Neuer Beitrag

Arena_Verlag

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ein kurzes „hallo“ von Claudia Pietschmann:

Herzlich willkommen bei der Leserunde zu meinem Roman »Cloud«.
Ich freue mich sehr, dass ihr alle dabei seid und Lust habt, in eine Liebesgeschichte einzutauchen, die vielleicht ein wenig anders ist, als ihr es erwartet. In eine Geschichte, die euch abwechselnd auf und ab katapultiert, in der Liebe und Hass, Freude und Trauer, Freundschaft und Eifersucht genauso eine Rolle spielen wie intelligente Kaffeemaschinen, RFID-Chips in Türschlössern und selbstfahrende Autos.
Viel Spaß dabei, ich freue mich auf euer Feedback.

Und darum geht‘s:

Emma ist verliebt: Paul versteht sie wie kein anderer, seit ihr kleiner Bruder verstorben ist. Die beiden haben sich zwar noch nie getroffen, aber online teilen sie alles miteinander. Paul will alles über sie wissen und Emma schneidet bereitwillig ihr ganzes Leben für ihn mit. Immer wieder fallen ihm Überraschungen ein, die er ihr über das Internet per Knopfdruck schickt. Aber die netten kleinen Gefallen, die Paul ihr tut und ihr Leben schöner machen, bekommen bald einen bitteren Beigeschmack. Denn für Paul scheint Emma das einzige Fenster zur Welt zu sein. Ihrem Wunsch, sich endlich zu treffen, weicht er aus. Was ist los mit Paul – und gibt es ihn überhaupt?

Hier geht’s zur kostenlosen Leseprobe: https://www.arena-verlag.de/sites/default/files/leseprobe_cloud.pdf

Bitte bewerbt euch bis Sonntag, 27. August, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:

Würdet ihr jemandem Vertrauen schenken, den ihr im Internet kennengelernt und noch nie persönlich getroffen habt?

Wir losen am Montag, 28. August die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint Claudia Pietschmann wird die Leserunde mit begleiten.

Liebe Grüße!
Claudia Pietschmann & Arena

Autor: Claudia Pietschmann
Buch: Cloud

Sonjalein1985

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das Thema klingt sehr spannend und aktuell und ich würde gerne mitlesen.

Zur Frage: Ja, ich habe tatsächlich jemandem vertrauen geschenkt, den ich im Internet kennen gerlernt habe. Nämlich meiner Brieffreundin, bzw. Mailfreundin, mit der ich mir seit ca. 10 Jahren mehrmals am Tag Mails schreibe. Erst neulich haben wir uns auch im "richtigen" Leben kennen gelernt und gut verstandne :-)

Aramara

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Uhh da bewerbe ich mich super gerne, aus dem einfachen Grund, dass ich selbst viel online unterwegs bin, also nicht nur auf Websites wie LB, sondern eben auch in der Gaming-Welt. MMORPGs. Da lernt man dauernd Menschen kennen und viele davon habe ich als gute Freunde kennengelernt. Also meine Antwort: Ja ich würde diesen Menschen vertrauen; bis zu einem gewissen Punkt. Das heißt für mich immer mit einer besonderen Vorsicht. Die meisten Menschen hört ich nämlich öfter über das Telefonieren, da fällt es weitaus leichter zu vertrauen.

Beiträge danach
301 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

AnnaBerlin

vor 12 Monaten

Kapitel 8 – Kapitel 11
Beitrag einblenden

Ok, es ging ja wieder rund in dem Abschnitt. Erstmal war ich total geschockt, dass Emma Paul so einfach verzeiht, dass er das Masterpassword geklaut hat und ihr nen Kaffee macht. Sie wirkt mir einfach viel zu weichgespült und naiv. Aber dann macht sie Nägel mit Köpfen und fährt wirklich nach Schottland zu Paul und da die große Erkenntnis – unsere Vermutungen waren richtig: Paul existiert nicht wirklich, aber immerhin beruht er auf einen Menschen, den es wirklich gab. Damit fielen viele Puzzleteile an ihren richtigen Platz. Emma war natürlich emotional total aufgedreht und ja sie ist jung und da ist dieses Verhalten wohl normal… aber nach wenigen Chats schon Tagträume von Küssen zu haben, obwohl Paul nie in diese Richtung geschrieben hat und auch so, wie sie Hals über Kopf wieder losstürzt von dem Vater und sie sich wieder zurückzieht. Ihre Reaktionen sind mir immer zu extrem – es gibt bei ihr scheinbar keinen Mittelweg. Und das Matt Interesse an ihr hat, sehen ja scheinbar auch alle außer sie…

Da das Mysterium mit Paul aufgeklärt ist, bin ich gespannt, was nun noch passieren wird und wohin sich der rote Faden entwickeln wird. Dreht die KI von Paul durch und macht dumme Sachen in dem Haus? Was ist mit Ethan Fotos? Wird Emma gar mit Matt was anfangen und dass verletzt die Paul-Ki so sehr, dass er sein Wissen über Emma missbraucht? Ich bin gespannt. Die Autorin hat mich jedenfalls schonmal damit überrascht, dass die Aufklärung um Paul bereits in der Mitte des Buchs erfolgte.

AnnaBerlin

vor 12 Monaten

Kapitel 12 – Kapitel 15
Beitrag einblenden

Ok, so langsam bekomm ich die Richtung, wieso die Autorin bereits so zeitig die Sache mit Paul aufgeklärt hat und so ist es irgendwie noch erschreckender. Er mischt sich ja immer mehr in Emmas Leben ein und bestimmt es bzw. zwingt ihr „seine“ Meinung auf. Und als Maschine, was er ja trotzdem irgendwie ist, begreift er auch gar nicht, dass er ständig Grenzen überschreitet bzw. das nichts mit Freundschaft oder Liebe zu tun hat.

Eigentlich kann Paul nur von seinem Vater gelöscht werden, dass dieser Spuk ein Ende hat. Er hat so viele Zugänge zu Emma und kann durch das Internet und das vieles nicht gut geschützt ist, ja noch mehr herauskriegen und mitmischen. Ich hab auch noch Sorge, dass er was mit Matt macht, sobald er erfährt, dass da was läuft. O.o

Sehr spannend auf jeden Fall und ich bin gespannt, was nun im Endspurt passieren wird.

AnnaBerlin

vor 12 Monaten

Kapitel 16 – Ende
Beitrag einblenden

So, nun ist es ausgelesen - am Ende konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und bin echt durchgerauscht. Ich ahnte es schon, als Emma wegen des Autos fragte, dass Paul da was mit Matt machen wird. Auch krass, wie Paul das ganze Haus abriegelt und Emma gefangen ist. Ich weiß aber, dass es in Deutschland so nicht gehen würde, es muss einen mechanischen Fluchtweg geben. Beim Hausbau bei uns mussten wir auch ein Rollo mechanisch lassen, alle anderen sind elektrisch, eben, um einen Fluchtweg zu haben. Aber trotzdem zeigt es gut auf, wie gefährlich diese "Smarte" Welt auch sein kann und wie viele Informationen mit scheinbar unwichtigen Dingen preisgibt. Ich fand es echt rund und auch die Richtung, die das Buch genommen hat gut.

Ich bin noch ganz geflasht und muss meine Gedanken erst einmal sammeln.

AnnaBerlin

vor 12 Monaten

Kapitel 16 – Ende
Beitrag einblenden

Normal-ist-langweilig schreibt:
Ich fand die Liebesgeschichte leider nicht überzeugend. Auf einmal spürt sie, dass Matt doch ganz süß und lieb ist? Oder ist es nur die Kurzschlussreaktion, weil Paul nie ihr Freund sein kann und sie sich alleine fühlt? Hm, also geknistert hat es nicht! :-)

Ja, so richtig kam bei mir die Liebesgeschichte emotional auch nicht an, was aber vor allem daran lag, dass Paul bzw. das Thema KI mehr im Fokus für mich standen.

AnnaBerlin

vor 12 Monaten

Kapitel 16 – Ende
Beitrag einblenden

Rilana schreibt:
Als ich Pauls Abschiedsnachricht gelesen habe, war mein Gedanke, dass er durch die plötzliche reale Gefahr für Emma aufgerüttelt wurde und sein menschlicher Anteil wieder in den Vordergrund getreten ist. Und wenn er sich plötzlich wieder mehr auf seine grundlegenden Prozesse konzentriert, ist das eventuell auch der Grund für den Verlust der Kontrolle über ihr Handy. Ist natürlich ziemlich spekulativ, aber Emma zu beschützen schien ihm doch anfangs sehr wichtig zu sein.

Wobei aber die Frage ist, ob eine KI erkennen könnte, wann ein Kampf verloren ist... mir war Paul auch etwas zu nett und einsichtig im Epilog, nachdem er ja erst über Leiche gegangen ist bzw gehen wollte...

Normal-ist-langweilig

vor 12 Monaten

Eure Rezensionen

Liebe Claudia,
anbei endlich auch meine Rezension. Sie ist auf meinem Blog schon ein wenig länger online, ich habe es aber nicht geschafft, diese zu teilen.
Mir hat "GoodDreams" deutlich besser gefallen, Emma konnte mich leider nicht immer überzeugen! Ich bin gespannt, was du dir für das nächste Buch ausdenken wirst! Danke, dass ich mitlesen konnte!
http://books-and-cats.de/rezension-jugendbuch-cloud-aktuell-interessant-aber-emma-und-ich-wurden-leider-keine-freunde/

AnnaBerlin

vor 11 Monaten

Eure Rezensionen

Oh mensch - irgendwie ist mir das durchgerutscht, dabei ist die Rezi schon lange geschrieben! Hier nun also meine Rezension und danke, dass ich dabei sein durfte - mir hat die Geschichte sehr gut gefallen. :)

Blog:
http://annasbuecherstapel.de/auf-den-punkt-gebracht-hochgestapelt-cloud-von-claudia-pietschmann/

Lovelybooks:
https://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Pietschmann/Cloud-1453971501-w/rezension/1494881972/

Wasliestdu:
https://wasliestdu.de/rezension/beaengstigende-zukunftsvision-zum-smart-home-mit-laschem-ende

Amzon;
https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/RVHY3FLP23VNE/ref=cm_cr_arp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3401603493

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.