Claudia Winter Glückssterne

(31)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 25 Rezensionen
(10)
(16)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glückssterne“ von Claudia Winter

Das kleine Wunder namens LiebeEs gibt einen Ort, an dem dein Glücksstern zum Greifen nahe ist … Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt Josefines Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Kurzentschlossen reist sie hinterher und gerät von einem Schlamassel in den nächsten. Gottseidank ist da auch noch der charismatische Konditor Aidan, der der Braut in spe immer wieder aus der Patsche hilft – dabei ist dieser Charmeur der Letzte, vor dem sie sich eine Blöße geben möchte. Aber der Zauber Schottlands lässt niemanden unberührt, und schon bald passieren seltsame Dinge , die so gar nicht in Josefines Lebensplan passen … Humorvoll und warmherzig gelesen von der Schauspielerin Jessica Schwarz, bekannt u. a. aus den Kinofilmen "Das Parfum", "Die Buddenbrooks" und "Jesus liebt mich". (Laufzeit: 10h 42)

Tolle Sommerromanze mit schottischem Flair!

— 12Andrea91
12Andrea91

Der Star unter den Charakteren? Ganz klar Bree/Bri!

— Ritja
Ritja

Vorhersehbar und anfangs etwas langatmig. Insgesamt recht nett, muss man aber nicht hören!

— Bluely
Bluely

Schönes Hörbuch mit einer ganz guten Stimme, das leider nur eine gekürzte Lesung beinhaltet.

— Hiki
Hiki

Sehr süßer Liebesroman, der einen die Möglichkeit zum entspannen gibt! Humor und Gefühl in einem 👍🏽

— Zuckerelfe
Zuckerelfe

Kurzweilige Liebesgeschichte mit liebevoll gestalteten Figuren

— Kleine1984
Kleine1984

Heiteres und kurzweiliges Hörbuch über eine romantische Schottlandreise.

— Thaliomee
Thaliomee

Eine süße Liebesgeschichte, die unterhaltsame Stunden bietet

— Smilla507
Smilla507

Eine schöne Geschichte die zum Nachdenken anregt, amüsant geschrieben ist und mit Happy End.

— Reneesemee
Reneesemee

Ein humorvoller, mir persönlich aber etwas zu kitschiger und vorhersehbarer Liebesroman.

— daydreamin
daydreamin

Stöbern in Liebesromane

Sanddornküsse & Meer

Schöne Liebesgeschichte mit tollen Protas und der Liebe zu Norderney.....

steffib2412

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine Geschichte der zweiten Chancen, die zeigt, dass die richtigen Menschen das Leben ausmachen

kabig

Trust Again

Einfach nur schrecklich

nevermine

Du + Ich = Liebe

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

laraantonia

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

Kopf aus, Herz an

Tolles Buch, ist eine Empfehlung wert

Nalik

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Glückssterne von Claudia Winter

    Glückssterne
    12Andrea91

    12Andrea91

    08. August 2017 um 16:10

    Inhaltsangabe:Frankfurt im April 2016. Die Anwältin Josefine Sonnental möchte in ein paar Wochen ihren Verlobten und gleichzeitigen Arbeitskollegen Justus heiraten. Daher bittet sie ihre Großmutter Adele traditionell um ihren Segen. Da das Oberhaupt der Familie aber eine sehr abergläubische Dame ist, erteilt sie diesen nur, wenn der Familienring bei der Hochzeit Josefine's Finger schmückt. Dummerweise ist genau dieser nun spurlos verschwunden. Charlie - Josefine's Cousine - die lieber Köchin werden wollte statt BWL zu studieren wird exmatrikuliert und flieht mit ihrem neuen Freund, einem Straßenmusiker nach Schottland- inklusive dem Familienring. Charlie war schon immer gegen den spießigen Justus, der Jo angeblich nicht wirklich liebt sondern nur wegen des Ansehens heiraten möchte. Als Großmutter Adele von dem verlorenen Ring erfährt, verweigert sie wie nicht anders zu erwarten der Hochzeit den Segen. Dem Schmuckstück wird die Legende nachgesagt, dass nur diejenigen die den Ring bei der Trauung tragen eine erfüllte und ewige Ehe führen werden- all den Gegnern soll sich das Liebesbündnis auf Dauer verwehren.Josefine sieht nur eine Lösung, indem sie ihrer Cousine nach Schottland hinterher fliegt - an den Ort wo Charlie ihr eine Geburtstagskarte nach Frankfurt übersendet hat. Trotz Josefine's extremer Flugangst macht sie sich auf in die Highlands. Während des Fluges lernt sie Aiden kennen der verbotenerweise im Flugzeug telefoniert. Immer wieder greift das Schicksal ein, denn Josefine wird Aiden nicht nur einmal bei ihrem Aufenthalt in dem fremden Land begegnen...Wird Josefine Charlie und ihren Ring wiederfinden? Warum muss Aiden ständig Josefine helfen und: warum sind plötzlich ihre Großtanten Bree und Li in Schottland?Eigene Meinung:Mir hat das Hörbuch wahnsinnig gut gefallen. Es war so eine schöne Liebesgeschichte, die zwar vorhersehbar war  und oft von zu vielen Zufällen besiegelt wurde, dennoch war die Idee und Umsetzung wundbar anzuhören. Josefine war mir von Anfang an total sympathisch, da sie zwar eine sehr zielstrebige und geradelinige Frau zu sein scheint, aber mit ihren Unsicherheiten und ihrer oft tollpatschigen Art sehr liebevoll rüber kommt. Auch Aiden, den maskulinen Schotten, konnte ich mir sehr gut vorstellen wie er in seiner Konditorei die besten Backwaren hergestellt hat die je in Schottland gebacken wurden.Ebenso muss ich wieder das tolle Cover und die Aufmachung loben, denn dieses Mal ist ein Mini-Rezeptheft im Hörbuch enthalten, bei dem ich umgehend den Käsekuchen  von Josefine's Cousine Charlie nachgebacken habe. (Siehe Bilder)Er sieht nicht nur fantastisch aus, sondern schmeckt sehr köstlich! So fühle ich mich der Geschichte noch ein Stück näher und gebe wohl verdiente 5 von 5 Sterne

    Mehr
  • Das Hörbuch

    Glückssterne
    Mika2003

    Mika2003

    17. July 2017 um 19:10

    Zum Buch „Glückssterne“ an sich gibt es bereits auf meinem Blog eine Rezension, daher gehe ich an dieser Stelle nicht mehr auf die Geschichte an sich ein. Auf einer Lesung im Rahmen der Leipziger Buchmesse konnte ich an einer Lesung der Autorin teilnehmen und sie machte mir – erneut – Lust auf das Buch und so kam ich auf die Idee, die ganze Geschichte noch einmal zu erleben: als Hörbuch. Gelesen wird die Geschichte von der deutschen Schauspielerin und Moderatorin Jessica Schwarz. Also von jemandem, der es gewohnt ist, Texte vorzutragen. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen. Diese wurden allerdings nicht wirklich erfüllt. Die Geschichte verlangt Leben, Emotionen und auf Grund der Charaktere auch unterschiedliche Sprechweisen, um gleich klar herauszuhören wer gerade agiert. Die Geschichte erfordert Tempo, aber auch ruhige und gemächliche Passagen. Kurz: sie verlangt vom Sprecher Betonung – bei Lesen und beim Herausarbeiten der Charaktere. Hier muss ich sagen, dass Jessica Schwarz die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Sie las diese so wunderbare Geschichte teilweise so eintönig und langweilig, das meine Gedanken oft abschweiften und ich mich nicht wirklich auf die Erlebnisse konzentrieren konnte. Sie schaffte es – im Gegensatz zum Buch nicht – mit reinzuziehen, festzuhalten und zu begeistern. Wenn ich das Buch als Hörbuch kennengelernt hätte – ich weiß nicht ob ich genauso begeistert gewesen wäre. Zumal ich der Meinung bin, das Claudia Winter ihr Buch selber hätte einlesen sollen. Denn ihre Lesung in Leipzig war wunderbar: ich hätte ihr ewig zuhören können. Sie las die Geschichte nicht, nein. Sie hat sie gelebt. Und ich glaube, das macht hier den Unterschied. Ein weiterer Kritikpunkt ist für mich, dass ich diese CD (MP3-CD) nicht überall anhören konnte. Selbst ein MP3-fähiges Autoradio konnte diese CD nicht abspielen. Daher war für uns das anhören bei langen Autofahren, was wir sosehr lieben, nicht möglich. Das Hörbuch zu bewerten fällt mir sehr schwer. Für die Geschichte gibt es – wie auch in der ersten Rezension – 5 Sterne. Für das Hörbuch, auf Grund der Kritikpunkte, kann ich nur 3 von 5 Sternen vergeben.

    Mehr
  • Schöne charmante und unterhaltsame Geschichte

    Glückssterne
    Ritja

    Ritja

    18. June 2017 um 18:55

    Ach, so ein bißchen Herzschmerz ist auch mal schön. Besonders, wenn es neben den Hauptcharakteren auch noch ganz fabelhafte Tanten gibt.  Josefine ist eine durch und durch strukturierte und nüchterne Anwältin, die ihr Leben anscheinend auf die Minute durchgeplant  und im Griff hat. Auch Justus, ihr Verlobter, ist Anwalt (in der selben Kanzlei) und wie sie recht pragmatisch. Josefine möchte heiraten, was jedoch ohne den Familienring wohl nicht geht (laut ihrer Großmutter). Dumm nur, dass ausgerechnet ihre Cousine Charly diesen Ring "entführt" hat und sie deshalb ihr nach Schottland hinterher reisen muss. Es gibt in dieser Geschichte viele Szenen (z.B. die Flugangst von Josefine) über die ich herzlich lachen konnte. Josefine stößt auf dieser Reise immer wieder an ihre Grenzen und springt zudem ganz gekonnt in viele kleine und größere Fettnäpfchen. Um das Chaos und für den Zuhörer den Spaßfaktor zu erhöhen, schickt Claudia Winter noch die leicht schrulligen Tanten hinterher. Was mochte ich Bree/Bri, sie ist laut, ironisch und sarkastisch und hat das Herz am rechten Fleck. Aber auch Lee ist eine sehr charmante ältere Frau mit einem großen Hang zu Büchern.  Aidan gibt alles, um die Rolle des Charmeur gut zu meistern. Und man nimmt sie ihm auch ab. Gott sei Dank hat er auch eine gute Portion Humor bekommen und verschafft dem Zuhörer immer wieder Schmunzelmomente.  Der Schluß ist zwar, aus meiner Sicht, etwas langatmig und könnte gut gekürzt werden, aber trotzdem ist es eine charmante und witzige Geschichte, die Spaß macht und gut unterhält.

    Mehr
  • ganz gut aber

    Glückssterne
    jennifer_tschichi

    jennifer_tschichi

    18. April 2017 um 14:50

    ich hatte mich auf das Hörbuch gefreut. hatte auch extra dreimal geschaut ob es auch die original fassung ist und nichts gekürztes oder bearbeitetes Hörbuch. Naja leider wurde ich dann beim in die handhalten da eines  besseren belehrt. leider doch bearbeitet.

    an sich war das buch ganz gut.  nur über kurz oder lang hat mich die stimme dann mehr genervt als das ich abschalten konnte.

  • Wohlfühlgeschichte zum Verlieben

    Glückssterne
    Hiki

    Hiki

    06. April 2017 um 23:39

    Als ich das Cover zum ersten Mal gesehen habe, war ich direkt verliebt. Es lädt zum Träumen ein und versprüht eine total schöne Atmosphäre. Auch der Klappentext überzeugte mich sofort. Er versprach eine unterhaltsame, turbulente Geschichte, in der nicht immer alles so geplant und glatt läuft, wie von der Protagonistin erwartet. Das (Hör-)Buch war auch das erste dieser Autorin für mich und es hat mich nicht enttäuscht. Und darum gehts: Für die Anwältin Josefine muss alles geplant sein. Aber als ihre Hochzeit bevorsteht, macht ihr ihre Cousine einen Strich durch die Rechnung. Mit dem Hochzeitsring, der ein Familienerbstück ist, macht sie sich aus dem Staub und brennt mit ihrer Flamme durch. Auf Josefines verrückter Jagd nach Charlie und dem Ring widerfahren ihr Dinge, mit denen sie im Leben nicht gerechnet hätte und entdeckt Seiten an sich selbst, die sie nie für möglich gehalten hätte. Der Erzählstil der Autorin ist recht solide und sagt mir auch zu. Mit viel Witz und Charme erweckt sie die Protagonisten und Nebencharaktere zum Leben. Auch die Umgebung und Geschehnisse beschreibt Frau Winter mit viel Liebe zum Detail. Josefine ist eine sympathische Heldin, die anfangs aber etwas zu verbissen ist und für die immer alles perfekt und nach strengen Regeln ablaufen muss und die nach und nach langsam auftaut. Ihren Verlobten hingegen fand ich nicht so berauschend. Überzeugt haben mich allerdings ihre beiden schrulligen Tanten die man einfach gern haben muss. Die Sprecherin, die anscheinend auch Schauspielerin ist, kannte ich vorher noch gar nicht; macht ihren Job aber ganz gut, wenn auch teils etwas zu monoton. Durch ihre Arbeit hat sie wohl auch eine entsprechende Ausbildung, von daher hatte ich auch nichts anderes erwartet. Einzig die Tatsache, dass das Hörbuch eine gekürzte Lesung enthält, obwohl ich eine ungekürzte Fassung erwartet hatte, hat mich ein wenig enttäuscht. Fazit: Auch wenn das (Hör-)Buch nicht überragend war, war die Geschichte dennoch sehr liebenswert und lässt einen die Welt um sich herum vergessen. Es ist eine Geschichte, die einfach glücklich macht.

    Mehr
  • Eine unterhaltsame Liebekomödie in Schottland

    Glückssterne
    lehmas

    lehmas

    05. April 2017 um 11:51

    Josefine ist Anwältin und hat ihr Leben schon genau geplant. Der nächste Punkt auf ihrer Liste ist, ihren Kollegen Justus zu heiraten. Allerdings gibt es da ein Problem: ihre Cousine Charlie hat den Familienbrautring entwendet und ist damit nach Schottland geflohen. Nun muss Josefine hinterher und Charlie rechtzeitig finden.  Ihre alten Zwillingstanten Lee und Bree reisen ihr hinterher, um sie bei der Suche zu unterstützen. Und dann ist da auch noch der attraktive Schotte Aidan, der immer wieder ein Grund zur Aufregung ist. Jessica Schwarz hat die passende Stimme für dieses Hörbuch und liest die Geschichte sehr angenehm. Meine Lieblingscharaktere waren die beiden Tanten Lee und Bree, die sich ständig aufziehen und streiten, aber auch diverse Sachen aushecken. Auch die Schotten sind sehr amüsant und geben dem Hörbuch ein schönes Flair. Insgesamt ein unterhaltsames Hörbuch für zwischendurch!

    Mehr
  • Unterhaltsame Liebesgeschichte

    Glückssterne
    sChiLdKroEte

    sChiLdKroEte

    29. March 2017 um 16:58

    Die Anwältin Josephine hat einen genauen Lebensplan. In Kürze steht ihre Hochzeit mit ihrem Kollegen Justus an. Kurz vorher brennt ihre Cousine Charlie jedoch nach Schottland durch und nimmt einen, für die Familie sehr bedeutsamen, Ring mit. Es ist üblich diesen Familienring bei der Trauung zu tragen, da sonst Unglück über die Ehe hereinbrechen wird, so die Legende. Ihre abergläubische Großmutter eröffnet Josephine daraufhin, dass sie nicht zur Hochzeit kommen werde, wenn Josephine den Ring nicht trage. Ihr bleibt also keine Wahl. Sie reist ihrer Cousine hinterher und gerät in Schottland von einem Schlammassel in den nächsten. Zum Glück trifft sie auf den Konditor Aidan, der ihr immer aus ihren misslichen Lagen hilft. Ich habe ein wenig gebraucht, um mit der Protagonistin Josephine war zu werden. Zu Beginn war sie mir wenig sympathisch. Dies besserte sich im Verlauf der Handlung aber zum Glück, so dass ich mich besser in sie hinein versetzen konnte und Spaß dabei hatte, sie auf ihrer Suche zu begleiten.Josephines Großtanten, die Josephine in Schottland unterstützen, waren mir von Anfang an sympathisch. Die beiden älteren Damen sind herrlich skurril und verleihen der Geschichte eine humorvolle Note. Sie und ihre Handlungen haben mich öfter zum Schmunzeln gebracht. Inhaltlich gab es ein paar kleinere Kritikpunkte. Zunächst war mir das erneute Aufeinandertreffen von Aidan und Josie nach ihrer Begegnung im Flugzeug etwas zu viel Zufall. Schottland wurde so beschrieben oder es kam zumindest so herüber, als sei es ein Dorf, in dem zufällig jeder Aidan und seiner Familie kennt. Das erschien mir ziemlich unglaubwürdig und hat mich anfangs etwas gestört. Im Verlauf der Handlung konnte ich aber darüber hinweg sehen. Jessica Schwarz macht ihre Sache als Sprecherin ganz gut. Ihre Stimme ist sehr angenehm und sie hat die Geschichte ansprechend vorgetragen. Ich habe ihr gerne zugehört. Tolle Zugabe: Dem Hörbuch liegt ein Rezeptheft von in der Geschichte vorkommenden Gerichten bei. Alles in allem hat mir „Glückssterne“ von Claudia Winter trotz kleinerer Kritikpunkte aber gut gefallen. Es handelt sich um eine interessante, unterhaltsame Liebesgeschichte, die mir ein paar schöne Hörstunden beschert hat.

    Mehr
  • "Sound der Bücher" Hörbuchverlosung im Februar

    Shades of Grey - Gefährliche Liebe
    TanjaMaFi

    TanjaMaFi

    Prickelnde Leidenschaft oder berührende Romantik? Im Februar wird es beim Sound der Bücher verführerisch-romantisch. Dafür haben wir für euch die sinnlichsten und gefühlvollsten Hörbücher ausgesucht! Egal, ob dein Herz für Romantik oder doch eher für Erotik schlägt, hier ist auf alle Fälle für jeden Geschmack das passende Hörbuch dabei! Du bevorzugst prickelnde Leidenschaft? Passend zum Filmstart, kannst du dir mit "Fifty Shades of Grey - Gefährliche Liebe" von E.L. James die Geschichte von Ana Steele und Christian Grey vorlesen lassen!  Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!  Verführerisch wird es auch mit "Nothing More" von Anna Todd , denn endlich erfahren wir die Geschichte aus Landons Perspektive. Große Gefühle garantiert! Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören! Dein Herz schlägt für Romantik? Komm mit in die schottischen Highlands und verliebe dich nicht nur in die atemberaubende Landschaft. Mit "Glückssterne" von Claudia Winter kannst du dich wunderbar verzaubern lassen. Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören!  "Und jetzt lass uns tanzen" von Karine Lambert erzählt die berührende Geschichte von zwei Menschen die auch später im Leben noch einmal die Liebe wagen. Jetzt ins ungekürzte Hörbuch reinhören! Gemeinsam mit Random House Audio und der Hörverlag vergeben wir jeweils 25 Exemplare jedes Hörbuchs, also insgesamt 100 Hörbücher, unter allen, die sich bis zum 20.02.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und folgende Frage beantworten:  Erotikroman oder Liebesgeschichte? Was ist dein Favorit und warum? Bitte verrate uns auch, welches Hörbuch du am liebsten gewinnen möchtest. Ich drücke dir die Daumen! Aufgepasst! Hörbücher sind genau dein Ding? Dann schau doch mal auf der Sound der Bücher Aktionsseite vorbei und finde viele weitere tolle Hörbücher!   Außerdem erhälst du für die Bewerbung bei dieser Hörbuchverlosung 10 Hörminuten und für das Verfassen einer Rezension bis zum 17.03.2017 VERLÄNGERT bis zum 07.04.2017 (da einige Hörbücher noch nicht angekommen sind)noch einmal 25 Hörminuten! * Bitte beachtet unsere Richtlinien zur Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!

    Mehr
    • 592
  • Glückssterne (Hörbuch) von Claudia Winter

    Glückssterne
    Nele75

    Nele75

    23. March 2017 um 16:40

    Für Anwältin Josefine steht der nächste Schritt in ihrem geplanten Leben schon fest - sie wird heiraten. Doch in ihrer Familie ist es üblich, den Familienring auf der Hochzeit zu tragen, denn sonst wird die Ehe alles andere als glücklich - so jedenfalls wird es von Generation zu Generation weitergegeben. Was tun, wenn der Ring kurz vor der geplanten Hochzeit auf einmal verschwunden ist - zusammen mit der Cousine und deren neuen Freund nach Schottland? Josefine möchte das Glück nicht herausfordern und reist kurzerhand ihrer Cousine hinterher - doch nicht nur die atemberaubende Landschaft Schottland's überwältigt sie immer mehr, sondern auch Aidan, welcher eine kleine Konditorei führt und schon im Flugzeug zum Retter in der Not wird. Und das ist nicht die einzige Überraschung, welche auf Josefine wartet.....Schon der Prolog, welcher sich im Jahre 1952 abspielt, macht neugierig auf die Geschichte, denn hier bleibt einfach einiges ungeklärt und man ist von Beginn an gespannt, wie es in diesem Handlungsstrang weitergehen wird. Die Autorin Claudia Winter erzählt die Geschichte sehr ruhig und dennoch detailreich, so dass man sich vor allen Dingen die Handlung in Schottland gut vorstellen konnte - genau deswegen habe ich mich sehr auf diese Geschichte gefreut. Allerdings war mir die Hauptfigur Josefine an der ein oder anderen Stelle ein wenig zu unüberlegt (sie wirkte dadurch fast ein wenig unsympathisch) in ihrer Handlungsweise - für eine Anwältin, welche anscheinend ihr Leben vorher so genau geplant hatte und keine Spontanität zulassen wollte - und eigentlich als genaues Gegenteil ihrer flippigen Cousine dargestellt wurde. Sympathisch dagegen die beiden Tanten, welche Josefine's Suche nach dem Ring in Schottland unterstützend und mit viel Humor begleiten. Trotz der überwiegend in Schottland spielenden Handlung war mir zwischenzeitlich die Geschichte ein wenig zu sehr in die Länge gezogen, wobei ich nicht genau weiss, ob es für mich an Josefine oder einfach an der Geschichte selbst gelegen hat. Eine nette Idee ist die dem Hörbuch beigelegte kleine Rezeptsammlung, welche insgesamt die Zubereitung von fünf in der Geschichte vorkommenden Leckereien beinhaltet. Gesprochen wird das Hörbuch von Jessica Schwarz. Ihre Stimme ist sehr angenehm zu hören, sie spricht in einer ruhigen und dennoch betonten Art. Das Hörbuch hat eine Gesamtlaufzeit von ca. 9 Stunden 27 Minuten (1 mp3-CD), erschienen bei Der Hörverlag.

    Mehr
  • Eine erstklassige Liebeskomödie

    Glückssterne
    Emma.Woodhouse

    Emma.Woodhouse

    19. March 2017 um 20:57

    Inhalt: Josefine ist überglücklich und kann es gar nicht erwarten in 3 Wochen ihren langjährigen Freund zu heiraten. Alles ist schön geordnet und läuft einfach perfekt. Dachte Josefine zumindest bis sie erfährt das ihre Cousine Charlie nach Schottland durchgebrannt ist - im Gepäck den Familienring. Um diesen Ring rankt sich eine Legende und eine Ehe wird nur dann glücklich geschlossen, wenn die Braut diesen an ihrer Hochzeit trägt. Josefine hat noch 3 Wochen Zeit um ihre Cousine und den Ring zu finden. Also auf nach Schottland! Meinung: Das Cover ist ehrlich gesagt nicht so meins. Ich finde es nicht wirklich passend zum Inhalt und es ist auch nicht so, das es mich dazu anregen würde, stehen zu bleiben oder mich neugierig auf das Buch macht. Und leider verhält es sich auch so mit dem Titel. Ich finde auch diesen nicht sonderlich gut gewählt. Da fehlt einfach das besondere Etwas! Das ist wirklich schade weil es verhindert das man nach dieser Geschichte greift. Dass ist auch deshalb so bitter weil man hier eine erstklassige Liebeskomödie serviert bekommt. Das Buch war so unterhaltsam und hat so viel Spaß gemacht, das ich ihm einfach nur ganz viele Leser oder Hörer wünsche. Zu dem Hörbuch muss zunächst gesagt werden, das Jessica Schwarz die perfekte Wahl als Sprecherin war. Sie hat eine angenehme Stimme, der man ewig zuhören kann. Sie hat genau die richtige Stimmung geschaffen.Aber nun zu der Geschichte und zu den Charakteren, die haben es nämlich in sich.  Schon allein Josefine - oberkorrekt, durchorganisiert, pragmatisch und dadurch auch immer mal wieder unsagbar nervtötend. Aber trotzdem mag man sie und begibt sich mit ihr auf diese ungeplante Reise. Es ist so herrlich zu sehen wie sie ganz gegen ihre Art, nach Schottland reist um einen sagenumwobenen Ring zu finden. Die Familientradition und ihre Großmutter sind ihr so wichtig, das sie alles stehen und liegen lässt und von ihrem Weg abweicht. Doch gerade die Umwege machen das Leben interessant. Und so stolpert sie nicht nur in ein ihr fremdes Land sondern auch in einen Mann, der ihr gar nicht in den Kram passt. Das Schicksal stellt ihr immer wieder Aidan in den Weg und sie kommt an ihm einfach nicht vorbei. Egal was sie auch tut, er scheint etwas in ihr zum Klingen zu bringen, was vorher nicht da war. Sie kann sich ihm nicht entziehen und die Art und Weise, wie sie miteinander umgehen ist einfach köstlich. Man spürt das Knistern in der Luft und es kommt immer wieder zu Wortgefechten, die einfach nur zeigen, wie stark sie aufeinander reagieren.Doch das besondere Etwas der Geschichte, entsteht durch die beiden alten Tanten von Josefine - Bree und Lee. Denn Josefine soll nicht allein in ein fremdes Land reisen und deshalb werden ihr, ihre 70-jährigen Tanten hinterher geschickt. Dadurch entsteht ein urkomischer Roadtrip. Die Tanten haben ihre ganz eigenen Ansichten und stürzen Josefine in allerhand Abenteuer oder verursachen Chaos. Solche Tanten muss man einfach lieben. Einfach göttlich.  Und so vorhersagbar auch solche Liebesgeschichten sein mögen, es ist der Weg zu diesem Ende, der den Ausschlag gibt. Tja und dieser Weg ist einfach spannend, interessant und immer wieder überraschend. Man lacht sehr viel und man fühlt einfach mit weil einem die ganzen Personen, so schnell ans Herz wachsen. Man begibt sich auf eine Reise, die man nicht mehr vergessen wird. Überhaupt ist es eine Geschichte, an die man immer wieder schmunzelnd denkt. 

    Mehr
  • Kurzweilige Liebesgeschichte mit liebevoll gestalteten Figuren

    Glückssterne
    Kleine1984

    Kleine1984

    17. March 2017 um 22:38

    Mit hat das Hörbuch "Glückssterne" sehr gut gefallen. Josephine ist sehr sympathisch, auch wenn man sie manchmal bei Seite nehmen möchte, um sie zu schütteln. Die gute Josephine lässt sich nämlich manchmal einfach ein wenig zu viel von anderen gefallen und steht bei Zeiten gehörig auf der Leitung.Das war mein erstes Buch von Claudia Winter und sie hat mir mit dieser kurzweiligen Geschichte wirklich das Herz geöffnet. Die Reise von Josephine um den Ring bzw. auch sich selbst zu finden, ist schön erzählt und vor allem die streitenden Großtanten fand ich total witzig.Am Anfang hatte ich etwas Probleme reinzukommen, weil ich die Figuren aus dem Prolog nicht zuordnen konnte, aber das gibt sich mit der Zeit. Schön sind auch die schottischen Rezeptideen.

    Mehr
  • Glückssterne

    Glückssterne
    MelaM

    MelaM

    16. March 2017 um 20:55

    Inhalt:Karriere, Heirat, Kinder. Die Anwältin Josefine weiß genau, was sie vom Leben erwartet. Doch kurz vor der Hochzeit brennt Josefines Cousine mit einem Straßenmusiker nach Schottland durch, den legendären Familienring im Gepäck. Als ihre abergläubische Großmutter daraufhin der Ehe ihren Segen verweigert, bleibt Josefine keine Wahl: Kurzentschlossen reist sie hinterher und gerät von einem Schlamassel in den nächsten. Gottseidank ist da auch noch der charismatische Konditor Aidan, der der Braut in spe immer wieder aus der Patsche hilft – dabei ist dieser Charmeur der Letzte, vor dem sie sich eine Blöße geben möchte. Aber der Zauber Schottlands lässt niemanden unberührt, und schon bald passieren seltsame Dinge , die so gar nicht in Josefines Lebensplan passen Meine Meinung:Mir hat die Geschichte von Claudia Winter an sich sehr gut gefallen.Eine wirklich sehr schöne Liebesgeschichte in dem wundervollem Setting von Schottland.Der Autorin ist ein wirklich flüssiger Roman gelungen.Auch wenn Josi nicht jedermanns Geschmack ist mochte ich Sie. Für mich passte die schroffe, manchmal arrogante Frau einfach zur Geschichte. Hätte sie auch als Anwältin immer gewusst was sie will, dann wäre es nie zu dieser wundervollen Reise nach Schottland gekommen. Und demnach hätte es die Geschichte dann auch nicht gegeben.Ihre Tanten sind so unterschiedlich und doch hat Claudia Winter es geschafft beide einfach sympathisch herausstechen zu lassen. Ohne die 2 hätte es in Schottland direkt langweilig werden können.Auch die weiteren Charaktere waren gut herausgearbeitet. Ich hatte zu jedem ein Bild vor Augen. Das Hörbuch hören war für mich fast wie einen Film ansehen. Ein großes Lob an die Autorin.Leider muss ich aber sagen, dass mir Jessica Schwarz als Sprecherin nicht so gut gefallen hat. Es fiel mir wirklich schwer in das Hörbuch rein zu kommen. Und das lag eindeutig an der Sprecherin.Mir war das alles schon zu monoton und gerade am Anfang sehr langweilig gesprochen. Um Laufe des Hörbuches hat sich das zum Glück ein wenig gegeben, aber trotzdem war Sie für mich absolut keine Ideale Besetzung.Wirklich Schade denn sonst wären es 5 Sterne gewesen.Aber es war (vorausgesetzt die Autorin schreibt noch weitere Bücher) bestimmt nicht das letzte Buch was ich von Claudia Winter gelesen bzw. gehört habe.Fazit:Ein einprägsamer Liebesroman mit vielen sympathischen Menschen in einem wundervollem Land.

    Mehr
  • Liebesreise nach Schottland

    Glückssterne
    Thaliomee

    Thaliomee

    16. March 2017 um 20:41

    Manchmal brauche ich einfach eine Geschichte, die einfach nur schön ist. Natürlich soll auch ein bisschen Spannung dabei sein, es darf nicht langweilig werden, aber Romantik steht doch schon bei dem Cover im Vordergrund. Und genauso ist dieses (Hör-)Buch. Zum Wohlfühlen, mitschmunzeln und einfach nur fürs Herz. Die Geschichte beginnt eher langsam, in Nachhinein vielleicht gewollt langweilig? Josephine stammt aus einer wohlhabenden Familie, ist erfolgreiche Anwältin und führt ein biederes Leben. Mit ihrem langweilig-konservativem Verlobten siezt sie sich sogar bei der Arbeit! Während sie die Hochzeit vorbereitet, stellt sie entsetzt fest, dass der Brautring verschwunden ist. Der Ring ist seit Jahrzehnten im Familienbesitz und alle Ehen, die mit ihm geschlossen werden, stehen unter einem guten Stern. Alle anderen werden nach kurzer Zeit geschieden - sagt zumindest Josephines Oma, die nicht einmal zur Hochzeit kommen will, wenn der Ring nicht wieder auftaucht. Josephines Kusine Charly hat den Ring gestohlen und ist mit ihm nach Schottland gereist, also hat Jo keine Wahl und setzt sich in den Flieger. Hier beginnt die Geschichte spannend zu werden. Denn schon im Flugzeug begegnet sie Aiden, einem charmanten Schotten, der ihr Leben nach und nach völlig durcheinander bringt. Der Jagd nach dem Ring gerät zu einer Schottlandreise voller lustiger Situatinen, merkwürdiger Zufälle und natürlich romantischer Momente. Neben Josephine lernen wir auch ihre Großtanten Bri (Brigitte) und Li (Liselotte) kennen, die ein putziges Duo abgeben, Josephine aber immer zur Seite stehen. Ein Liebesroman wie er sein sollte: Ohne allzu überraschende Wendungen, voll mit schicksalhaften Begegnungen und mit viel Romantik. Das alles vor der phantastischen Kulisse Schottlands, wo der Dauerregen zu einem gemütlichen Kaminabend einlädt. Die Stimme der Sprecherin hat mir gut gefallen, Jessica Schwarz konnte ich gut mit der Hauptfigur in Verbindung bringen. Auch die lässige Art von Aiden passt gut zu ihr. Obwohl sie ihre Stimme nur wenig verändert, wenn die verschiedenen Charaktere sprechen, kann man es doch heraushören. Eine Empfehlung für alle, die sich gern in Schottland verführen lassen möchten.

    Mehr
  • romantische Verwicklungen zwischen Deutschland und Schottland

    Glückssterne
    Mrs. Dalloway

    Mrs. Dalloway

    16. March 2017 um 09:43

    9 h 27 min pure Hörvergnügen - wird das nicht ein bisschen lang? Habe ich mir gedacht. Doch keineswegs, ich hatte so viel Spaß beim Zuhören und konnte mich wirklich entspannen, so dass ich nebenbei in meinem Ausmalbuch für Erwachsene gemalt habe. Fast war ich ein wenig traurig, als die Geschichte dann schon vorbei war. Aber nun erst mal von Anfang an.Ich liebe Schottland, dramatische Familiengeschichten und Geheimnisse. Daher hatte mich dieses Hörbuch sofort angesprochen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Geschichte war sowas schön, ich habe mich sofort wohl gefühlt. Jo ist eine tolle Protagonistin, die man gern haben muss, und über die man auch mal schmunzeln kann. Man fiebert auf jeden Fall stets mit ihr mit. Ziemlich toll fand ich, dass es so viele starke Frauen in ihrer Familie gibt. Die Oma war natürlich klasse, aber am besten sind ihre beiden alten Großtanten! Wenn die nicht gewesen wären hätte der Story was gefehlt.Schottland wurde ganz großartig beschrieben. Ich kann mir genau vorstellen, wie Josefine sich dort gefühlt haben muss. Man ahnt zwar worauf die Geschichte im Endeffekt hinauslaufen wird, aber das macht nichts, denn es geht ja um das Hörerlebnis. Und außerdem gab es dennoch einen Punkt, an dem ich überrascht wurde, den ich hier aber natürlich nicht verraten kann.Die Stimme von Jessica Schwarz hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich habe mich total wohl gefühlt beim Hören. Sie konnte ihre Stimme auch toll verstellen, wenn ein bestimmter Charakter etwas gesagt hat. Ich würde mir jederzeit wieder etwas von ihr anhören.Fazit: ein wunderschönes Hörbuch für alle Fans von Familiengeschichten mit weiblicher Hauptrolle, Schottland, Gebäck und Jessica Schwarz' Stimme.

    Mehr
  • Süße Liebesgeschichte

    Glückssterne
    Smilla507

    Smilla507

    15. March 2017 um 13:19

    Anwältin Josefine hat ihr Leben perfekt durchgeplant. Wenige Wochen vor ihrer Hochzeit allerdings verschwindet der Familienring - mitsamt ihrer Cousine Charlie nach Schottland. Da sich um diesen Ring abergläubische Legenden ranken, die besagen, dass die Braut kein Glück in der Ehe haben wird, wenn sie den Ring nicht hat, macht sich die junge Frankfurterin auf den Weg und reist ihrer Cousine hinterher. Unterwegs begegnet sie immer wieder dem Schotten Aidan, der eine Konditorei führt, und ihr häufig aus der Patsche helfen muss.Es ist mein erstes (Hör-)Buch von Claudia Winter, das Lust macht auf weitere Geschichten aus ihrer Feder. Mit dieser süßen Liebesgeschichte hat sie sich definitiv in mein Herz geschrieben. Die Romanfiguren haben alle ihre Macken und werden somit sehr sympathisch. Auch die Wendungen und das Setting haben mir sehr gefallen.Jessica Schwarz als Sprecherin gefiel mir von der Stimme her gut, sie ist nicht so hoch und mädchenhaft, sondern etwas »markiger«. Für dieses Hörbuch passt sie m.E. nicht so gut, u.a. weil sie nicht so facettenreich betonte. Interessanterweise hatte ich ihre Stimme aber im Kopf, während ich einen Spannungsroman las.Dem Hörbuch liegt übrigens ein Booklet bei mit den Rezepten zu den verschiedenen, erwähnten Backwaren.Insgesamt hatte ich ca. 9,5 unterhaltsame Hörstunden, gespickt mit leichtem Humor und Herzklopfen. Perfekt zum Entspannen!

    Mehr
  • weitere