Neuer Beitrag

Arwen10

vor 7 Monaten

Alle Bewerbungen

Hier noch eine Neuerscheinung aus dem adeo Verlag. Ich danke dem Verlag für die Unterstützung der Leserunde.

Clemens Bittlinger Du siehst mich




Zum Inhalt:


Siehst du mich? Eine leise, bange Frage, auf die wir uns in den allermeisten Fällen ein Ja wünschen. Wir sehnen uns nach Anerkennung, brauchen aufbauende Worte für unser Selbstwertgefühl und hoffen darauf, geliebt zu werden.

Viele leiden unter Einsamkeit und fühlen sich in ihrer Haut nicht wohl. Sie denken, sie sind zu dick, zu dünn, zu arm oder zu ungeschickt ...

Clemens Bittlinger erinnert uns daran, dass wir in den Augen Gottes unendlich wertvoll sind. Wir dürfen wissen: Ich bin nicht allein. Gott sieht mich mit liebevollem Blick.

"Es ist gut und wohltuend, wenn ich an einen liebenden Gott glauben kann.
Viel wichtiger ist jedoch die Botschaft, dass Gott an mich glaubt!"
Clemens Bittlinger




Infos zum Autor:



bekannt wurde der evangelische Pfarrer und Kommunikationswirt einem großen Publikum durch seine Auftritte als Liedermacher. Bei evangelischen Kirchentagen füllt er große Hallen, seine Lieder haben den Weg in das allgemeine Gemeindeliedgut gefunden. Als Autor hat er inzwischen erfolgreich über zwei Dutzend Bücher veröffentlicht.

Foto: Foto Hemmerich



Link zur Leseprobe:

http://www.gerth.de/index.php?id=details&sku=835133



Falls ihr eines der 5 Exemplare gewinnen wollt, bewerbt euch bis zum 22. April 2017, 24 Uhr hier im Thread mit der Antwort auf die Frage: Warum möchtet ihr mitlesen ?






Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:



Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen nach Erhalt des Buches zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil , erwiesene Nichtleser , sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt.


Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt, das Buch ist in einem christlichen Verlag erschienen und so spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.


ACHTUNG : ES GIBT EIN NEUES BEWERBUNGSVERFAHREN VON LOVELYBOOKS. NUR WER SICH UNTER BEWERBUNG EINTRÄGT KANN NACHHER AUSGEWÄHLT WERDEN !!! BEI MIR FUNKTIONIERT DAS MIT DEN ADRESSEN NICHT: ICH BRAUCHE VON DAHER DIE ADRESSEN NACH DER AUSLOSUNG !!




Autor: Clemens Bittlinger
Buch: Du siehst mich

Starry-sky

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde gerne mitlesen, weil ich finde, dass das Thema "Gesehen werden" wirklich immer aktuell und relevant ist. Auch aus meiner eigenen Vergangenheit kann ich das bestätigen und würde mich daher freuen, wenn ich durch das Buch eventuell neue Denkanstöße bekommen und im Glauben wachsen könnte.

Das Cover sieht übrigens sehr ansprechend aus und passt total zum Thema des Buches.

lieberlesen21

vor 6 Monaten

Alle Bewerbungen

Clemens Bittlinger hat mich immer wieder als Liedermacher fasziniert.
Die Inhaltsangabe seines Buches und die ersten Seiten sprechen mich an. Deshalb würde ich gerne mehr lesen, mich in den Zeilen wieder finden und Neues bedenken.
Gerne würde ich mitlesen.

Beiträge danach
47 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Mauela

vor 5 Monaten

Wie gefällt euch das Cover ?

Das Cover finde ich sehr ansprechend, es zeigt Offenheit und Weite, so dass der Titel Du siehst mich keine Drohung sondern eher eine Verheißung zu sein schient. Was er natürlich auch ist, aber wenn man nur den Titel kennt, weiß man das ja zu dem Zeitpunkt noch nicht.

Mauela

vor 5 Monaten

Anfang bis Seite 69
Beitrag einblenden

Kitty_Catina schreibt:
Dazu kommt noch der teilweise sehr flappsige Schreibstil, was meiner Meinung nach so gar nicht zum Thema passt. Auch hätte ich mir ein bisschen mehr Emotionen gewünscht. Statt dessen erzählt der Autor sehr nüchtern. Nicht, dass ich denke, dass Christen in den Keller gehen sollten, um zu lachen, aber ich glaube nicht, dass Witze der Art, wie sie hier geschrieben stehen, in ein solches Buch gehören, aber das ist natürlich Ansichtssache. Mir gefällt das nicht.

Ich tu mich auch etwas schwer mit dem lockeren Schreibstil, aber das ist wohl tatsächlich Geschmacksache. Aber bei dem Punkt mit den Witzen bin ich ganz bei dir. Ich finde sie auch sehr unpassend. Witze haben die Eigenart, dass sie sich um witzig zu sein immer über Jemanden oder Etwas lustig machen. Und ich muss gestehen das ich mich als Christ irgendwie auf den Schlips getreten fühle.

Was mich auch total irritiert hat, war auf Seite 21 die Passage mit den christlichen Traumforscher. Ist das wirklich biblisch?

irismaria

vor 5 Monaten

Anfang bis Seite 69
@Mauela

die Witze fanden wir alle unpassend für das Buch

dass Gott durch Träume zu Menschen spricht, ist tatsächlich biblisch, etwa Joseph im AT oder die Sterndeuter und Marias Verlobter im NT erhalten Gottes Botschaften im Traum

Mauela

vor 5 Monaten

Anfang bis Seite 69

irismaria schreibt:
dass Gott durch Träume zu Menschen spricht, ist tatsächlich biblisch, etwa Joseph im AT oder die Sterndeuter und Marias Verlobter im NT erhalten Gottes Botschaften im Traum

Ok, da war die Frage zu flaps formuliert.

Natürlich kann Gott durch Träume sprechen, aber ich denke dass das meistens in die okkulte Ecke gehört und in diesem Buch als so lapidarer Nebensatz, ohne Erklärung dazu, Nichts verloren hat.

Er hätte hier meiner Meinung nach etwas sensibler mit dem Thema umgehen müssen und nicht einfach eine Tatsache schaffen dürfen (nämlich dass Traumdeutung völlig normal unter Christen ist) indem er relevante Informationen weg läßt. Bibelstellen, die zum Beispiel von den Gefahren der Traumdeuterei warnen.

Mauela

vor 5 Monaten

Seite 70 bis Seite 143
Beitrag einblenden

Kitty_Catina schreibt:
Leider komme ich noch immer nicht mit diesem Buch zurecht. Für mich ist es einfach nur langweilig, wahrscheinlich dadurch, dass ich mich damit nicht identifizieren kann. Ich teile eben leider größtenteils nicht die Meinung des Autors. Mir kommt es vor, als würde er die Bibel so interpretieren, wie es ihm gerade gefällt und so manche Bedeutung einfach nicht trifft.

Ich kenne Clemens Bittlinger als Liedermacher und habe mich sehr auf das Buch gefreut, komme aber ebenfalls nicht damit zurecht.

Beim zweiten Leseabschnitt habe ich nicht nur das Gefühl, dass es sich um eine fast ausschließliche Erzählung aus seinem Leben handelt, mit denen ich so leider Nichts anfangen kann, sondern auch, dass er selber, wie auch das Buch auch, keine klare Linie hat.

lieberlesen21

vor 5 Monaten

Seite 70 bis Seite 143
@Mauela

Ja, als Liedermacher finde ich Clemens Bittlinger toll, aber das Buch sagt mir leider auch überhaupt nicht zu und ich bin sehr enttäuscht.

Mauela

vor 5 Monaten

Fazit/Rezension

Meine Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Clemens-Bittlinger/Du-siehst-mich-1428189710-w/rezension/1462099841/

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte, auch wenn es mich nicht vollständig überzeugen konnte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks