Clemens J. Setz

 3,7 Sterne bei 245 Bewertungen
Autor von Indigo, Die Stunde zwischen Frau und Gitarre und weiteren Büchern.
Autorenbild von Clemens J. Setz (©Max Zerrahn/Suhrkamp Verlag)

Lebenslauf von Clemens J. Setz

Lesenswert und lieferbar: Der österreichische Schriftsteller und Übersetzer Clemens Johann Setz wurde 1982 in Graz geboren, wo er auch heute noch als freier Schriftsteller und Übersetzer lebt. Nach seinem Schulabschluss absolviert er ein Lehramtsstudium in Mathematik und Germanistik an der Karl-Franzens-Universität in Graz. Bereits während seiner Studienzeit arbeitet er als Übersetzer und veröffentlicht Gedichte und Erzählungen in Zeitschriften und Anthologien. 2007 veröffentlicht Setz schließlich seinen Debütroman "Söhne und Planeten", der es auf Anhieb auf die Shortlist des aspekte-Literaturpreises schafft. 2008 nimmt er am Ingeborg-Bachmann-Literaturpreis teil und wird für seine Novelle "Die Waage" mit dem Ernst-Willner-Preis ausgezeichnet. Sein Erzählband "Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes" erhält 2011 den Preis der Leipziger Buchmesse, zuvor war sein zweiter Roman "Frequenzen" bereits 2009 auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises. Seit 2011 schreibt er für die Literaturzeitschrift Volltext unter dem Titel "Nicht mehr lieferbar" eine Serie über vergriffene Werke bedeutender Schriftsteller.

Neue Bücher

Cover des Buches Unique, das traurige Einhorn (ISBN: 9783903422155)

Unique, das traurige Einhorn

Neu erschienen am 01.10.2022 als Gebundenes Buch bei Luftschacht.
Cover des Buches Der Triumph der Waldrebe in Europa (ISBN: 9783518430972)

Der Triumph der Waldrebe in Europa

Neu erschienen am 26.09.2022 als Taschenbuch bei Suhrkamp.
Cover des Buches Die Bienen und das Unsichtbare (ISBN: 9783518472569)

Die Bienen und das Unsichtbare

 (5)
Neu erschienen am 18.07.2022 als Taschenbuch bei Suhrkamp.

Alle Bücher von Clemens J. Setz

Cover des Buches Indigo (ISBN: 9783518464779)

Indigo

 (82)
Erschienen am 11.11.2013
Cover des Buches Die Stunde zwischen Frau und Gitarre (ISBN: 9783518467534)

Die Stunde zwischen Frau und Gitarre

 (41)
Erschienen am 15.01.2017
Cover des Buches Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes (ISBN: 9783518463352)

Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes

 (38)
Erschienen am 16.04.2012
Cover des Buches Die Frequenzen (ISBN: 9783442741113)

Die Frequenzen

 (25)
Erschienen am 13.06.2011
Cover des Buches Der Trost runder Dinge (ISBN: 9783518470961)

Der Trost runder Dinge

 (10)
Erschienen am 12.10.2020
Cover des Buches Die Vogelstraußtrompete (ISBN: 9783518424162)

Die Vogelstraußtrompete

 (9)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Sarah (ISBN: 9783747201077)

Sarah

 (8)
Erschienen am 25.02.2020
Cover des Buches Söhne und Planeten (ISBN: 9783701742202)

Söhne und Planeten

 (8)
Erschienen am 01.08.2011

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Clemens J. Setz

Cover des Buches Indigo (ISBN: 9783518464779)Komodowaranins avatar

Rezension zu "Indigo" von Clemens J. Setz

Zerfasert zu sehr
Komodowaraninvor 3 Monaten

Die Inhaltsangabe spare ich mir und komme gleich zur Kritik:

Der Plot mutet abenteuerlich an und ist es noch mehr, als man ahnen mag. Setz macht in seinen Beschreibungen auch nicht halt vor Ekelgrenzen, ich musste an manchen Stellen die Zeilen überfliegen, weil ich - ähnlich der Hauptfigur Setz - zu zart besaitet bin. Wobei auch die immer wieder vorkommenden kleinen "Horror"-Geschichten sehr virtuos, skurril und ungewöhnlich sind, das ist also kein Negativpunkt, man sollte bloß wissen, dass hier kein Feel-Good-Roman lauert.

Ich mochte es sehr, dass gerade die kleinen eingestreuten Anekdoten wie bspw. die über die vor England versunkenen Kriegsschiffe, einen kurz zum Innehalten und manchmal auch zum Googlen bringen - denn so selbstbewusst vorgetragen, gerät man in Versuchung, diese "Fakten" erstmal für echt zu halten, bis man dann merkt, dass es herrlicher Mumpitz - und typisch Clemens Setz - ist.

MINI SPOILER! Leider gab es am Ende nicht die von mir erhoffte Auflösung der ganzen Verwicklungen, es ist dann doch mehr experimenteller Roman als Thriller. Auch hatte ich, wie viele andere Lesende, irgendwann keine Geduld mehr mit den Dialogen, in denen ständig Dinge angedeutet wurden, die sich komplett meinem Verständnis entzogen. 

Ich hätte den Roman echt gern besser gefunden, weil ich Clemens Setz' Schreibtstil und Gedankengänge wirklich grandios finde (ich empfehle seinen Twitter-Account), aber der Roman war ab dem letzten Drittel für mich nur noch zäh.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Indigo (ISBN: 9783518464779)-

Rezension zu "Indigo" von Clemens J. Setz

Düsterer Roman mit Verwirrungsfaktor
-NB-vor 3 Monaten

Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Roman seine Daseinsberechtigung hat. Beim Lesen merkt man, dass viel Arbeit und Intellekt hineingeflossen sind. Auf verwirrende Weise wird unsere Realität mit der Romanwelt vermischt. Man bekommt Einblicke in das Leben von Personen mit psychischen Eigenheiten. 

Dennoch habe ich mich für nur 2 Sterne entschieden. Das Buch habe ich nach ca. 169 Seiten abgebrochen. Zu einem gewissen Grad war es spannend, doch im Verlauf der Geschichte fragte ich mich zunehmends, was nun der rote Faden dahinter sei. Man erhält Einblick in die Lebenswelten verschiedener Personen, doch sind diese in irgendeiner Weise verknüpft? Habe ich Namen nicht wiedererkannt?
Auch die Dialoge sind aus meine Sicht teils etwas sinnlos (z. B. das geführte Interview mit den Jugendlichen oder endlose Filmausschweifungen). Außerdem sind sie schwer zu folgen, da zwar auf Realitätsnähe geachtet wurde, indem z. B. verbindende Wörter wie 'ach' eingebaut wurden und nicht genau auf Fragen geantwortet wird, doch daher nur schwer zu folgen sind. Vor allem denke ich, dass reale Gespräche nicht derart zerstreut und langgezogen ablaufen. 

Zu guter letzt ist die düstere Atmosphäre einfach nur düster. Sie gibt einem nichts. Ich fühlte mich nicht gut oder bereichert, wenn ich dieses Buch las.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Die Vogelstraußtrompete (ISBN: 9783518424162)C

Rezension zu "Die Vogelstraußtrompete" von Clemens J. Setz

Die Vogelstraußtrompete
Co_Wintersteinvor 8 Monaten

Seinen vielbeachteten Romanen setzt Clemens Setz mit diesem schmalen Band ein starkes Stück Poesie gegenüber. Abgründiges und Randständiges wird hier vorgestellt. Es gibt ein Gedicht über einen Schneemann den Michelangelo im Innenhof des Medici-Palastes baute und eines über Postkarten mit Katzen, ein Lied über die orangeroten Haltegriffe in der Grazer Straßenbahn und eine aufschlussreiche Erörterung, warum der Ich-Erzähler kein guter Liebhaber ist.

Wer Seltsames mag, wird hier glücklich werden. Ich liebs!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Clemens J. Setz wurde am 15. November 1982 in Graz (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 361 Bibliotheken

von 77 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks