Claudio Schlosser Die Insel, die man Liebe nennt

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Insel, die man Liebe nennt“ von Claudio Schlosser

Aus Angst, verletzt zu werden, verschließen sich Menschen vor Gefühlen und versagen sich das, was am meisten geben, nehmen, schmerzen und erfreuen kann: die Liebe. Am Anfang kann die Brücke zur Insel der Liebe noch wackelig erscheinen. Sie ist jedoch mit Hoffnung und Zuversicht befestigt und wird auch Unwettern trotzen. Wolkengebilde formieren sich derweilen zu einem Engel, den die Sonne bestrahlt. Manchmal erkennt man erst an stürmischen Tagen, wie schön die ruhigen Zeiten sind. Dann gilt es zu bedenken, was erstrebenswert, was wirklich wichtig ist im Leben. Claudio Schlosser hat seine Gedankenspiele in gereimte und reimlose Verse gegossen und mit einigen Zeichnungen untermalt.

Stöbern in Gedichte & Drama

Kolonien und Manschettenknöpfe

Ein wirrer, irrer Lyrikband, der einen sprachlich durch die Bank weg in Atemberaubendes und Luzides entführt.

Trishen77

Brand New Ancients / Brandneue Klassiker

Ein Buch für alle, die Gedichte mögen, die ins Herz schneiden und doch mal was anderes wollen. Furchtbar realistisch und schön zugleich.

EnysBooks

Südwind

Zügiger und trotzdem intensiver Einblick in hochwertige Arbeiten diverser Haiku-Schreiberinnen und -Schreiber

Jezebelle

Jahrbuch der Lyrik 2017

Der ideale "rote Faden" zur aktuellen Kunst des Gedichteschreibens.

Widmar-Puhl

Gedichte

Wunderschöne Sammlung.

Flamingo

Quarter Life Poetry

Extrem wahr, extrem witzig, einfach nur cool! Definitiv etwas, das man mit Mitte 20 gelesen haben sollte!

Sumsi1990

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Insel, die man Liebe nennt" von Claudio Schlosser

    Die Insel, die man Liebe nennt
    BeateT

    BeateT

    03. January 2013 um 10:42

    Grundidee der Handlung: „Gedankenspiele über Liebe und Leben“ Wunderschöne Gedichte über Liebe, Abschied und Zukunft werden in diesem Buch wunderbar festgehalten. Zu jedem Anlass oder Gefühl findet man das passende Gedicht, ob für den Liebsten, für die Familie oder einfach über bestimmte Ereignisse im Leben. Claudio Schlosser hat mit liebenswerten und warmen Worten jedem seiner Gedichte etwas sehr einmaliges gegeben. Ich war verzaubert von dem ersten Gedicht bis zum Letzten. Aufmachung des Buches: Auf dem Cover befinden sich ein Mann und eine Frau, die Hand in Hand am Meer entlang laufen. Ingesamt sind es 33 Gedichte verteilt auf drei Kapitel. 1. Kapitel: „Abschied und Neuanfang“ 2. Kapitel: Positiv in die Zukunft sehen und Liebe entgegen“ 3. Kapitel: „Dich gefunden...die Liebe“ Fazit: Mich persönlich haben die Gedichte sehr angesprochen. Ich hab mich teilweise in einigen davon wiedererkannt und meine Gedanken um das Leben und die Liebe neu entdeckt. Ich würde dieses Buch jedem empfehlen, der mit sich selbst nicht zufrieden ist und sich erst selbst wieder finden muss.

    Mehr