Claus Derra

 4,1 Sterne bei 7 Bewertungen

Lebenslauf von Claus Derra

Dr. med. Claus Derra, Dipl.-Psych., geb. 1953, ist Facharzt für Psychiatrie und für Psychotherapeutische Medizin, Abteilungsarzt der Reha-Klinik Taubertal der BfA in Bad Mergentheim. Er erlernte das AT, die gestufte Aktivhypnose und Hypnose bei Dietrich Langen in Mainz.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Claus Derra

Neue Rezensionen zu Claus Derra

Neu
Cover des Buches Achtsamkeit und gestörter Schlaf: Stress abbauen, inneres Gleichgewicht und Lebenszufriedenheit finden (ISBN: 9783608963878)AngelaKs avatar

Gerade wer länger unter Schlafstörungen leidet, sucht sicher eine Alternative zu Schlaftabletten. Achtsamkeit kann hier eine Möglichkeit sein, ohne daß man sich Gedanken um schädliche Nebenwirkungen machen muß.

Man erfährt in diesem Buch viel über den Schlaf an sich. Warum wir schlafen, was während des Schlafs in unserem Körper passiert.

Zu den Fallbespielen von verschiedenen Personen und Formen der Schlafstörungen werden Tipps gegeben, wie man mit Achtsamkeit zu einer besseren Schlafqualität kommt.

Mein Fazit:

Wer unter Schlafstörungen leidet, wird hier sicher auf die eine oder andere Art fündig. Entweder über die vielen Informationen oder über die Achtsamkeitsübungen. Daher von mir eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Achtsamkeit und gestörter Schlaf: Stress abbauen, inneres Gleichgewicht und Lebenszufriedenheit finden (ISBN: 9783608963878)BookHooks avatar

Rezension zu "Achtsamkeit und gestörter Schlaf: Stress abbauen, inneres Gleichgewicht und Lebenszufriedenheit finden" von Claus Derra

Ein empfehlenswerter und fundierter Überblick über die Themen Achtsamkeit, Schlaf und Schlafstörungen
BookHookvor einem Jahr

„Wenn Achtsamkeit längere Zeit praktiziert wird, stellt sich ein veränderter Bewusstseinszustand ein, der entspannten Wach- und leichten Schlafphasen ähnlich ist. Obwohl die Achtsamkeitspraxis nicht das Einschlafen zum Ziel hat, kann sie auf den Schlaf vorbereiten und physiologisch in den Schlaf hineinführen.“


Meine Meinung:

In diesem Buch geht es um „gestörten Schlaf“, den die Autor*innen (im Folgenden benutze ich den Begriff Autoren für alle Geschlechter) auf „nächtliches Wachsein und fehlende Erholung“ beziehen und sich damit an Leser*innen (s.o.) wenden, die Probleme mit dem Einschlafen und / oder Durchschlafen haben. Ihre Ausgangsfrage ist dabei, ob „Achtsamkeit“ bei gestörtem Schlaf helfen kann.  


Die Autoren nähern sich dabei systematisch dem Begriff und dem Phänomen Schlaf. Wissenschaftlich fundiert, und doch in leicht verständlicher Weise erklären sie ihren Lesern z.B. warum wir schlafen, welches die Grundlagen von Schlaf sind und welche Prozesse sich dabei im Körper abspielen. Sie zeigen auf, welche Arten von Schlafstörungen es gibt und woraus diese resultieren könnten. Immer wieder werden interessante Fakten aus Wissenschaft und Studien betrachtet (z.B. zur Entdeckung der Zellrhythmik, die mit dem Nobelpreis 2017 prämiert wurde oder über den übergeordneten Zeitgeber im Gehirn, den sogenannten „Nucleus Suprachiasmaticus“), von denen mir Vieles neu war. Schnell wird aber auch deutlich, dass der Schlaf ein hochkomplexes „Phänomen“ ist und dass bei Problemen eine eindeutige Bestimmung von Ursachen nicht immer möglich ist.


Dennoch geben sie umfangreiche Tipps und Anregungen, um den eigenen Schlaf zu verbessern. Es geht beispielsweise um eine ganzheitliche Anamnese, um Strategien der Stressbewältigung und selbstverständlich auch um die titelgebende „Achtsamkeit“. Aber auch Themen wie Medikamentation, Selbsthypnose und Co. werden sachlich erläutert. Dem Thema „Schlaf und Partnerschaft“ haben die Autoren sogar ein eigenes Kapitel gewidmet. In diesem Buch findet sich ein regelrechter „Werkzeugkoffer“ an möglichen Hilfsmitteln, die bei gestörtem Schlaf Abhilfe leisten können. Ich schätze, dass hier für jeden etwas Passendes dabei sein dürfte, wenn man offen ist, Neues auszuprobieren.


Sehr gut gefallen haben mir auch die dazugehörigen Audiotracks (im Buch als CD / beim ebook als Download), mit Hilfe derer man ganz gezielt einige Übungen dieses Buches selbst ausprobieren kann. Abgerundet wird dieser Ratgeber durch ein umfangreiches Literaturverzeichnis sowie eine weiterführende Linksammlung.


FAZIT: 

Wer sich mit dem Thema Schlafstörungen beschäftigt, findet hier einen fundierten, runden und gut verständlichen Überblick über dieses komplexe Thema.

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Achtsamkeit und gestörter Schlaf: Stress abbauen, inneres Gleichgewicht und Lebenszufriedenheit finden (ISBN: 9783608963878)DianaEs avatar

Rezension zu "Achtsamkeit und gestörter Schlaf: Stress abbauen, inneres Gleichgewicht und Lebenszufriedenheit finden" von Claus Derra

Claus Derra, Corinna Schilling - Achtsamkeit und gestörter Schlaf
DianaEvor einem Jahr

Claus Derra, Corinna Schilling - Achtsamkeit und gestörter Schlaf


Auf knappen 200 Seiten wird eine Vielzahl von wissenschaftlichen Fakten, einigen Fallbeispielen und „Selbst-Therapie“-Möglichkeiten aufgezählt, wie durch Achtsamkeitsübungen über den Tag verteilt, ein besserer, erholsamer Schlaf möglich sein sollte. Ebenfalls werden die Grundlagen und auch die Partnerschaft in diesem Zusammenhang erörtert.


Von der Grundthematik ist das Buch sicherlich interessant, ich persönlich finde es aber zwischendurch viel zu wissenschaftlich geschrieben, sodass ich zwar vieles nachvollziehen konnte, einige Fachbegriffe aber durchaus auch „googlen“ musste. Ich habe von der Thematik her schon deutlich „leichter“ verständlichere und auch „spannendere“ Lektüre gelesen, die mich mehr in ihren Bann ziehen konnte.

Auch ein Sachbuch darf so geschrieben sein, dass der Leser neugierig bleibt und bei der Lektüre innerhalb eines Kapitels keine schweren Augen bekommt. (Obwohl in diesem Fall geht es ja darum, dass wir besser schlafen können, also wäre das Ziel durchaus erreicht).

Da ich das ebook über netgalley bekommen habe (vielen lieben Dank), fehlte natürlich die Begleit-CD, weshalb ich einige Übungen nicht ausprobiert habe.


Diagramme, Skizzierungen und Fallbeispiele helfen, sich besser in dem Buch zurechtzufinden. Ich kann das Buch trotzdem nur eingeschränkt weiter empfehlen. Im Grunde genommen weiß jeder Betroffene, das wir bei Schlafstörungen den Stress oder blaues Licht zum Abend hin verringern sollten, ich denke es ist auch hinlänglich bekannt, dass durch eine Umstellung der Nahrungsaufnahme oder auch der Ernährung insgesamt, man selbst einiges tun kann, um die Faktoren, die den Schlaf beeinflussen, zu minimieren.

Achtsamkeitsübungen helfen sicherlich dabei, sich kleine Auszeiten vom Stress zu nehmen und jede Stressabnahme wiederum verbessert die Möglichkeit auf einen erholsamen Schlaf.


Fazit: Achtsamkeit und Schlaf kombinieren, netter Leitfaden. 3 Sterne. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 8 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks