Neuer Beitrag

claudinebirbaum

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe alle,

Wer kennt es nicht, das Gefühl, das Leben sollte mehr zu bieten haben als das, was wir bis jetzt erreicht haben. Die innere Unruhe, wir könnten mehr zum Wohl der Menschheit beitragen. Doch uns fehlt der Mut, dem Ruf der inneren Stimme zu folgen und unsere Komfortzone zu verlassen.

Inhalt des Buches

«Da ist er schon wieder, dein rationaler Verstand. Du musst dich für Dinge öffnen, die über deinen Verstand hinausgehen, sonst wirst du es im Feenreich nicht weit bringen.»
«Vielleicht will ich das ja gar nicht.»

Sirinas Karriere könnte nicht besser laufen. Das neueste Projekt verheißt ihr einen Sitz in der Geschäftsleitung. Wäre da nicht diese Stimme in ihr, die sich nach dem tieferen Sinn ihrer Arbeit sehnt. Und Manuel, der sie soeben verlassen hat.

Da taucht wie aus dem Nichts Sira auf, eine Botin aus dem Feenreich in Gestalt eines Schmetterlings. Die Feen brauchen Sirinas Hilfe. Ehe sie sich versieht, befindet Sirina sich auf einer dramatischen Reise quer durch das Feenreich. Gut kämpft gegen Böse, Goldene Ritter gegen Schwarze, Sirinas Verstand gegen ihre neu erwachte Intuition.

Und während der Untergang des Feenreichs immer unausweichlicher scheint, beginnt Sirina zu begreifen, dass die Feen ihr Leben entscheidend verändern.

Ein packender spiritueller Roman über den Mut, dem Ruf der eigenen Seele zu folgen.

 

Frage zur Bewerbung

Wo oder wie kannst du die Stimme deiner Seele hören?

Beantworte diese Frage bis zum 30. November 2016 in meiner Leserunde und du erhältst die Chance, unter den 10 Auserlesenen zu sein, an die ich mein Buch verschenke.

Ich freue mich sehr auf alle eure Inputs und den Austausch mit euch.

Mehr über mich erfahrt ihr auf meiner Webseite. Dort könnt ihr auch eine Leseprobe herunterladen.

Auf meinem Facebook-Auftritt könnt ihr euch regelmässig Inspiration holen für den Alltag. In meinem Blog teile ich meine Erlebnisse als Self-Publisherin sowie andere Erfahrungen aus meinem Alltag.

 

Bis bald:-)

Claudine

Autor: Claudine Birbaum
Buch: 5:55

claudinebirbaum

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen
@manuk23

Eine schöne, tiefsinnige Antwort-)

Blintschik

vor 11 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch klingt echt super und ich denke man kann eigentlich ich immer den Ruf der eigenen Seele hören, man muss nur richtig hinhören :)

Beiträge danach
89 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Miri1135

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 303 - 370
Beitrag einblenden

Ich habe die letzten 100 Seiten auch nur noch überflogen.
Mir war das alles zu viel gewollt irgendwie. Es hat sich die ganze Zeit nur im Kreis gedreht, es kam kaum Spannung auf, weil man immer wusste, was kommt.
Mir hat das tiefgründige gefehlt und ja der Schreibstil erinnert halt einfach an ein Jugendbuch.
Der Gedanke der Geschichte ist schön, aber nicht gut umgesetzt.
Anfangs war ich noch sehr gespannt, aber wie gesagt, um über sich und seine Seele nachzudenken und die Message des Buches zu verstehen, hätte es viel tiefgründiger und liebevoller sein müssen.
Ich hatte das Gefühl, dass hier zu viel gewollt und zu viel reingepackt wurde.
Ich danke dir trotzdem für die Leserunde, genau dazu (ehrliche Kritik), ist sowas ja auch da.

Obsidiark

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 3: Seite 151 - 225
Beitrag einblenden

Dieser Teil hat mir weitaus besser gefallen, als die anderen. Das liegt wohl unter anderem daran, dass die Storyline sich mal ein bisser weiterbewegt hat. Die Szenen in der schwarzen Festung, oder die Einbringung der Elfen haben mir ganz gut gefallen.
Womit ich aber immer noch nicht so gut klarkomme ist der Schreibstil. Diese kurzen, abgehackten Sätze sind leider so gar nicht mein Stil, aber man gewöhnt sich daran.
Was mich auch stört, ist immer noch die Sache mit Sirina und Toran. Ist ja alles gut und schön, gegen eine Liebesgeschichte am Rande habe ich eigentlich nichts und sie nimmt auch keine allzu große Rolle ein. Aber ich finde diese Liebelei immer noch viel zu oberflächlich. Es geht immer nur ums Körperliche. Sirina meint zwar er wecke 'intensive Gefühle' in ihr, was genau das jetzt aber für Gefühle sind, oder wo die denn herkommen erfahren wir leider immer noch nicht...
Nach 250 Seiten kann ich Sirina leider immer noch nicht einschätzen, die Perspektiven der anderen Charaktere finde ich meist interessanter.
Kamos und seine 'Frau' sind einfach nur grundlos böse und gewalttätig und ich habe mittlerweile auch nicht mehr das Gefühl, dass man jemals erfahren wird wieso er so geworden ist...
Wie gesagt finde ich, dass das ganze eher in eine phantastische Kindergeschichte passen würde, mit tapferen Helden und flachen, aber unglaublich brutalen Bösewichten, gegen die unsere Helden letztendlich doch immer noch ein Ass im Ärmel haben.

Obsidiark

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 4: Seite 227 - 302
Beitrag einblenden

Mittlerweile gefällt mir die Geschichte besser. Sirina ist auch reifer geworden finde ich, sie hat eine Entwicklung vollzogen. Mit Toran und Sira an ihrer Seite ist sie gewachsen und auch an den Platz an Torans Seite gewachsen.
Sie verlässt sich immer öfter ohne nachzudenken auf ihre Intuition und ist dadurch, in dem, was sie tut erfolgreicher geworden. Außerdem zeigt sie mittlerweile ungeahnten Mut.
Die Charaktere sind mir auch ans Herz gewachsen, aber das ganze hat ca. 300 Seiten gedauert und damit viel zu lang.
Außerdem finde Ich, dass manchmal zu viele Personen ihr Leben lassen müssen in diesem Buch und daruaf zu wenig eingegangen wird. Das lässt für mich die Leben in der Geschichte irgendwei wertlos erscheinen, was sich nicht so gut anfühlt, aber naja.

Obsidiark

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 303 - 370

https://www.lovelybooks.de/autor/Claudine-Birbaum/5-55-1323091503-w/

Alrauna

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 4: Seite 227 - 302
Beitrag einblenden

Es kommt zum offenen Kampf. Gekämpft wird an verschiedenen Fronten. Und wieder sterben jede Menge Wesen. Das finde ich nach wie vor sehr schade. Man hat das Gefühl, dass Platz für neue Wesen gemacht werden soll. Die Liebesszenen zwischen Sirina und Toran finde ich irgendwie fehl am Platz. Es passt nicht zum restlichen Buch, dass doch sehr kindlich und fanastísch aufgemacht ist.

Alrauna

vor 10 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 303 - 370
Beitrag einblenden

Toran und Sirina stellen sich Kamos. Es kommt zum Endkampf. Kamos wird besiegt (oder auch nicht endgültig) und Sirina kehrt auf die Erde zurück. Alles sehr vorhersehbar. Wirklich überraschend ist das Ende für mich nicht.

Mein Fazit: Die Geschichte finde ich gut, aber an vielen Stellen noch unausgereift und nicht immer gut umgesetzt. Manchmal hatte ich den Eindruck, es sollte einfach zu viel in das Buch gestopft werden.

Gut gefallen hat mir die Darstellung der Welten und der verschiedenen Wesen. Hier wurde sehr bildlich und detailliert geschrieben, was die Fantasy durchaus angeregt hat.

Ich würde das Buch im Genre Jugendbuch einordnen. Die Message des Buches, dem Ruf seiner Seele, seiner inneren Stimme, seiner Intuition öfters mal zu folgen, ist rübergekommen, wenn auch nicht ganz so deutlich wie ich es erwartete hätte. Dafür hätte die Hauptprotagonisten Sirina für mich persönlich anders dargestellt werden müssen.

Honney

vor 9 Monaten

Leseabschnitt 5: Seite 303 - 370

Hier ist mein Rezensionslink. Ich hatte die Rezension schon etwas länger geschrieben, hatte aber vergessen sie ein zu stellen.
https://www.lovelybooks.de/autor/Claudine-Birbaum/5-55-1323091503-w/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks