Claus Krämer

 4 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Claus Krämer

Claus Krämer (*1957) ist gelernter Zeitschriftenredakteur und hat mehrere Bücher über völkerkundliche und alternativmedizinische Themen geschrieben. Im Regionalia Verlag erschienen von ihm außerdem »Die kleine Keltenkunde«, »Mythen und Sagen der Kelten« sowie »Die gantze Wahrheyt von den Hexen und deren Zaubereyn«.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Claus Krämer

Cover des Buches Die Heilkunst der Kelten (ISBN: 9783897674066)

Die Heilkunst der Kelten

 (2)
Erschienen am 01.03.2004
Cover des Buches Kleine Teufelskunde (ISBN: 9783955403614)

Kleine Teufelskunde

 (0)
Erschienen am 18.01.2021
Cover des Buches Die Heilkunst der Kelten (ISBN: 9783843414128)

Die Heilkunst der Kelten

 (0)
Erschienen am 19.03.2020
Cover des Buches Allerley Narretey (ISBN: 9783955401221)

Allerley Narretey

 (1)
Erschienen am 01.05.2014

Neue Rezensionen zu Claus Krämer

Cover des Buches Die Heilkunst der Kelten (ISBN: 9783897674066)S

Rezension zu "Die Heilkunst der Kelten" von Claus Krämer

Kann die Erwartungen nicht erfüllen
Schneeflammevor 3 Jahren

Die Heilkunst der Kelten erhebt einen Anspruch den dieses Buch nicht erfüllen kann. Der Autor ist ein sensitiver Heiler, welcher sich nicht mit den Kelten auskennt. Es wurde zwar recherchiert aber trotzdem bleibt dem Leser nicht verborgen, dass es nicht sein Themengebiet ist. Hier wäre ein wissenschaftlicher Co Autor hilfreich gewesen. Von dem Inhalt her ist das Buch ein New Age Abriss europäischer Heilkunde mit allen drum und dran Besprechen aus dem Mittelalter, welche eigentlich aus Tibet kommt, Goethes Farbenlehre.... alles wird auf die Kelten umgemünzt. Der Autor sagt, dass es bei den Kelten volle Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau gab, ebenso stellt er die These auf, dass die Kelten eine bessere Regierungsform hatten und einen weiblichen Führungsstil besaßen. Römer schlecht, Kelten gut? Ledier stimmt dies nicht mit der Gleichberechtigung ebenso weist der Autor daraufhin, dass Männer über Leben und Tod von Frau und Kind entscheiden konnten... da ist es mit der Gleichberechtigung nicht so weit. Postiv ist das Kapitel über die Bedeutung keltischer Symbole und über Gartenarbeit. 2 Punkte dafür, weil ein Kelte mit dem Inhalt wenig mit dem Buch anfangen könnte.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks