Claudia Koppe

 4.2 Sterne bei 10 Bewertungen
Autorenbild von Claudia Koppe (©Claudia Koppe)

Lebenslauf von Claudia Koppe

Zettel und Stift waren von frühster Jugend ihre Begleiter. Im Alter von zwölf Jahren entdeckte Claudia Koppe ihre Leidenschaft für das Schreiben. Mit Worten jonglieren, spielen und ausdrücken war eine wunderbare neue Welt. So erschien es nicht verwunderlich, dass ihr beruflicher Weg bei der Lokalzeitung begann und sie zu den verschiedensten Medien führte. Immer mit einem Gedanken im Hinterkopf: Geschichten erzählen. Während und nach dem Studium der Medienwissenschaft verfolgte sie in unterschiedlichsten Zeitungsprojekten, beim Lokalfernsehen und danach in diversen Fernsehformaten zahlreicher deutscher Sender genau dieses Ziel. Zwischen Bildschnitten und Musikauswahl kam so manches Mal die Leidenschaft des Schreibens dabei zu kurz. Die wunderbare Welt des Internets ermöglicht jedoch, auch jedem Schreiberherz seine Befriedigung zu geben. Unterschiedliche Texte und Werke entstanden. Die Liste ist klein - zum Anfang. Genau wie im Alter von zwölf Jahren, als alles mit einem Gedicht begann.

Neue Rezensionen zu Claudia Koppe

Neu

Rezension zu "Die Prophezeiung der Wächter" von Claudia Koppe

Wunderbar spannender Krimi...
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren


Über das Buch:
Bella möchte sich nun endlich ihren Traum vom eigenen Buch erfüllen und für dieses Ziel zieht es Bella wieder nach Irland. Vor drei Jahren war sie schon einmal dort und lernte dort Scott kennen, mit dem sie seither befreundet ist.
Sie hat Ihre Entscheidung getroffen und beginnt Ihre Reise nach Irland. Doch dort angekommen, kommt alles anders als erwartet...

Krimi, Mythen, Legenden, Liebe und Sehnsucht...

"Doch nun stand er vor einem leblosen Körper, der senkrecht in zwei Teile geteilt war. Der Kopf lag daneben, die Oberarme durchbohrt und mit einem Seil hindurch waren die Arme wohl einst zusammengebunden."
Seite 50

Meine persönliche Meinung:

Claudia Koppe nimmt den Leser durch Bella auf eine wunderbare und spannende Reise mit. Eine Reise nach Irland, wo sich Bella ihren Traum vom eigenen Buch verwirklichen möchte. Doch in Irland angekommen kommt alles anders als erwartet.

Der Schreibstil von Claudia Koppe ist spannend, leicht und flüssig zu lesen. Einige "Schreibfehler", welche am Anfang des Buches erscheinen, sind für mich persönlich nicht so schlimm. Lektorat bitte grüßen lassen ;)
Da dieses Buch das erste Werk von Claudia Koppe ist, "bewerte" ich nicht so streng wie bei manch anderen "Star"- Autoren wo auch immer wieder mal Schreibfehler und Co vorkommen.

Ehrlich gesagt, merkte ich sofort das Claudia Koppe beim Schreiben, total in die Geschichte eingetaucht war, um es zu schreiben.

Der Handlungsaufbau der Geschichte ist ihr sehr gut gelungen und auch die Perspektivenwechsel konnte ich prima folgen.

Sowohl die Orte und Plätze, wie Charaktere und Mythen wurden realistisch beschrieben. Die Mischung aus Krimi, Spannung, "Ritualmorde", Mythen und Legenden, gemischt mit einer beginnenden Liebe und Sehnsucht, finde ich einfach hervorragend.

Normalerweise lese ich ein Buch von über 380 Seiten in zwei Tagen durch, aber dieses Mal war es nicht so. Warum? Nicht weil es eventuell zu langatmig war. Nein, im Gegenteil, ich musste zwingen das Buch aus der Hand zu legen, da ich über das Gelesene nachdenken musste, weil ich ja hier einfach mit rätseln musste, wer den der Täter ist und wer ein Verräter.

Mein Fazit:

Ein wunderbar spannender Krimi, gemischt mit Mythen und Legenden, einem Touch Politik sowie eine Sehnsucht und Liebe. Eine Geschichte die zum mit rätseln verführt. Ich empfinde dieses Buch als absolut lesenswert und daher gibt es von mir 5 Sterne

Kommt mit Bella auf die spannende Reise nach Irland mit....

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Prophezeiung der Wächter" von Claudia Koppe

Mystische kriminelle Unterhaltung mit kristerene Gefühlen
widder1987vor 3 Jahren

Klappentext: Eine Moorleiche. Ein Buch. Eine Journalistin.   Eigentlich wollte Bella Bertani endlich ihren Traum verwirklichen und ihr erstes Buch schreiben. Doch auf ihrer Irlandreise gerät sie in einen Strudel aus Mord, Verschwörung und irischen Mythen. Wie von Geisterhand geführt, rutscht die 32-jährige immer tiefer in die Polizeiermittlungen ihrer alten Liebelei Scott O´Mara. Unheimliche Träume quälen sie. Ryan McCormick quält ihr Herz. Bella riskiert ihr Leben. Oder ist ihr Leben gar nicht das, wofür sie es bisher immer gehalten hat?

Fazit: Claudia Koppe erster (Kriminal)Roman 'Die Prophezeiung der Wächter' entführt den Leser im das mystische und sagenumwundene Irland gepaart mit einer Liebesstory wie eine Familiengeheimnis.

Es gibt mit einen zerstückelten Politikerleiche im Moor und drei Symbole daneben wie den Entschluss einer (nicht) Amerikanerin eine Buch über die 'grüne Insel Europas' zuschreiben und deren Recherche im Land ihrer Traume zu machen. Auf Bella und Scott erleben sechs emotionale wie arbeitsreiche Monate, in der es eine Serienkiller zustellen gilt, neue Blickwinkel auf die Vergangenheit zu verarbeiten und durch den Zauber einer felsigen, grauen und Mythen umsponnen Landschaft in (nord)östlichen Teil des Atlantiks zu verlieben geht.

Durch lebhafte wie bildreiche Beschreibungen der Schauplätze, authentische Charakterisierung der Handlungspersonen und tiefgrüngiger Themenumsetzung erhält der Leser eine gut recherchierte Leseunterhaltung, welche von der Autorin in klaren Wortwahl und etwas holprigen Schreibstil verfasst ist und durch eine unübersichtliche Seitenlayouts wie massigen Rechtschreib- und Grammatikfehler übersäte Textkomplett weckt auch keine packendes und fesselndes Lesevergnügen. Auch die Story aus mehreren Blickwinkel betrachtend macht den nicht durchschauenden und etwas verwirrenden Handlungsverlauf des kriminellen Liebesroman nicht wirklich spannungsgeladen.

Mit knapp 380 Seiten ist diese Schriftstellerwerk eine Hermache an die irischen Sagen wie Legenden und  den Guten und Bösen im Menschen, welches von Claudia Koppe auf einerseits als verfilmungsreife Lovestory verbunden mit Einblicken ins Autorensein und anderseits eine verschwörerischen 'Märchenstunde' der harten Art präsentiert...3,0 Sterne

Kommentare: 1
13
Teilen
I

Rezension zu "Die Prophezeiung der Wächter" von Claudia Koppe

Eine geheimnisvolle Story in toller Landschaft ;-)
Ivonne_Gerhardvor 3 Jahren

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es lies sich sehr flüssig und schlüssig lesen,.. Die Geschichte bringt uns an einen wundervollen Ort in Irland , wo die angehende Autorin Bella versucht ihre Träume zu enträtseln und endlich ihr Buch zu schreiben ,... Gemeinsam mit ihrem alten Freund Scott, der Polizist und dem Reporter Ryan reisen wir immer tiefer in eine geheimnisvolle Geschichte , einer Spurensuche eines Mordfalles und einer Enthüllung einer Prophezeihung ;-) Die Geschichte ist wirklich sehr gut durchdacht, bildlich toll dargestellt und man kann jedem der Personen gedanklich folgen,.. Irland, das Land der Mythen und Magie ;-)

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Die Prophezeiung der Wächter (ISBN:undefined)
Hallo zusammen!
Ich nutzte den Start des neuen Jahres und möchte eine Leserunde, meines kürzlich veröffentlichten Buches starten!

Du liebst Irland? Du stehst auf Thriller, Spannung und Mystik? Dann ist "Die Prophezeiung der Wächter" ein absolutes Muss:


Darum geht es:
"Eine Moorleiche. Ein Buch. Eine Journalistin.
 
Eigentlich wollte Bella Bertani endlich ihren Traum verwirklichen und ihr erstes Buch schreiben. Doch auf ihrer Irlandreise gerät sie in einen Strudel aus Mord, Verschwörung und irischen Mythen. Wie von Geisterhand geführt, rutscht die 32-jährige immer tiefer in die Polizeiermittlungen ihrer alten Liebelei Scott O´Mara. Unheimliche Träume quälen sie. Ryan McCormick quält ihr Herz. Bella riskiert ihr Leben. Oder ist ihr Leben gar nicht das, wofür sie es bisher immer gehalten hat?"


Ich verlose 10 Freiexemplare, Bewerbungsschluss ist Sonntag, der 22.01.2017. Bei mehreren Anwärtern werden die kreativsten Antworten auf folgende Antwort belohnt:



Warum sollte jeder einmal nach Irland reisen?


Ich werde dann die Bücher direkt am Montag  verschicken, sodass frühzeitig mit der Diskussion begonnen werden kann. Wer das Buch schon gekauft hat, oder kein Freiexemplar mehr bekommt, es aber dennoch erstehen will, kann selbstverständlich auch mitmachen!  

Ich jedenfalls freue mich auf viele interessante Beiträge, Einblicke und Gedanken rund um meinen Debütroman.

Liebste Grüße

Claudia Koppe
140 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Claudia Koppe im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks