Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Icelegs

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Ich beginne hier mal :)
Die Leseprobe kannte ich ja schon, deswegen muss ich mal sagen, dass ihr Ende ziemlich gut gesetzt ist! Im Buch geht's ja gleich weiter damit, dass Fabila im Wasser nichts passiert (wie erwartet aber doch beruhigend).
Durch die vielen Perspektiven (Francis, Fabila, Francis' Familie) sieht man als Leser den Zusammenhang der Sternschnuppen bei jedem Verschwinden... Bin mal gespannt was das zu bedeuten hat. Vllt bemerken die Vampire da ja mal was, die scheinen punkto Verschwinden ja arm dran zu sein. Fraglich ist nur, ob sie ihr Wissen mit Anderen teilen die sie ja als Beute sehen.
Am Besten bis jetzt fand ich die Reime! Ich musste wirklich lachen :) Da ergibt sich ja so mancher Blödsinn aber sie sind echt kreativ. Ich hoffe, davon bekommen wir noch mehr zu lesen ;)
Genial fand ich auch die Szene als Fancis das Fell von Bulu rosa zaubern wollte. Als Leser hat man ja gerade erfahren, dass Feen wirklich zaubern können und dann probiert Francis es einfach so spontan aus und es funktioniert sogar! Zumindest auf den ersten Blick... Also da hat Bulu nicht nur Francis einen Streich gespielt :D
Abschließend zum Leseabschnitt kann ich noch sagen, dass sich das Buch wirklich sehr gut lesen lässt - und das auch von Anfang an. Das trifft meiner Meinung nach nicht so bald auf ein Buch zu, deswegen freue ich mich sehr aufs Weiterlesen :)

ClaudiaFrank

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
@Icelegs

Danke, dass du den Anfang gemacht hast! Und für deine schön geschilderten Eindrücke :-)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3

Also dann lass ich auch mal meinen Eindruck hier. :) Ich glaube ich wollte das Buch aufgrund des Covers und des Titels lesen. Natürlich auch wegen dem Klappentext, aber den Titel fand ich ziemlich witzig. Und ich muss sagen, ich bin richtig gut reingekommen in dem Buch! Und ich muss schon lachen! Eigentlich find ich vieles nicht witzig, aber ich hab mich bisher köstlich amüsiert. Ich kann gerade nicht aufhören zu lachen und das soll was heißen. Ich bin gespannt wie es weitergeht! :D Ich freu mich auf ne tolle Leserunde! Und btw, wie schon Icelegs sagte, die Reime sind wirklich total gelungen!!!

Beiträge danach
11 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Sorry, dass ich erst jetzt schreibe... bei mir ist es momentan etwas stressig, möchte aber mich voll auf das Buch konzentrieren können.

Also der 1. Leseabschnitt hat mir schon mal gefallen. Francis tut mir leid, dass er unglücklich verliebt ist und nicht so schlank wie die Anderen. Er läuft weg um ein Abenteurer zu werden. Er begegnet Bären, Vampire und dann wird er auch noch als Haustier gehalten... Francis habe ich sofort in mein Herz geschlossen und muss sagen, dass mir das Buch bisher sehr gefällt... ich mag lustige Geschichten :)

Ein LovelyBooks-Nutzer

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Zwuusel schreibt:
Mit den Namen konnte ich mich gut anfreunden, auch wenn sie teils vielleicht etwas ungewohnt sind. Kärlchen find ich eigentlich ganz passend, da hatte ich gleich eine Vorstellung, obwohl er selbst nicht in der Szene auftaucht.

Ging mir genauso... Folfe war für mich etwas schwierig...jetzt gehts :)

AmberStClair

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Ich bin jetzt auch mit Francis angefangen. Der Ärmste ist ja echt gebeutelt, alle verlachen ihn weil er eben dick ist. Das er dann weg läuft ist irgendwie zu verstehen. Die Bärin finde ich lustig und sehr nett. Dann erst mal die Vampire wo zwei schon verschwunden sind. Ob der Stern was damit zu tun hat? Das Zwergenmädchen ist echt eine Zicke. Gut das er entkommen kann. Und bei den Folfes, die scheinen harmlos zu sein.
Auf alle Fälle ein Zauberhaftes Märchen.

Mina1705

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Hier kommt der Nachzügler :D

Und ja, was soll ich sagen? Ich liebe das Buch jetzt schon ❤️

Zu Anfang habe ich natürlich auch wirklich Mitleid mit Francis gehabt, der kleine dicke Fee, der nicht so ist, wie alle anderen Feen.
Dazu kommt, dass er keine Familie mehr hat, was umso trauriger ist. Ich habe ihn direkt in mein Herz geschlossen, als er mit Blumen vor Djamilas Tür stand.

Die Beschreibung des Feenreichs fand ich toll und sehr fantasievoll. Da konnte ich mich richtig schön zurücklehnen und genießen:)
Die Idee des Buches ist generell total klasse, neu und mal was anderes.

Die Fölfe sind meine neuen Lieblings-Fantasiefiguren :D
Ich finde die Idee so genial. Sie sind bunt und haben Fell und sind gestreift oder haben Punkte....hach ich bin verliebt :D Sie erinnern mich ein bisschen an die Glücksbärchis.

Fabila tut mir sehr leid, sie hat ihren Verlobten Kärlchen (die Namen sind ja auch der Hammer) verloren.

Ein Glück, dass Fabila und Francis aufeinander treffen und sich gegenseitig helfen wollen. Ich hoffe für Francis, dass er seinen Vater findet und Fabila natürlich Kärlchen. Besonders schön fande ich die Blutsbrüderschaft der Beiden. Endlich hat Francis eine Freundin gefunden.

Ich bin gespannt auf die Reise von Francis Onkel, seinen Söhne und Djamila.

ClaudiaFrank

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
@Mina1705

Hallo Mina! Schön, dass du zu uns stößt, und dich schon gut in die Geschichte eingefunden hast. :-) Liebe Grüße!

Sabriiina_K

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Ich habe es in dem ganzen Stress auch jetzt endlich geschafft das Buch zu lesen :)

Der Anfang gefiel mir ganz gut und ich bin auch gut rein gekommen, wenn auch nicht ganz so 100%. Das lag einfach an den "grammatischen" Neuheiten in dem Buch. "Der Fee" und "Folf" war für mich wirklich gewöhnungsbedürftig.
Dafür gefällt mit die Story aber umso besser.
Ich finde es sehr gut, dass das Verschwinden der einzelnen Personen mit den Sternschnuppen in Verbindung gebracht werden sehr gut, da man so den Zusammenhang gut erkennen kann.
Die Namen der Figuren finde ich originell und schön, nur "Kärlchen" geht nicht in meinen Kopf. Da heißt er irgendwie immer "Karlchen" :D
Was ich besonders gelungen finde, dass man mit Francis direkt sympathisiert. Er ist zwar wie der typische Held ( halt der Außenseiter und anders als alle anderen), doch auf eine zuckersüße Art und Weise. Alleine die optische Vorstellung reicht um ihn lieb zu haben.
Die verschiedenen Perspektiven finde ich geschickt eingesetzt, weil man so irgendwie einen großflächigen Rahmen bekommt der die Geschichte umfassend beschreibt und dem Leser auf angenehme Art über verschiedene Geschehnisse informiert. Das finde ich in vielen Büchern nervig, in diesem hier genau richtig und gut gemacht.

ClaudiaFrank

vor 3 Jahren

Kapitel 1-3
Beitrag einblenden

Sabriiina_K schreibt:
Ich habe es in dem ganzen Stress auch jetzt endlich geschafft das Buch zu lesen :) Der Anfang gefiel mir ganz gut und ich bin auch gut rein gekommen, wenn auch nicht ganz so 100%. Das lag einfach an den "grammatischen" Neuheiten in dem Buch. "Der Fee" und "Folf" war für mich wirklich gewöhnungsbedürftig. Dafür gefällt mit die Story aber umso besser. Ich finde es sehr gut, dass das Verschwinden der einzelnen Personen mit den Sternschnuppen in Verbindung gebracht werden sehr gut, da man so den Zusammenhang gut erkennen kann. Die Namen der Figuren finde ich originell und schön, nur "Kärlchen" geht nicht in meinen Kopf. Da heißt er irgendwie immer "Karlchen" :D Was ich besonders gelungen finde, dass man mit Francis direkt sympathisiert. Er ist zwar wie der typische Held ( halt der Außenseiter und anders als alle anderen), doch auf eine zuckersüße Art und Weise. Alleine die optische Vorstellung reicht um ihn lieb zu haben. Die verschiedenen Perspektiven finde ich geschickt eingesetzt, weil man so irgendwie einen großflächigen Rahmen bekommt der die Geschichte umfassend beschreibt und dem Leser auf angenehme Art über verschiedene Geschehnisse informiert. Das finde ich in vielen Büchern nervig, in diesem hier genau richtig und gut gemacht.

Schön, dass du jetzt mit eingestiegen bist :-)

Danke für das Feedback! Mit dem Namen Kärlchen haben so einige ihre Probleme, aber mir hat das irgendwie einfach so gut gefallen – obwohl der Name nicht so gut zu den anderen passt. Manchmal darf der Bauch entscheiden :-D
Francis mag ich auch so gern. Hihi – wie kommt's bloß ;-)
Und das mit den Perspektiven freut mich jetzt wirklich. Da habe ich lange herumgewerkelt, hatte ich am Anfang nicht so gut hingekriegt. Juhu!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.