Neuer Beitrag

Claudius_Plaeging

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Hallo zusammen,

 neues Buch, neue Leserunde! Vor kurzem ist mein neuer Roman „Meer geht nicht“ erschienen. Und nachdem schon die Leserunde zu meinem vorherigen Buch viel Spaß und neue Erkenntnisse gebracht hat, möchte ich jetzt wieder eine starten.


Zum Inhalt:

Niemand würde wegen einer Krawatte durch ganz Europa fahren – niemand außer Jonathan. Doch er hat einen guten Grund: die Liebe zu seiner Freundin Friederike, die ihm die Krawatte für die anstehende Hochzeit geschenkt hat. Durch unglückliche Umstände landet das gute Stück im Altkleidercontainer, und Jonathan hat plötzlich statt einer Krawatte jede Menge Ärger am Hals. Kurzerhand überredet er seine wenig begeisterten Kumpel Tillmann und Frank, den geplanten Trip ans Meer einer waghalsigen Rettungsmission zu opfern. Dass dann auch noch die Anhalterin Pauline zu den dreien ins Auto steigt, macht die Sache nicht einfacher. Sie würde Jonathan übrigens niemals zwingen, eine Krawatte zu tragen.

Ein turbulenter, lustiger und wahrer Roman über das Leben und darüber, dass jeder mal aus der Kurve fliegt, das Glück aber oft schon an der nächsten Ecke wartet.

Hier gibt’s eine Leseprobe und weitere Infos:

http://www.droemer-knaur.de/buch/8190899/meer-geht-nicht


Und noch kurz zu mir:

Ich bin Jahrgang 1975, komme gebürtig aus Wiesbaden und lebe nun als freier Autor in Köln. Meine Karriere begann als Redakteur beim ZDF, bevor ich knapp 14 Jahre lang als fester Autor bei „TV total“ und „Schlag den Raab“ tätig war. Ich schreibe Drehbücher, Sketche, Gags – und eben auch Romane. Und um den neusten davon soll es in dieser Leserunde gehen.

Ich hoffe auf rege Beteiligung und freue mich auf eure Beiträge!  Der Knaur-Verlag stellt 25 Exemplare zur Verfügung.

 Viel Spaß und beste Grüße

Claudius Pläging

 

Autor: Claudius Pläging
Buch: Meer geht nicht

marpije

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

So ein Tripp zu dritt das muss große Abenteuer sein, ich mag gerne lustige Geschichten da kann ich ein bisschen abschalten nach stressigen Tag.
Ich bewerbe mich zu dieser Leserunde und hoffe auf mein Glück beim Verlosung.

ChrisiViktualia

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Das klingt spannend. Und ich liebe Bücher die von Männern geschrieben wurden. Ich denke es könnte sehr witzig werden, so ne Dreier Männer runde und eine Frau stößt hinzu ;) hoffentlich klappts!

Beiträge danach
435 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Ninespo

vor 1 Jahr

Ab in den Süden! – S. 46 bis S. 111
Beitrag einblenden

Das Buch sorgt bei mir für einen lauten Lacher nach dem nächsten. Jonathan als Erzähler trifft genau meinen Humor und sogar bei seiner Toilettenphobie kann ich mich, bei anderen Eigenheiten Freunde wiedererkennen. Es ist einfach herrlich, wie sie den LKW verfolgen. Der arme Fahrer! Und die Aktion an der Raststätte erst, die Fahrer haben auch richtig gut reagiert.
Pauline scheint die Gruppe sehr gut zu ergänzen. Tillmann geht mir mit seinem Geflirte ja mächtig auf die Nerven, aber Pauline lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Süß finde ich auch, dass sie Interesse an Jonathan zu haben scheint. Ob sich da was anbahnt?
Ich bin wirklich sehr gespannt, wie es mir der ungleichen Gruppe und der im LKW steckenden Krawatte weitergeht :)

Ann-Mary

vor 1 Jahr

Ende gut, alles gut – Fazit/Rezension

Vielen Dank dass ich hier mitlesen durfte. Mir hat das Buch wirklich gut gefallen.
Hier kommt meine Rezesion:
http://www.lovelybooks.de/autor/Claudius-Pl%C3%A4ging/Meer-geht-nicht-1239508807-w/rezension/1247073370/

Ann-Mary

vor 1 Jahr

Macht der Schlips die Fliege? – S. 214 bis S. 252

Was für ein Ende! Die Jungs haben sich auch auf den letzten Seiten noch in so manch kuriose Situation gebracht.
Hier ging vor allem die Schlägerei glimpflich aus.
Und dann gab es doch noch ein Happy End, zwar nicht für Frederike und Jonathan dafür aber für Pauline und ihn. Ich gönn`s den beiden wirklich von Herzen, in meinen Augen passen die beiden soviel besser zusammen!

Ann-Mary

vor 1 Jahr

Macht der Schlips die Fliege? – S. 214 bis S. 252
Beitrag einblenden

LiberteToujours schreibt:
Ehrlich, Friederike tut dir leid? ich hab für die Dame echt nicht mal eine Spur Mitleid mehr übrig, die ist mir im Laufe der Geschichte so auf den Zeiger gegangen, in ihrer ganzen Art. Die klassische Horror - Freundin. "Mach mal Fotos hier" und tu dies und jenes und.. BAH! :D

Da stimme ich dir voll zu. Friederike ist mir im laufe der Geschichte immer unsympatischer geworden.

Claudius_Plaeging

vor 1 Jahr

Ende gut, alles gut – Fazit/Rezension
@Ann-Mary

Fünf Sterne - cool! :-) Freut mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat. Vielen Dank fürs Mitmachen!

Ninespo

vor 1 Jahr

Ungern in Ungarn – S. 112 bis S. 178
Beitrag einblenden

DIe Ungarn-Episode ist unheimlich komisch. Pauline ist der Hammer! Sie ist selbstbewusst, lebensfroh und positiv durchgeknallt. Und die Konstellation drei Jungs und ein Mädel gefällt mir prima. Ich bin fast durchgängig am Lachen und finde vor allem Jonathan zum Schreien komisch. Wie kommt man auf solche Ideen?! Wahnsinnig lustig. Nun ist nicht nur die Krawatte fort, auch die Handys und Tillmanns Auto sind futsch. Ich bin echt mal gespannt, wie die drei an die Handys und die Krawatte kommen. Obwohl ich langsam wirklich glaube, dass Jonathan die Krawatte nicht mehr brauchen wird, da seine Freundin eher schlecht wegkommt. Pauline wirkt dagegen so erfrischend. Ich stecke die Nase direkt wieder ins Buch :)

Ninespo

vor 1 Jahr

Bus zum Morgengrauen – S. 179 bis S. 213
Beitrag einblenden

Oha, autsch. Das mit Jonathan und Pauline hätte ja auch nicht böser ausgehen können. Aber ich hätte wetten können, dass sie Interesse an ihm hat. Gut, Jonathan ist ganz schön übers Ziel hinaus geschossen, direkt an Sex zu denken, aber ein Kuss hätte durchaus realistisch sein können. Vor allem sollte der Gute sich Gedanken darüber machen, ob er seine Fredericke noch heiraten will. Immerhin scheint er Gefühle für eine andere Frau zu haben...
Und Tillmann! Meine Güte, erst das Auto, dann die Pleite mit den Apfelboxen und die Abfuhr von Pauline und dann noch bankrott. Aber dann schießt er den Vogel bei diesen armen Rentner ab! Dabei haben die gar keine Kaffeefahrt gekauft. Aber lustig fand ich es schon irgendwie und gewieft ist der Kerl ja auch irgendwo...
Und was ist mit Frank passiert?! Der Ärmste dreht vollkommen durch. Erst bekommt er einen Wutanfall, dann betrinkt er sich. Ob da mehr als der Verlust seines Handys dahinter steckt?

Neuer Beitrag