Claudia Kern

 4 Sterne bei 366 Bewertungen
Autorin von Sturm, Verrat und weiteren Büchern.
Autorenbild von Claudia Kern (© Tschiponnique Skupin)

Lebenslauf von Claudia Kern

Claudia Kern wurde 1967 in Gummersbach geboren und arbeitet als Autorin und Englisch-Deutsch Übersetzerin für Bücher, Fernsehserien und Computerspiele.

Neue Bücher

Divided States of America

 (9)
Erscheint am 09.07.2020 als Taschenbuch bei Cross Cult.

Alle Bücher von Claudia Kern

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Sturm (ISBN: 9783442244201)

Sturm

 (65)
Erschienen am 07.07.2008
Cover des Buches Verrat (ISBN: 9783442244218)

Verrat

 (47)
Erschienen am 12.01.2009
Cover des Buches Rache (ISBN: 9783442244225)

Rache

 (30)
Erschienen am 10.08.2009
Cover des Buches Sissi - Die Vampirjägerin (ISBN: 9783833222542)

Sissi - Die Vampirjägerin

 (22)
Erschienen am 15.02.2011
Cover des Buches Die Nonne und der Tod (ISBN: 9783442378807)

Die Nonne und der Tod

 (18)
Erschienen am 21.01.2013
Cover des Buches Stalker - Shadow of Chernobyl (ISBN: 9783833213106)

Stalker - Shadow of Chernobyl

 (12)
Erschienen am 22.11.2008

Neue Rezensionen zu Claudia Kern

Neu

Rezension zu "Sturm" von Claudia Kern

Spannender Auftakt
Chris_86vor 9 Tagen

Aufmachung des Buches

Es handelt sich um ein typisches Taschenbuch aus dem Genre Fantasy. Bilder gibt es keine, allerdings findet man im Buchumschlag eine Karte des Landes, die bei der Orientierung hilft.

Inhalt

Ana, die Tochter des reichen Fürsten Somerstorm, feiert ihren 17. Geburtstag. Was als Fest begann endet in einem Blutbad – ihre Familie und alle anderen Gäste werden ermordet. Durch das beherzte Eingreifen ihres Leibwächters Jonan kann sie entkommen. Die zwei machen sich auf den Weg zu ihrem Verlobten nach Westfall, um Hilfe gegen die Angreifer zu erbitten. Verfolgt von den Nachtschatten ahnen sie nicht, dass die Eroberung der Festung nur der erste Schritt in ihrem Plan war. Und auch Jonan birgt ein düsteres Geheimnis…

Umsetzung

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Als zum Beispiel Jonan, Anas Leibwächter, in die Geschichte eingeführt wird, passiert dies mit nur einem Satz:

"Der Schatten ihres Leibwächters glitt über die Wände, lautlos und dunkel, so wie er." - Claudia Kern: Sturm (Der verwaiste Thron 1), Seite 20 Z.1f., 2008

Auch im Folgenden lernt man zuerst seinen Schatten und erst später Jonan selbst kennen. Anstatt alles zu beschreiben oder direkt zu benennen, wird vieles zuerst angedeutet. Als Leser erhält man immer wieder Eindrücke, die sich nach und nach zusammensetzen. Mir selbst gefällt diese Herangehensweise sehr gut.

Zur Fantasy gehört für mich ein mittelalterliches Umfeld dazu. Sprachlich wird es durch wenige Worte vermittelt, wenn die Herrschaften mit „Mefrouw“, „Minher“ oder „Melordd“ angesprochen werden. Durch den sparsamen Gebrauch solcher Begriffe wirkt die Sprache natürlich und nicht künstlich auf alt getrimmt.

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Man lernt Ana kennen, ebenso ihren kleinen Bruder Gerit, Anas Verlobten Rickard und dessen Freund Craymorus. Jede dieser Figuren hat eine wichtige Rolle in der Geschichte. Jede Figur kennt Fragmente aus der Geschichte, die sich aus den verschiedenen Blickwinkeln für den Leser als ein Großes zusammensetzt.

Die Figuren entwickeln sich im Verlauf der Geschichte, so wie sich jeder Mensch verändert. Oft beginnt dies mit kleinen Andeutungen oder kurzen Momenten, in denen eine charakterliche Eigenschaft aufblitzt. So kann der Leser bereits im Vorfeld erahnen, wohin die Reise geht, ohne sich dessen wirklich sicher zu sein. So ist der Magier und Gelehrte Craymorus von der Folter angewidert und fasziniert. Welche Seite obsiegt bleibt offen.

"Er spürte seinen Herzschlag in der Kehle. Ihm war nicht mehr übel. Etwas regte sich in ihm, etwas, das er noch nie gefühlt hatte. Wie ein Geschmack, süß und bitter zugleich, lag es auf seiner Zunge. Es schmeckte nach Blut, nach Macht, nach Größe. Es schmeckte nach mehr." - Claudia Kern: Sturm (Der verwaiste Thron 1), Seite 254 Z.1ff., 2008

Beim Lektorat wurde leider nicht immer aufgepasst. Es gibt etliche Fragen, die nicht mit einem Fragezeichen, sondern mit einem Punkt enden. Und auch der Diener Oso wird an einzelnen Stellen zu Oto.

Und hier die Kurzzusammenfassung

+ Spannend
+ Ansprechende Erzählweise
+ Interessante Charaktere, mit ganz eigenen Zielen
- Fehler bei Rechtschreibung und Zeichensetzung

Fazit

Die Lektüre hat sich gelohnt. Die verschiedenen Figuren sind interessant und jede hat ihre eigenen Ziele und Geheimnisse. Der Schreibstil der Autorin gefällt mir. Vieles wird angedeutet. Manche Vorahnung wird bestätigt, bei anderen Ereignissen erkennt man erst hinterher, dass es schon vorher Anzeichen gab. Auch auf eine schwarz-weiß Sicht wird verzichtet. Menschen und Nachschatten sind sich ähnlicher, als man zuerst vermuten mag. Und beide haben ihre Stärken und Schwächen.

Kommentieren0
0
Teilen
S

Rezension zu "Divided States of America" von Claudia Kern

Leider nicht Fiktion
Sternenstaeubchenvor 11 Tagen

Uff, wenn man die offensichtlichen Parallelen bedenkt, ist „Divided States of America“ harter Tobak:

Nach dem brutalen Wahlkampf eines ehemaligen TV-Stars wird er tatsächlich Präsident der USA. Schnell zeigt sich, dass das Amt ihn hoffnungslos überfordert und nicht zuletzt der seit dem Wahlkampf angeschlagene Tonfall, der mit seinen populistischen Zielen klar auf den rechten Rand der Wählerschaft zielte, das Land spaltet. Er erlässt Gesetze im „headless chicken mode“, Diskriminierungen sind an der Tagesordnung, nun aber auch „geadelt“ (wenn’s der Präsident sagt bzw. gar ein Gesetz erlässt…), die Situation wird von Tag zu Tag kritischer, zwar spielen einige Bundesstaaten nicht mit, doch alles steuert auf eine Katastrophe zu – und die passiert dann auch: Ausgerechnet am Unabhängigkeitstag werden tausende Menschen mit einer biochemischen Waffe getötet. Doch das ist quasi erst der Beginn der Katastrophe, denn in der Folge zerbricht nicht nur der amerikanische Traum …

Gedacht war der Roman vermutlich als Dystopie oder „nur“ Gedankenspiel – doch die Realität hat uns leider eingeholt und damit hat die Geschichte aber auch ein wenig von ihrem „Kristallkugelcharme“ verloren. Mit der Figur des Präsidenten Johnson bedient sich Kern an diversen nur allzu realen Vorbildern – und hätte vermutlich selbst nicht gefürchtet, in so vielen ihrer Aussagen so verstörend korrekte Prognosen zu treffen. Dabei überspitzt sie manche Charakterzüge des wohl wahrscheinlichsten Vorbilds Trump, manche Aspekte bleiben unbeleuchtet (etwa die Reaktion der sogenannten „Staatengemeinschaft“). Erzählt wird die Geschichte schnell, leicht lesbar und aus verschiedenen Perspektiven, die letztlich zusammenlaufen. Übertragen ließen sich die angesprochenen Themen (Nationalismus und egozentrische Figuren an der Staatsspitze) sicher auch auf andere Länder, doch nur wenige hätten auf die Welt vermutlich so gravierende Auswirkungen. Bis vor nicht allzu langer Zeit hätte man noch sagen können, die Handlung sei zu konstruiert, doch diesen Kritikpunkt darf man nach den letzten Ereignissen in den USA wohl runterschlucken. Wer sich für Politik interessiert, von der Betrachtung der Realität noch nicht genug hat, eine Ahnung haben möchte, wie es noch weitergehen könnte und das in nicht zu schwer verdaulicher Kost lesen möchte, der sollte einen Blick wagen. Stabile 3 bis 4 Sterne, fürs Aufrunden fehlte aber der sprachliche Pfiff.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "WarCraft. Der Lord der Clans. (Bd. 2)" von Claudia Kern

Die Vorgeschichte von Thrall
Jenny_Colditzvor einem Jahr

Thrall ist wohl mit einer der bekanntesten unter den Orks. Er ist nicht blutrünstig und gewalttätig. Er ist viel mehr großherzig und offen, aber natürlich kämpft er für das was ihm wichtig ist. Er setzt sich für sein Volk ein. Möchte es vor der totalen Unterwerfung und Ausrottung beschützen. Wie es dazu kommt wird in diesem Buch Bildreich beschrieben. Von seiner Gefangenschaft, der Auflehnung und Freundschaft ist die Rede. Und gerade diese Freundschaft zu einem Volk welches seins doch so sehr hasst und unterdrückt ist besonders. Aber ohne all dies, diesen Verlust und Schmerz, wäre Thrall nicht zu dem geworden der er heute ist. Er führt das Erbe seiner Eltern weiter und diese können wahrlich stolz auf ihren Sohn sein.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Und wo ist dein Herz zuhause?" von Anne Kröber (Bewerbung bis 21. Dezember)
- Leserunde zu "Miep & Moppe" von Stine Oliver (Bewerbung bis 26. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.    
867 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Claudia Kern wurde am 31. Dezember 1967 in Gummersbach (Deutschland) geboren.

Claudia Kern im Netz:

Community-Statistik

in 394 Bibliotheken

auf 64 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks