Claudia Toman Goldprinz

(54)

Lovelybooks Bewertung

  • 58 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 1 Leser
  • 27 Rezensionen
(23)
(20)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Goldprinz“ von Claudia Toman

Magisch, abenteuerlich,verblüffend — eine großartige Entdeckung in der fantastischen Frauenunterhaltung Kaum hat Olivia ihn gefunden, ist Adrian, der Mann ihres Lebens, auch schon wieder wie vom Erdboden verschluckt. Eine mysteriöse Spur führt sie direkt in das Asialokal »Zum alten Brunnen«, wo sie sehr bald feststellt, dass absolut nichts so ist, wie es scheint, und Glückskekse jede Menge heiße Informationen enthalten können. Und ehe sie sich’s versieht, ist Olivia mitten drin in ihrem größten Abenteuer …

Spannende kurzweilige Geschichte um Olivia Kenning, die mir schon aus dem Hexendreimaldrei bekannt war. Fantasievoll, märchenhaft, schön!

— Moosbeere
Moosbeere

Mir geht es wie Woodwoman!

— traumwald
traumwald

Bin fast durch. Ich mag nicht, dass Olivias Geschichte danach zuende ist :(

— Woodwoman
Woodwoman

Ich glaube, da kann man schon zur besten Neuerscheinung im März 2011 gratulieren! :-)

— DieBuchkolumnistin
DieBuchkolumnistin

Leseprobe und großes Gewinnspiel jetzt bis 4.März unter http://olivia.at.vu!

— claudiatoman
claudiatoman

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr

Moers ist ein Meister der Sprache, verliert sich aber so sehr in seinen fantasievollen Welten, dass es irgendwann langweilig wird.

MissTalchen

Das Erwachen des Feuers

Ein toller Auftakt einer Fantasy-Trilogie, jedoch mit einigen Kritikpunkten.

Anna-Karenina

Eisige Gezeiten

Eine noch spannendere Fortsetzung! Unglaublich gutes Buch!

Leoniexoxoxo

Die Magie der Lüge

Ein wundervoll ruhig geschriebenes Buch mit einigen interessanten Wendungen. Sehr empfehlenswert!

Monkberg

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    28. June 2012 um 11:52

    DIE GESCHICHTE... Seit den Geschehnissen in W. geht Olivia Kenning der Privatdetektiv Adrian Alt nicht mehr aus dem Kopf. Inzwischen sind ungefähr 6 Monate vergangen und nach einigen erfolglosen Zeitungsannoncen erhält die Schriftstellerin eine geheimnisvolle E-Mail mit Adrian Anschrift. Natürlich muss die neugierige Wienerin gleich nachsehen und findet in Adrians überschwemmter Wohnung einen Hinweis, der sie in ein Asia-Lokal und schließlich zu ALPHA1 führt. Das geheime Brunnennetzwerk hatte Adrian vor seinem Verschwinden mit Ermittlungen beauftragt und statt Adrian soll nun Olivia nach London fliegen, um dort mehr über die geheimnisvolle Organisation WWS herauszufinden. Für ihren Einsatz erhält Olivia perfekt sitzende Stiefel, einen sich der Umgebung anpassenden Mantel, eine Tasche, die alles Nötige bereithält und ein H-Phone, das ganz ohne Akku auskommt und erstaunliche Funktionen hat - und alles in modischem Fashion Fuchsia gehalten! Dabei hasst Olivia Pinktöne... In London angelangt, glaubt Olivia ein Déjà-vu zu haben, denn viele Geschehnisse kommen ihr aus dem furchtbar realen Traum vor 1 1/2 Jahren (nachzulesen in "Hexendreimaldrei") äußerst bekannt vor. Wird Olivia ihren Traummann finden und außerdem auch noch die Welt retten? MEINE MEINUNG: Nach "Hexendreimaldrei" und "Jagdzeit" begeben wir uns nun zum 3. und letzten Mal mit Olivia auf die Suche nach Märchenprinzen. Die Story, die vom 17.12.2009 bis 22.12.2009 dauert, führt uns von Wien über London nach New York. Da die Romane von Claudia Toman aufeinander aufbauen, sollte man unbedingt die Reihenfolge einhalten, sonst bringt man sich selbst um das Lesevergnügen. ;-) Die 31-jährige, chaotische Olivia Kenning ist noch immer Single und um diesen Zustand zu ändern, sucht sie verbissen nach Adrian Alt, dem sie im Sommer im Bergdorf W. begegnet ist. Die pummelige Autorin, die mit einer Überdosis Fantasie ausgestattet ist, begibt sich mitsamt ihres "Fashion Fuchsia" Outfits nach London, und erlebt dort ihr blaues Wunder... Olivia Kenning ist eine sympathische Protagonistin, die mit allerlei Macken & Ecken ausgestattet wurde und immer wieder gern in diverse Fettnäpfchen tritt. Neben altbekannten Charakteren wie Shakespeares Geist oder die Tütüfee treffen wir auch auf Neuzugänge wie Kater Marley, der Olivia treu zur Seite steht. Bei den unzähligen, gut gestalteten Nebencharakteren kann man allerdings nur schwer zuordnen, wer zu den Guten bzw. zu den Bösen gehört, was für eine zusätzliche Portion Spannung sorgt. Hatte die vorlaute, neugierige Schriftstellerin in "Jagdzeit" nur ihr eigenes Glück im Sinn, geht es nun um das Wohlergehen der gesamten Welt, denn das geheime Brunnennetzwerk hat Olivia mit einem heiklen Auftrag betraut, von dem viel abhängt. Doch Olivia macht sich natürlich auch Sorgen um Adrian und versucht weiter, etwas über seinen Aufenthaltsort in Erfahrung zu bringen. Während des Lesens fühlt man sich fast wie in einem rasanten Kinofilm, denn "Goldprinz" vermischt gekonnt Abenteuer, Action & Spannung mit märchenhaften Elementen und ein wenig Romantik. Wie ein roter Faden zieht sich die originelle Romanidee seit nunmehr 3 Büchern durch die Handlung und verblüfft ein weiteres Mal. Hier gibt es keinerlei unnötige Passagen, sondern falsche Fährten, Hindernisse & Überraschungen am laufenden Band. Ich-Erzählerin Olivia erlebt gemeinsam mit den Lesern das Abenteuer ihres Lebens und findet selbst in schier ausweglosen Situationen eine Lösung. Da Olivia alles andere als perfekt dargestellt wird, leidet, fühlt & fiebert man mit ihr mit. Man muss diese "Heldin" mit dem Hang zu trockenem Humor, gutem Essen & falschem Schuhwerk einfach gern haben! Natürlich stellt man sich im Handlungsverlauf Fragen wie: "Wer steckt hinter der WWS und welches Ziel verfolgen sie?", "Wo zum Teufel steckt Adrian?", "Wie soll Olivia diesen Auftrag bloß erfüllen?", "Ist da vielleicht Magie im Spiel?" und "Wem darf sie trauen?" Natürlich finden sich im Handlungsverlauf die passenden Antworten... Schade, dass die Geschichte von Olivia nun zu Ende erzählt ist, denn mir hat es sehr viel Spaß gemacht, diese authentische Hauptperson auf ihrer ereignisreichen Reise zu begleiten, was einem immer wieder ein Lachen oder Schmunzeln entlockt. Dank der mysteriösen Atmosphäre, der mitreißenden Schreibweise voller Humor, Wortwitz & Situationskomik sowie der bildhaften Schauplatzbeschreibungen und Schilderungen sind die 416 Seiten dieses unkonventionellen Fantasy-Märchen schnell gelesen. FAZIT: "Goldprinz" kann man mit einer Wundertüte vergleichen: Man weiß nie, was einen erwartet. Denn diesen Handlungsverlauf bzw. das Ende hätte ich niemals erwartet, was für das Schriftstellertalent von Claudia Toman spricht. Der finale Abschlussband überzeugt mit einem außergewöhnlichen Plot voller Überraschungen, einer glaubwürdigen, leicht tollpatschigen Hauptperson gepaart mit einem ausdrucksvollen, flüssigen Schreibstil. Dafür vergebe ich gern 5 STERNE.

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Abraxandria

    Abraxandria

    03. January 2012 um 17:53

    Ich liebe ja die Romane von Claudia Toman. Ihr Schreibstil ist einfach toll. Ich mag ihre Mischung aus Märchen, Mystery, Thriller, Humor und Frauenbuch. Dieses Buch ist der dritte Teil der Trilogie um die Heldin Olivia. Es schneidet neben seinen beiden genialen Vorgängern etwas schwacher ab und bekommt daher nur 4 Sterne von mir. Ansonsten ist es gut geschrieben und sein Inhalt schön durchgeknallt. In der Mitte empfand ich eine kleine Flaute, da mir bei der lang andauernden Flucht und Verfolgung etwas langweilig wurde. Nach dem kurzen Hinken wird es dann auch bald wieder spannend. Ein kleines Problem hatte ich damit, der Handlung zu folgen und sie zu verstehen. Vor allem am Schluß war ich etwas durcheinander. Alles in allem ist der Autorin mit "Goldprinz" wieder einmal ein toller Roman gelungen. Dieses Buch hat seine ganz eigene Magie. Ich habe es aufgeschlagen und schon hatte es mich in seinen Bann gezogen. Ich mochte es nicht mehr aus der Hand legen und mußte diese Geschichte einfach verschlingen. Fazit: Ein tolles Buch! Unbedingt lesen. Alle drei Teile, am besten in der chronologischen Reihenfolge.

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Lene1277

    Lene1277

    07. October 2011 um 21:33

    Wie schon in den ersten beiden Büchern verwebt Toman ihre Story rund um Oliva Kenning mit einem Märchen - diesmal Frau Holle. Shakespeare mischt wieder mit und natürlich allerlei fantastische Figuren wie sprechende Kater, Hexen, die Tütüfee... Das Abenteuer führt Olivia von Wien, über London zu Shakespeares Geburtsort Stradford-upon-Avon nach New York. Dort herrscht absolutes Chaos und die WWS scheint schon die Kontrolle über die Stadt zu haben: der Central Park ist Sperrgebiet und es wird ein riesen Gebäude, der "Grimm Tower", gebaut. Und überall werden Olivia und ihr sprechender Gefährte - der Kater Marley - von Männern in roten Overalls verfolgt. Nebenbei quält Olivia der Gedanke, welche Rolle Adrian hierbei spielt. Ist er von der WWS entführt worden oder steckt er mit denen unter einer Decke? Man tappt als Leser ebenso wie die Hauptfigur Olivia im Dunkeln - versteht die Zusammenhänge erst nicht richtig. Es geht um die WWS, eine geheime Organisation ALPHA1 und um den Hinweis "Folge der Spindel" - dies alles klärt sich dann ganz zum Schluß. Auch alle Fragezeichen, die in den ersten beiden Bänden geblieben waren lösen sich auf - und das mit (für mich) überraschendem Ausgang. Der Storyverlauf ist ebenso spannend und amüsant wie zuvor - jedoch empfand ich manche Passagen etwas langatmig. Trotzdem hat es einen riesen Spaß gemacht zu lesen. Und gemeinsam mit Olivia erreicht man am Ende eine wichtige Erkenntnis: "It's not in the stars to hold our destiny but in ourselves" (Unser Schicksal steht nicht in den Sternen, sondern in uns selbst) Es ist eigentlich schon schade, dass dies der letzte Band rund um Olivia Kenning ist - ich mag diese Figur. Aber der Abschluß ist gut und ergibt eine runde Geschichte.

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    BuecherGoere

    BuecherGoere

    10. August 2011 um 13:52

    Abschied von Olivia Vorauszuschicken ist, dass es sich hier um den dritten und letzten Band um Olivia Kenning und ihre Abenteuer handelt. Vor allem aber täuscht das Cover aber auch der Titel eventuell ein wenig, da es sich nicht um einen typischen Frauenroman handelt, sondern vielmehr um einen bunten Mix aus Fantasy und einigen Märchen-Elementen aber auch mit einer Prise Lovestory. Schon die ersten Zeilen werfen den Leser umgehend in die Geschichte, so befindet man sich gemeinsam mit der Protagonistin Olivia Kenning auf einem Baugerüst. Ihr Traummann Adrian Alt verschwand vor einem halben Jahr und nun wandelt sie auf dessen Spuren um herauszufinden was mit ihm passiert ist. Und Olivia wäre nicht Olivia, wenn diese Suche reibungslos und ohne Zwischenfälle verlaufen würde. Stattdessen folgt sie geheimen Botschaften, stößt sie auf eine große Sache in die eine seltsame und mysteriöse Geheimorganisation verstrickt ist. Nach dem ersten Kontakt mit dessen Mitgliedern stolpert sie fortan in „fashion Fuchsia“ auf ihrer Jagd nach Adrian weiter. Doch wer ist Helfer, wer ihr Gegner – nicht nur für Olivia ist dies eine schwierige Frage, denn wem kann sie bei ihren Forschungen ihr Vertrauen schenken und wem nicht? Im Vergleich zu „Hexendreimaldrei“ und „Jagdzeit“ steigert sich hier im dritten und letzten Band abermals die Komplexität der Geschichte und aufgrund der vielen und oft recht unerwarteten Wendungen bleibt es bis zur letzten Seite spannend Olivia zu begleiten. Sprachlich gelingt es Claudia Toman auch hier wieder mit einem lockeren Erzählstil Olivia und ihrer Art Ausdruck zu verleihen. Stets humorvoll und aus ihrer Sicht erzählt ein wirkliches Vergnügen. Da es mittlerweile immer mehr Bücher gibt, die nicht nur aus der Sicht der Protagonistin erzählen, sondern dabei auch im Präsenz bleiben ist dies auch nicht mehr ungewohnt. Vielmehr erzeugt es eine gewisse Nähe und erleichtert dem Leser den Zugang zur Figur der Olivia. Aus meiner Sicht eine schöne Sommerlektüre zum genießen. Empfehlenswert wäre jedoch zuvor die ersten beiden Bände gelesen zu haben, auch wenn es nicht unbedingt notwendig ist, hilft es doch einen besseren Einstieg zu finden, da man dann auch auf „alte Bekannte“ trifft. Ich muss gestehen, dass sich die Wahl der Cover für die jeweiligen Bände mir jedoch leider nicht wirklich erschlossen hat. Wer also hinter dem Buch nicht einen typischen Frauenroman erwartet und bereit ist sich unvoreingenommen auf eine bunt gemischte Geschichte einzulassen kann hier durchaus zugreifen. In Sternen ausgedrückt bekommt „Goldprinz“ von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die toten Gassen von Barcelona" von Stefanie Kremser

    Die toten Gassen von Barcelona
    Angizia

    Angizia

    Was mag wohl hinter dem Namen "Die toten Gassen von Barcelona" stecken? "Was Donna Leon für Venedig ist, wird Stefanie Kremser für Barcelona werden" - so lautet das Zitat, das in Zusammenhang mit diesem Buch genannt wird und auf die Liebe zur Stadt Barcelona hinweisen soll, die in diesem Roman steckt. Es handelt sich dabei um den ersten Roman der bisher als Drehbuchschreiberin für den Tatort bekannten Autorin Stefanie Kremser. Die Autorin wird diese Leserunde aktiv begleiten und mit euch an der Diskussion teilnehmen - bei Fragen nutzt bitte die Kategorie "Fragen an die Autorin"! Auf jeden Fall erwartet uns ein Krimi, der neben seinem liebevoll gestalteten Hintergrund der wunderschönen Stadt Barcelona mitreißen und mitfiebern lassen soll. Hier erfahrt ihr mehr zur Geschichte: "Anna Silber reist nach Barcelona in die Geburtsstadt ihrer Mutter, um dort einen alternativen Reiseführer zu schreiben. Doch schon bei ihrer Ankunft liegt ein toter Mann auf der Straße, und ein kleiner Junge drückt ihr ein Bleistückchen in die Hand, das vielleicht dem Toten – oder dem Mörder? – gehörte. Der Tote ist nicht das einzige Opfer – ein Serientäter scheint umzugehen, doch wo ist das Muster, wo das Motiv? Durch einen Zufall kommt Anna dem Täter auf die Schliche – und gerät dabei selbst in große Gefahr. Stefanie Kremser, die in Barcelona lebt, hat einen Roman geschrieben, der warmherzig und spannend zugleich von Mord und Verbrechen, aber auch von Freundschaft, Loyalität und Liebe erzählt. Ein spannender Krimi, der den Leser über die Plätze und durch die Gassen Barcelonas führt und zugleich einen Blick hinter die Kulissen dieser faszinierenden Mittelmeermetropole wirft." So fließt die ganze Liebe zu dieser Stadt in die Geschichte ein. Trotz der toten Gassen, die der Titel beschreibt, können wir uns also auf eine lebendige Erzählung freuen. Eine Geschichte, die uns eine Stadt näherbringt, die wir so vielleicht noch nicht kannten. Wenn ihr nun heiß darauf seid, euch schon bald mitten in der Geschichte rund um Anna Silber wiederzufinden und eins von 25 Testleseexemplaren zu gewinnen, dann beantwortet einfach folgende Frage: Wenn ihr Urlaub an einem Schauplatz aus einem eurer Bücher machen könntet, an welchen würde es euch verschlagen? Vielleicht habt ihr ja selbst heimlich Lust, einem Krimischauplatz beizuwohnen ;-) Unter allen, die bis einschließlich 10.08.2011 ihre Antwort in das Feld Bewerbungen schreiben werden die 25 Exemplare verlost und ihr könnt euch auf eine spannende Diskussion mit der Autorin und ein paar spannende Lesestunden freuen! Wir wünschen viel Spaß und viel Glück allen, die teilnehmen werden!

    Mehr
    • 391
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    connychaos

    connychaos

    25. July 2011 um 15:26

    Als ihr Traummann von einem Tag auf den anderen verschwindet, setzt Olivia alles daran, ihn zu finden. Eine mysteriöse Spur führt sie in das Asialokal 'Zum alten Brunnen', wo sie feststellt, dass absolut nichts so ist, wie es scheint, und Glückskekse jede Menge heiße Informationen enthalten könne. Sie stolpert mitten in eine geheime Verschwörung und ahnt nicht, dass die Mächte, mit denen sie sich anlegt, sehr viel dunkler sind als gedacht… Olivia Kenning ist auf der Suche nach dem Mann, der sie nach einem tollen Kuss einfach so verschwunden ist. Bei ihren Nachforschungen treibt sie sich nachts bei strömendem Regen auf einem Baugerüst vor seinem Fenster herum und bricht sogar bei ihm ein. Ihren Traummann findet Olivia dort leider nicht, jedoch aber einige Indizien, wo er sich aufhalten könnte. Als sie diesen Spuren folgt, landet sie in einem Asialokal und schlittert von dort aus in eine verrückte Mission bei der Sie die Welt retten soll. “Goldprinz” ist der dritte Teil einer Märchen-Trilogie. Die ersten beiden Teile “Hexendreimaldrei” und “Jagdzeit” habe ich leider nicht gelesen, bin aber trotzdem gut in die Story hineingekommen. Die Autorin schreibt sehr fantasievoll und spannend. Die Protagonistin wird sehr sympathisch dargestellt. Sie ist nämlich keine Superheldin sondern eine normale Frau mit ihren Fehlern und Macken. In Claudia Tomans Roman werden die Genres Fantasy, Krimi und Frauenroman vermischt. Ich finde diese Mischung sehr gelungen. Herrlich humorvoll, einfallsreich und packend. Der Schreibstil ist sehr flüssig und lässt sich sehr gut lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Kendra

    Kendra

    14. June 2011 um 18:14

    "Goldprinz" von Claudia Toman ist der 3. und vermutlich letzte Tei,l um die verrückte und meist liebenswerte Olivia Kenning, die seit Beginn der Reihe so einiges an Abenteuern erlebt und überlebt hat^^Auch diesmal darf der Leser sich auf eine wahrlich fantasievolle Reise mit ihr begeben, die alles in einem nicht nur darauf basiert ihren verschwundenen "Märchenprinzen" Adrian Alt widerzufinden, nein die Gute muss noch nebenbei die Welt retten. Aber kein Problem für die taffe Frau, die wirklich alles tun würde um ihr Single Leben zu beenden, doch für mich war es da schon schwieriger sie bei ihrer Mission zu begleiten, da ich leider manchmal Anwandlungen hatte sie einfach in einen Brunnen zu schmeißen....Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nach dem tollen Voränger Band "Jagdzeit" mich sehr über diese Fortsetzung gefreut hatte und darauf hoffte, dass mich erneut eine witzige, amüsante und schwungvolle Geschichte erwarten würde, doch da habe ich mich leider getäuscht. Für mich wurde die Story einfach nur zu fantastisch , mit dem Hang zum abgedrehten, auch der Humor konnte nicht bei mir landen, im Gegenteil Spaß blieb bei mir leider auf der Strecke. Man nehme eine Baufirma WWS die anscheinend die Weltherrschaft anstrebt, indem sie die Brunnen trockenlegt, verknüpfe sie mit einer geheimen Organisation die Olvia als Retterin der Welt auserwählt und sie mit einer Ausrüstung austattet, bei dem selbst James Bond grün vor Neid werden würde, und dazu kommt noch eine sprechende , hochintelligente Katze um für mich das Maß an zuviel des Guten vollzumachen^^ Außerdem finde ich schon alleine die Tatsache , dass plötzlich Drachen, Bären und Killervögel ihr Unwesen in der Stadt trieben sehr skurill. Dennoch finde ich es ein amüsantes Buch, wenn man die Tatsache außer Acht lässt, dass man seinen Verstand etwas herunterdrehen sollte. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass mir so ein verrücktes Abenteuer dann doch etwas zu verrückt ist. Dennoch finde ich Olivia eine sympathische Frau, die sicherlich einige Herzen erwärmt mit ihrer Art. Zum Cover sei noch noch zu sagen, dass ich es wieder einmal sehr hübsch aufgemacht finde, Vorallem die gelbe Farbe ist ein Hingucker, und die sprechende Katze findet sich ebenfalls dort wieder^^

    Mehr
  • LESUNG Claudia Toman - Best Of Olivia

    Hexendreimaldrei
    claudiatoman

    claudiatoman

    01. June 2011 um 13:02

    Die Moewes Stiftsbuchhandlung Kerpen veranstaltet diese Lesung. Best Of Olivia Claudia Toman liest aus ihren Romanen Hexendreimaldrei, Jagdzeit und Goldprinz. Eine märchenhafte Reise durch dunkle Räume, verwunschene Wälder, Begegnungen mit einer zickigen Fee, einem bösen Wolf und allerlei magischen Hinweisen. Eine völlig neue Welt zwischen Grimms Märchen, Urban Fantasy, Frauenroman und Mysterykrimi!

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Bücherwurm77

    Bücherwurm77

    27. May 2011 um 09:30

    Ein halbes Jahr ist vergangen seitdem sich Adrian aus Olivas Leben verabschiedet hat. Seitdem ist Olivia auf der Suche nach ihm. Nachdem Oliva seine Adresse ausfindig machen konnte, versucht sie über das Baugerüst, welches vor dem Haus aufgestellt ist, mit einem Schraubenzieher bewaffnet in seine Wohnung einzubrechen. Und schon ist sie mitten drinnen, in dem größten Abenteuer ihres Lebens. Denn in Adrians Wohnung findet Olivia eine geheimnisvolle Botschaft, die sie zunächst in ein Sushi-Restaurant und dann über London nach New York führt. Eine Baufirma namens WWS macht ihr das Leben dabei ziemlich schwer, aber da gibt es immer noch den roter Kater namens Marley, der sie die ganze Zeit über begleitet und helfend zur Seite steht. Doch wird Olivia es wirklich schaffen, Adrian zu finden und gleichzeitig zu verhindern, dass die geheimnisvolle WWS die Weltherrschaft an sich reißt? Goldprinz ist der dritte und wahrscheinlich auch letzte Teil von der Heldin Olivia. Um dieses Buch verstehen zu können, sollte man die anderen beiden Vorgänger vorher gelesen haben, denn viel was in Goldprinz passiert, baut auf den Ereignissen der andren beiden Bücher auf. Der Schreibstil ist, wie man das von Claudia Toman schon kennt, flüssig, witzig und sehr fantasievoll. Sie entführt den Leser wieder in eine Welt voller Mystik und steigert die Spannung ins unermessliche. Goldprinz ist ein wirklich krönender Abschluss dieser tollen Reihe. Reiheninfo: 1. Hexendreimaldrei 2. Jagdfieber 3. Goldprinz

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    traumwald

    traumwald

    16. May 2011 um 19:08

    Es ist unglaublich - jetzt steht Olivia plötzlich bei strömenden Regen auf einem Baugerüst und versucht in das AVA Detektiv-Büro einzubrechen? Wo zum Teufel ist ihr Traummann abgeblieben? Dabei macht sie eine mysteriöse Entdeckung, die sie in die Kleeblattgasse und später ins Asialokal "Zum alten Brunnen" führt. Eine E-Mail eines Unbekannten mit dem Pseudonym p111611, ein Notizbuch und Glückskekse verbergen heiße Informationen. Noch ahnt sie nicht, dass die Spur nach Adrian Alt kein Detektivspiel ist. Sie stolpert mitten in eine geheime Verschwörung der "Alpha1" und ahnt nicht, dass sie sich mit der Organisation WWS anlegt. Die Mächte sind sehr viel dunkler als gedacht und Olivia Kenning wird zur Gejagten. "Folge der Spindel" liest sie auf einem Zettel und noch währenddessen stürzen sich mit riesigen Messern mehrere Männer auf sie zu, die unverständliches Zeug auf japanisch brabbeln. Sie bringen sie zu H, einer dicken Japanerin im weißen Kimono, die Olivia scheinbar längst erwartet hat. .. Eine Mischung aus Hitchcock, 007, "Grimm Märchen", Magie & Mystic, Fantasie, Abenteuer - das ganze Programm! Ganz anders als in "Hexendreimaldrei" ist "Goldprinz" viel komplexer. Ein mysteriöses Rätsel folgt dem Nächsten. Ihre Mission "PINK" beginnt in der Zentrale des streng geheimen Brunnennetzwerkes und führt sie von Wien nach London, bis sie schließlich mit einem ihr zugelaufenen Kater namens Marley in Manhattan landet. Während des Lesens rätselt und fiebert man wirklich mit. Manches ist so wirr und verfahren, dass selbst Olivia die Hinweise nicht zu deuten weiß. Der Feerich - zickig wie immer - lässt sich nur kurz blicken. Mit der "Deus ex Machina" fühlt sich Olivia einigermaßen sicher, doch der Schein trügt. Herzstillstand, Spannung und Verwirrung pur! Gekleidet in Fashion Fuchsia verfolgt Olivia jede Spur. .. "Principum Amicitias"- mehr möchte ich nicht verraten! .. Der zweite Handlungsstrang sorgte, bis zum "AHA Effekt" (der relativ zum Schluss kam), eine ganze Zeit lang für Verwirrung. Überhaupt überraschte mich dieses Buch diesmal mit plötzlich eintretenden Wendungen, die man so nicht auf der Pfanne hatte. Spannung bis zur allerletzten Seite ist garantiert. Vielleicht sollte man vorher "Jagdzeit" lesen. Mit "Goldprinz" wird leider auch das Ende der Geschichte von Olivia Kenning eingeläutet. Eigentlich traurig, denn wenn man einmal anfängt will man mehr und deshalb bin ich froh, "Jagdzeit" noch nicht gelesen zu haben. Der Schreibstil entspricht dem ersten Band "Hexendreimaldrei". "Goldprinz" ist das absolute Highlight dieser Reihe. Es bringt dich zum Lachen, macht dich sprachlos, dein Herzschlag setzt während des Lesens aus und deshalb hat es definitiv 5 Sterne verdient. .. Fazit: Eine bunte Mischung aus Allem. Spannung pur! .. Hinweis: Weitere Infos findet man im Lese-Leuchtturm.

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Woodwoman

    Woodwoman

    09. May 2011 um 21:13

    „Goldprinz“ beschreibt Olivia Kennings letztes Abenteuer. Sie macht sich auf die Suche nach Adrian Alt, in den sie sich bereits in „Jagdzeit“ verguckt hat. Sie trifft auf zwei Geheimorganisationen. Die eine ist die WWS und die andere ALPHA. Von der Letzteren wird sie beauftragt, herauszufinden wer oder was hinter der WWS steckt. Ihr Auftrag führt natürlich wieder nach England. Dieses Mal aber nicht ausschließlich London, sondern William Shakespeares Geburtsstadt Stratford upon Avon. Ich hatte bereits bei „Hexendreimaldrei“ davon geschwärmt, dass mir die Schauplätze wohl bekannt sind. Auch in Stratford upon Avon war ich schon. Es war zwar nur für 2 Stunden, aber ich hab sein Haus gesehen und kenne den Schauplatz der Straße. Bei New York hat die Kenntnis dann aufgehört, aber das werde ich irgendwann mal nachholen. In Stratford upon Avon trifft Olivia auf einen Kater namens Marley. Die beiden kommunizieren telepathisch miteinander und Marley erweist sich, neben der Sonderausstattung in Fashion Fuchsia von ALPHA, als besonders nützlich. Und auch so ist er ihr ein guter Freund geworden. Das Brunnennetzwerk, welches für Wünsche (Wunschbrunnen) genutzt wird, wird durch die Baustellen der WWS gestört und das Gleichgewicht gerät aus den Fugen. Olivia findet heraus, dass sie bereits schon mal Kontakt mit der WWS hatte. Und das, gefällt ihr gar nicht… Ich mag gar nicht daran denken, dass Olivias Geschichte nun komplett erzählt ist sniff Ich liebe diesen Buchcharakter! Manchmal hab ich das Gefühl gehabt, dass wir uns ewig kennen würden und sie eine gute Freunde ist und nicht irgendein fiktiver Charakter. Bitte, liebe Claudia, halte uns Olivia-Fans über unseren Liebling auf dem Laufenden! Wir wollen schließlich wissen, dass es ihr gut geht und sie glücklich ist ;) Auch „Goldprinz“ ließ sich schnell und zügig lesen. Der Schreibstil von Claudia Toman ist sehr locker und angenehm. Da macht das Schmökern einfach Spaß und der Leser findet sich schon nach den ersten Wörtern in die Geschichte ein. Ich glaube aber „Hexendreimaldrei“ bleibt trotzdem mein ewiger Favorit. Ich meine, was erwartet man auch anderes, von einer supersüßen und lustigen Geschichte, die beinahe komplett in London spielt?

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    09. May 2011 um 17:02

    Gerade hat Olivia ihren Traummann gefunden, ist er auch schon wieder verschwunden! Kurzerhand bricht sie in seine Wohnung ein und muß erkennen, daß sie durchsucht wurde. Wer hat Adrians Wohnung durchsucht, und was wurde gesucht? Olivia ist ratlos, bis sie selbst einen Hinweis entdeckt: „Folge der Spindel“… Olivia folgt dem Hinweis, und ihre Suche nach Adrian führt sie von Wien über London nach New York. Sie lernt dabei u.a. den sprechenden Kater Marley kennen. Bis Olivia Adrian findet und das Rätsel um den Hinweis lösen kann, erlebt sie einige fantastische Abenteuer… * Meine Meinung * Ein sehr fantastisches und kurzweiliges Buch. Die Protagonistin Olivia gerät von einem Abenteuer ins nächste, ohne einmal Atem schöpfen zu können. Hier jagt wirklich ein Ereignis bzw. Erlebnis das nächste, was mir persönlich fast schon ein wenig zu viel des Guten war. Dabei war die Handlung aber größtenteils nachvollziehbar, wenn auch sehr fantastisch! Der Schreibstil war gut und das Buch insgesamt flüssig zu lesen. Die Protagonistin Olivia war mir sehr sympathisch, da sie eine normale Frau mit normalen Gedanken und Problemen darstellt und keine Superheldin. Die Figur des Katers Marley hat mir sehr gefallen, und die Auflösung um das Geheimnis von Marley hat mich dann wieder sehr überraschen können. Das Ende des Romans und die Auflösung konnten bei mir persönlich leider nicht alle Verwirrungen entwirren, aber im Großen und Ganzen hat mir „Goldprinz“ sehr gut gefallen und ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen. Wobei aber noch anzumerken ist, daß man, bevor man „Goldprinz“ liest, besser schon „Hexendreimaldrei“ und „Jagdzeit“ gelesen haben sollte, da die Bücher bzw. die Handlung aufeinander aufbaut.

    Mehr
  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Quantaqa

    Quantaqa

    07. May 2011 um 16:30

    „Goldprinz“ ist keine seichte Frauenliteratur – auch wenn man dies aufgrund des Covers vermuten könnte -, sondern ein turbulenter Genre-Mix, der von Fantasy über märchenhafte Elemente bis hin zu einem spannenden Kriminalfall reicht. Ein Buch, das sich nicht in eine Schublade stecken lässt, ebenso wenig wie die liebenswerte Hauptfigur.

  • Rezension zu "Goldprinz" von Claudia Toman

    Goldprinz
    Mayylinn

    Mayylinn

    03. May 2011 um 15:04

    Ein halbes Jahr ist Olivia nun schon auf der Suche nach Adrian, dem Mann, der sie im letzten Sommer aus dem Dorf W. gerettet hat und in den sich Olivia nach einigem Hin und Her verliebt hat. Leider gibt es keine Spur von ihm. Eine mysteriöse E-Mail führt Olivia schließlich zu Adrians Detektei, das sie allerdings verwüstet und unter Wasser stehend vorfindet. Nur einen Zettel mit einem ebenso kryptischen Hinweis findet sie in dem verlassenen Büro. Der Hinweis führt sie zunächst in ein Asiarestaurant und schließlich auf eine gefährliche und nervenaufreibende Reise von Wien, nach England und schließlich ins nimmer müde Manhattan. Olivia auf den Fersen: die WWS, eben die Organisation, vor der Adrian sie bei ihrer letzten Begegnung gewarnt hat... Ich bin wirklich sehr traurig, dass die Geschichte um Olivia zuende ist, doch, wie es so schön heißt, wenn man geht, sollte man mit einem Tusch gehen - und genau das hat Olivia getan! "Goldprinz" ist ein verblüffender, energiegeladener Roman, der mich sogleich in seinen Bann geschlagen hat. Die Entwicklung, die Charaktäre und - vorallem - das grandiose, für mich vollkommen unerwartete, Ende verbinden die Toman'sche Genialität aus "Jagdzeit" und die märchenhaften Verstrickungen aus "Hexendreimaldrei" zu einem würdigen Abschluss der Olivia-Kenning-Reihe!

    Mehr
  • weitere