Claus Reissig Tod im Kielwasser

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tod im Kielwasser“ von Claus Reissig

Die Teilnahme an der ARC, der Atlantic Rallye for Cruisers, ist für den versierten Segler Phil und seine eingeschworene Crew eigentlich nichts besonderes. Im Auftrag eines befreundeten Bauunternehmers sollen sie im Rahmen dieser auf den Kanaren gestarteten Langfahrtregatta das Schiff in die Karibik überführen – ein Auftrag wie unzählige vorher. Doch was mit einem Nullstart und einer nahezu perfekten ersten Woche beginnt, wird schnell zum Albtraum, als die Crew auf eine auf dem Atlantik treibendes Wrack treffen. Hier stößt Phil nicht nur auf die Leiche eines ermordeten Mannes, sondern auch auf ein Mädchen aus der Karibik, das ihm die Seiten eines Tagebuches anvertraut. Das Wrack sinkt, doch trotz all seiner Bemühungen kann Phil das Mädchen nicht retten. Eine Tatsache, die ihn vorübergehend aus der Bahn wirft. Endlich in der Karibik angekommen, versucht Phil das Vermächtnis der Verstorbenen zu erfüllen und begibt sich auf die Suche nach den Hintermännern. Er stößt auf Drogenschmuggel, Korruption und nicht zuletzt auf Verräter aus seinem nächsten Umfeld. Liebe, Verzweiflung, der Umgang mit der eigenen Geschichte, weiße Strände und immer wieder das Segeln in einem der schönsten Segelreviere der Welt bilden den Hintergrund zu diesem dichten Thriller.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Tod im Kielwasser" von Claus Reissig

    Tod im Kielwasser
    Armillee

    Armillee

    28. September 2012 um 10:34

    Die Geschichte spielt in Hamburg und in der Südsee...und natürlich auf dem Meer. Ich hatte hier einen schweren Anfang, denn bis zur knapp 40. Seite wurde nur über das Segeln, die Boote/Yachten, Winde, Breitengrade, Küste uvm aus der Seefahrt beschrieben. Für mich als Laie sind die ganzen speziellen Bedeutungen völlig unverständlich. Das war langweilig. Als es spannend wurde und Axel in dem gekenterten Boot das Mädchen entdeckt...und es nicht retten kann, weil seine Schwimmweste ihn nach oben zieht, da war der Schnitt zu karss. Eben noch entgeht er selbst knapp dem Tod und eine Seite weiter geht es plötzlich mit seiner Kindheit weiter. Sein Onkel, seine duckmäuserische Mutter, der strenge Vater und und und. Als 'wir' dann endlich wieder in der Karibic waren, da wurde es doch noch nett. Einiges sehr konstruiert, aber ich hab Alex auf seinem Abenteuer gerne begleitet und wollte auch wissen, wie er sich da raus manövriert. Die weiteren Kapitel über die Beschaffung und Aufbau der Yachten hab ich einfach überlesen. Für einen Segler ist das hier das perfekte Buch...! Am Ende verbanden sich alle losen Fäden. Aus dem Epilog mit Alex und seinem Onkel Patrick wurde ich nicht schlau, obwohl ich das zweimal gelesen hatte...;o)

    Mehr