Clemens von Lengsfeld Adolf Hitler

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Adolf Hitler“ von Clemens von Lengsfeld

Zum Inhalt: Der erste Teil der Hitler-Hörbiographie beschäftigt sich mit den Jahren von der Geburt im österreichischen Braunau bis zum Beginn des zweiten Weltkrieges. Der zweite Teil folgt im Frühjahr 2016. Die Hörbiographien sind Features mit Original-Audio-Dokumenten, Reden, Radio-Ausschnitten und Musik. Adolf Hitler wird in diesem Hörbuch nicht als menschenabgehobenes Monster dargestellt, sondern als einer, der in Mittäterschaft mit vielen Millionen das Menschenmögliche möglich gemacht hat. Das Werk beleuchtet das Geflecht aus Tätern, Mitläufern, Opfern und spürt einer Gemeinschaft von Profiteuren nach, die sich in unterschiedlichsten Kreisen an dem Unrecht bereichert haben. Hitler traf mit seiner NSDAP-Clique auf eine Bevölkerung, die in der autoritativen Gesellschaft des Kaiserreichs sozialisiert worden war und deren Väter noch auf den „Mythos Bismarck“ eingeschworen waren, jenen „eisernen Kanzler“, der Deutschland mit unnachgiebigem Führungswillen von einer ursprünglichen Nicht-Nation zu einer Nation zusammengeschweißt hatte. Traumatisiert von der Vernichtungsindustrie des Ersten Weltkrieges, empfand die nachgewachsene Generation den Versailler Friedensvertrag als Schmach. Die Mehrzahl war zudem von der als unfähig geschmähten Regierung einer Republik enttäuscht. Nur allzu gerne, dies alles abstreifend, war man darum bereit, dem prophetisierenden Gebell des ehemaligen Kleinbürgers aus dem österreichischen Waldviertel zu glauben und diesem willig Gefolgschaft zu leisten.

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sehr sachlich

    Adolf Hitler
    katze102

    katze102

    02. April 2016 um 18:14

    Das Hörbuch „Adolf Hitler“ von Clemens von Lengsfeld besteht aus zwei Teilen, denen jeweils ein 16-seitiges booklet beiliegt, das eine ausführliche Chronologie der Erereignisse des jeweiligen Hörbuchteils beinhaltet. Zwangsläufig wird es Passagen in meiner Rezensionen geben, die sich auf beide Teile beziehen. Zum Autor: „Clemens von Langenfeld“ ist das Pseudonym der Künstlerin Irene von Neuendorff, die auch die Cover des Hörbuches gestaltet hat; sie studierte Kunst, Germanistik, Geschichte. Angegeben wird, dass sie 1959 geboren wurde. Persönlich betroffen, da in ihrem Umfeld sowohl Täter als auch Opfer dieser Zeit vertreten waren, beschäftigte sie sich lange und intensiv mit dem Nationalsozialismus, versuchte nachzuempfinden, was passierte und wie dieses überhaupt möglich war. Ihr war es wichtig, Hitler nicht als Wahnsinnigen oder Monster in den Mittelpunkt zu stellen. Stattdessen erzählt sie in Teil 1 die Jahre bis 1939 : von seiner Geburt, seiner Liebe zu seiner Mutter, seiner schulischen „Laufbahn“, seine politischen Anfänge und in Teil 2 die Jahre 1939-45: wie Adolf Hitler sich von einem fanatischen Führer einer Splitterpartei zum Staatsoberhaupt entwickelt hat und über die Kriegshandlungen. Besonders beleuchtet sie das Geflecht aus Tätern, Mitläufern, Opfern, hinterfragt, wer die Profiteure des Ganzen waren und weist darauf hin, dass erst die Mittäterschaft von Millionen Krieg, Vernichtungslager und Massenmord möglich gemacht haben. In beiden Teilen des Hörbuches gibt es Original-Audio-Dokumente, Reden, Radio-Ausschnitte und Musik aus dieser Zeit, wobei ich mich manches Mal gefragt habe, ob gerade etwas von einem Hörbuchsprecher nachgesprochen wurde oder es sich tatsächlich um ein „Original“ handelt, z.B. der Augenzeugenbericht über die Verbrennungen. Gerd Heidenreich liest das Hörbuch sehr sachlich, die o.g. Einspielungen erleichtern es, sich als Hörer auf die Zeit einzulassen und einige Zusammenhänge besser zu erkennen oder zu verstehen. Besonders überrascht war ich über das Entgegenkommen anderer Länder – das war für mich ein ganz neuer Aspekt… Gut gefallen hat mir die sachliche und knappe Art der Darstellung, sowie die Auflistung der Ereignisse in den beiden booklets – ein gelungenes, interessantes Hörbuch, das ein weiteres Stückchen Wahrheit beleuchtet.

    Mehr