Clemens Dreyer Touristisch für Anfänger

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Touristisch für Anfänger“ von Clemens Dreyer

Wenn einer eine Reise tut - dann sollte er fließend Touristisch sprechen! In seinem humorvollen "Sprachkurs" entlarvt Clemens Dreyer das geschönte Fachvokabular der Reisekataloge und berichtet von kuriosen Reiseurteilen und dem ganz normalen Wahnsinn rund ums Thema Reisen.

Stöbern in Sachbuch

Hoffen, dass der Schulbus nicht fährt

Zum Schmökern, Schmunzeln und um alte Erinnerungen zu wecken ...

angi_stumpf

Das geflügelte Nilpferd

Ein lesenswertes, unterhaltsames Sachbuch, das für einige Denkanstöße sorgen kann

milkysilvermoon

Mix dich schlank

aufgrund des ausschweifenden Abschnittes zum Thema Low Carb, ein zuviel an unbekannten Produkten und Einsatz von Zuckeraustauschstoffen bin

Gudrun67

Die Zeichen des Todes

Eine Mischung zwischen Sachbuch und Krimi! Spannend !!!

Die-Rezensentin

Leben lernen - ein Leben lang

Hilfreiches Buch über die Philosophie des Lebens und die Suche nach dem eigenen Glück. Sehr lesenswert!

dieschmitt

Sex Story

Ein tolles informatives Buch

Ginger1986

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Touristisch für Anfänger" von Clemens Dreyer

    Touristisch für Anfänger

    anette1809

    19. July 2011 um 21:19

    Inhalt: Lektion 1: Die Reisebuchung Lektion 2: Das gehört ins Reisegepäck Lektion 3: Die Anreise Lektion 4: Die Hotel(an)lage Lektion 5: Das Zimmer Lektion 6: Strand, Meer und Pool Lektion 7: Das Essen Lektion 8: Freizeit im Urlaub Lektion 9: Alles über all-inclusive Lektion 10: Die Klage Beim Erstellen von Zeugnissen wird mit Geheimcodes und einer speziellen Sprache gearbeitet. Nun deckt Clemens Dreyer auf, dass auch in Urlaubskatalogen nicht jedes Wort für bare Münze genommen werden sollte: in einem humorisitischen Sprachkurs in "Touristisch" übersetzt er für den Leser und angehenden Reisenden, was dieser unter "Folkloreabenden" und einem "unaufdringlichen Service" zu erwarten hat, bei welchen Mängeln sich eine Klage lohnt und was man als "landestypisch" hinzunehmen hat. Von führenden Reiseveranstaltern NICHT empfohlen! Eigene Meinung: "Touristisch für Anfänger" ist eine Mischung aus Auszügen aus Gerichtsurteilen, nachgestellten humorvollen Dialogen, Übersetzungen Touristisch-Deutsch, hilfreichen und weniger hilfreichen Tipps und vielen Checklisten, Tests, Fotos und Diagrammen, die das Büchlein inhaltlich und graphisch auflockern. Die gewollt humorvollen Stellen in diesem Buch waren nicht immer nach meinem Geschmack und ich hätte im Nachhinein auch gut darauf verzichten können, ebenso wie auf diverse Tests wie "Welcher Reiseführertyp sind Sie?" oder die Lernzielkontrolle am Ende des Buches. Was mir allerdings sehr gut gefallen hat, und sich trotz des äußerst hilfreichen Inhalts locker hat weglesen lassen, waren insbesondere die Auszüge aus Gerichtsurteilen. Diese sind stellenweise so skurril, dass sie den gewollten Humor des Autors um Längen toppen! Außerdem ist es interessant zu erfahren, was Urlauber und Reisende schon alles vor Gericht eingeklagt haben, mit welchen Mängeln das Gericht ihnen eine Reisekostenminderung eingeräumt hat und mit welchen Einwänden sie gescheitert sind. Neben dieser Rubrik macht die Sparte "Wörter und Wendungen", in der Touristisch ins Deutsche übersetzt wird, das Büchlein zu einer doch recht lohnenswerten Anschaffung: hier bekommt man die rosarote Urlaubskatalogs-Brille abgesetzt, kann zukünftig zwischen den Zeilen der Hochglanzprojekte lesen und erspart sich dadurch in Zukunft vielleicht die eine oder andere unangenehme Überraschung. Zwischendurch gibt es immer wieder - zwar humorvolle, aber dennoch - hilfreiche Tipps und Erklärungen zum Fotografieren, dem richtigen Packen von Koffern dem Souvenirkauf oder der Klassifizierung von Hotels, die neben bekannten Details auch einige neue für mich boten. Fazit: Humor ist immer eine Sache des persönliches Geschmacks. Einigen Lesern wird der Touristisch-Sprachführer vielleicht gerade wegen den überspitzt witzigen Einlagen gefallen, für mich wäre an mancher Stelle allerdings weniger mehr gewesen und lohnenswert und interessant fand ich in erster Linie die hilfreichen Tipps, den Sprachführer und die Gerichtsurteile. Persönlich wäre ich mit einem halb so dicken (und halb so teuren) Werk ohne die witzigen Stellen besser bedient gewesen.

    Mehr
  • Rezension zu "Touristisch für Anfänger" von Clemens Dreyer

    Touristisch für Anfänger

    sabisteb

    19. May 2011 um 11:01

    Alle diesem Werk zugrunde liegenden Urteile basieren auf realen Urteilen. In diesem Buch jedoch steht die humoristische Auseinandersetzung mit diesen gerichtlichen Urteilen im Vordergrund (S. 192). Dabei scheinen auch die Richter teils Humor zu brauchen, wie einige Urteile zeigen: - Die Absage einer Flugreise wegen Flugangst ist kein Fall für die Reiserücktrittsversicherung - Allergiker aufgepasst: Ein Brot kann Spuren von Ameisen enthalten. - Das Tragen von Armbändern stellt keine Beeinträchtigung dar. Und die Kennzeichnung von All-Inklusive Urlaubern durch billige Plastikarmbänder ist keine Herabwürdigung der Gäste Das Büchlein behandelt die Themen Reisebuchung, Gepäck, Anreise, Hotel(an)lage, Zimmer, Stand, Meer und Pool, Essen Freizeit, All Inklusive und die Klage. Das Buch schwankt dabei zwischen extrem platten Zoten, wie dem Dialog eines Sextouristen, dessen Abkürzungen was ganz anderes bedeuten als die gleichen Abkürzungen im Reisefachjargon, die man schon als recht geschmacklos bezeichnen kann und wirklich nützlichen Informationen, wie den Definitionen der Sternekategorien bei Hotels und was vorhanden sein muss. Es erklärt was „Allgemeines Lebensrisiko“ ist, und wo dieses dem Touristen immer wieder begegnet. Der wirklich nützlichste Tipp war für mich jener, wie ich mir Touristen in meiner Heimatstadt vom Hals halte: Einfach eine Touristentasche aus meiner Heimatstadt kaufen. Touristen lassen ihresgleichen in Ruhe. Langenscheidt ist ein Sprachverlag, umso ärgerlicher Fehler wie „sowohl … wie auch“ statt als auch (S. 31) Fazit: Nett. Dieses Büchlein fällt in die Kategorie „Bücher, die die Welt nicht braucht“, dafür unterhält es aber mit vielen bunten Bildchen während einer Flugreise sicherlich ungemein. Klischees und Vorurteile über die Spezies homo touristicus werden satirisch überspitzt gesammelt und vielleicht gehen dabei dem einen oder anderen Urlauber die Augen auf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks