Francis, der fette Fee

von Claudia M. Frank 
4,5 Sterne bei6 Bewertungen
Francis, der fette Fee
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

AnnieHalls avatar

Ein gelungener Mix aus Fantasy, Spannung und Romantik

Sabriiina_Ks avatar

Ein absolut toller Fantasyroman, der so ganz anders ist als andere und den Leser einfach verzaubert :)

Alle 6 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Francis, der fette Fee"

Was ist nur los im Reich der Fantasie? Ein Folf löst sich vor den Augen seiner Verlobten in Luft auf, Vampire verschwinden gleich scharenweise und müssen sich um das Überleben ihrer Art sorgen, und dann sind da noch diese seltsamen Sternschnuppen.
Francis, der dicke Fee, ist unglücklich verliebt. Um für seine Angebetete endlich mehr zu sein als nur der beste Freund, verlässt er das Feenreich – in der Hoffnung, eines Tages als strahlender Held mit gestählten Feenmuskeln zurückzukehren. Er stößt auf die traurige Folfin Fabila und beschließt, ihr zu helfen. Gemeinsam setzen sie alles daran, das Rätsel um die Verschwundenen zu lüften, und stellen bald fest: Ihre Welt ist nur ein Teil der Wirklichkeit …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783739201238
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:292 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:19.11.2015

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AnnieHalls avatar
    AnnieHallvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein gelungener Mix aus Fantasy, Spannung und Romantik
    Etwas ist faul im Reich der Fantasie

    Francis, der fette Fee ist ein Fantasy-Roman von Claudia M. Frank, erschienen 2015 bei Books on Demand.

    Der Fee Francis ist unglücklich verliebt und wird noch dazu ständig wegen seines Gewichts gehänselt. Er beschließt, das Feenreich zu verlassen und die große, weite Welt  zu erkunden, um eines Tages als Abenteurer zurückzukehren und seine geliebte Djamila zu erobern.  Auf seiner Reise begegnet er der Folfin Fabila. Ihr Verlobter hat sich an ihrem Hochzeitstag vor ihren Augen in Luft aufgelöst und ist unauffindbar. Francis beschließt, ihr zu helfen und  gemeinsam machen sie sich auf die Suche. Dabei begegnen sie wundersamen Wesen und kommen einem Geheimnis auf die Spur, das sie in eine unglaubliche Geschichte verwickelt...

    Mit viel Fantasie und zwei überaus sympathischen Hauptfiguren, erzählt Claudia M. Frank eine abenteuerliche Geschichte über Freundschaft und die Macht des kreativen Schreibens. Den pummeligen Fee muss man einfach ins Herz schließen und erkundet mit ihm gerne fremde Welten, die von wunderbaren Wesen bevölkert sind. Flüssig geschrieben und mit Herz und Humor, ist dies eine märchenhafte Geschichte für Jung und Alt, die mit originellen Ideen und liebevoll ausgearbeiteten Figuren unterhaltsame Lesestunden garantiert. Eine gelungene Mischung aus Spannung, Romantik und Magie - und ein echter Eyecatcher im Bücherregal ;)

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Sabriiina_Ks avatar
    Sabriiina_Kvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein absolut toller Fantasyroman, der so ganz anders ist als andere und den Leser einfach verzaubert :)
    Komm mit in eine wundervolle phantastische Welt voll Spannung und Magie

    Die Geschichte von einem kleinen fetten Fee, der in die Welt auszog um ein Held zu werden…

    Das Cover:

    Das Cover finde ich persönlich sehr interessant und ich war überrascht dass es mich angesprochen hat, weil es sehr einfach und schlicht gehalten ist. Man sieht auf einem grün-türkisen Hintergrund zwei gezeichnete Figuren.
    Die eine Figur zeigt unverkennbar die Hauptfigur Francis, mit seinen kleinen Flügeln und dem dicken Bauch. Der Leser kann sich so direkt ein gutes Bild von ihm machen und ich musste schmunzeln weil ein dicker Fee einfach süß ist! Die andere Figur ist nicht genau zu identifizieren. Die Hintergrundfarbe finde ich gut gewählt, weil es nicht so aufdringlich ist.
    Nachdem ich dann den Klappentext gelesen habe wurde ich erst so richtig neugierig.
    Ich war gespannt, was mich wohl erwartet und ob das Wesen unten eine Katze oder doch was anderes ist ( ein Folf ? :P ).


    Meine persönliche Meinung:

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Autorin Claudia M. Frank schafft mit ihrem wundervollen und detaillierten Schreibstil eine neue Fantasywelt, in die ich von der ersten Seite an eintauchen konnte. Man begegnet im Buch vielen neuen Fantasyfiguren, die alle gut durchdacht und liebevoll beschrieben sind, wodurch ich mir diese Kreaturen alle sehr gut vorstellen konnte.

    Die Hauptfiguren Francis, der fette Fee und die Folfin Fabila sind beide sehr sympathisch und zeigen so herzliche Charakterzüge, dass ich die beiden von Anfang an sehr mochte! Ich habe richtig mitgefiebert und mit den beiden gehofft, dass sie ihr Abenteuer meistern und das Rätsel um das Verschwinden der Fantasywesen aus ihrer Welt aufzuklären.

    Die Handlung begann zunächst eher langsam, was in diesem Falle aber gut war, um in die Geschichte reinzukommen. Es war alles sehr harmonisch, bis es unerwartete Wendungen gab, die mich total überrascht haben. Die Spannung nahm von Seite zu Seite zu und endete mit einem spannenden Finale. Ich war immer wieder überrascht und gespannt, was wohl als nächstes passieren würde.
    Das Ende war für die Geschichte gut und passend ausgesucht, es bleiben nur wenige Fragen offen und es ist insgesamt so, wie ich mir das gewünscht habe.

    Mein Fazit:

    Es ist ein wirklich gelungener Debütroman mit vielen liebenswerten Charakteren, einer angenehmen Portion Fantasy, viel Spannung und jeder Menge Fantasie!

    Kommentieren0
    152
    Teilen
    AmberStClairs avatar
    AmberStClairvor 3 Jahren
    Francis, der fette Fee

    Klappentext:

    Was ist nur los im Reich der Fantasie? Ein Folf löst sich vor den Augen seiner Verlobten in Luft auf, Vampire verschwinden gleich scharenweise und müssen sich um das Überleben ihrer Art sorgen, und dann sind da noch diese seltsamen Sternschnuppen. 
    Francis, der dicke Fee, ist unglücklich verliebt. Um für seine Angebetete endlich mehr zu sein als nur der beste Freund, verlässt er das Feenreich – in der Hoffnung, eines Tages als strahlender Held mit gestählten Feenmuskeln zurückzukehren. Er stößt auf die traurige Folfin Fabila und beschließt, ihr zu helfen. Gemeinsam setzen sie alles daran, das Rätsel um die Verschwundenen zu lüften, und stellen bald fest: Ihre Welt ist nur ein Teil der Wirklichkeit …


    Meine Meinung:

    Ein wunderschönes Buch mit liebenswerte Charaktere.

    Francis der Feenjunge ist etwas zu dick geraten und deswegen wir er zu einem Außenseiter. So beschließt er weg zu laufen und gerät in einem Abenteuer das er meisterhaft bewältigt. In Fabila eine Folfin findet er eine treue Weggefährtin und Freundin. Sie sucht ihren Verlobten der plötzlich verschwunden ist.

    Eine wunderschöne spannende fantasievolle Geschichte. Wir tauchen in einer unbekannten Welt ein, die geheimnisvoll und mystisch ist. Wir treffen Wesen die nur in der Fantasie existieren. Sandbären, Grasgänger und Elfen, alles liebenswerte Geschöpfe. Aber auch Vampire die nicht zimperlich sind kommen darin vor ohne das die Geschichte gruselig ist. Die Autorin hat eine schöne Fantasie die sie in Worte umgesetzt hat. Ein Kind kann durchaus das Buch lesen, aber auch für Erwachsene die sich ein Stück Kindheit bewahrt haben.

    Ein sehr schöner Schreibstil und man kann das Buch sehr flüssig lesen.

    Ich bedanke mich bei der Autorin das ich das Buch lesen durfte!


    Kommentare: 1
    11
    Teilen
    Mina1705s avatar
    Mina1705vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Eine fantastische Reise mit einem kleinen, sympathischen dicken Fee, die jeder machen sollte
    Aufregend, fantastisch, fantasiereich

    Inhalt:

    Was ist nur los im Reich der Fantasie? Ein Folf löst sich vor den Augen seiner Verlobten in Luft auf, Vampire verschwinden gleich scharenweise und müssen sich um das Überleben ihrer Art sorgen, und dann sind da noch diese seltsamen Sternschnuppen. Francis, der dicke Fee, ist unglücklich verliebt. Um für seine Angebetete endlich mehr zu sein als nur der beste Freund, verlässt er das Feenreich – in der Hoffnung, eines Tages als strahlender Held mit gestählten Feenmuskeln zurückzukehren. Er stößt auf die traurige Folfin Fabila und beschließt, ihr zu helfen. Gemeinsam setzen sie alles daran, das Rätsel um die Verschwundenen zu lüften, und stellen bald fest: Ihre Welt ist nur ein Teil der Wirklichkeit …(Quelle: LB)

    Mein Eindruck:
    Schon der außergewöhnliche Titel sticht hier ins Auge. Wer verbindet mit Feen nicht kleine, zarte Wesen, die federleicht durch die Gegend fliegen? Aber Francis ist anders. Francis ist ein dicker Fee, der daher auch nicht viele Freunde im Reich der Feen hat. Auch Djamila, das hübsche Feen Mädchen, auf dass er ein Auge geworfen hat, schenkt ihm nicht die gewünschte Aufmerksamkeit. Francis hat nur noch seinen Onkel und seine Tante. Sein Vater ist damals einfach verschwunden. Er ist traurig und fühlt sich einsam, somit fasst er den Entschluss, das Feenreich zu verlassen.
    Fancis' Vater ist aber nicht der Einzige, der verschwunden ist. Was steckt dahinter, dass die Fabelwesen mit dem Blitz einer Sternschuppe einfach verschwinden und nur ein paar davon wieder auftauchen? Dieses Geheimnis gilt es zu lösen und ich kann nur sagen, dass mir die Auflösung einfach super gefallen hat. Sehr originell und unerwartet. Einfach toll!
    Francis muss man einfach lieben, er ist so ein süßer, sympathischer Charakter. Auf seiner Reise trifft er die Folfin Fabila und die beiden werden dicke Freunde. Zusammen wollen sie das Rätsel um Fabilas ebenfalls verschwundenen Verlobten Kärlchen lösen.
    Auf ihrer Reise treffen sie die verschiedensten Fabelwesen, die allesamt sehr fantasievoll gestaltet wurden. Da gibt es die Grasgänger, die Sandbären und natürlich Elfen und Vampire. Die Autorin schafft es, einen in eine wirklich neue Welt zu entführen, in die man nur zu gerne eintaucht. Alles ist sehr bunt, farbenfroh und bildhaft dargestellt. Der Sprachstil ist toll und lässt sich super lesen. Man wird verzaubert und möchte nicht mehr aufhören zu lesen.
    Der Verlauf der Geschichte besticht durch spannende und überraschende Wendungen. Die Ideen der Autorin sind einzigartig und bieten eine total neue Art des Märchens.
    Ich habe während des Lesens viel gelacht und geschmunzelt, dennoch sind auch einige eher trübselige Abschnitte dabei.
    Das Ende ist gleichzeitig der Höhepunkt der Geschichte, der mir sehr ans Herz ging und mich sehr glücklich zurück gelassen hat. Ein Happy-End, wie man es sich wünscht. Großartig!

    Fazit:
    Die Abenteuer von Francis, dem fetten Fee kann ich jedem nur ans Herz legen, der gerne in neue Welten eintaucht und noch träumen kann. Wundervoller Schreibstil, sympathische Fabelwesen und eine fantastische Fantasiewelt. Ich möchte mehr davon!

    Kommentieren0
    30
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren
    Eine lustige und unterhaltsame Geschichte im Land der Fantasie

    Inhalt:

    Francis ist unglücklich verliebt. Um endlich bei seiner Angebeteten mehr als nur ein Freund zu sein, verlässt er das Feenreich. Er hofft, eines Tages als strahlender Held zurückzukehren. Er trifft auf die traurige Folfin Fabila, deren Verlobter sich vor ihren Augen in Luft auflöst. Er beschließt ihr zu helfen. Auch Vampire verschwinden und gemeinsam setzen sie alles daran, das Rätsel um die Verschwundenen zu lüften. Bald stellen sie fest, dass ihre Welt nur ein Teil der Wirklichkeit ist.

    Meinung:

    Der Einstieg war sehr leicht, da der Schreibstil angenehm und flüssig war. Beim lesen taucht man regelrecht in die, von der Autorin wunderbar gestaltete, Fantasiewelt ein. Diese Welt ist farbenfroh und nicht übertrieben dargestellt. Auch die einzelnen Charaktere sind abwechslungsreich und kommen wirklich gut rüber. Francis ist eine Figur, die man einfach mögen muss und mit seiner Art hat er sich in mein Herz geschlichen. Die Geschichte ist spannend, nicht vorhersehbar und richtig lustig geschrieben.

    Fazit:

    Dieses Buch hat mich positiv überrascht und kann es nur empfehlen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Diana182s avatar
    Diana182vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Ein schöner Debüt Roman! Francis hat mich direkt verzaubert!
    Francis, der kleine sympatische fette Fee:)

    Das Cover zeigt ein tolles, schlicht gestaltetes Bild von Francis. Zusammen mit dem ungewöhnlichen Titel weckte es schnell mein Interesse. Aber auch der Klappentext liest sich sehr interessant und klingt nach einen tollen Fantasie-Geschichte!


    Kurz zum Inhalt (Der Klappentext)
    Was ist nur los im Reich der Fantasie? Ein Folf löst sich vor den Augen seiner Verlobten in Luft auf, Vampire verschwinden gleich scharenweise und müssen sich um das Überleben ihrer Art sorgen, und dann sind da noch diese seltsamen Sternschnuppen. Francis, der dicke Fee, ist unglücklich verliebt. Um für seine Angebetete endlich mehr zu sein als nur der beste Freund, verlässt er das Feenreich – in der Hoffnung, eines Tages als strahlender Held mit gestählten Feenmuskeln zurückzukehren. Er stößt auf die traurige Folfin Fabila und beschließt, ihr zu helfen. Gemeinsam setzen sie alles daran, das Rätsel um die Verschwundenen zu lüften, und stellen bald fest: Ihre Welt ist nur ein Teil der Wirklichkeit …


    Nun zu meiner Meinung:
    Dieses Buch beginnt mit einer Widmung, die mich direkt angesprochen hat!


    Die Autorin hat einen sehr schönen verträumten Schreibstil. Aber auch an der dazugehörigen Portion „Fantasie“ mangelt es ihr nicht. Die Geschichte lässt sich stets gut verfolgen und entführt den Leser direkt in eine andere Welt – in Francis Feenwelt!


    Die Figuren sind sehr gut dargestellt und entwickeln mit der Zeit ihren eigenen, tiefen Charakter. Schnell ist mir der kleine, fette Fee ans Herz gewachsen! Natürlich müssen aber auch die anderen Fantasiegestalten mit noch kreativerem Namen hier Erwähnung finden! Von machen Wesen war ich ganz fasziniert und gebannt! Andere ließen mich sehr staunen! Besonders lustig war es natürlich auch hier auf Vampire zu treffen! Aber auch mit dem kleinen, einsamen Mädchen hat die Autorin ihr Talent bewiesen! Hier wurde ich als Leser sehr berührt!


    Beginnt die Geschichte zwar etwas seicht, endet sie in einem grandiosen, spannenden Finale! Hier kam es zu vielen unerwarteten Handlungen und genauso unvorhersehbaren Wendungen. Mit solch einem tollen Ende hätte ich wirklich nicht gerechnet. Es ist passend gewählt und schließt die Geschichte für mich gut ab!


    Mein Fazit:
    Eine wunderschöne, traumhafte Geschichte mit einer interessanten Handlung!


    Ein sehr schöner Debüt Roman!! Hier würde ich mich über weitere Werke freuen!

    Kommentieren0
    10
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    ClaudiaFranks avatar

    Hallo liebe Lesefreunde! Francis und ich möchten euch herzlich zu unserer Leserunde einladen :-)

    Es ist bereits unsere zweite hier – vor rund einem Jahr haben wir schon einmal mit tollen Lesern gemeinsam diskutiert, analysiert, gefachsimpelt … In der Leserunde zur damaligen Version „Die Abenteuer von Francis, dem Fee“. Und daraufhin habe ich den kleinen Fee erst einmal in Therapie und zur Stilberatung geschickt ;-) Jetzt ist er aber vollständig genesen und fühlt sich pudelwohl in seiner Haut – obwohl etwas dick fühlt er sich schon noch. Aber das hält ihn nicht davon ab, waghalsige Abenteuer einzugehen und seine Geschichte mit so vielen Menschen wie möglich teilen zu wollen. Wieso auch. Also: Ihr mögt märchenhafte, fantasievolle Stories? Liebenswerte Charaktere, die nicht gängigen Klischees entsprechen? Dann bewerbt euch doch! Ich verschenke 10 Taschenbücher und freue mich auf angeregte Diskussionen mit euch!

    Zum Buch:

    Was ist nur los im Reich der Fantasie? Ein Folf löst sich vor den Augen seiner Verlobten in Luft auf, Vampire verschwinden gleich scharenweise und müssen sich um das Überleben ihrer Art sorgen, und dann sind da noch diese seltsamen Sternschnuppen.
    Francis, der dicke Fee, ist unglücklich verliebt. Um für seine Angebetete endlich mehr zu sein als nur der beste Freund, verlässt er das Feenreich – in der Hoffnung, eines Tages als strahlender Held mit gestählten Feenmuskeln zurückzukehren. Er stößt auf die traurige Folfin Fabila und beschließt, ihr zu helfen. Gemeinsam setzen sie alles daran, das Rätsel um die Verschwundenen zu lüften, und stellen bald fest: Ihre Welt ist nur ein Teil der Wirklichkeit …

    Achtung: Dies ist die überarbeitete Neuauflage von „Die Abenteuer von Francis, dem Fee“

    Eine Leseprobe findet ihr unter: www.claudiamarlenfrank.de/leseprobe-francis-der-fette-fee

    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks