Claus Bela Glück unter dem Regenbogen

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Glück unter dem Regenbogen“ von Claus Bela

Stöbern in Kinderbücher

Polly Schlottermotz 3: Attacke Hühnerkacke

Ein erneut superlustiges und spannendes Abenteuer mit dem potzblitztollen Vampirmädchen Polly. Mehr davon!

alice169

Thabo. Detektiv und Gentleman. Der Rinder-Dieb

Kniffliger und spannender Jugendkrimi mit Tiefgang aus der Erzählperspektive von Thabo dem Meisterdetektiv selbst.

isabellepf

Nightmares! - Die Stunde der Ungeheuer

[5/5] Wunderbarer Abschluss. Spannende, unvorhersehbare Geschichte. Alle Fragen beantwortet. Rundes Ende. Mein Lieblingsband der Reihe.

JenniferKrieger

Supersaurier - Kampf der Raptoren

Ein spannendes Leseabenteuer, gleichermaßen für Mädchen wie für Jungen geeignet, auch wenn sie bis dahin noch keine Fans der Saurier sind.

Tulpe29

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Glück unter dem Regenbogen" von Claus Bela

    Glück unter dem Regenbogen
    VeroNefas

    VeroNefas

    12. April 2012 um 10:13

    Marie und Tommy werden plötzlich zu Waisen. Bei dem Versuch sich in ihrem neuen Leben zurecht zu finden erleben die beiden abenteuerliches, beängstigendes und gar tragisches. Werden sie am Ende ihr "Glück unter dem Regenbogen" finden? Es ist eine Weile her, dass ich dieses Buch gelesen habe, aber es war eines meiner absoluten Lieblingsbücher in meiner Jugend. Die Romantik, die Tragik, das Hoffen und Bangen mit den Protagonisten, die wundervollen Charaktere: Exzentrisch, unsympathisch, brutal, verschlagen, liebenswert, - einfach alles vorhanden. Noch dazu ist dieses Buch einfach schön geschrieben, so dass man als Teen wunderbar in die Welt eintauchen kann. Man kann sich problemlos mit der Hauptfigur identifizieren und mit ihr zusammen einfach alles erleben, nicht nur über sie lesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Glück unter dem Regenbogen" von Claus Bela

    Glück unter dem Regenbogen
    Inni

    Inni

    27. April 2011 um 17:03

    Dieses Buch ist absolut unbekannt, obwohl es wirklich wunderschön ist und mehr Anerkennung verdient hätte. Ich kenne nur die Ausgabe in dem Sammelband "Ein Herz voll Liebe", indem es zusammen mit der kürzeren Geschichte "Ein Engel in Blue Jeans" von Marie Brückner erschienen ist. An diese erinnere ich mich garnicht, wohingegen mich "Glück unter dem Regenbogen" komplett begeistert hat, obwohl ich am Anfang nicht nur wegen des etwas kitschig klingenden Titels skeptisch war. Das Buchcover ist leider auch ausgesprochen hässlich, wodurch es eine Weile gedauert hat, bis ich mich dazu entschied der Geschichte doch eine Chance zu geben - zum Glück, denn nun zähle ich das Buch zu einem der schönsten die ich je gelesen habe, und das mitlerweile nicht nur einmal! Zunächst der (nicht sehr vielversprechende) Klappentext: Phil liebt Pferde, Mädchen und vor allem sich selbst. Als Marie sich in den gut aussehenden Jungen verliebt, ist sie zunächst skeptisch. Kann man so einem Macho vertrauen? Und tatsächlich dauert es eine ganze Weile, bis die beiden sich näher kommen... Entgegen der Erwartung handelt es sich nicht um eine einfache kitschige klisché-beladene Liebesgeschichte. Hauptperson ist die junge Marie, die ihre Mutter verlor und nun mit ihrem Vater Paul und dem kleinen Bruder Tommy allein ist. Die Kinder sollen auf das Schlosshotel Greiffenegg kommen, weil Paul denkt, ihnen ginge es dort besser. Marie schneidet ihre Haare um sich als Junge zu verkleiden und lernt auf diese ungewöhnliche Weise Phil kennen, der auf Greiffenegg lebt. Es handelt sich also nicht um eine gewöhnliche Liebesgeschichte, sondern es passiert viel mehr. Es geht um das Leben der Kinder, die noch viel mehr als der Tod der Mutter erfahren müssen, um Greiffenegg, um Geld und um die Fürstin Adscharian. In dem Buch steckt so viel mehr als man denkt, und ich würde jedem der es irgendwie in die Hände bekommt empfehlen, es zu lesen! :)

    Mehr