Claudia Mehler Am Ende siegt die Liebe

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Am Ende siegt die Liebe“ von Claudia Mehler

Es sind die kleinen Dinge, die schon früh ihre Aufmerksamkeit wecken. Aber Claudia Mehler vermutet zunächst nichts Schlimmes hinter der Reizbarkeit und den häufiger werdenden Kopfschmerzen ihrer sechsjährigen Tochter. Erst nach und nach kann Claudia das Mosaik der versteckten Signale zusammensetzen und kommt einer schrecklichen Wahrheit auf die Spur: Das Mädchen wird seit Monaten in der Schule missbraucht. Claudia, ihr Mann und ihre Tochter besinnen sich auf sich selbst und kämpfen um ein Leben nach dem Trauma.

Stöbern in Biografie

Mein Date mit der Welt

Wenig Reisebericht, vor allem Erfahrungen mit Dating Apps

strickleserl

Die Magnolienfrau

Eine aussergewöhnliche Lebensgeschichte einer sehr starken Frau.

oberchaot

Heute hat die Welt Geburtstag

Rammstein hinter den kulissen, superwitzig geschrieben

TobiSchubert

Ich war mein größter Feind

Ehrlich erzählte und berührende Lebensgeschichte

Anna_Barbara

Schwarze Magnolie

Spannende Lebensgeschichte, erschütternde Einblicke in ein abgeschottetes Land

Anna_Barbara

Ich glaub, mir geht's nicht so gut, ich muss mich mal irgendwo hinlegen

Stuckrad-Barre ist wirklich ein sehr guter Beobachter. Ein abwechslungsreiches, unterhaltsames und bissiges Buch.

leolas

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht hören, nicht sehen, nicht sprechen

    Am Ende siegt die Liebe

    makama

    26. April 2015 um 13:31

    Durch Zufall findet die Mutter heraus, das ihre kleine 6 jährige Tochter seit längerem in der Schule von einem der Hausmeister missbraucht wurde. Nun mach das auffällige Verhalten des Kindes in der letzten Zeit Sinn. Die Familie zeigt den Fall an - und das System nimmt seinen Lauf - nicht unbedingt zu Zufriedenheit des Opfers und der Familie..... Die Behörden reagieren sehr langsam,  vieles läuft falsch und die Gutachter sind unglaubwürdig...... Der Täter macht weiter seinen Job. Der Titel der Rezi steht für die Behörden Derweil geht es dem Kind under Familie miserabel.... Soweit so gut..... Leider konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen. Die Personen wurden nicht mit Namen genannt ( ich hab das für mich getan) sondern nur mit Buchstaben, was ich schrecklich fand..... Auch der Schreibstil war recht kalt und emotionslos. Deshalb nur drei knappe Sterne. SCHADE!!!!

    Mehr
  • Kinder ohne Namen

    Am Ende siegt die Liebe

    aftersunblau

    Claudia Mehlers Tochter ist seit Monaten ganz verändert. Ständig ist sie gereizt, kränkelt und möchte nicht mehr zur Schule gehen. Wegen eines Termins muss sie ihre Tochter früher von der Schule abholen und da sieht sie wie ihre Tochter den Hausmeister küsst. Beim nachfragen zu Hause stellt sich heraus dass das Mädchen vom Hausmeister missbraucht wird. Nach etwa der Hälfte habe ich das Buch abgebrochen weil ich den Schreibstil alles andere als gut gefunden habe, alles wirkte herunter gerattert und war ohne Gefühl. Obwohl dies ein schlimmes Thema ist konnte es mich nicht berühren. Ganz furchtbar fand ich auch das die Kinder keine Namen hatten. Das Mädchen wurde "S" genannt und ihr Bruder "M". Auch wenn man die Namen nicht nennen möchte, so kann man einfach einen anderen Namen wählen. Auf die beschriebene Weise wirkten sie gesichtslos, was sie mir schon gar nicht näher bringen konnte.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks