Cliff Allister Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall (Gregory A. Duncan Romane 1)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall (Gregory A. Duncan Romane 1)“ von Cliff Allister

!!! Sonderpreis 99 Cent bis Donnerstag, 18.06. !!! Gregory A. Duncan war Colonel des terranischen Flottengeheimdienstes - bis man ihn nicht mehr brauchte. Jetzt schlägt er sich mehr schlecht als recht als Privatdetektiv durch. Im 39. Jahrhundert sind die Gegner jedoch keine kleinen Kriminellen, sondern technisch hochgerüstete Verbrecher oder Aliens. Und die Spielwiese ist nicht der Dschungel einer Großstadt, sondern die gesamte Galaxis. Die Leiche eines Aoree vor der Haustür, eine Spezies, mit der man sich vor Kurzem noch im Krieg befand, stürzt Duncan in einen Strudel mörderischer Ereignisse. Was zunächst nach einem Racheakt an ihm aussieht, er gilt bei den Aliens als Kriegsverbrecher, stellt sich schnell als eine Verschwörung heraus, die nicht nur sein Leben, sondern die gesamte Terranische Föderation bedroht. Erster, in sich abgeschlossener SF-Thriller der GREGORY A. DUNCAN REIHE. Weitere Romane sind in Vorbereitung. Jetzt mit Leseprobe des nächsten SF-Romans DER LEVIATHAN Von Autor des SF-Romans ERBE DES IMPERIUMS - http://www.amazon.de/gp/product/B00TTPKD04/

Intelligenter rasanter SIFI-Krime

— jfriemel
jfriemel
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Intelligenter und rasanter SIFI-Krimi

    Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall (Gregory A. Duncan Romane 1)
    jfriemel

    jfriemel

    15. August 2015 um 10:34

    Das zweite Buch, welches ich von Cliff Allister lese, ist ein rasanter SIFI-Krimi in welcher unser Held nicht die Menschen, sondern eine Alienrasse rettet. Wie in dem berühmten Space-Drama "Enemy Mine", kämpfen zwei Angehörige unterschiedlicher Spezies gegen Ignoranz und Vorurteile um ein geplantes, perfides Genozid zu verhindern. Wie gewohnt sind die Helden, alles andere als perfekt und ihre Pläne gehen häufig in die Hose und es bewahrheitet sich der alte Spruch: "Ein echter Held braucht jede Menge Dusel!" Mir hat neben diesen Aspekten auch die sorgfältige Darstellung gesellschaftlicher und technischer Gegebenheiten einer zukünftigen intergalaktischen Zivilisation gut gefallen. Soweit ich das auf der Basis meines vor Jahrzehnten erworbenen Physik-Vordiploms beurteilen kann, ist es hinreichend schlüssig - soweit das aus heutiger Sicht beurteilt werden kann. Ich werde also weiter Cliff Allister lesen und sie sollten das auch tun!

    Mehr
  • Leserunde zu "Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall (Gregory A. Duncan Romane 1)" von Cliff Allister

    Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall (Gregory A. Duncan Romane 1)
    Cliff_Allister

    Cliff_Allister

    Hallo liebe User, ich bin sowohl als SF-Autor als auch als Mitglied hier neu. Seit 2014 schreibe ich hobbymäßig SF-Romane und zu meiner Überraschung war mein erstes Buch "Erbe des Imperiums" bei Amazon recht erfolgreich - zumindest nach meinen anfänglichen Erwartungen (bisher in vier Monaten über 2500 Verkäufe). Mein zweiter Roman, "TODFREUNDE" läuft nicht ganz so gut. Er wurde am 29.5. veröffentlicht und schwankt in den SF-Top 100 immer so zwischen Pos. 35 und 60. Das Prinzip einer Leserunde finde ich sehr gut, da ich glaube, mich durch das Feedback der Leser verbessern zu können. Ich möchte deshalb 15 User einladen, dieses Buch zu lesen und zu rezensieren. Dafür kann ich den Roman als epub oder mobi (generiert mit Papyrus Autor Software), doc-Datei oder PDF zur verfügung stellen. Ich würde mich sehr freuen, wenn 15 SF-affine User mitmachen würden. Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, aber ich nehme mal an, dass ich den Teilnehmern dann die Dateien per Mail zusenden muss. Mehr über mich erfahrt ihr unter www.cliffallister. info Vielen Dank!

    Mehr
    • 29
  • SiFi Krimi/Thriller

    Todfreunde: Ein Gregory A. Duncan Fall (Gregory A. Duncan Romane 1)
    maria61

    maria61

    02. August 2015 um 02:05

    Gregory A. Duncan war Colonel des terranischen Flottengeheimdienstes - bis man ihn nicht mehr brauchte. Jetzt schlägt er sich mehr schlecht als recht als Privatdetektiv durch. Im 39. Jahrhundert sind die Gegner jedoch keine kleinen Kriminellen, sondern technisch hochgerüstete Verbrecher oder Aliens. Und die Spielwiese ist nicht der Dschungel einer Großstadt, sondern die gesamte Galaxis. Die Leiche eines Aoree vor der Haustür, eine Spezies, mit der man sich vor Kurzem noch im Krieg befand, stürzt Duncan in einen Strudel mörderischer Ereignisse. Was zunächst nach einem Racheakt an ihm aussieht, er gilt bei den Aliens als Kriegsverbrecher, stellt sich schnell als eine Verschwörung heraus, die nicht nur sein Leben, sondern die gesamte Terranische Föderation bedroht. Eine Verschwöhrung die als zentrales Thema schlüssig konstruiert wird und  einen guten Spannungsbogen hin zum Finale hin liefert. Ein SiFi Krimi/Thriller der sehr unterhaltsam und spannend ist. Cliff Allister schreibt flüssig und einfach, was ich sehr gut fand. Der Hauptdarsteller Ducan ist ein sehr symatisch beschriebener Character der auch in der heutigen Zeit gut reinpassen würde. Aber auch die anderen fand ich richtig "menschlich" gut nachvollziehbar und nicht übertrieben, sodas auch ein nicht Fan von SiFi ist es gut lesen kann und zufrieden ist einen guten Krimi/Thriller zu haben. Die Geschichte ist in sich schlüssig und spannend erzählt. Sehr empfehlenswert! Gute Unterhaltungsliteratur. Prognose : Fortsetzungskultbuch

    Mehr