Claudia Romes

 4.5 Sterne bei 199 Bewertungen
Autorenbild von Claudia Romes (©privat)

Lebenslauf von Claudia Romes

Claudia Romes wurde 1984, im Zeichen der Waage, in Bonn geboren.Seit ihrer Kindheit fühlt sie sich zu Büchern hingezogen. Im Alter von neun Jahren begann sie, ihre eigenen Geschichten zu erzählen. Zunächst waren es nur Kurzgeschichten, aus denen sich irgendwann ganze Romane entwickelten. Mal fantastisch, mal humorvoll oder romantisch - Claudia Romes liebt es, bunte Geschichten für Jung und Alt zu schreiben, die ihre Leser berühren und nicht mehr loslassen. Die Ideen dazu bezieht sie häufig aus Träumen.Die Autorin lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern, Hündin Gina und den zwei Katzen in der Vulkaneifel.

Alle Bücher von Claudia Romes

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Cor des Rosas Tochter (ISBN:9783943596502)

Cor des Rosas Tochter

 (30)
Erschienen am 01.03.2014
Cover des Buches Unicorn Rise (1). Kristallflamme (ISBN:9783401840505)

Unicorn Rise (1). Kristallflamme

 (30)
Erschienen am 15.03.2018
Cover des Buches Immortal Love. Ein Hauch von Menschlichkeit (ISBN:9783646300536)

Immortal Love. Ein Hauch von Menschlichkeit

 (26)
Erschienen am 26.10.2017
Cover des Buches Liebe lieber griechisch (ISBN:9783962151300)

Liebe lieber griechisch

 (14)
Erschienen am 11.05.2018
Cover des Buches Unicorn Rise (2). Sturmfeuer (ISBN:9783401840512)

Unicorn Rise (2). Sturmfeuer

 (12)
Erschienen am 01.05.2018
Cover des Buches Liebe lieber italienisch (ISBN:9783962151317)

Liebe lieber italienisch

 (10)
Erschienen am 04.10.2018
Cover des Buches Feenzauber (ISBN:9783946049012)

Feenzauber

 (8)
Erschienen am 22.09.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Claudia Romes

Neu

Rezension zu "Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten" von Claudia Romes

Gruselig!
Lena_Sophievor 25 Tagen

Auf Mallory Manor soll Dana ihre Ferien verbringen - hat ihr Vater beschlossen. Bitten und Betteln, mit auf seine Dienstreise kommen zu dürfen, haben zu nichts geführt und so sieht die fast 13-jährige sich schon bald dem gruseligsten Schloss gegenüber, was sie je gesehen hat, gekrönt von einem schrägen Butler und einer noch schrägeren Tante. Als die Bilder und Statuen im Haus plötzlich anfangen, ein Eigenleben zu entwickeln und Dana nachts unheimliche Stimmen hört, macht sie sich mit dem geheimnisvollen Will auf die Suche nach der Ursache dieses Spuks und entdeckt, dass es auf Mallory Manor alles andere als mit rechten Dingen zugeht, und dass ausgerechnet sie die Einzige ist, die eine drohende Katastrophe abwenden kann..


Da ich manchmal leider etwas schlecht schätzen kann, wie viel man jüngeren Lesern zutrauen darf, bin ich an „Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten“ relativ unbesorgt rangegangen und nahm an, dass es schon nicht so dramatisch werden würde.

Großer Fehler. Ich muss gestehen, dass ich dieses Buch eindeutig unterschätzt habe.. oder dass ich einfach feige und zartbesaitet bin, vermutlich eine Kombination aus all diesen Faktoren.


Der Schreibstil ist angemessen für die Zielgruppe, so viel sei auf jeden Fall schon mal gesagt. Man versteht alles problemlos, jüngere begeisterte Leser werden nur so durch die Seiten fliegen und ich für meinen Teil hatte auch riesigen Spaß dabei, Danas Alltag auf dem Anwesen zu verfolgen. Sie erzählt unglaublich unterhaltsam aus ihrer Ich-Perspektive und durch ihre authentischen, detaillierten Beschreibungen kann man sich Mallory Manor perfekt vorstellen, wie eine 13-jährige es nun mal sieht, nämlich im ersten Moment einschüchternd und gruselig, dann von Tag zu Tag jedoch spannender und interessanter.


Die Figuren sind alle mit viel Liebe gestaltet, besonders fasziniert hat mich neben der Protagonistin Dana ihr Freund Will. Er hat eine sehr einnehmende, sympathische Art für einen Jungen in seinem Alter, ist zugleich reifer und ernster, als man es erwarten würde, hat auf der anderen Seite jedoch auch unglaublich witzige Momente, mit denen er Dana und den Leser überrascht.

Dana nimmt ihren Zwangsurlaub anfangs nicht so gelassen, gewöhnt sich aber recht schnell an die neue Situation, vor allem wenn man bedenkt, was in ihrem Zuhause auf Zeit für schräge Sachen abgehen. Beeindruckend mutig stellt sie sich den Gefahren, die ihr auflauern, bis sie schließlich feststellt, dass von ihrem Mut so einiges abhängt.

Mir waren die Charaktere bis auf die „Tante“ alle sehr sympathisch und ich habe es genossen, ihre Geschichte mitzuerleben.


Was ich bei diesem Buch unterschätzt habe, ist der Gruselfaktor. Normalerweise meide ich alles, was im entferntesten mit Grusel, Thrill oder Horror zu tun hat, dafür bin ich einfach zu schissig und kann auch mit fast 22 Jahren mein Spiegelbild nachts nicht anschauen, wenn ich einen entsprechenden Film gesehen oder ein Buch in die Richtung gelesen habe. Peinlich, aber wahr. Jedoch nahm ich an, dass es bei einem Kinder-/Jugendbuch schon nicht so schlimm wäre, wenn ich meine Nase mal dort rein stecke.

Tja, wieder eines besseren belehrt, denn das ein oder andere fiese Hexengrinsen oder nächtliche, mysteriöse Stimmen ohne Quelle haben mir schon ein paar unbehagliche Schauer verpasst.


Was mich nicht zu 100% überzeugt hat, war die Auflösung von Danas Schicksal, beziehungsweise ihrer Suche nach der Lösung zur Rettung von Mallory Manor. Irgendwie war mir das Ergebnis nicht schlüssig, beziehungsweise ich hätte was anderes erwartet als den Helfer, der sich ihr später offenbart hat.


Mein Fazit:
Ein gruseliges, spannendes, süchtig machendes Kinderbuch, was ich wirklich gern gelesen und im Vorfeld tatsächlich unterschätzt habe. Nur das Ende hat mich nicht komplett überzeugt, daher einen Stern Abzug. Aber dennoch empfehlenswert für Groß und Klein, ein richtiger Lesespaß!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Die Flamme der Highlands: Historischer Liebesroman" von Claudia Romes

Ein Roman voller Herz und Leidenschaft
SusannAndersvor einem Monat

Als großer Fan der Autorin war ich gespannt, wie sie dieses Genre umsetzt und wurde - wie erwartet - nicht enttäuscht.

Nachdem Joan die Ehe mit Colin aufgedrängt wurde, wird sie unbeabsichtigt zum Mitwisser eines verschwörerischen und mörderischen Plans. Daraufhin flieht sie mit ihrem Pony und ... ja, der armen Joan bleibt wirklich gar nichts erspart.

Dieses Buch steckt voller Sehnsucht, Kampfgeist, Leidenschaft, Wortwitz und Charme, dass man es nur schwer beiseite legen kann. Die historischen Hintergründe wurden sehr gut recherchiert und glaubhaft umgesetzt. Die Figuren sprudeln vor Energie und ziehen den Leser in den Bann. Die Beziehung zwischen Joan und Colin durchwandert ein stetiges Auf und Ab und hält bis zum Schluss einige Überraschungen bereit.

Von mir bekommt das Buch eine klare Leseempfehlung!!!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Dana Mallory und das Haus der lebenden Schatten" von Claudia Romes

Was geschah auf Mallory Manor?
Kleine_Raupe82vor 2 Monaten

Dana Mallory wird bald 13 Jahre alt. Eigentlich ein Grund sich zu freuen, allerdings hat ihr Vater beruflich viel zu tun, weswegen Dana die Ferien bei ihrer Großtante auf einem englischen Landsitz verbringen muss. Dana ist alles andere als erfreut. Ihre Befürchtungen scheinen sich zu bewahrheiten, als sie auf Mallory Manor ankommt. Tante Meg ist ziemlich unsympathisch und der Hausangestellte Igor scheint direkt einer Gruselgeschichte entsprungen zu sein. Trotzdem lässt Danas Vater sie auf Mallory Manor zurück und Dana muss sich mit der Situation anfreunden. Zum Glück trifft sie schon bald auf Will, einen nette, geheimnisvollen Jungen und die freundliche Köchin Marianne. Dann jedoch geschehen merkwürdige Dinge und Dana kommt einem unglaublichen Geheimnis auf die Spur…

Die Geschichte wird ab 11 Jahren empfohlen, ich denke, dass auch jüngere Kinder sie schon lesen können. Vielleicht mit einem Erwachsenen zusammen, ein bisschen gruselig ist sie schon. Auch junggebliebenen Erwachsenen kann ich die Geschichte ans Herz legen, es hat Spaß gemacht, sie zu lesen. Besonders mochte ich Dana, Will, die Katze… eigentlich alle Figuren. Ein Kompliment an die Autorin, sie sind wirklich gut gezeichnet. Gut gefallen hat mir auch, dass Familie und Freundschaft und der Zusammenhalt von Menschen im Buch eine große Rolle spielen.

Zwei kleine Kritikpunkte habe ich: Manchmal erschien mir die Geschichte nicht ganz ausgereift, mir fehlten Informationen über das Haus, über Danas Funktion und ihre Zauberkünste. Als sie erfährt, dass sie magische Fähigkeiten hat, findet sie sich sehr schnell damit ab. Hier hätte ich gerne mehr Hintergrundinformationen gehabt. Zweiter Punkt: Am Ende, als es zum großen Kampf kommt, finde ich die Geschichte etwas zu überladen. Die Autorin hatte so viele Ideen, das hätte für zwei weitere gereicht!

Fazit: Ein schönes, fantasievolles Buch für Jung und Alt über Magie und Freundschaft. Einen zweiten Teil würde ich sehr gerne lesen!

 

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Liebe Leser von fantastischen Büchern,

ihr mögt gruselig-spannende Geschichten voller Magie und Abenteuer, habt Harry Potter verschlungen und träumt von einem Ort, an dem alles möglich ist? Dann könnte euch DANA MALLORY gefallen!

Darum geht's:

Dana ist genervt: Die Ferien bei Tante Meg im englischen Nirgendwo verbringen? Langweilig! Doch das alte, ehrwürdige Haus, in dem sie wohnt, ist nicht das, was es zu sein scheint. Als plötzlich die Gemälde anfangen zu sprechen, Türen einfach in den Wänden verschwinden und Dana auch noch Stimmen hört, die ihren Namen rufen, ist ihr Entdeckergeist geweckt. Nach und nach wird Dana klar, dass das Geheimnis um Mallory Manor mehr mit ihrem Schicksal zu tun hat, als sie ahnt …

Ich verlose 10 Hardcover-Ausgaben von DANA MALLORY und das Haus der lebenden Schatten, inklusive kleinem Goodie-Paket.

Bewerbt euch für die Leserunde, wenn ihr fantastische Geschichten mögt, Lust auf einen spannenden Austausch habt, und auf Lovelybooks (sehr gerne auch auf anderen Plattformen) eine Rezension schreiben wollt. 

Beantwortet dazu folgende Frage:

Mit welchem übersinnlichen Wesen wärst du gerne befreundet?

Die Gewinner werden nach dem 04.April bekanntgegeben und erhalten dann ihr Buchpaket. Anschließend starten wir gemeinsam die Leserunde.

Natürlich ist jeder herzlich eingeladen mit einem eigenen Exemplar mitzulesen. Je mehr Leser, desto besser :)

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und freue mich auf eure Bewerbungen!

Eure Claudia###YOUTUBE-ID=NabIa2dctTQ###





Zur Leserunde

Claudia Romes - Liebe lieber italienisch


Autoren oder Titel-CoverAuf Korfu lebt Elisabeth ihren Traum. Das Café läuft gut und in Ilias glaubt sie auch endlich den richtigen Mann gefunden zu haben. Alles könnte so schön sein, würde sie nicht auf einmal jeder daran erinnern, dass ihre biologische Uhr tickt – außer Ilias, der es mit dem Heiraten offensichtlich nicht eilig hat. Da kommt die Einladung ihrer Eltern, die auf Capri ein eigenes Lokal eröffnet haben, gerade richtig. Auf der italienischen Felseninsel will Elisabeth mit Ilias einen romantischen Kurzurlaub verbringen und kurzerhand selbst um seine Hand anhalten. Doch wieder kommt alles anders. Plötzlich steht Elisabeth alleine auf Capri und auch ihre Selbstzweifel sind zurück. Zum Glück lernt sie Lucia kennen. Die selbstbewusste Kellnerin weiß genau, was Frauen am besten gegen Liebeskummer hilft: Der Charme italienischer Männer.

Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Liebe lieber italienisch" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 02. Dezember für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Herzlichst, Euer Elements-Team

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.


Zur Leserunde

ACHTUNG: Ihr wollt mitmachen, kennt aber Band 1 noch nicht? Kein Problem! Alle Leserunden-Gewinner erhalten beide Bände als E-Book zusammen mit einer Einhorn-Halskette und einer glitzernden Unicorn Rise Postkarte. Mitmachen lohnt sich J


***Der Kampf um das verlorene Königreich geht weiter***

Du bist Einhorn-Einsteiger oder kennst dich in der Welt von „Unicorn Rise“ schon aus? So oder so – bei dieser Leserunde bist du goldrichtig! Begleite Tara auf der Suche nach ihrem Totem, dem Einhorn, und ziehe mit ihr in den Krieg gegen den Thronräuber Jancon. Bist du bereit, zusammen mit der rechtmäßigen Thronerbin den Kampf gegen Schwarze Löwen, riesige Schlangen und eine Armee aus Dunklen Rittern aufzunehmen? Dann bewirb dich jetzt für die Leserunde und tauch ein in eine Welt voller Magie.


Das war der Auftakt mit "Kristallflamme":

Ein sternförmiges Mal, das sie unter ihrer Kleidung versteckt hält, und rätselhafte Träume von einem Mann, der in Flammen steht – mehr Verbindungen zu ihrer Vergangenheit sind Tara nicht geblieben. Als sie Cole kennenlernt, hat sie vom ersten Moment an das Gefühl, dass es ihr vorherbestimmt war, ihm zu begegnen. Mit ihm kehren die Erinnerungen an ihre wahre Familie zurück und das Wissen um eine gefährliche Macht, vor der ihr Vater sie verstecken wollte. Die Zeit ist gekommen: Tara muss herausfinden, was es mit ihrem geheimnisvollen Totem auf sich hat, und ein großes Erbe antreten. Doch Jancon, ihr erbittertster Feind, hat bereits seine finsteren Kreaturen ausgesandt, mit nur einem Ziel: Tara zu töten.


Und darum geht’s in „Flammensturm“:

Zusammen mit Cole hat Tara das Waldlager der Unicorn-Treuen erreicht. Dort soll sie sich auf den Kampf um das Königreich Ambarr vorbereiten. Aber von ihrem Totem fehlt immer noch jede Spur. Ohne das Einhorn kann Tara nicht in das Silberne Reich zurückkehren, das unter Jancons finsterer Herrschaft leidet. Zu allem Übel haben der Schlangenlord Talaken und dessen Schwarze Ritter das Lager umzingelt. Um sich auf die Suche nach dem reinsten aller Totems zu machen, müssen Tara und Cole zusammen mit den anderen Lords und deren Totems das Lager unbemerkt verlassen. Doch ein schrecklicher Verrat, der ein Meer aus Flammen, Zerstörung und Tod mit sich bringt, stellt Tara vor eine allesentscheidende Frage: Kann sie Cole und dem Phönix noch trauen?

Bewerbt euch bis Mittwoch, den 14.11.2018  für diese E-Book-Leserunde mit der Antwort auf die Frage: Wenn dein Totem ein Einhorn wäre, wie würdest du es nennen und warum?

Wir losen dann am Donnerstag, den 15.11.2018, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus! 

Autorin Claudia Romes wird die Leserunde begleiten.

Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!

Liebe Grüße!
Claudia & das digi:tales-Team

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 216 Bibliotheken

auf 56 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 11 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks