Claudia Lietha

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 22 Rezensionen
(15)
(5)
(2)
(1)
(0)

Lebenslauf von Claudia Lietha

Claudia Lietha wurde 1978 in einer Musikerfamilie in der Nähe von Zug geboren, wo sie zusammen mit ihrer jüngeren Schwester und ihren Eltern die ersten sieben Lebensjahre verbrachte. Anschließend zog die Familie in die Nähe von Bern, wo sie die restliche Kindheit und ihre Jugend verlebte. Seit ihrer Kindheit hat Claudia Lietha davon geträumt, später einmal Autorin zu werden, und bereits damals viele Texte verfasst, in der Absicht, als Erwachsene richtige Bücher veröffentlichen zu können. Mit 15 Jahren machte ihr jedoch das Schicksal jäh einen Strich durch die Rechnung: Durch einen Zeckenstich erkrankte sie 1994 an einer schweren Borreliose. Da diese Infektion damals noch kaum bekannt war und es keine richtigen Behandlungsmöglichkeiten gab, blieb sie in der Folge viele weitere Jahre schwer krank, musste zeitweise auch die Schule aufgeben und schloss dann mit einer Verspätung von sieben Jahren das Abitur ab. Ihre Familie, Freunde sowie Glaube und Hoffnung haben Claudia Lietha in diesen Jahren die schlimmen Ereignisse überleben lassen. Nach dem Abitur studierte sie Kunstgeschichte, Philosophie und Psychologie in Basel, war jedoch immer noch chronisch krank, was die Ausbildung sehr erschwerte. Erst nach dem Studium taten sich unerwartet neue Türen auf, als sie nach üüber 16 Jahren Krankheit auf neue Behandlungsmöglichkeiten der Borreliose stieß und einen Arzt fand, der bereit war, sie zu behandeln. Durch die unerwartet wiederhergestellte Gesundheit ergaben sich neue Möglichkeiten. Sie schaffte es, ihren Kindheitstraum zu verwirklichen und als Kinderbuchautorin zu arbeiten. Ein erstes Kinderbuch – “Snip und die Suche nach den magischen Schlüsseln“– wurde im Sommer 2011 von einem deutschen Kinderbuchverlag veröffentlicht und im darauf folgenden Herbst vom Schweizer Kinder- und Jugendliteraturverein ABRAXAS mit der ABRAXAS-Leseperle zu den besten Kinderbuchneuerscheinungen 2011 gewählt. Daraufhin wurde Claudia Lietha vom Schweizer Brunnen Verlag unter Vertrag genommen – ursprünglich für ein neues Kinderbuchprojekt –, dann kam aber im persönlichen Gespräch mit dem Verleger die Idee auf, üüber ihre Borreliosegeschichte zu schreiben. Ein Buch, um einen Beitrag zur Krankheitsaufklärung zu leisten – ganz besonders im Wissen darum, dass die Neuerkrankungsraten der Zeckenkrankheiten gerade in den letzten Jahren europaweit stark angestiegen sind und weiterhin ansteigen werden und für die Bevölkerung eine zunehmende Gefahr bedeuten. Claudia Lietha ist heute 34 Jahre alt, wohnt in Luzern, arbeitet als Museumspädagogin, Kinderbuchautorin sowie für den Schweizerischen Verband der Kinder- und Jugendbuchschaffenden.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu: Snip und die Suche nach den magischen Schlüsseln

    Snip und die Suche nach den magischen Schlüsseln

    -Shelly01-

    14. June 2015 um 12:14 Rezension zu "Snip und die Suche nach den magischen Schlüsseln" von Claudia Lietha

    Klappentext: Felina Engel traut ihren Augen kaum, als während eines heftigen sommergewitters am Himmel von Brockheim plötzlich eine rote Leiter erscheint und kurze Zeit darauf ein seltsam aussehender Junge namens Snip vor ihr steht. Dieser behauptet, 330 Jahre alt zu sein, aus Melasien zu stammenn und von der Erde aus eine geheime Mission durchführen zu müssen: Er soll nämlich die magischen Schlüssel wiederbeschaffen, die sein Ururgroßvater Melony Snip vor sehr langer Zeit an geheimen Orten im Universum versteckt hat. Zusammen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    zu Buchtitel "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Liebe Leserinnen und Leser Der Brunnen Verlag verlost fünf Buchexemplare einer sehr interessanten Neuerscheinung für eine Leserunde: „Borreliose – und dennoch hab ich tausend Träume“ von Claudia Lietha Zum Inhalt: Das Protokoll einer Rückkehr ins Leben und ein bewegender Erfahrungsbericht: Seit ihrer Kindheit träumt die Autorin Claudia Lietha davon, Bücher zu schreiben. Doch ein Zeckenstich mit darauffolgender schwerer Borreliose macht auf einen Schlag alle Träume zunichte. Mit schwersten, kaum erträglichen körperlichen ...

    Mehr
    • 163
  • Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    Tiffi20001

    24. March 2014 um 13:43 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Klappentext: Das Protokoll einer Rückkehr ins Leben: Ein Zeckenstich mit darauf folgender schwerer Borreliose macht die schöne Kindheit von Claudia Lietha zunichte. Mit kaum erträglichen körperlichen Beschwerden und enormen Ängsten ist sie, total entkräftet auf sich alleine gestellt. Sie lebt über ein Jahrzehnt lang isoliert, oft auch in Krankenhäusern und Kliniken. Ein Abgrund von Leid und Überforderung tut sich auf. Nur die Familie steht ganz zu ihr. Die Ärzte können ihr kaum noch Hoffnung vermitteln, die Invalidenversicherung ...

    Mehr
  • Borreliose – die unterschätzte Krankheit

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    Starbucks

    02. December 2013 um 13:02 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Ich habe mich besonders für das Buch ‚Borreliose – und dennoch hab‘ ich tausend Träume‘ von Claudia Lietha interessiert, weil ich selbst eine Freundin habe, die ein Jahr wegen Borreliose fast nichts tun konnte und m.E. heute noch an den Folgen leidet. Die Krankheit selbst ist zwar bekannt – jeder wird benennen können, wie man sie bekommt, aber die Ausmaße der Krankheit sind vielen einfach nicht bewusst. Die Autorin selbst hat einen beispiellosen Leidensweg hinter sich. Lange Jahre mit Schmerzen und Isolation lassen sie dennoch ...

    Mehr
  • Borreliose - der lange Weg zurück ins Leben

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    Biggi2

    14. November 2013 um 16:49 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Ein Buch über den schweren und langen Weg zurück ins Leben ... ein Tatsachenbericht, der unter die Haut geht. Claudia berichtet sehr eindrücklich über die schlimmen Symptome und Ausmaße dieser schlimmen Krankheit. Immer wieder während des Lesens fragt man sich "wie schafft sie das?", "wo sind die Ärzte?" ... man bewundert die Willensstärke dieser tapferen Frau, die sich langsam wieder ihren Weg ins Leben zurückerkämpft... den Mut nicht aufgibt und an sich und das Leben glaubt. Das Buch gibt Hoffnung  ... 

  • Kleine Ursache große Wirkung

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    flieder

    02. November 2013 um 22:13 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Claudia Lietha verlebt eine unbeschwerte Kindheit in der Schweiz. Ihr größter Traum ist es Autorin zu werden und sie schreibt schon als Kind viele kleine Geschichten.  Im Alter von 15 Jahren machen sich das  erste Mal schwere Krankheitssymptome bemerkbar und der Kampf gegen eine bis dahin unbekannte Ursache beginnt. Vom Arzt als psychische Probleme abgestempelt muss sie ohne weitere Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen, bis endlich ein Arzt die vernichtende  Diagnose Borreliose feststellt. Die Krankheit ist bis dahin ...

    Mehr
  • Die Beschreibung einer Lebensgeschichte mit einer schweren Krankheit

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    YinYang

    02. November 2013 um 08:33 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Mit 15 Jahren muss Claudia gezwungernermassen die Schule abbrechen. Ihr Gesundheitszustand hat sich drastisch verschlechtert. Grosse Schmerzen muss Sie durchmachen bis dann in einer Klinik der Verdacht einer Borreliose gestellt wird. Beschwerden wie Kopfschmerzen, Herzrasen und Muskelschmerzen mehren sich. Ein Arzt stellt die Diagnose: Borreliose. Der Kampf beginnt. Durch viel Leid muss Claudia gehen, es kommen mehrere Schulabbrüche hinzu und immer stärker werdende körperliche Symptome. In ihrem Buch schreibt Claudia ausführlich ...

    Mehr
  • Kampf gegen die Krankheit

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    mabuerele

    01. November 2013 um 16:02 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    Claudia wächst in der Schweiz auf. Sie hat eine schöne Kindheit und erlebt in ihrer Familie Geborgenheit. Schon früh beginnt sie, kleine Geschichten zu schreiben. Es ist ihr Traum, Schriftsteller zu werden. Im Dezember 1993 bekommt sie plötzlich Herzrasen. Ihr Hausarzt findet keine Ursache und schiebt es auf psychische Belastungen. Er verschreibt ihr Magnesium. Zu diesem Zeitpunkt weiß Claudia noch nicht, dass ihre Kindheit vorbei ist und ihr ein langer Leidensweg bevorsteht. Die Autorin hat das Buch als Buch der Hoffnung ...

    Mehr
  • Ein so kleiner Stich..

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    buchfeemelanie

    01. November 2013 um 08:18 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    .. kann das ganze Leben verändern.   Claudia ist ein fröhliches Mädchen, bis ein Zeckenbiss ihre Welt auf den Kopf stellt. Nun bestimmen starke Schmerzen und eine große Erschöpfung ihr Leben. Was genauso schlimm ist, ist die Ignoranz und der Unglaube der Mitmenschen. Claudia muss durch viele Täler wandern, kämpft verbissen weiter und kann sich ihren Traum, ein Kinderbuch zu schreiben, erfüllen. Meine Meinung: Das Buch lässt einen Nachdenken und gibt Hoffnung zugleich. Gerade beim Lesen erfährt man, wie wichtig doch der familiäre ...

    Mehr
  • Lietha, Claudia - Borreliose - und dennoch hab´ ich tausend Träume.

    Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume

    Emili

    29. October 2013 um 10:07 Rezension zu "Borreliose - und dennoch hab' ich tausend Träume" von Claudia Lietha

    In diesem Buch beschreibt die Autorin ihre Erfahrung mit der schwerwiegenden Erkrankung Borreliose. Claudia Lietha erzählt, wie sie als Kind erkrankt ist, wie ihr weiteres Leben sich mit dieser Erkrankung gestaltete, was sie unternommen hat um wieder gesund zu werden, welchen Behandlungen sie sich unterzogen hat und letztendlich, darüber, wie es ihr heute geht und wie sie lebt. Der Leser lernt nach und nach die Familie und Freunde der Autorin kennen, einige von ihnen kommen auch mit ihren ganz persönlichen Gedanken zum Wort. Auch ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks