Neuer Beitrag

claudiaweiss

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

„Du bist der Abschaum unserer Gesellschaft!“

Hamburg 1701. Am Schweinemarkt findet man an einem eisigen Januarmorgen eine nackte Frauenleiche ohne Kopf. Ein grausames Verbrechen, das unbedingt gesühnt werden muss. Monate später wird endlich eine Verdächtige festgenommen: Ilsabe Bunk, eine Frau in Männerkleidern, in den Augen des Volkes eine Hexe. Der junge Advokat Hinrich Wrangel übernimmt die Pflichtverteidigung der Gefangenen und gerät damit in eine gefährliche Intrige.

Wer hat Lust, in das historische Hamburg des Jahres 1701 einzutauchen und den Prozess um Ilsabe Bunk, dem Schandweib, hautnah mitzuerleben?

Worum geht es?
Das Leben von Ilsabe Bunk, die sich jahrelang als Mann ausgibt und auch mit Frauen zusammenlebt, ist Anfang des 18. Jahrhunderts ein Skandal. Das abergläubische Volk hält sie für eine Hexe, die aufgeklärteren Juristen am Hamburger Niedergericht für einen unangenehmen Fall, da diese Frau zwar gegen alle Sitten verstößt, sie man dafür aber kaum ernsthaft bestrafen kann – die Zeit der Hexenprozesse ist in Hamburg schon vorbei. Wäre da nicht noch der ungelöste Mordfall von der Frau ohne Kopf. 
Auch ihrem Anwalt, Hinrich Wrangel, ist diese Frau, die nur als Mann Chancen auf ein menschenwürdiges Leben sieht, nicht geheuer. Und plötzlich bezichtigt sich Ilsabe Bunk noch selbst, die Frau vom Schweinemarkt ermordet und den Kopf der Toten zu seltenen Arzneien verarbeitet zu haben. Hinrich Wrangel fühlt sich mit der Angeklagten restlos überfordert. Unerwartete Hilfe wird ihm durch Ruth Abelson zuteil, die schöne Tochter eines jüdischen Bankiers. Weder Ruth noch Wrangel ahnen, mit welch mächtigen Gegenspielern sie es hier zu tun haben, mit Gegnern, die über Leichen gehen.

Der Fall von Ilsabe Bunk ist ein echter Fall und wurde tatsächlich 1701 vor dem Hamburger Niedergericht verhandelt. Die Original Gerichtsakten dazu befinden sich im Hamburger Staatsarchiv. Ich habe sie für diesen Roman ausgewertet, teilweise sogar originale Dialoge oder Dokumente wiedergegeben. Der Roman erzählt darum nicht nur die dramatische Lebensgeschichte von Ilsabe Bunk, sondern auch ein Stück Hamburger Rechtsgeschichte zu Beginn der Aufklärung und gibt einen Einblick die mühsame Balance zwischen Recht und Gerechtigkeit.


Unter allen Bewerbern für die Schandweib-Leserunde verlose ich am 5. März 10 Bücher der gerade frisch bei Drömer Knaur erschienen Taschenbuchausgabe sowie 5 enhanced E-Books, die Hoffmann und Campe freundlicher Weise zur Verfügung stellen. Wenn ihr euch für ein enhanced E-Book bewerbt, gebt bitte unbedingt das Format eures Lesegerätes mit an, damit ihr den entsprechend geeigneten Link bekommt.
Die E-Books lassen sich am komfortabelsten auf einem iPad lesen, weil auf diesen Geräten alle Extras in bester Qualität abzurufen sind, wie etwa die historische Hamburg-Karte, auf der sich nahezu jeder Weg, den die Figuren in der Stadt zurücklegen, genau verfolgen lässt und auch zeigt, was sich heute an den historischen Standtorten befindet, sowie viele Bilder zum historischen Kontext, mehrere Info-Videos mit mir und auch Bilder der Originalakten zu dem authentischen Fall von Anna Islabe Bunk.

Aber Zusatzinfos rund um den Roman und seine historischen Hintergründe, eine detaillierte historische Karte sowie eine großzügige Leseprobe findet Ihr auch auf www.schandweib.de

Und den Trailer könnt Ihr Euch gleich hier anschauen:



Natürlich werde ich auch selber die Leserunde begleiten und für alle Fragen und Anmerkungen zur Verfügung stehen.
Ich freue mich auf Euch!


Mit herzlichem Gruß,

Claudia Weiss

Autor: Claudia Weiss
Buch: Schandweib

Arietta

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen
Beitrag einblenden

Dieses Buch würde mich sehr Interessieren. Die Geschichte der Frau in Männernkleidern. Besonders da der Fall echt ist , hat meine Neugier geweckt , und auch das die Autorin die Leserunde begleitet.
Ich hätte gerne ein Buch, ein Ebook habe ich nicht.

ChattysBuecherblog

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Da ich selbst in einer mittelalterlichen Gruppe aktiv bin (Scharfrichter & Gefolge) interessiert mich dieses Thema Hexenverfolgung, Strafen etc. natürlich besonders.
Gerade das Menschenfett ließ sich natürlich früher auch sehr gut verkaufen.

Ich bewerbe mich deshalb für ein Leseexemplar, gerne auch als ebook im mobi Format. Meine Rezi würde ich auf ca. 8-10 Plattformen posten. Die Links würde hier selbstverständlich mitteilen.

Beiträge danach
393 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

claudiaweiss

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 1: Prolog bis Kap. 9
Beitrag einblenden
@Darayos-von-Wichelkusen

Zu den Währungen: Ja, es gab verschiedene nebeneinander bestehende Währungen. Die Lübische Mark wurde häufig in Hamburg benutzt, der Gulden stand daneben, war noch weiter verbreitet, aber vielleicht nicht immer verfügbar. Schließlich hielt man damals manchmal sein Geld auch noch richtig in der Hand ;)
Die Hermaphroditen entspringen keineswegs meiner Fantasie, sondern waren damals tatsächlich Gegenstand verschiedener Betrachtungen. Die erwähnten Autoren schrieben wirklich über sie. Und im Zuge des ja authentischen Falls von Ilsabe Bunk hat man sicherlich auch in Hamburg am Niedergericht Erkundigungen über Hermaphroditen eingeholt.

Sternenstaubfee

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 3: Kap. 23 bis Kap. 41
Beitrag einblenden

Ich glaube fast, dieser Abschnitt hat mir bisher am besten gefallen! Es tun sich so viele neue überraschende Wendungen auf, dass es einfach nur superspannend ist, die Geschichte zu verfolgen.
Zunächst hat mich natürlich überrascht, dass Bunk eine Aussage macht, die absolut belastend für ihn ist. Er möchte sein Gewissen erleichtern. Warum sagt er das; wird er erpresst? Oder möchte er Cäcilie einfach nur eins auswischen, weil sie seine Liebe so hintergangen hat!? Doch was hat Jähner damit zu tun?

Und dann tauchen plötzlich diese Briefe auf, die sehr geheimnisvoll klingen und eine große Rolle spielen müssen, denn Wrangel wird ihretwegen überfallen. Es ist wohl der Blonde, für den Bunk damals Botengänge übernommen hat, und der nun auch Wrangel überfallen hat auf der Suche nach eben diesen Briefen. Sie müssen also wichtig sein. Dabei klingt der eine Brief eigentlich ganz banal auf den ersten Blick.

Und ob sich da zwischen Ruth und Wrangel etwas entwickelt? Die Zeit in der Kutsche haben beide sehr genossen, glaube ich.
Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergeht!

Sternenstaubfee

vor 4 Jahren

Leseabschnitt 4: Kap. 42 bis Kap. 56
Beitrag einblenden

Ui, diese Folterszenen sind wirklich heftig! Das Schlimme daran ist einfach, dass es das wirklich gegeben hat - diese (und noch schlimmere) Foltermethoden. Ich kann nicht nachvollziehen, dass man solche erpressten Geständnisse anerkennen konnte. Jeder mit gesundem Menschenverstand weiß doch eigentlich, dass man unter Schmerzen seine eigene Großmutter verkaufen würde. !?
Und Wrangel wurde ja ganz gekonnt ausgeschaltet. Was mag hinter diesen Briefen stecken? Welche geheime Botschaft steckt dahinter? Es scheint sich um Macht und Geld zu drehen, oder? Und die Wilkens scheinen darin verwickelt zu sein.
Warum wurde bei dem Brand dieses bestimmte Gebäude so gewässert? Was verbirgt sich dahinter?
Und wer ist der blonde Mann, von dem Bunk die Briefe bekommen hat? Er taucht jetzt sogar im Gericht auf.
Ich blicke noch nicht ganz durch, finde es aber um so spannender! Und ich freue mich darauf, jetzt noch den letzten Abschnitt lesen zu können!

Sternenstaubfee

vor 4 Jahren

Feedback / Rezensionen

Es tut mir leid, dass ich so spät dran bin, aber meine Rezension ist nun auch endlich fertig.
Herzlichen Dank noch einmal für dieses wunderbare Buch und die Leserunde!
http://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Weiss/Schandweib-749245286-w/rezension/1089075043/

mecedora

vor 4 Jahren

Feedback / Rezensionen

Hier nun auch endlich meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Weiss/Schandweib-749245286-w/rezension/1089380336/

ich habe sie auch bei amazon eingestellt.

Noch einmal ganz herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte! Und ganz herzlichen Dank an dich, Claudia, für die offene und intensive Betreuung der Leserunde und die Beantwortung all unserer Fragen!

claudiaweiss

vor 4 Jahren

Feedback / Rezensionen
Beitrag einblenden
@Sternenstaubfee

Vielen Dank fürs Mitlesen und die nette Rezi!

claudiaweiss

vor 4 Jahren

Feedback / Rezensionen
Beitrag einblenden
@mecedora

Dir ebenfalls vielen Dank fürs Mitlesen, die nette Rezi und die Fragen.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks