Neuer Beitrag

Claudius_Croenert

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Es ist kalt in Berlin.
Ein Schauer überkommt Thomas Ostrowski, pensionierter Kommissar der Berliner Kripo, als er eine Frauenleiche sieht, drappiert wie eine Puppe. Die Erinnerung ist sofort da. Der Täter damals war Bastian Siewert, und der ist unlängst aus dem Gefängnis entlassen worden. Eine klare Sache also?

Nicht ganz. Erstens darf Ostrowski nicht mehr ermitteln, er ist im Ruhestand. Zweitens hat Siewert für die Tatzeit ein Alibi. Und drittens gibt es da eine Bedrohung, die Ostrowski offensichtlich überfordert. Für ihn geht es um alles, genauso wie für Bastian Siewert.

Autor: Claudius Crönert
Buch: Rachemelodie

ChrischiD

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh, das hört sich sehr spannend an. Da würde ich gerne mitlesen u bewerbe mich um ein Exemplar.

milapferd

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich möchte mich auch bewerben. Berlin finde ich faszinierend, auch wenn ich erst 3 mal da war.

Beiträge danach
415 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smberge

vor 3 Jahren

Kapitel 4
Beitrag einblenden

Oh je, ist das alles rätselhaft. Eine neue Tote, Nadine aus der Apotheke wurde ermordet. Jetzt schein es also klar zu sein, dass es Siewert nicht war, denn er hat für den Abend eine Alibi. Aber wer war es dann? Ist Ostrowskis Verdacht sichthaltig, dass der Täte evtl. aus dem Dezernat kommt, da er das nötige Hintergrundwissen zu der Tat hat?
Interessant auch, dass das Phantombild, das Kemal nicht ganz offiziell mit den Hinweisen von Hildes Freundin zeichnet, Sommerfeld ähnelt. Hatte er eine Affäre mit Monika, dem Mordopfer von vor 14 Jahren? Ist er daher in den Mord verwickelt oder gar der Mörder? Das wäre ja wirklich der Hammer.
Ich kann Ostrowski gut verstehen, dass er meint etwas gut machen zu müssen, da die Ermittlungen damals nicht ganz ordnungsgemäß gelaufen sind. Ich glaube ich könnte mich da auch nicht einfach zur Ruhe setzen, wenn ich das Gefühl hätte da ist noch eine Thema offen. Gut nur, dass er sich mit Kemal ausgesprochen hat und wirklich der Verdacht, Ostrowski hätte sich bei der Vergabe seiner Nachfolge gegen ihn gestellt, der Grund für Kemals zurückhaltendes Verhalten war. Jetzt nehmen die Beiden gemeinsam die Ermittlungen auf. Gut so, denn die offiziellen Ermittlungen laufen wirklich gar nicht gut. Rahlke scheint ja wirklich total unfähig zu sein und Kemal kann das nicht mehr ertragen.
Mir gefällt der ruhige Erzählstil in diesem Krimi. Die Entwicklungen im Fall werden langsam aufgebaut und die Charaktere mit ihrer Lebensgeschichte gut eingeführt. So z.B. der alte Konflikt zwischen Jenny und Ostrowski. Langsam erfahren wir die Gründe für den Konflikt der beiden. Ich kann gut verstehen, dass es für eine Tochter schwer sein muss, wenn der Vater sich sehr für seinen Job engagiert und wenig Zeit für sie hat. Jetzt ist er im Ruhestand und noch immer gibt er keine Ruhe. Statt sich um seine kranke Frau zu kümmern, steigt er wieder in die Ermittlungen ein.
Rätselhaft war der letzt Abschnitt des 4 Kapitels. Wer ist dieser Mann, der sich so unrein vorkommt und meint etwas abwaschen zu müssen. Haben wir hier den Täter, der sich aufgrund einer psychischen Störung nicht an die Tat erinnern kann? Die 2. Identität von Siewert, der ja im Gefängnis auch Stimmen gehört hat? Oder der grosse Unbekannte?
Es bleibt spannend. Wirklich ein sehr guter Krimi soweit, ich hoffe es bleibt so und die Geschichte findet ein gutes Ende.
Ich werde mich dann gleich mal auf Kapitel 5 + 6 stürzen.

Smberge

vor 3 Jahren

Kapitel 5 und 6
Beitrag einblenden

JDaizy schreibt:
Da stellt sich für mich die Frage: was passiert morgen, wenn er seinen Plan wirklich in die Tat umgesetzt hat? Wie soll es dann mit ihm weitergehen? Will er sich selbst danach töten?

Genau die Frage habe ich mir auch gestellt. Was passiert morgen? Für mich klingt das so, also ob er morgen eine Tat plant und sich danach wahrscheinlich umbringt.

Smberge

vor 3 Jahren

Kapitel 5 und 6
Beitrag einblenden

Biest schreibt:
Monikas Freund aus Schulzeiten, Sörensen, hat Sommerfeld wiedererkannt. Hat Sommerfeld Monika aus Eifersucht umgebracht? Irgendwie glaube ich das nicht wirklich.

Das habe ich etwas anders verstanden. Sörensen hat einen älteren Mann gesehen, ihn aber als den Musiklehrer erkannt. Das wäre dann aber nicht Sommerfeld sondern Siewert, oder?

Smberge

vor 3 Jahren

Kapitel 5 und 6
Beitrag einblenden

Mir gefällt an diesem Buch, dass die Handlung sich so unauffällig weiterentwickelt. Es passieren immer kleine Dinge, die doch wieder ein neues Bild ergeben.
In diesem Kapitel war es sicher die Entwicklung Siewerts, der langsam ans Ende seiner Kräfte kommt. Er sucht einen Platz, um sich auszuruhen, er ist erschöpft. Seine Stimme hört er auch nicht mehr und dann erschiesst er auch noch die Kontrolleurin. Nach der Tat ist er sich nicht so ganz sicher, ob er die Tat wirklich begangen hat. Ich habe langsam den Eindruck, dass er wirklich eine gespaltene Persönlichkeit hat. Leider passt dazu nicht, dass er bei einer der Taten ein Alibi hatte.
Hart finde ich auch den Konflikt zwischen Kemal und Rahlke. Rahlke ist hier mit Sicherheit kein Sympathieträger, aber Kemal ist sein Mitarbeiter und stellt sich mittlerweile offen gegen ihn. Das kann und wird er sich nicht gefallen lassen. Ich hoffe nur, dass Kemal zusammen mit Ostowskie den Fall lösen kann und Rahlke dann als Depp dasteht. Ansonsten wirk Kemal aufgrund seiner eigenmächtigen Ermittlungen bestimmt erhebliche Probleme bekommen.
Es ist aber auch klar, dass Rahlke mal wieder auf einer falschen Fährte ist und der ukrainische Fitnesstrainer mich Sicherheit nicht der Täter ist. Ich kann Kemal gut verstehen, dass wer versucht, den wahren Täter zu finden, leider manövriert er sich so in eine blöde Situation.
Ostorwskis Konflikt mit Jenny schien sich eigentlich schon gebessert zu haben, bis Jenny ihn mit Katja antrifft. Es ist sicher nicht ok, sich mit einer anderen Frau einzulassen, wenn die eigene Frau krank und hilfsbedürftig daheim ist. Aber verständlich ist es auf jeden Fall. Ich hoffe nur, dass Jenny sich jetzt nicht in zusätzliche Gefahr begibt, vielleicht auch aus Trotz gegenüber dem Vater. Vielleicht hat sie aber auch durch das gestohlenen Kennzeichen und die Rose unter dem Scheibenwischer selber genug Angst bekommen und ist jetzt vorsichtiger. Dass sie sich Sorgen macht zeigt ja auch die Szene in der Lotte früher schulfrei hatte und mit zu einer Freundin gegangen ist. Jenny schien ja hier kurz vor einer Panik zu stehen.
Jetzt bin ich aber wirklich auf das Finale gespannt. Welchen Plan hat Siewert? Können Kemal und Ostrowski ihn von seiner Tat abhalten? Hat Siewert wirklich eine gespaltene Persönlichkeit?

Smberge

vor 3 Jahren

Kapitel 7
Beitrag einblenden

So, jetzt bin ich auch mit dem letzten Abschnitt durch. Ich bin immer froh, wenn ein Krimi ein logisches Ende hat und das ist hier der Fall.
Dr. Gomin ist also doch der Täter der aktuellen Morde. Ganz schön durchtrieben falsche Gutachten zu erstellen, damit Siewert entlassen wird und dann versuchen die Morde in seinem Schatten zu begehen in der Hoffnung nicht beschuldigt zu werden. Sein Schicksal ist aber schon traurig, erkennt dass er von der Gier nach Morden besessen ist und wird Psychiater, um sich selbst zu therapieren. Kaum geht er in Rente wird er rückfällig.
Siewert war also nicht unschuldig im Gefängnis, obwohl er das anscheinend anders sieht. Er hat Monika gerettet, wahrscheinlich hat er sich das eingeredet aus Eifersucht auf den jungen Dänen. Er gibt Ostowski die Schuld an der Verhaftung und an der Verurteilung. Ganz schön durchgeknallt.
Sommerfeld hatte wirklich ein Verhältnis mit Monika, gibt es sogar auf Kemals Frage offen zu. Auch er war eifersüchtig auf den Dänen, aber er hat die Tat immerhin nicht begangen.
Jenny ist ganz schön mutig, verursacht einen Unfall mit dem Taxi und Kemal ist Dank des GPS Senders gleich zur Stelle und hilft den Opfern. Zum Dank soll er sogar noch befördert werden. Der Kriminalrat hat also doch verstanden, wer den Fall gelöst hat.
Ein wirklich rundes Ende. Alle Fragen sind beantwortet. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und es hat mir viel Spass gemacht.
Die Rezension folgt in den nächsten Tagen. Ich möchte gerne noch etwas darüber nachdenken.

Smberge

vor 3 Jahren

Fazit

So, hier jetzt auch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Claudius-Crönert/Rachemelodie-1106259530-w/rezension/1113761491/
Meine Verspätung tut mir leid, aber das Buch hat mir wirklich sehr gut gefallen, ein richtig guter Krimi, an dem ich eigentlich nichts auszusetzen habe, daher auch 5 Sterne. Vielen Dank noch mal, dass ich dabei sein durfte.

Booky-72

vor 3 Jahren

Fazit

Neuer Link - neues Glück. Wieder mal die Technik besiegt und neuen Link vergeben, damit die Rezi wieder lesbar ist.

http://www.lovelybooks.de/autor/Claudius-Cr%C3%B6nert/Rachemelodie-1106259530-w/rezension/1136877953/1136878925/

und bei Amazon unter Bookstar:

http://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A276K38EP54I7V/ref=cm_cr_pr_auth_rev?ie=UTF8&sort_by=MostRecentReview

Danke, dass ich mitlesen durfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks