Claudia Magerl

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Der Tempel des Castor

Bei diesen Partnern bestellen:

Caesarenblut

Bei diesen Partnern bestellen:

Feuertod

Bei diesen Partnern bestellen:

Bruderschwur

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nach "Bruderschwur" und "Feuertod", eine weitere, fesselnde Story

    Caesarenblut
    Gin

    Gin

    22. April 2015 um 09:52 Rezension zu "Caesarenblut" von Claudia Magerl

    Dieser Roman schildert die Geschichte von Cassius Chaerea — jemals davon gehört?  Ich kenne mich ein bisschen aus in Sachen Römische Geschichte, aber ich gebe unumwunden zu,  dass mir der Name Chaerea gar nichts sagte, als ich ihn zum ersten Mal hörte. Also griff ich rasch auf Wikipedia zurück.  Chaerea ist also anno 7 vor Christus geboren und im Jahre 41 nach Christus gestorben. Zwischen beiden Daten erstreckt sich eine mittelmässige militärische Karriere, die als Centurio beim Rheinheer unter Germanicus beginnt und als Tribun ...

    Mehr
  • Ich habe Agrippa lieb gewonnen

    Feuertod
    Gin

    Gin

    05. November 2014 um 11:00 Rezension zu "Feuertod" von Claudia Magerl

    Es hat einige Zeit gedauert, bis ich die Lektüre von "Feuertod", der Folge von "Bruderschwur", in Angriff nahm, aber dann hat mich die Geschichte nicht mehr losgelassen.  "Feuertod" schildert auf romanhafte Weise das Leben des Marcus Vispanius Agrippa vom Zeitpunkt der Seeschlacht bei Actium, an der Antonius und Kleopatra besiegt wurden, bis zu seinem Tod.  Agrippa ist uns allgemein als begnadeter Feldherr und Flottenkommandant in Erinnerung geblieben. Doch er war ein vielfältiger Mann und besass die Annehmlichkeiten und ...

    Mehr
  • Eine Reise durch die römische Welt zur Zeit des Endes der Republik

    Bruderschwur
    Gin

    Gin

    05. June 2014 um 11:18 Rezension zu "Bruderschwur" von Claudia Magerl

    Claudia Magerl versteht es ausgezeichnet, den Leser durch die Mäander der Römischen Geschichte zu führen.  Der Hauptdarsteller des zweibändigen Werks ist Marcus Vispanius Agrippa, kurz Agrippa.  Dabei hatte sein Leben gar nicht gut angefangen: Als unselige Fußgeburt hätte er nur einige Sekunden zu leben gehabt, wenn überhaupt, wenn sein Vater es so gewollt hätte. Er nahm jedoch das Kind auf, doch von Vaterliebe war nicht die Rede, im Gegenteil.  Aber verstoßene Kinder verbringen meist ihr ganzes Leben damit, Anerkennung zu ...

    Mehr