Claudia Kern Das Schwert und die Lämmer

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Schwert und die Lämmer“ von Claudia Kern

Das überwältigende Gemälde einer beinahe vergessenen Epoche

Im Jahre 1212 taucht ein junger Schafhirte vor dem Kölner Dom auf und ruft die Armen und die Kinder zur Befreiung des Heiligen Landes auf. Tausende schließen sich ihm an, darunter auch Madlen, eine in Ungnade gefallene Magd, die ihre beiden Söhne nicht alleine ziehen lassen will. Ständig dem Hungertod nahe führt der Kreuzzug der Kinder quer durch Deutschland. Unzählige Gefahren und Intrigen sind zu überstehen, aber Madlen hält zu ihren Söhnen. Doch in den Alpen wird sie von ihnen getrennt. Wie weit kann Madlen gehen, um ihre Söhne wiederzusehen?

Fazit: Ein farbenprächtiger Roman über einen charismatischen Jungen, dem es gelang, Anfang des 13. Jahrhunderts tausende von Menschen zu einem Kreuzzug zu bewegen und dies alles erzählt aus Sicht einer jungen Magd.

— Bellexr

Stöbern in Historische Romane

Das Gold der Raben

Eine kurzweilige Lektüre.

Margrith

Das Haus der Granatäpfel

schwere Kost in einer wunderschöne Geschichte verpackt

Inge78

Die Schwester des Tänzers

Schönes Buch

brauneye29

Der Reisende

Deutschland November 1938 --ein eindrückliches und beklemmendes Dokument aus einer Zeit, die gerade mal 80 jahre her ist ... Unbedingt Lesen

makama

Die Salzpiratin

Schöner kurzweiliger historischer Roman mit einer spannenden Handlung und einer sehr sympathischen starken Protagonistin

Hermione27

Matthew Corbett und die Hexe von Fount Royal - Band 2

Sehr spannend, sehr genial :D

Yolande

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Challenge Historische Romane 2016

    Buecherwurm1973

    Hallo Freunde der Historischen Romane! Unsere Challenge findet auch im Jahre 2016 statt. Mit neuen Kategorien und neuen Regeln. In diesem Jahr müssen  20 Bücher gelesen werden. Es gibt noch ein paar andere Änderungen. Am Ende des Jahres wird ein Bücherpaket verlost. Es gelten folgende Regeln: Ablauf:  Du kannst dich unten mit einem Kommentar anmelden. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, in dem ihr euere Rezensionen sammelt. Ich werde daraufhin eine Teilnehmerliste führen. Dann habe ich einen Überblick. 15 Bücher müssen rezensiert werden. 5 dürfen mit einem Leserkommentar bewertet werden. Es zählen nur rezensierte Bücher oder die 5 mit Leserkommentar. Auch dieses Jahr wird es  wieder Kategorien geben. Ich gebe euch 8 Kategorien und ihr müsst daraus die Hälfte lesen. Den Rest dürft ihr frei wählen. In jeder Kategorie max. 2 Bücher. Zeitspanne: 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2016 Mindestzahl Bücher:  20 Bücher müssen gelesen werden. Du kannst jederzeit einsteigen oder dich wieder abmelden. Du verpflichtest dich nicht fix. Die Challenge soll Spass machen! KATEGORIEN Historische Auswanderer-Romane: Auf vielfachen Wunsch wurden Siedler-Romane gewünscht. Ich habe den Begriff "Historische Auswanderer Romane" gefunden. Kaiserreiche /Königsreiche: Alle Romane über die Kaiser- und Königsreiche der Vergangenheit sind hier gefragt. Es gibt genügend Auswahl.  Mittelalter: bezeichnet in der europäischen Geschichte die Epoche zwischen dem Ende der Antike und dem Beginn der Neuzeit (ca. 6. bis 15. Jahrhundert) Historische Personen: Keine Biografien. Sondern fiktionale Romane über historische Personen. Z.B. Tanja Langer, die ein Buch über Heinrich Kleists Selbstmord geschrieben hat. Historische Krimis: Kriminalromane bis zirka zum 2. Weltkrieg. Danach sind es für mich keine Historische Krimis mehr. 1. und 2. Weltkrieg: Romane, die sich im Umfeld der beiden Weltkriege bewegen. Historische Ereignisse: Romane, die sich im Umfeld von Historischen Ereignissen spielen. Zum Beispiel Russische Revolution, Französische Revolution, Franco-Ära etc... Glauben: Es gibt unzählige Romane über die Katholische Kirche (Papst), die Reformation und andere Glaubenskriege. 10 Bücher aus diesen Kategorien müssen gelesen werden. Ich freue mich auf zahlreiche Teilnehmer und einen regen Austausch! Teilnehmerliste: Gesamt: anne_lay   20/20anushka    20/20 ban-aislingeach    8/20 Bellis-Perennis  90/20 Buchraettin    20/20ChattysBuecherblog  22/20Curin    2/20 DieBerta       0/20 engineerwife    27/20Filzblume   16/20 Finesty22   0/20 Floh      41/20 Fornika  21/20Ginevra    20/20 histeriker   21/20Insider2199  6/20 JuliB      7/20 Kirschbluetensommer    20/20 LadySamira091062      1/20Lese_gerne  15/20 leseratteneu    0/20 LibriHolly     5/20mabuerle   42/20 PMelittaM    20/20 Pucki60      15/20 Rissa    2/20 robberta        3/20 specialang   3/20 sursulapitschi     20/20Sternenstaubfee   36/20Svanvithe    0/20 tiggger  2/20Traubenbaer 4/20 werderaner  14/20 Historische Auswanderer-Romane: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  1/2 Ginevra  0/2 histeriker    0/2 Insider2199 2/2 JuliB       2/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne  2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM   1/2 Pucki60    2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi     2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2Kaiserreiche / Königreiche: anne_lay 1/2anushka    2/2 ban-aislingeach   2/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199   0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      1/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle  2/2 PMelittaM  2/2 Pucki60     1 /2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee    0/2Svanvithe    0/2tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  2/2 Mittelalter: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2Insider2199 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly    1/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60     1/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  2/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Historische Personen: anne_lay 2/2anushka    2/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni   2/2 Buchraettin   2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife   2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM   2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe     0/2 tiggger  4/2Traubenbaer 1/2 werderaner  0/2 Historische Krimis: anne_lay 2/2anushka   1/2 ban-aislingeach    1/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2Ginevra  2/2 histeriker    2/2 Insider2199 0/2 JuliB      2/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 2/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    1/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2tiggger  0/2Trauenbenbaer 0/2 werderaner  2/2 1. und 2. Weltkrieg: anne_lay 0/2anushka    2/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perennis   2/2 Buchraettin    1/2 ChattysBuecherblog  0/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    2/2 Filzblume   2/2 Finesty22   0/2 Floh       2/2 Fornika  2/2 Ginevra  0/2histeriker    2/2Insider2199 1/2 JuliB       1/2 Kirschbluetensommer     0/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 0/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      2/2Sternenstaubfee   2/2Svanvithe   0/2 tiggger  1/2Traubenbaer 0/2 werderaner  1/2 Historische Ereignisse: anne_lay   2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    0/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    2/2 ChattysBuecherblog 2/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    1/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  1/2 Ginevra 1/2 histeriker    0/2 Insider2199 1/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     1/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne 1/2leseratteneu    0/2 LibriHolly     0/2mabuerle  2/2 PMelittaM    2/2 Pucki60      2/2 Rissa    1/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      1/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe   0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 1/2 werderaner  1/2 Glauben: anne_lay 2/2anushka    0/2 ban-aislingeach    2/2 Bellis-Perenni  2/2 Buchraettin    0/2 ChattysBuecherblog 1/2 Curin     0/2 DieBerta       0/2 engineerwife    0/2 Filzblume   1/2 Finesty22   0/2 Floh      2/2 Fornika  0/2 Ginevra  2/2 histeriker    0/2 Insider 21099 0/2 JuliB       0/2 Kirschbluetensommer     2/2 LadySamira091062      0/2 Lese_gerne   1/2 leseratteneu    0/2 LibriHolly     1/2mabuerle   2/2 PMelittaM    1/2 Pucki60      0/2 Rissa    0/2 robberta        0/2 specialang    0/2 sursulapitschi      0/2Sternenstaubfee   0/2Svanvithe    0/2 tiggger  0/2Traubenbaer 0/2 werderaner  0/2

    Mehr
    • 779
  • Rezension zu "Das Schwert und die Lämmer" von Claudia Kern

    Das Schwert und die Lämmer

    Fantasie_und_Träumerei

    19. March 2012 um 11:49

    KLAPPENTEXT: Das überwältigende Gemälde einer beinahe vergessenen Epoche Im Jahre 1212 taucht ein junger Schafhirte vor dem Kölner Dom auf und ruft die Armen und die Kinder zur Befreiung des Heiligen Landes auf. Tausende schließen sich ihm an, darunter auch Madlen, eine in Ungnade gefallene Magd, die ihre beiden Söhne nicht alleine ziehen lassen will. Ständig dem Hungertod nahe führt der Kreuzzug der Kinder quer durch Deutschland. Unzählige Gefahren und Intrigen sind zu überstehen, aber Madlen hält zu ihren Söhnen. Doch in den Alpen wird sie von ihnen getrennt. Wie weit kann Madlen gehen, um ihre Söhne wiederzusehen? ZUM AUTOR: (Quelle: blanvalet) Claudia Kern ist Mitbegründerin des Science-Fiction-Magazins "Space View", das sie mehrere Jahre als Chefredakteurin betreute und für das sie auch heute noch eine regelmäßige Kolumne schreibt. 1999 war sie als Serienredakteurin für ProSieben tätig und zog danach als hauptberufliche Autorin zurück nach Bonn. Claudia Kern hat einige Sachbücher zu Fernsehserien verfasst, schreibt Film- und TV-Kritiken und entwirft Stories und Dialoge für Computerspiele. Inzwischen lebt und arbeitet Claudia Kern in Berlin. EIGENE MEINUNG: „Kreuzzüge“ ein Thema, das im Genre der historischen Romane sehr häufig aufgegriffen und schon in vielen Facetten verarbeitet wurde. Auch ich habe schon einiges darüber gelesen. Um so mehr freue ich mich, dass Claudia Kern diese dunkle Seite des Mittelalters aufgreift und auf ihre Weise in Schriftform verarbeitet: Spannend, schonungslos, authentisch. Sie lässt ihre Protagonisten an einem Kreuzzug teilnehmen, der bereits sehr stark in Vergessenheit geraten ist und nur in wenigen historischen Romanen aufgegriffen wird. Sie schreibt über den sogenannten Kinderkreuzzug, der 1212 unter der Leitung eines visionären jungen Mannes beginnt und Tausende Menschen, darunter etliche Kinder und Jugendliche, mitreißt, in der Hoffnung ihrem Gott einen Gefallen tun zu können um sich damit den Platz im Himmel zu sichern. Besonders an diesem Kreuzzug ist, dass es fast ausschließlich einfache Menschen, vorrangig Knechte, Mägde und andere Bedienstete sind und keine ausgebildeten Ritter, die dem Ruf ins heilige Land folgen. Unter ihnen ist auch Madlen, eine einfache Magd am Hofe eines reichen Herren. Eigentlich landet sie nur zufällig unter den Kreuzfahrern, denn geplant ist eine Pilgerreise. Doch auch diese unternimmt sie aus unlauteren Mitteln: sie will in Köln ihre beiden Söhne, die dort in der Lehre sind, wieder treffen. Obwohl es ihr vom Burgherren verboten wird, macht sie sich mit auf die Reise. In Köln angelangt gerät sie in arge Schwierigkeiten. Doch sie bekommt die Chance auf einen Ausweg: sollte sie sich Nicolaus und seinem Kreuzzug anschließen, wird man ihr nicht nur alle weltlichen Schandtaten absprechen, sie hat dadurch auch die Möglichkeit sich von ihren Schulden rein zu waschen und nach dem Tod an Gottes Seite zu gelangen. Anführer des Kreuzzugs ist Nicolaus. Ein junger Mann, der von einem Engel Anweisungen bekommt, all die Menschen ins Heilige Land zu führen und dort Gottes Sohn zu rächen. Dank seiner Redekunst und der Hoffnung all der, zum größten Teil sehr armen Menschen, kann er eine große Masse dazu bringen ihm zu folgen. Doch kaum einer von ihnen kann einschätzen, welche Folgen es haben wird so eine Menschenmasse zu versammeln, geschweige denn was Fanatismus ausrichten kann. Schon seit längerem habe ich Claudia Kerns Fantasy Roman „Sturm“ in meinem Regal stehen, den ich bisher aber noch nicht gelesen habe. Ein Fehler, wie ich sehr wohl seit „Das Schwert und die Lämmer“ weiß, denn die Autorin schreibt spannend, bildlich und weiß mit ihrer Art zu begeistern. Sie schreibt nicht nur einen historischen Roman, sondern eine Geschichte über den Charakter der Menschen und wie dieser sich verändern kann, bzw. wie Intolerant Menschen gegenüber anderen Menschen sein können. An manchen Stellen ist die Geschichte so spannend und authentisch, dass ich den Atem angehalten habe. Das liegt meiner Meinung nach vor allem daran, dass Claudia Kern sehr ehrlich schreibt. Nichts wird beschönigt. Die Kirche und ihre Mittelsmänner werden in ihrer, zur damaligen Zeit üblichen, Grausamkeit dargestellt, die kein Mitleid mit armen Seelen hat und gierig ist, wie kaum etwas anderes. Unterstrichen wird dies mit dem fanatischen Nicolaus, der im Grunde Toleranz predigt und dann doch wieder nur sein Ziel verfolgt, ohne Rücksicht auf Menschenleben oder „Anderssein“. Ich habe Gänsehaut bekommen, bei seinen Reden, mit denen er so viele Menschen in seinen Bann gezogen hat, ohne dass diese auch nur den Hauch einer Ahnung haben in welches Verderben sie rennen. FAZIT: Ich will nicht zu viel verraten, kann aber sagen, dass es sich wirklich lohnt dieses Buch zu lesen, das nicht nur mit einer tollen Optik, sondern auch mit sehr spannendem Inhalt und tollen Charakteren begeistert. Der nicht nur unterhält, sondern den Leser auch zum mit- und nachdenken anregt. Schockierend, spannend und unterhaltsam zugleich. Fesselnd und erschreckend authentisch. Das ist „Das Schwert und die Lämmer“, ein historischer Roman, der mich sehr begeistert hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Schwert und die Lämmer" von Claudia Kern

    Das Schwert und die Lämmer

    Bellexr

    07. February 2012 um 11:04

    „… und das Meer wird sich in Genua teilen …“ . Madlen lebt als Magd auf Burg Drachenfels in Königswinter. Ihr Mann und ihre beiden Töchter sind gestorben, ihre beiden Jungen gehen in Köln in die Lehre. Als Madlen sich einer Pilgerfahrt nach Köln anschließen darf, trifft sie dort auf ihre Söhne und auf den charismatischen jungen Nikolaus, der zu einem friedlichen Kreuzzug nach Jerusalem aufruft. Madlen und ihre Söhne folgen seinem Ruf und begeben sich im Frühsommer 1212 auf den Kinderkreuzzug. Ihnen folgen mehrere tausend Menschen ebenfalls den Visionen von Nicolaus, was dem Papst schon bald nicht mehr verborgen bleibt. . Ihr Weg führt sie anfangs immer am Rhein entlang und die Menschen in den Dörfern und Städten unterstützen die Kreuzzügler mit Lebensmitteln und Kleidung. Hauptsächlich Arme und Kinder nehmen an dem Kinderkreuzzug teil und diese müssen nun nach Jahren der Entehrungen endlich nicht mehr hungern, sind glücklich und lauschen gebannt den Worten von Nicolaus. Doch je weiter sie kommen, umso mehr lässt die Mildtätigkeit der Bürger nach, die Stimmung unter den Teilnehmern des Kreuzzuges wird immer schlechter. Schon bald wird keine Rücksicht mehr auf Einzelschicksale genommen, Diebstahl und Verrat tritt immer mehr hervor, die Macht von Nikolaus scheint zu schwinden. . Allein schon durch den Verlauf des Kinderkreuzzuges gestaltet sich die Geschichte sehr abwechslungsreich und unterhaltsam. Zum Ende hin wird sie sogar richtig spannend und bleibt auch zum Schluss – auch wenn natürlich öfter der Zufall zur Hilfe genommen wird – durchweg nachvollziehbar und überzeugend. . Bildhaft, anschaulich, farbenprächtig und durchaus realistisch beschreibt Claudia Kern den Kinderkreuzzug aus Sicht von Madlen, die sich anfangs im Gefolge von Nikolaus aufhält. So lernt man zum einen sehr gut den charismatischen, so seltsam entrückt erscheinenden Jungen kennen, dem es scheinbar mühelos gelingt, Tausende von seiner Berufung zu überzeugen. Zum anderen erhält man eine Vorstellung über all die Gefahren, den Hunger und den Krankheiten, denen sich die Kinder und die Armen auf ihrer Reise Richtung Jerusalem aussetzen, die sie vom Rheinland weiter nach Straßburg bis hinauf zum Brenner-Pass nach Genua führt. Und selbst hier soll das Abenteuer von Madlen noch nicht beendet sein. . Ihre Protagonistin ist anfangs eine schüchterne junge Frau, die es gewohnt ist, den hohen Herren zu dienen. Im Verlauf der Geschichte entwickelt sich Madlen jedoch langsam zu einer durchaus selbständig agierenden und denkenden Frau, die auch öfter einmal etwas in Zweifel zieht. Unerschütterlich ist sie jedoch in ihrem Glauben an Gott und auch an Nikolaus. Madlen ist von seinen Visionen überzeugt und hat nur ein Ziel, Jerusalem vor den Heiden zu befreien. Überhaupt geht Claudia Kern stark auf die damals herrschende Angst vor Gott und dem unerschütterlichen Glauben der Menschen an ihn ein. Dies beschreibt sie durchweg sehr überzeugend und so sind auch einige Handlungen der Akteure aus dieser Sicht durchaus nachvollziehbarbeschrieben. . Fazit: Ein farbenprächtiger Roman über einen charismatischen Jungen, dem es gelang, Anfang des 13. Jahrhunderts tausende von Menschen zu einem Kreuzzug zu bewegen und dies alles erzählt aus Sicht einer jungen Magd.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks