Clive Cussler , Grant Blackwood Das Erbe der Azteken

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(7)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Erbe der Azteken“ von Clive Cussler

Die Schatzjäger Sam und Remi Fargo entdecken bei einem Tauchgang Teile eines aztekischen Artefakts – und befinden sich plötzlich im Visier der ultranationalistischen und skrupellosen mexikanischen Partei Mexica Tenochca. Denn hinter dem Fund verbirgt sich ein Geheimnis, das diese völlig ruinieren würde. Eine gnadenlose Hetzjagd rund um die Welt beginnt. Sam und Remi Fargo wissen, dass nur einer das Rennen gewinnen kann – und dass ihr Versagen nichts als den Tod bringen würde!

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Ein Krimi der Extraklasse aus dem Norden. Toller Start der Trilogie. Macht Lust auf mehr.

thomyn75

Projekt Orphan

Ein Action-Comic ohne Bilder. Gut geschrieben - muss man aber mögen.

soetom

Wildeule

etwas zu unrealistisch, aber dennoch kurzweilig zu lesen

fredhel

Harte Landung

Interessanter Krimi, mit vielen guten Ermittlungen und einer sympathischen Kriminialkommissarin.

claudi-1963

Kein guter Ort (Arne Eriksen ermittelt)

Arne, Kari, eine über den Tod hinaus präsente Akka und das wunderschöne Norwegen begleiten diese spannende Geschichte

sabsisonne

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Erbe der Azteken" von Clive Cussler

    Das Erbe der Azteken
    cvcoconut

    cvcoconut

    01. November 2012 um 17:00

    Das ist wirklich eine regelrechtes Abenteuer rund um die Welt. Die eingefleischten Schatzsucher finden durch Zufall eine alte Schiffsglocke, die ein Gehemnis birgt. Sie brauchen nicht lange überlegen, um dem auf den Grund zu gehen. Die beiden scheinen nie wirklich zu ermüden, haben immer gute Ideen und arbeiten als perfekt funktionierende Einheit zusammen. Was im ersten Teil ein bißchen übertrieben vorkam mit dem Umgang der beiden, hat er Autor diesmal perfekt dargestellt mit viel Witz und Genie. Was ich persönlich auch gut fand, waren die einzelen Bilder von den Rätseln, Landkarten, etc. Von dem Geschriebenen kann man es sich doch nicht so vorstellen. Und noch ein Plus an Clive Cussler, er taucht in jedem Buch an den unmöglichsten Orten als kleiner Helfer wieder auf. Ich warte mittlerweile regelrecht auf das Kapitel.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Erbe der Azteken" von Clive Cussler

    Das Erbe der Azteken
    Lilasan

    Lilasan

    30. August 2012 um 13:13

    Das Erbe der Azteken von Clive Cussler und Grant Blackwood . Ein Abenteuer auf den Spuren der Azteken. . Die Schatzjäger Sam und Remi Fargo entdecken bei einem Tauchgang Teile eines aztekischen Artefakts – und befinden sich plötzlich im Visier der ultranationalistischen und skrupellosen mexikanischen Partei Mexica Tenochca. Denn hinter dem Fund verbirgt sich ein Geheimnis, das diese völlig ruinieren würde. Eine gnadenlose Hetzjagd rund um die Welt beginnt. Sam und Remi Fargo wissen, dass nur einer das Rennen gewinnen kann – und dass ihr Versagen nichts als den Tod bringen würde! (Quelle: randomhouse.de) . Die beiden Protagonisten Sam und Remi Fargo waren mir sofort sympathisch trotz Geld und Ruhm sind sie auf dem Boden geblieben und suchen noch immer nach Schätzen und Geheimnissen. Da das nötige Kleingeld vorhanden ist, haben sie eine große Vielfalt an möglichkeiten um schnell an Flugzeuge, Boote, Hotels und Ausrüstung zu kommen. Sie verfügen auch über ein Netz an Informanten und Freunden, die Ihnen helfend zur Seite stehen, das hilft Ihnen auch jetzt beim großen Abenteuer in diesem Buch, bei dem es um nichts geringers als das Erbe der Azteken geht bzw. um deren Herkunft und einen etwas verrückten Mann. Der Schreibstil der beiden Autoren ist flüssig, leider fehlt manchmal etwas das Gefühl, aber es ist ja auch ein Abenteuerroman und keine Romanze. Das Abenteuer kommt hier auf keinen Fall zu kurz, es geht von Madagaskar nach Sansibar, Mexiko City, Tunesien und nach Krakatau. Immer auf der Jagd nach dem Geheimnis eines Schiffes, dessen Kapitän und gleichzeitig auf der Flucht vor ihren Verfolgern. Dies ist mein erstes Buch von Clive Cussler und meine Nachforschungen haben ergeben das es mit Sam und Remi Fargo noch weitere Bücher gibt, die auch von Schatzsuche und Abenteuer handeln. Und er auch noch weitere erfolgreiche Romane mit dem Thema Abenteuer und Schatzsuche geschrieben hat und wenn diese so geschrieben sind wie dieses, sind sie durchaus lesenswert. Wobei man bedenken muss das die meisten ähnlich/gleich aufgebaut sind. Aber wer zwischendurch gerne mal einen Abenteuerroman lesen möchte kann gerne zu den Büchern von Clive Cussler greifen. . Danke, an den Blanvalet Verlag für dieses Rezensionsexemplar. . Zur Info: Verlag: blanvalet Originaltitel: Lost Empire Taschenbuch, 512 Seiten € 9,99 [D] ISBN: 978-3-442-37949-1

    Mehr