Claudia Kern , Jeff Grubb Warcraft. Der letzte Wächter

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 23 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(8)
(10)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warcraft. Der letzte Wächter“ von Claudia Kern

Die Weisen der Kirin Tor, eine Gemeinschaft einflussreicher Gelehrter und Zauberer, möchten zu gerne wissen, was der Wächter im Turm von Karazhan an Weisheiten, Magie und Geheimnissen verborgen hält. Als sie endlich die Erlaubnis erhalten, einen Schüler zu ihm zu senden, wählen sie den jungen Khadgar aus. Mit zahlreichen Aufträgen wird er auf seine Mission geschickt, im Turm dem Zauberer Medivh zu begegnen <nobr>--</nobr> einem Magier, über den überraschend wenig bekannt ist, was die Ehrfurcht, die die Weisen der Kirin Tor vor ihm besitzen, nur noch rätselhafter für Khadgar macht. Der Magier findet Gefallen an seinem jungen Schüler und nimmt ihn in seine Obhut. Doch schon bald muss Khadgar feststellen, dass Medivh ein gespaltenes Dasein führt <nobr>--</nobr> und dass sein Kampf um sich selbst die Zukunft aller Lebewesen in der Welt von Azeroth vernichten kann. <p> Aus dem Genre der Fantasy-Literatur gehören die <i>Warcraft</i>-Romane normalerweise zum gehobeneren Standard. Die in sich abgeschlossenen Abenteuer der verschiedensten Protagonisten sind meist gut durchdacht, weisen stets einen klaren und leicht nachvollziehbaren roten Faden auf und werden doch vom jeweiligen Autor meist so geschickt formuliert, dass beim Lesen nie Langeweile aufkommt. All das trifft auch auf den vorliegenden Roman von Jeff Grubb zu. Der Genre-Veteran, der es dank seiner Rollenspiel-Romane gewohnt ist, klare Linien gekonnt zu verklausulieren und so interessanter zu machen, hat mit <i><nobr>Warcraft - Der</nobr> letzte Wächter</i> einen der besten Romane geschrieben, den man aus dieser Reihe bislang zu lesen bekam. Gerade die Beschreibung des Charakters Medivh, der <nobr>--</nobr> so viel sei verraten <nobr>--</nobr> nicht nur der ist, als der er sich vorstellt, ist hervorragend gelungen und gibt dem Leser das Gefühl dieser unerträglichen Neugier auf die Handlung der nächsten Seite. <p> Es gibt kaum einen Roman aus der <i>Warcraft</i>-Reihe, der sich nicht für einen Einstieg eignen würde. <i>Der letzte Wächter</i> ist dafür ebenso gut, wenn nicht gar besser als seine Vorgänger geeignet. Jeff Grubb hat hier einen hervorragenden Fantasy-Roman abgeliefert, an dem Freunde des Genres sehr viel Freude haben werden. <nobr><i>--Mike Hillenbrand</i></nobr>
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks