Claus Vaske Die Monroe in mir

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(4)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Monroe in mir“ von Claus Vaske

Wer bin ich? –

Das gibt’s doch nicht!

Die lustigste Verwirr- und Liebeskomödie seit langem!

Maike will unbedingt mit dem Rauchen aufhören. Als ihre beste Freundin Franzi von ihrem Hypnose-Workshop auf La Gomera zurück ist, soll sie ihr dabei helfen. Doch als Maike aus der Hypnose erwacht, fühlt sie sich nicht nur ganz anders, nein, sie sieht auch anders aus! Und in ihrem Kleiderschrank hängen jetzt nur noch die edelsten Fummel. Offenbar ist Maike eine Art Reinkarnation von Marilyn Monroe! Ganze vier Tage sind vergangen, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Nur eins steht fest: In dieser Zeit hat sie so viel Geld ausgegeben, wie sie nicht mal in einem halben Jahr verdient, und der Starfriseur am Ort ist ihr bester Freund. Aber trotz des Schreckens und der Verwirrung fühlt sich Maike eigentlich ganz wohl in ihrer neuen Haut – wenn es nur mit der Liebe nicht so fürchterlich kompliziert wäre!

Witzig spritzige Geschichte!

— Julia_liest

Sehr lustig. Ich hab an so vielen Stellen Lachkrämpfe bekommen. Die Geschichte an sich nicht unbedingt spannend, aber sonst unterhaltsam! :)

— Bambisusuu

Stöbern in Liebesromane

Wir sehen uns beim Happy End

Schönes Buch zum weglesen

lesenbirgit

Zehn Wünsche bis zum Horizont

Sehr berührend und wirklich toll geschrieben!

CorniHolmes

Berühre mich. Nicht.

Die Geschichte von Sage und Luca hat mich total mitgerissen! Kann kaum abwarten bis endlich Teil 2 erscheint! Tolles Buch!!

Kri88

Die Rückkehr der Wale

Wunderschöne Geschichte mit schottischen Mythen

SillyT

Zuckerkuss und Mistelzweig

Sehr empfehlenswert!!! 💖 Eine Hochzeit, Irrungen und Wirrungen und ein Plan der alles verändert...

Solara300

An der Ostsee sagt man nicht Amore

Ein schöner Sommerroman

Amber144

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • eBook Kommentar zu Die Monroe in mir von Claus Vaske

    Die Monroe in mir

    Britta

    via eBook 'Die Monroe in mir'

    sehr gutes Buch

    • 2

    ilona

    02. April 2017 um 07:48 via eBook 'Die Monroe in mir'

    gut

  • Wiedergeburt für Anfänger

    Die Monroe in mir

    Julia_liest

    11. February 2016 um 22:17

    Maike Wellmann arbeitet in der Sparkasse Wyhe / Südliches Westniedersachsen und pflegt ein sehr intensives Verhältnis zu ihrem - natürlich verheirateten - Vorstand Dieter. Ansonsten steppt in Wyhe nicht gerade der Bär. Ein weiteres großes Laster, das sie nicht ablegen kann, ist das Rauchen. Um diesem nun endlich ein Ende zu machen lässt sich Maike von ihrer Freundin Franzi hypnotisieren - und erwacht mit einem kompletten Filmriss!  Woher kommt plötzlich die blonde Mähne!? Warum befindet sich ihr Konto gehörig in den Miesen!? Und wer zum Teufel ist dafür verantwortlich!? Das Buch ist einfach und locker geschrieben. Die knapp 250 Seiten sind in viele Abschnitte eingeteilt, was für angenehmes und übersichtliches Lesen sorgt. Claus Vaske erzählt Maikes Erlebnisse in der Ich-Form, wodurch der Leser ganz nah am Geschehen ist. Mir hat die Geschichte gut gefallen, mal etwas anderes vom Thema her. Ich konnte mich allerdings nicht so richtig mit Maike identifizieren - vermutlich weil ich weder rauche, noch in einer Sparkasse arbeite, geschweige denn unter den Folgen einer Hypnose zu leiden habe. Allerdings konnte ich in so manchen Situationen mit ihr fühlen und musste auch das eine oder andere Mal über ihre Misere lachen. Das Ende hat mich jedoch nicht überzeugt. Es kam mir zu plötzlich und erschien mir zu weit hergeholt. Alles in allem würde ich knappe 4 Sterne für diesen kurzweiligen Roman vergeben und runde daher auf.

    Mehr
  • Absolut lustiger Frauenroman

    Die Monroe in mir

    Bambisusuu

    26. August 2015 um 21:03

    "Die Monroe in mir" wurde von dem Autor Claus Vaske verfasst und ist ein charmanter, humorvoller Roman über eine Frau, die "eigentlich" nur mit dem Rauchen aufhören wollte. Ich selber rauche gar nicht, aber bin ein großer Marilyn Monroe-Fan und hab mir deswegen das Buch geholt. Also am Ende steht eins fest, das eigentliche Problem der Frau ist für mich zur Nebensache geworden. Ich musste am Anfang wegen so vielen Sachen lachen, weil es so lustig beschrieben wird, wie wir Frauen so sind und welche Macken wir haben. Dieses Buch hat auch meine Schwester zum Lesen animiert, bis uns überhaupt irgendwann mal aufgefallen ist, dass das Buch ein Mann geschrieben hat und dies macht das Buch einfach nur noch lustiger. Ich hätte das am Anfang nie gedacht, dass ein Mann eine Frau so gut beschreiben kann und allem drum und dran. Aber komm ich erstmal zum Inhalt: Maike ist eine ganz normale Frau. Sie arbeitet in einer Bank und ist single. Doch sie hat eine Affäreund dies ausgerechnet mit ihrem Cehf, der ist zudem auch noch verheiratet, was die Sache nicht leichter für sie macht. Ihr größtes Problem ist aber das Rauchen, denn ohne eine Zigarette am Morgen, beim Essen, auf der Arbeit oder unterwegs ist sie aufgeschmissen. Maike hat sich so oft vorgenommen aufzuhören, doch es klappt nicht Ihre beste Freundin Franzi möchte ihr helfen und versucht sie zu einer Hypnose zu überreden. Bei der ersten tut sich kaum was und bei der zweiten Hypnose ist sie plötzlich paar Tage im Koma und wacht als Monroe auf. Doch anscheinend hat sie in ihrem Koma einige Dinge erledigt, vn denen sie nichts weiß. Sogar ihr Chef, möchte plötzlich mehr von ihr und stempelt sie als absolute Liebhaberin ab. Er bietet ihr einen besseren Job an und mehr Gehalt. Maike kann es kaum fassen. Doch für sie hat es auch einige Schattenseiten. Sie befindet sich in den Schulden und mit dem Rauchen hat sie auch nicht aufgehört. Statt brünett ist sie blond, wie die Monroe und wird auch kaum mehr als Maike wahrgenommen. Mit dieser Situation muss sie erstmal lernen umzugehen und dies breitet sich mit einigen weiteren Problemen aus. Doch was lief jetzt eigentlich mit ihrem Chef und schafft sie es am Ende noch mit dem Rauchen aufzuhören? Das Buch ist nicht unbedingt hochspannend und der Inhalt ist oberflächlich. Aber mir gefällt einfach der Schreibstil und der Humor. Für alle die gerne Frauenromane lesen und lachen, ist dieses Buch nur empfehlenswert. Es hat sich gelohnt. :-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks