Claudius Crönert

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 66 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 0 Leser
  • 46 Rezensionen
(24)
(18)
(3)
(0)
(0)

Interview mit Claudius Crönert

Ein Interview zwischen Claudius Crönert und dem LovelyBooks-Team:

1) Wie lange schreibst Du schon und wie und wann kam es zur Veröffentlichung Deines ersten Buches?

Ich schreibe seit der Kindheit. Mein erstes Buch, "Die Herren der Schwerter" (Ullstein TB), ist nicht dasjenige, für das ich den ersten Vertrag bekommen habe, sondern das war "Das Kreuz der Hugenotten", ein historischer Roman, der im Sommer bei Gmeiner erscheint. Soetwas kann passieren mit den Verlagen und ihren Programmen. Dank des ersten Vertrages habe ich einen Agenten gewonnen, der mein zweites Buch an Ullstein vermittelt hat.

2) Welcher Autor inspiriert und beeindruckt Dich selbst?

Oh, da gibt es viele. Ich bin Fan von Robert Harris, aber auch von Khaled Hosseini oder Dennis Lehane. In der Regel geht es mir so, dass mich einzelne Bücher mehr beeindrucken als das Gesamtwerk eines Autors. Ein wundervolles Buch ist für mich übrigens "Wer die Nachtigall stört" von Harper Lee.t

3) Woher bekommst Du die Ideen für Deine Bücher?

Wenn ich einen Stoff suche, bemühe ich mich darum, mich zu öffnen, die Antennen auszufahren. Dann lese ich herum, ohne jede Eile und ohne Ziel, springe von einem zum anderen, oder gehe spazieren, immer auf der Suche nach der Idee, die stark genug ist für eine lange Zeit.

4) Wie hältst Du Kontakt zu Deinen Lesern?

Da fange ich gerade erst an.

5) Wann und was liest Du selbst?

Ich lese viel, tagsüber in der S-Bahn, auch abends, und querbeet. Im Moment: Toni Morrison "Menschenkind" ("Belowed"). Davor "Paula" von Isabel Allende. Davor Krimis von Ian Rankin.