Clemens Menne Die letzte Reise - Eine Reise über deutsche Friedhöfe von Sylt bis Konstanz

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die letzte Reise - Eine Reise über deutsche Friedhöfe von Sylt bis Konstanz“ von Clemens Menne

"Die letzte Reise" zeigt Fotografien von Friedhöfen und Gräbern aus ganz Deutschland. Friedhöfe sind historische, kulturelle und soziale Spiegelorte einer Gesellschaft. Die Texte im Fotoindex beschreiben diese Realität. Bereichert werden die Fotografien durch lyrische Texte und Zitate bekannter Persönlichkeiten und durch ein persönliche Geleitwort von Wolfgang Joop. Das Buch ist großformatig und mit Klappen und Schutzumschlag versehen, die 197 Seiten sind klar und übersichtlich gestaltet. Das Konzept des Bildbandes ist einzigartig auf dem deutschsprachigen Buchmarkt. Das ideale Geschenk (nicht nur) für Trauernde.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Ästhetik des Grabes

    Die letzte Reise - Eine Reise über deutsche Friedhöfe von Sylt bis Konstanz
    Sophia!

    Sophia!

    24. November 2013 um 23:13

    „Der Prunk der Begräbnisse dient mehr der Eitelkeit der Lebenden als der Ehre der Toten.“ -François VI. Herzog von La Rochefoucauld_Der Friedhof als Endstation irdischen Lebens und zugleich Zeuge gesellschaftlicher und ideengeschichtlicher Wandlungsprozesse ist seit jeher ein Ort voller Faszination. In erster Linie steht er für die schwerste aller Aufgaben, nämlich jene, nach dem Tod geliebter Personen Abschied nehmen zu müssen; eine Herausforderung, mit der vermutlich die meisten Menschen innerhalb ihres Lebens konfrontiert werden. Doch neben den Stimmungen des Abschieds, der Trauer und des Schmerzes begegnen an diesen Orten vielfältige Formen der Grabästhetik._Clemens Menne, der als freier Künstler und Fotograf in Berlin lebt, fängt die unterschiedlichsten Ausprägungen dieser Sepulkralkultur erstmals auf eindrucksvolle Weise ein. Er präsentiert in diesem Bildband eine Dokumentation der besonderen Art, indem er seine Leserschaft einlädt, ihn auf der Reise zu den verschiedensten Friedhöfen Deutschlands zu begleiten. Dabei besucht er eine Vielzahl an Orten, zu denen etwa Kassel, Rostock, Hamburg, Berlin, München, Köln, Aachen oder Dresden zählen, um nur einige Beispiele zu nennen._Qualitativ hochwertige Fotografien zeigen interessante Momentaufnahmen der Trauerstätten, mal in Farbe, mal in Schwarz-Weiß oder als Großbildaufnahme eines besonderen Eindrucks. Begleitet von Zitaten berühmter Persönlichkeiten oder auch lyrischen Textpassagen ist somit ein ebenso einfühlsamer wie informativer Bildband entstanden, der alle möglichen Facetten des Abschieds bildhaft vor Augen führt.Als Leser wird man zugleich Zeuge von Wandlungsprozessen. Sie werden darauf aufmerksam gemacht, wie verschieden einzelne Friedhöfe sein können, aber auch auf wesentliche Gemeinsamkeiten. Im Schlussteil des Buches werden alle Daten zu den einzelnen Fotos ausführlich vorgestellt._ Fazit: Ein überaus gelungener Bildband, den man nur weiterempfehlen kann, insbesondere auch all denjenigen, die sich mit Trauer und Trauerbewältigung, Tod und Abschied befassen.

    Mehr