Claudia Schreiber Emmas Glück

(120)

Lovelybooks Bewertung

  • 107 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 13 Rezensionen
(46)
(36)
(21)
(11)
(6)

Inhaltsangabe zu „Emmas Glück“ von Claudia Schreiber

Ein Unfall führt sie zusammen: Emma, die allein und hoch verschuldet auf ihrem Bauernhof lebt, findet eines Nachts in einem schrottreifen Ferrari das, was ihr im Leben bisher fehlte: einen Sack voll Geld und einen Mann. Der junge, aber todkranke Städter Max wollte eigentlich nach Mexiko verschwinden, als seine rasante Fahrt an einem Baum ihr abruptes Ende fand. Und nach einer Weile gesellt sich das Glück zu den beiden, wenn auch auf recht ungewöhnliche Weise …

Schräge und bizarre Geschichte, mit der ich so meine Probleme hatte. Ich bin nicht richtig warm geworden mit den Charakteren, zum Ende besser

— linda2271l

Ich habe gelacht und geweint... wunderschöne Geschichte.

— CandyFrost

Derb, unkonventionell und doch irgendwie gut. Dieses Buch kann man nicht beschreiben - man muss es schon lesen.

— Tintenklex

Abgedrehte Geschichte, unglaubwürdige Charaktere, schlechter Humor und derb. Traf leider gar nicht meinen Geschmack.

— Leila7

Kurzweiliger, etwas derber Roman.

— wirbelwind

Unglaublich kurios!

— bebibel

Das Buch ist eigentlich nicht schlecht, aber die detaillierten Schlachtszenen haben mich abgestoßen.

— Matilda

Der Schreibstill ist toll, die Geschichte ist leider nicht mein geschmack.... musste es in der Schule lesen... aber an sich ein tolles Buch.

— Zeckentodesengel

Stöbern in Romane

Acht Berge

Welch ein berührendes Buch, das alle Fragen des Lebens so eindringlich und schön gearbeitet verhandelt - ein ganz große Empfehlung!

hundertwasser

Und jetzt auch noch Liebe

Eine gute Geschichte, an manchen Stellen etwas unrealistisch.

Traubenbaer

Lügnerin

Ein tolles Buch, ein merkwürdiges Ende

naninka

Birthday Girl

3.5 Sterne

AlinchenBienchen

Underground Railroad

Eine grandios geschriebene Abrechnung!

RubyKairo

Tage ohne Hunger

Sprachlich herausragend und berührend geschildert. Ich hätte mir allerdings mehr Informationen zu Familie und Ursachen gewünscht.

Schmiesen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein "Kein-Stern"-Buch für mich

    Emmas Glück

    The iron butterfly

    25. November 2014 um 12:43

    „Emmas Glück“ von Claudia Schreiber…stellt mich erstens vor die für mich nicht zu beantwortende Frage, wie ich eigentlich zu diesem Buch gekommen bin und zweitens warum ich mir diese Art Lektüre von Zeit zu Zeit unbedingt geben muss?? Zur Handlung ist nicht viel zu sagen…Emma, um die Dreißig, lebt allein und hoch verschuldet mit ihren Schweinen und anderem Getier auf dem elterlichen Hof in „Hessisch-Sibirien“. Sie wird als Einsiedlernatur beschrieben, unsauber, unordentlich, unsozialisiert lebt sie im Kittelschurz in versifften Räumen zwischen verschimmelten Lebensmitteln, Dreck und Unrat aus vergangenen Jahrzehnten. Ihre einzigen Kontakte scheinen die zum dümmlich wirkenden Landpolizisten Henner sowie zu seiner kettenrauchenden Mutter auf dem Rücksitz des Polizeiwagens zu sein. Emmas weiteste Entfernung zum Hof sind ihre Ausfahrten auf einer alten Zündapp auf einem selbstasphaltierten Streifen entlang des Geländes. Absurd, aber wohl als Schenkelklopfer für schrullige Emanzen eingebaut, Emma fährt die Strecke nur, um sich durch die Vibration der Maschine sexuell befriedigen zu lassen. Ihr männlicher Protagonisten-Partner ist Max, auch um die Dreißig, lebt auch allein, höchst pedantisch, arbeitet im Autohaus seines besten Freundes Hans. Max erfährt anscheinend von heute auf morgen von einem Pankreas-Karzinom im fortgeschrittenen Stadium. Nie gelebt und plötzlich darüber völlig verzweifelt, erlaubt sich Max den Diebstahl einer dubiosen Geldsumme, die im Autohaus in der stinkenden Katzentoilette aufbewahrt wurde sowie dem Carnapping eines ebenfalls zwielichtig verwalteten Ferraris. Den setzt er auf der Flucht ins Gebüsch, wird dabei von Emma entdeckt und evakuiert. Im Nachgang folgen völlig unsinnige Dialoge, die weder Romantik aufbauend noch interessant sind, derbe Beschreibungen über Emmas primitives Dasein und furchtbar detaillierten Beschreibungen ihrer Schlachtungen an den Schweinen. Wunder über Wunder ereilt den liebgewonnen aber sterbenskranken Max dann irgendwann zum Happy End eine Sterbehilfe der bestialischen Art. Stellt sich eine abschließende Frage: Was will dieser Roman sein? Romantische Frauenliteratur ist es definitiv nicht, ein kruder Thriller für harte Männer ist es auch nicht, für ein Schulungsbuch im Schlachtergewerbe fehlen wohl Schaubilder. Landidylle fehlt auch…ach ja, es war ein Challenge-Buch zum SuB-Abbau…ich wusste doch, es gibt einen Grund. Nur wer hat mich mit diesem Buch beschenkt? Schurke, wenn ich dich identifiziere ;) Es gibt sie also doch, diese Bücher, die ich mit keinem Stern bewerten kann, die ich nicht empfehlen mag und auch nicht guten Gewissens weiterreichen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    gst

    Glück und Unglück liegen bekanntlich nahe beisammen. So auch in Claudia Schreibers Roman. Hier wird eine Liebesgeschichte der besonderen Art erzählt, die mir als Leserin nicht nur ein verstehendes Grinsen, sondern auch so manchen lauten Lacher entlockte. Tiefes Vertrauen zwischen Mensch und Tier löst sich mit Misstrauen vor Menschen ab, das darin hindert, Sehnsüchte in Erfüllung gehen zu lassen. Emma arbeitet trotzdem voller Phantasie an ihrer Zufriedenheit. Nach und nach gelingt es ihr, dem todkranken Max, den ein Unfall auf ihren Hof gebracht hat, wieder Lebensfreude zu vermitteln. Dieses Buch ist so voller Witz und Lebensweisheit, dass es sicher nicht das letzte ist, das ich von dieser Autorin gelesen habe. Claudia Schreibers Beobachtungsgabe und ihr Humor sind einfach außergewöhnlich. Doch Vorsicht: wer nicht wissen will, wie Schweine geschlachtet werden, und wer nicht akzeptieren kann, dass der Tod zum Leben gehört, sollte lieber die Finger davon lassen.

    Mehr
    • 2
  • Emmas Glück

    Emmas Glück

    yvonne13

    07. October 2014 um 09:43

    Ein kleines, kluges Buch über das Leben und die Liebe, das wirklich Spass macht beim Lesen.

  • Wenig überzeugend

    Emmas Glück

    Vanillecreme

    12. January 2014 um 10:46

    Leider hat mich dieses Buch überhaupt nicht überzeugt. Weder der Sprachstil noch der Inhalt konnten mich begeistern. Für mich persönlich war es eines der schlechtesten Bücher, die ich in der letzten Zeit gelesen habe. Die Geschichte hat mich weder berührt noch begeistert und auch nicht sonderlich unterhalten, da ich viele Passagen einfach überspringen musste. Mein Fazit: Da draußen warten lesenswertere Bücher, dieses ist m.M.n. jedenfalls nicht zu empfehlen.

    Mehr
  • SuB-Abbau-Challenge 2014 - ran an die ungelesenen Bücher!

    Daniliesing

    Achtung: Man kann jederzeit noch einsteigen! Er ist Freude und Leid zugleich, er wächst und wächst und wird dabei immer schöner, aber auch erdrückender. Die Rede ist vom SuB ( Stapel ungelesener Bücher), der sich bei immer mehr Lesern in ungeahnte Höhen ausweitet. Bei vielen ist es mittlerweile sogar so weit, dass es gar nicht mehr möglich ist, alle ungelesenen Bücher auf einen Stapel zu stapeln. Es sei denn man nimmt die Gefahr in Kauf, vom eigenen Bücherstapel erschlagen zu werden. Deshalb muss ganz dringend eine Lösung her, damit all unsere wunderbaren ungelesenen Bücher nicht länger ein trauriges Dasein in den Regalen fristen müssen: Die große LovelyBooks SuB-Abbau-Challenge 2014 Ihr möchtet etwas dagegen tun und auch mal wieder Bücher lesen, die vielleicht schon länger ungelesen im Regal stehen? Ihr braucht eine Entscheidungshilfe dabei, was ihr 2014 lesen sollt? Dann haben wir jetzt die perfekte Lösung für euch. Macht mit bei dieser Challenge, lest im kommenden Jahr 12 Bücher von eurem SuB, die jemand anderes für euch aussucht, und entdeckt so "alte" Buchschätze ganz neu! Die Regeln Meldet euch bis zum 21. Dezember 2013 für diese Challenge an! Schreibt für eure Anmeldung hier einen Kommentar mit einem Link zu einem Regal eurer ungelesenen Bücher bzw. eures SuBs hier bei LovelyBooks! Verratet außerdem, wie viele Bücher vom SuB ihr in einem Jahr schaffen möchtet (mindestens 12, gern aber auch mehr, wenn ihr euch das zutraut)! Euer SuB sollte mindestens 25 Bücher umfassen, damit auch etwas Auswahl vorhanden ist. Am 22. Dezember bekommt ihr je einen Teilnehmer von mir zugelost, für den ihr 12 (oder mehr) Bücher vom SuB aussucht, die derjenige 2014 lesen soll. Bitte postet bis spätestens 31.12. hier im Thema die Bücher, die ihr für euren SuB-Abbau-Partner ausgewählt habt. Wenn es jemand verpasst, werde ich spontan selbst die Bücher auswählen, damit jeder weiß, was er 2014 lesen kann. Ab 01.01.2014 geht es dann richtig los - die Bücher, die für euch ausgesucht wurden, können ab diesem Zeitpunkt gelesen werden. Wenn ihr ein Buch beendet habt, sagt hier Bescheid und schreibt gern auch eine Rezension oder eine Kurzmeinung auf der Buchseite zum Buch. Wir sind sicher alle neugierig, wie es euch gefallen hat :) Ihr habt die Anmeldephase verpasst? Kein Problem, schreibt einfach trotzdem hier, wenn ihr noch später einsteigen möchtet und sobald wir mehrere Nachzügler haben, verlose ich wieder neue Partner, die für euch Bücher auswählen. Unter allen Teilnehmern, die ihr Ziel von 12 (oder mehr) Büchern erreichen, verlosen wir eine schöne Überraschung, die jedoch nicht aus Büchern bestehen wird. Wir wollen den SuB ja nicht wieder in die Höhe treiben ;-) Ihr habt Fragen zum Ablauf, den Regeln etc. - dann fragt am besten direkt hier in einem Beitrag und ich antworte schnellstmöglich. Teilnehmer: AefKaey, (3) Ajana, (2) Anendien (5/15) angiana, Anneblogt, Annilane, (2) battlemaus, (5/20) Bellchen, (2/20), Birnchen (0/14) Bluebell2004,  (2) BluevanMeer, (6/12) books4life, bookscolorsandflavor, (6/16) Buchrättin, (1) Buechermaus96, (1) Büchernische (0/12) Buecherwurm1973, (1/15) Carina2302, carooolyne, Caruschia, celynn, (4/15) christiane_brokate, CitizenWeasel, Clairchendelune, Clouud, Code-between-lines, Daniliesing, (1/18) Desaris,, die_moni (0/12) Dunkelblau, (4/15) Eatacatify, (2) eighttletters, (3) elena2607, (2/12) Elfendy, (9/24) Emma.Woodhouse, Eskarina*, (1) Fanny2011, (7/18) FantasyDream, Fay1279, (5) Federchen, (1/18) fireez, franzzi, (2) frozenhighways, (4/15) Ginger1986 (1/12), grinselamm (1/12) Gruenente, (2) HarIequin, (2), Hello-Jessi (0/35) irishlady, jana_confused (7/12) janaka, Jeanne_Darc, (6/20) jess020, (1) Juliaa, Julia_Ruckhardt, justitia, (2) kabahaas, Kajaaa, (0/12) Kanujga, (5/20) Karokoenigin, (3/20) Katesbooks, KatharinaJ, (4/12) kathrineverdeen, , katrin_langbehn (0/14) Kendall, (9/20), Kirschbluetensommer (0/12) kiwi_,  Kleine1984, (4/10) Kleines91, (11/15) kolokele, (1) kornmuhme, (1) Krisse, (2) kugelblitz85, Kurousagi, LaDragonia, (6/12) LadySamira091062, LaLecture, Larischen, (4) Leochiyous, , Leopudding (0/15) LeseAlissaRatte, lesebiene27 (1/20 Leselotteliese, (1) Lesemaus85, (1) Lialotta, LibriHolly, (1/12) Lilawandel, (6/15) Lilli33, (11/18) lilliblume, (4) lisam, (11/20) Literatur, (1/20) Lizzy_Curse, Loony_Lovegood, (2) Lovely_Lila (0/12) LuluCookBakeBook, (1) Lumpadumpa (0/12) Lyiane, (3) mamenu, (1) Manja82, (4) manu2581 (5/25) mareike91, (3), maristicated (0/12) mecedora, (1) merlin78, (5/12) MiHa_LoRe, (5) Mikki, (4/12) milasun, minnimaus, (1/12) Mira123, (1) MissMisanthropie, (4/12+1) MoniUnwritten, moorlicht, Moosbeere, (4/12) Morrighan, Naddlpaddl, (2) NaGer, (1) Nancymaus, (5/12) Ninasan86, Niob, (2/12) Normal-ist-langweilig, (6/12) NussCookie, (4/13) oOVioOo, pamN, (2/15) paschsolo, (12/12) passionelibro, (3/12) Philip, Phini, problembaum, (0/12) Queenelyza, (11) Rine, (5) RinoaHeartilly, Ritja, , Robsi (0/16) Rocio, (4/20) Roxy Malon, Salzstaengel, (1) samea, Schlehenfee, (7/12) schokoloko29, (4/12) SchwarzeRose, sechmet, (2/12) Seelensplitter, (3) sKy, (8/20) Sommerleser, (4/12) Starlet, sternblut, (2) sugarlady83, (3) summi686, (5/25) Sunny Rose, Sunny87, Sunshine_Books, (5/20) supertini, (1/12) Sweetybeanie, (5/12) Synic (0/12) The iron butterfly, (3/12) Tiana_Loreen, (1/15) Tini_S, (4/12) Tintenelfe, (2) viasera, (4/15), weinlachgummi (3/12) werderaner, (3) Wiebkesmile, (1) Wildpony, World_of_tears91, xXeflihXx, (1) Yvonnes-Lesewelt, (1) Zidisbuecherwelt, Zuellig, (5)

    Mehr
    • 2011
  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. January 2011 um 15:02

    Emmas Glück ist ein Glücksfall....:-) Unkompliziert, erfrischend, komisch, traurig, alles was gute Unterhaltung ausnacht!! Emma, eine junge wilde Unternehmerin( sie betreibt ganz alleine eine Schweinezucht ) hat ihre eigenen Ansichten was das Leben angeht, sie ist unangepasst, gerne Aussenseiterin, und immer für eine Überraschung gut, leider drücken sie die Schuden im Moment etwas ,und in der Liebe könnte sich endlich auch mal was tun:-)... als eines Tages , fast wie vom Himmel geschickt, ein junger Mann mit seinem Auto auf Emmas Grundstück verunglückt.....wenn das kein Glück ist ,und Emma macht das daraus, was nur Emma kann....unbedingt lesen!!

    Mehr
  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    PrinzessinMurks

    31. March 2010 um 20:55

    Mein Lieblingssatz: Eines Tages findet Emma hinter ihrem Haus alles, was sie sich immer gewünscht hat: Einen Haufen Geld und einen Mann. - Herrliches Büchlein über die Liebe. In einer eindringlichen Sprache erzählt. Ein Kleinod im Regal.

  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    antjemue

    13. February 2010 um 04:55

    Happy Pork -------------- Um die Wartezeit auf ein angekündigtes Vorableseexemplar zu überbrücken, wählte ich aus meinem Stapel ungelesener Bücher diesmal ganz bewusst ein recht dünnes Exemplar. Ich habe es schon vor ein zwei oder drei Jahren zum Geburtstag geschenkt bekommen. Bislang stand mir jedoch nicht der Sinn, nach der als kurios, als auch mit viel Tiefgang angepriesenen Lovestory. Nun griff ich mir endlich "Emmas Glück" und hatte damit eine sehr kurzweilige Abendlektüre. Auch von der ===Autorin Claudia Schreiber=== hatte ich bis dato weder gehört noch gelesen. Ihr kennt das ja schon, ich suchte sie im Netz. So erfuhr ich, dass die 1958 im Landkreis Kassel geborene Schriftstellerin Publizistik, Pädagogik und Soziologie studierte und eine deutsche Journalistin ist. Sie arbeitete nach ihrem Studium als Redakteurin, Reporterin und Moderatorin. Dann lebte sie 4 Jahre in Moskau und 2 Jahre in Brüssel. Heute ist sie freie Autorin und wohnt in Kölln. Wenn ihr noch mehr über sie wissen wollt, bei Wikipedia werdet ihr fündig. Außerdem präsentiert sie sich im Internet unter claudiaschreiber.de. ===Einfallsreichtum gefragt=== Die junge Bäuerin Emma ist mit allen möglichen und unmöglichen Härten des Landlebens aufgewachsen. Seit dem Tod ihrer Familie führt sie den Hof allein. Dort lebt sie mit glücklichen Hühnern, Schweinen und einer Kuh. Sie arbeitet 14 Stunden am Tag im Stall, auf dem Feld und im Garten. Draußen ist alles in Schuss, nur ihr Haus ist ein "Saustall". Dort herrscht ein heilloses Durcheinander. Es türmen sich Zeitungsstapel, ungeöffnete und unbezahlte Rechnungen. Schimmliges Geschirr steht rum und auf den Möbeln befinden sich alle möglichen klebrigen Reste. Mittlerweile ist Emma hochverschuldet und es droht die Zwangsvollstreckung. Und sie fühlt sich einsam, wünscht sich nichts mehr als einen Mann. Max ist ein Städter, um die 40 und äußerst penibel. Sein schlimmster Alptraum ist ein Rotweinfleck auf seinem weißen Teppich. Er ist im Leben - bis auf eine Ausnahme - nie ein Risiko eingegangen, selbst eine Beziehung hat er sich versagt, aus Angst: Was wäre wenn die Frau ihn verlässt? Selbst zu seiner Reise nach Mexiko, die er bei einem Preisausschreiben gewann, musste ihn sein Freund Hans vor Jahren fast prügeln. Diese 14 Tage waren dann jedoch die glücklichsten seines bisherigen Lebens. Doch schnell schliff sich danach seine Sicherheitsroutine wieder ein. Nun wurde ihm vom Arzt Krebs im Endstadium diagnostiziert. Er dreht frei und klaut seinem besten Freund Hans einen Sack Geld und einen Ferrari. Sein Ziel ist Mexiko. Doch schon nach wenigen Kilometern Flucht kommt er von der Straße ab und landet bewußtlos in Emmas Garten. Diese findet ihn, das Geld und möchte beides am liebsten behalten... ===Schräg, unrealistisch und doch so sehr vorstellbar=== Wie bereits oben erwähnt, hatte ich diese ungewöhnliche Geschichte innerhalb kürzester Zeit ausgelesen. Nicht einmal habe ich das Buch zwischendurch aus der Hand gelegt. Durch den flüssig zu lesenden, bildhaft anschaulichen Schreibstil war ich von Anfang an mittendrin im Geschehen. Die Hauptprotagonisten, besonders Emma, in ihrer einfach praktischen Natürlichkeit, gewann ich sofort lieb, selbst wenn mir bei so einer Person im realen Leben einige ihrer Verhaltensweisen gewaltig aufstoßen würden. Im Buch fand ich sie skuril und hatte vollstes Verständnis für ihr Tun. Oft musste ich beim Lesen laut auflachen, doch mindestens genau so oft blieb mir ein Lachen im Halse stecken. Besonders Emmas Kindheitserinnerungen haben mich schwer berührt und auch wütend gemacht. Weiß ich doch, dass es auch im wirklichen Leben viel zu viele Kinder gibt, die vernachlässigt und/ oder physisch und psychisch misshandelt werden. Als dann Max auf eine so ungewöhnliche Art und Weise in ihr Leben tritt, kennt ihr Einfallsreichtum keine Grenzen. Sie tut wirklich alles, um ihn bei sich zu behalten und erreicht es schließlich mit ihrer natürlichen Herzenswärme, der sich Max nicht verschließen kann. Es beginnt eine zwar begrenzte aber wunderschöne Zeit für beide, die aber trotzdem nicht schnulzig rosarot, sondern für beide mit unheimlich großen Kompromissen verbunden ist. Als diese Zeit vorbei ist, wachsen beide noch einmal über sich hinaus. Ich könnte jetzt natürlich viele Sachen ansprechen, die mehr als unrealistisch sind. Doch in diesem Fall möchte ich der Autorin jegliche verwendete Überhöhung zugestehen, Unmögliches verzeihen und diese wunderbare Geschichte einfach nicht auseinander pflücken. Denn sie ist eine Respektbekundung an das Leben, aber auch an den Tod, der nun einmal unweigerlich dazu gehört. Sie ist aber auch Gesellschaftskritik und Hoffnung. Gesellschaftskritik, weil der Bürokratie das eine oder andere Mal auf zwar unmögliche, aber ironisch komische Art ein Schnippchen geschlagen wurde. Hoffnung, weil auch auf verbrannter Erde wieder zarte Pflänzchen gedeihen können und auf dass sich das Gute im Menschen durchsetzen kann. Goldmann Verlag 2005 ISBN 978-3-442-45867-7 184 Seiten Für 7,95 € im deutschen Buchhandel als Taschenbuch erhältlich.

    Mehr
  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    Mariesche

    17. February 2009 um 20:28

    Sehr humorvolles Buch mit tollen Charaktären, Witz und auch Tiefgründigkeit.
    Schön zum zwischendurch lesen!

  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    sari

    12. September 2008 um 22:46

    sehr nahe gehendes Buch, kann ich immer wieder lesen, nichts für schwache nerven

  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    charlotte

    22. June 2008 um 16:09

    Hab nur schwer reingefunden und bin auch nicht so unendlich begeistert. Vor allem fand ich die Schlachtszenen nur eklig. Ich esse selber so gut wie kein Fleisch und wusste auch schon vorher warum. Naja, wer Vegetarier werden will, dem hilft es sicher.
    Die Liebesgeschichte hat mich da schon mehr fasziniert. Aber dann war ich doch froh, als das Buch zu Ende war. Deshalb nur drei Sterne...

  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    mezzomix

    10. March 2008 um 17:26

    Wunderschöne Geschichte ohne? Happy End...

  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    Shiva01

    11. July 2007 um 15:36

    Geschenk beim Glamour Bücherwichteln

  • Rezension zu "Emmas Glück" von Claudia Schreiber

    Emmas Glück

    rezeptfrei

    10. July 2007 um 15:48

    traurige, aber auch teilweise schöne Geschichte

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks