Claudio M. Mancini Mala Vita

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mala Vita“ von Claudio M. Mancini

Nachdem sein Bruder vor laufender Kamera brutal ermordet wurde, gerät Roberto Cardone selbst ins Visier skrupelloser Mafiabosse. Eine millionenschwere »Erbschaft« ist schließlich keine Kleinigkeit. Ohne es zu wollen, verstrickt sich Cardone in ein undurchsichtiges Netz aus Geldwäsche, Waffenhandel und Spionage. Und der Tod ist sein ständiger Begleiter …

Stöbern in Krimi & Thriller

AMNESIA - Ich muss mich erinnern

Spannend, verstörend, mitreißend. Erinnert an "Ich darf nicht schlafen" (Film) und hat mich mit einem mulmigen Gefühl zurückgelassen. ;)

AnnMan

Oxen. Das erste Opfer

Spannend und mit vielen überraschenden Wendungen.

leserattebremen

SOG

Wenn die Justiz versagt und der Wunsch nach Vergeltung die Jahre überdauert - spannender Krimi mit plausiblen Wendungen.

jenvo82

Balearenblut

Ein Krimi, der spannend ist und bei einem das Reisefieber weckt

Annabeth_Book

Finster ist die Nacht

3. Fall für Detectiv Macey Greely

Buchverschlinger2014

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mala Vita" von Claudio M. Mancini

    Mala Vita
    Lesefee_31

    Lesefee_31

    14. November 2011 um 14:31

    Ein spannendes und aufregendes Buch. Ich habe es fasziniert durchgelesen. Mancini beschreibt die Gegend so, dass man sich selber darin sieht, die Situationen emotional so, dass man mitfiebert und dem Protagonisten immer auf die Sprünge helfen möchte als Leser.
    Ich empfand das Buch als enormes Lesevergnügen, spannend, ja sogar lehrreich. Es macht Spaß Claudio M. Mancini zu lesen.

  • Rezension zu "Mala Vita" von Claudio M. Mancini

    Mala Vita
    Karin_Schumann

    Karin_Schumann

    14. November 2011 um 13:09

    Mala Vita ist ein Mafia-Thriller, der es in sich hat. Der an Spannung kaum zu überbietende Plott überzeugt und man gewinnt schnell den Eindruck: Der Autor kennt sich in der Szene der ehrenwerten Gesellschaft aus. Die Protagnisten sind mit feiner Feder gezeichnet, die Charaktere eindrucksstark. Stil, Dramaturgie und Niveau überzeugen jederzeit, daher 5 Sterne.