Clemens J. Setz

 3,7 Sterne bei 211 Bewertungen
Autor von Indigo, Die Stunde zwischen Frau und Gitarre und weiteren Büchern.
Autorenbild von Clemens J. Setz (©Max Zerrahn/Suhrkamp Verlag)

Lebenslauf von Clemens J. Setz

Lesenswert und lieferbar: Der österreichische Schriftsteller und Übersetzer Clemens Johann Setz wurde 1982 in Graz geboren, wo er auch heute noch als freier Schriftsteller und Übersetzer lebt. Nach seinem Schulabschluss absolviert er ein Lehramtsstudium in Mathematik und Germanistik an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Bereits während seiner Studienzeit arbeitet er als Übersetzer und veröffentlicht Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien. 2007 veröffentlicht Setz schließlich seinen Debütroman "Söhne und Planeten", der es auf Anhieb auf die Shortlist des aspekte-Literaturpreises schafft. 2008 nimmt er am Ingeborg-Bachmann-Literaturpreis teil und wird für seine Novelle "Die Waage" mit dem Ernst-Willner-Preis ausgezeichnet. Sein Erzählband "Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes" erhält 2011 den Preis der Leipziger Buchmesse, zuvor war sein zweiter Roman "Frequenzen" bereits 2009 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Seit 2011 schreibt er für die Literaturzeitschrift Volltext unter dem Titel "Nicht mehr lieferbar" eine Serie über vergriffene Werke bedeutender Schriftsteller.

Neue Bücher

Cover des Buches Crap (ISBN: 9783747202227)

Crap

Neu erschienen am 27.05.2021 als Hardcover bei ars vivendi.

Alle Bücher von Clemens J. Setz

Cover des Buches Indigo (ISBN: 9783518464779)

Indigo

 (76)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches Die Stunde zwischen Frau und Gitarre (ISBN: 9783518467534)

Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

 (38)
Erschienen am 15.01.2017
Cover des Buches Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes (ISBN: 9783518463352)

Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes

 (36)
Erschienen am 16.04.2012
Cover des Buches Die Frequenzen (ISBN: 9783442741113)

Die Frequenzen

 (25)
Erschienen am 13.06.2011
Cover des Buches Der Trost runder Dinge (ISBN: 9783518470961)

Der Trost runder Dinge

 (7)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Söhne und Planeten (ISBN: 9783701742202)

Söhne und Planeten

 (8)
Erschienen am 01.08.2011
Cover des Buches Die Vogelstraußtrompete (ISBN: 9783518424162)

Die Vogelstraußtrompete

 (7)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Sarah (ISBN: 9783747201077)

Sarah

 (6)
Erschienen am 25.02.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Clemens J. Setz

Cover des Buches Der Trost runder Dinge (ISBN: 9783518470961)The iron butterflys avatar

Rezension zu "Der Trost runder Dinge" von Clemens J. Setz

Nur ein schmaler Grat zwischen Neurose und Wahnsinn
The iron butterflyvor 3 Monaten

Chapeau, werter Herr Setz, Ihre Erzählungen, die Sie unter dem Titel „Der Trost runder Dinge“ zusammengeführt haben, sind eine Entdeckung für mich. Ihre gescheite Sprache geht einem ins Hirn und ans Herz und gleichzeitig will man sich vor den Abgründen in den Geschichten abwenden. Die Neurose ist stets nur einen Schritt vom Wahnsinn entfernt. Unglaublich auch die Wendepunkte und Irrgänge, die mir noch extremer beim Hören des Hörbuchs verdeutlicht wurden, denn Ihre Pointierung der Aussprache ist treffsicher und bohrt sich vehement durch diese unverschämt zarte Ausprägung tief in den wunden Punkt. Stellenweise erschreckend, wie gut das funktioniert. Nachdem im Hörbuch nicht alle Erzählungen enthalten sind, musste ich das Buch kaufen und habe alle Erzählungen, auch die, die ich bereits gehört hatte, gelesen. Beeindruckt hat mich, neben Ihrer Sprache, definitiv die Auswahl Ihrer Themen. Ihnen gelingt das Spiel mit dem Absurden, die Ansprache der kleingeistigsten Themen ohne den Richterhammer zu schwingen, weil das auch gar nicht Ihre Intention ist. Ganz im Gegenteil, Sie sprechen im Leser den eigenen Kleingeist ganz direkt an, kitzeln ihn gar aus seinem tiefen Grund heraus und lassen jeden selbst reflektieren. Aber auch die Einblicke in das Leben derer, die sonst niemanden interessieren, das Öffnen von Fenstern und Türen, die wir nie selbst öffnen würden – genial. 

Nicht meine letzte Lektüre von Ihnen!


Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Bienen und das Unsichtbare (ISBN: 9783518429655)Christian1977s avatar

Rezension zu "Die Bienen und das Unsichtbare" von Clemens J. Setz

Der Himmel ELLENO
Christian1977vor 6 Monaten

Die Plansprache Esperanto mag vielen LeserInnen bekannt sein. Aber wie steht es um Volapük? Oder träumt jemand in Blissymbolics? Von all diesen bekannteren und unbekannten Sprachen berichtet Clemens J. Setz in seinem neuen Buch "Die Bienen und das Unsichtbare". 

Es ist ein eigenartiges Buch, das Setz auf seine LeserInnen loslässt. Auf der einen Seite ein Sachbuch, das nicht nur die Entstehung der Sprachen erläutert, sondern auch Anekdoten aus dem Leben ihrer SprecherInnen zu erzählen weiß. Gleichzeitig ist es ein poetisches Buch, viel poetischer als ein gewöhnliches Sachbuch es sein kann. Und drittens, wenn auch in kürzeren Elementen, ist es ein sehr persönliches Tagebuch des Autoren über die Zeit, in der er selbst Volapük lernte - eine Zeit voller Ängste, Zweifel und Krankheiten.

Und es ist gerade diese Mischung, die den Charme von "Die Bienen und das Unsichtbare" ausmacht. Ich persönlich hätte mir zwar etwas mehr Fakten und vielleicht ein bisschen weniger Beispiele gewünscht. Nichtsdestotrotz beweist Setz einmal mehr, dass er der derzeit wohl kreativste und aufregendste Kopf der deutschsprachigen Literatur ist. Nach "Bot" gelingt ihm erneut ein großer Wurf und ein Feuerwerk an Ideen.

Am meisten berührt hat mich das Buch in den Tagebucheinträgen Setz' und in den Momenten, in denen er über seine Kindheit und Jugend berichtet. Hier ist man dem Autor so nah wie nie zuvor, bekommt ein Verständnis für den Menschen, der mich seit Jahren mit seinen Texten so begeistert. Doch auch die Kapitel über die Erfinder und Schreiber der Plansprachen haben ihren Charme. 

Auf dem Gelände des Museums Gugging befand sich früher die Nervenklinik des Psychiaters Dr. Leo Navratil, in dem eine Art Künstlerkolonie der Patienten entstand. Einer der bekanntesten Poeten unter ihnen war Ernst Herbeck, dessen Gedicht "Blau." Clemens J. Setz auf S. 235 zitiert. Es beinhaltet die sehr bewegende Zeile "Der Himmel ELLENO" und zeigt sehr gut, was die LeserInnen von "Die Bienen und das Unsichtbare" erwartet: literarische Überraschungen und nie gehörte, berührende Zeilen.



Kommentieren0
3
Teilen
Cover des Buches Der Trost runder Dinge (ISBN: 9783518428528)yellowdogs avatar

Rezension zu "Der Trost runder Dinge" von Clemens J. Setz

Stories, die verstören
yellowdogvor 2 Jahren

Der Trost runder Dinge, was für ein genialer Titel, was für ein grandioses Cover.
Doch bei den Geschichten kann man sich auch schwertun, nicht immer bin ich richtig reingekommen, einiges ging an mir vorbei und hat mich kalt gelassen.
Aber es gibt auch Ausnahmen, die Story Otter,Otter, Otter um einem Mann und seiner blinden Freundin sowie die Geschichte Das Klassenfoto. Die beiden vermochten mich zu berühren. Dann gab es auch noch sehr kurze Stories, die originell waren, aber auch wie kleine Fingerübungen wirken.
Es gibt ein paar sehr gute Beobachtungen von Clemens J.Seitz, aber dann wirken die Geschichten fast wie Essays.

Kommentare: 3
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Clemens J. Setz wurde am 15. November 1982 in Graz (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 307 Bibliotheken

auf 67 Wunschzettel

von 59 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks