Claudia Overbeck

 4 Sterne bei 8 Bewertungen
Autor von Ihre Wahrheit.
Autorenbild von Claudia Overbeck (©Claudia Overbeck)

Lebenslauf von Claudia Overbeck

Ich lese und lese. Und ich erfinde Geschichten. 2009 habe ich begonnen, sie aufzuschreiben. Einige Kurzgeschichten sind veröffentlicht und die Bücher sollen jetzt nach und nach das Licht der Welt erblicken.

Meine Geschichten sind mal dunkel und mal hell. Sie sind manchmal böse und dann wieder keimt unaufhaltsam die Hoffnung …

redbooks – Krimi, Thriller – als Claudia Overbeck

greenbooks – Fantasy, gay romance, andere – als Clover Beck

Alle Bücher von Claudia Overbeck

Cover des Buches Ihre Wahrheit (ISBN: 9783748571490)

Ihre Wahrheit

 (8)
Erschienen am 09.07.2019

Neue Rezensionen zu Claudia Overbeck

Neu

Rezension zu "Ihre Wahrheit" von Claudia Overbeck

Lesenswerter Thriller
nellschevor einem Jahr

Alex hat seit vielen Jahren eine panische Angst vor Vögeln. Auch Schlafstörungen machen ihm zu schaffen. Zusätzlich kümmert er sich um seine alkoholabhängige Mutter, mit der er zusammen wohnt. Sicherheit gibt ihm seine Schwester Melanie. Als diese sich in Sascha verliebt, der ihre Gefühle jedoch nicht erwidert, schmiedet sie einen kranken Plan, in den sie Alex mit einbezieht.


Auf dieses Buch war ich sehr gespannt, da ich bereits das Cover total ansprechend fand. Und auch die Beschreibung versprach spannende Lesestunden.

Der Schreibstil ließ sich flüssig lesen und ich konnte mir die Geschichte sehr gut vorstellen. Ich hatte die Geschehnisse und auch die Personen sehr gut vor Augen.

Die Charaktere wurden richtig gut ausgearbeitet. Mit Alex konnte ich mitfühlen, denn er war sehr sympathisch und litt unheimlich unter seinen Ängsten und Schlafstörungen. Dadurch wirkte er manchmal auch zu weich und ich hätte ihm mehr Kraft gewünscht, sich den Dingen zu stellen.

Melanie fand ich von Anfang an unsympathisch. Ihre manipulative und gefühlskalte Art steigerte sich immer mehr, so dass ich sie immer weniger mochte. Aber das passte wirklich hervorragend zu ihr als Charakter und war realistisch. 

Die Spannung baute sich recht langsam auf. Dafür bekam ich als Leser zuerst vertiefte Einblicke in die Personen und die Familienverhältnisse. Allerdings hätte die Spannung gerne schon früher präsenter sein dürfen.

Die Geschichte war für mich eher ein Psychothriller, denn was da so alles geschah, war schon deutlicher Psychoterror.


Ein lesenswerter Thriller, dem ich 4 von 5 Sternen gebe.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ihre Wahrheit" von Claudia Overbeck

Jedem seine eigene Wahrheit
Doreen_Klausvor einem Jahr

Gleich zu Beginn des Buches erlebt der Leser eine Panikatacke mit, die Alex aus dem Schlaf reisst. Diese immer wiederkehrenden Anfälle bestimmen das Leben schüchternen, unscheinbaren jungen Mannes, genauso, wie die Alkohlsucht seiner Mutter. Neben seinem eigenen trostlosen Leben, versucht er auch das ihre zu regeln und in halbwegs geordnete Bahnen zu bekommen. Der Leser steht einer vollkommen überforderten, nervlich stark angeschlagenen und zerbrechlichen Hauptfigur gegenüber. Zur Familie gehört auch die ältere Schwester von Alex, Melanie, die in mehr als einer Hinsicht das ganze Gegenteil ihres Bruders ist.


Die Autorin beschreibt sehr ruhig und klar die zerrütteten Familienverhältnisse, die geprägt sind von den Alkoholabstürzen und ständig wechselnden Bekanntschaften der Mutter. Die Co-Abhängigkeit von Angehörigen Süchtiger wird sensibel aber treffend thematisiert. Die Figur des Alex weckt beim Leser Mitgefühl, man möchte ihm gern helfen, sein eigenes Leben auf die Reihe zu bekommen. Den Gegenpol dazu bietet die Schwester. Schon von der Beschreibung her ist die dem Leser unsympathisch, fast unheimlich, es wird schnell klar, welch krude Wahrheit in Melanies Hirn herumspukt. 

Das Buch wirkt beim Leser stark auf der psychischen Ebene, natürlich gibt es auch gewalttätige Beschreibungen, aber diese sind relativ emotionslos beschrieben, weil sie für die ausführende Figur eben auch emotionslos sind. Das hat die Autorin gut hinbekommen. An vielen Stellen im Buch wird nur mit kurzen Andeutungen gearbeitet, was wirklich zu Alex Zuständen geführt hat bleibt im dunkeln, erst ganz zum Schluss gibt die Autorin einen Einblick in ein krankes Hirn. Ich persönlich bin mit dem Ende nicht ganz zufrieden gewesen, das kranke Hirn kam mir fast zu gut dabei weg, aber stimmig war es trotzdem. 

Hintergründige Beschreibung subtiler Grausamkeiten, Psychoterror innerhalb der Familie.

Kommentieren0
37
Teilen

Rezension zu "Ihre Wahrheit" von Claudia Overbeck

Ein Thriller, der etwas anderen Art, der trotzdem überzeugen konnte
HarleyQvor einem Jahr

"Ihre Wahrheit" ist kein gewöhnlicher Thriller. Schon der Grundansatz ist einer, denn ich so noch nie gesehen/gelesen habe.


Der Protagonist ist kein starker, unzerstörbarer Held oder ein "gefallener" Ex-Polizist, sondern ein junger Mann mit Schlaf- und Angststörungen, der alleine im Leben kaum klar kommt und sich trotzdem noch um seine alkoholkranke Mutter kümmern muss. Dazu kommt noch eine gefühlskalte, manipulative Schwester, die selbst unfähig ist anderen Menschen gegenüber Empathie zu empfinden oder deren Gefühle einzuschätzen, die Alex, der Protagonist, jedoch vergöttert.

Mit dieser Familienkonstellation ist Chaos eigentlich schon vorprogrammiert, doch anfangs ist nicht klar, wie schlimm es wirklich werden kann.

Der Schreibstil ist angemessen dem Thema und ändert sich auch leicht, je nachdem welchem Charakter der Leser gerade folgt. Dabei bleibt er doch sich immer treu.
Es gibt einige harte Schnitte zwischen Szenen, die es schwierig machen dem ganzen Geschehen zeitlich zu folgen, da der Leser nur Datumsangaben hat, jedoch kaum Tageszeiten erwähnt werden. So hatte ich oft den Verdacht, dass sich hier und da zeitlich ein Fehler eingeschlichen hat und ich Abschnitte erneut lesen musste.
Der Spannungsbogen gleicht anfangs mehr einer Nulllinie, da der Plot nur sehr langsam aufgebaut wird. Der Leser soll langsam daran gewöhnt werden, wozu Melanie, Alex Schwester, alles fähig ist. Dass sie hier jedoch keine Skrupel hat, ist durch ihre Gedanken und früheren Taten schon sehr früh klar.

Die Charaktere sind vielleicht nicht alle sympathisch, jedoch sehr realistisch dargestellt. So ärgert man sich über die alkoholkranke Mutter, kann jedoch auch Mitleid mit ihr empfinden, wenn sie erkennt, was sie ihrem Sohn angetan hat. Auch Alex mit seinen Psychosen ist sehr realistisch dargestellt. Er ist weich, manipulierbar und weinerlich, was manche Leser an einem Protagonisten stören könnte, jedoch ist das nur natürlich, bei der "psychologischen Grundlage".

Das große Finale wird zwar etwas unrealistisch, aber das ist schon normal für einen guten Thriller. ;)

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Ihre Wahrheit

Ich verlose 5 Prints und 10 Ebooks. Bis zum 10.08. könnt ihr euch noch bewerben!

Liebe Lesende!
Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Geschichte "Ihre Wahrheit" lesen möchtet und mit mir darüber plaudert.
Ich verlose dazu 5 Prints und 10 Ebooks. Bis zum 10.08. könnt ihr euch noch bewerben, die Prints gehen dann am 12.08. in die Post und kommen hoffentlich schnell an.
Ich freue mich auf euch!
238 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Schreibt auch als: Clover Beck

Claudia Overbeck im Netz:

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks