Clive Cussler , Grant Blackwood Das Geheimnis von Shangri La

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(5)
(3)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis von Shangri La“ von Clive Cussler

Eigentlich suchen Sam und Remi Fargo Schätze, keine Menschen. Doch für ihren Freund Frank Alton machen sie eine Ausnahme. Kaum haben die Fargos den Auftrag angenommen, entgehen sie nur knapp dem ersten Mordanschlag. Halb auf der Flucht, halb auf der Suche folgen sie der Spur zu einem Luftschiff, das einst im Himalaya verschwand. Was hat sich an Bord befunden, dass sich noch heute Killerkommandos an die Fersen der Schatzjäger heften? Verzweifelt suchen die Fargos nach Antworten. Doch die könnten genauso tödlich sein wie die ewige Kälte auf den Gipfeln des Himalayas …

Stöbern in Krimi & Thriller

Wahrheit gegen Wahrheit

Ganz netter solider Thriller, aber nichts besonderes!

xine48

Schlüssel 17

Weiterso Herr Kommissar

Lumicerca

Am Abgrund lässt man gern den Vortritt

Wie immer - ein prima Jennerwein

crispin14

Das Böse in deinen Augen

Zufall, Manipulation oder Hexerei, ein Buch voller unheimlicher Begebenheiten rund um ein Waisenkind

Tine13

Höllenjazz in New Orleans

Eindringlich und erfüllt von Jazz

raveneye

Muscheln, Mord und Meeresrauschen

Spannender Nordseekrimi mit toller Umgebung , einerPrise Humor und sympathischen Charakteren mit Wiedererkennungsfaktor

katze267

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schatzsuche im Hymalaja

    Das Geheimnis von Shangri La

    cvcoconut

    08. April 2013 um 06:59

    Das Abenteurer Paar Sam und Remi bekommen einen neuen Auftrag und sind sofort Feuer und Flamme. Anfangs begeben sie sich nur auf die Spur eines verschollenen Schatzsuchers, sind aber ganz schnell selber mitten dabei. Je mehr sie in die Suche eintauchen, umso mehr erfahren sie, wer ihr Auftraggeber wirklich ist. Auf der Suche nach dem goldenen Mann reisen sie quer durch Nepal. Dort ist das eine Legende und gleichzeitig beten sie es an. Was mir echt gut gefallen hat an dem Buch, dass sehr viel auch über das Leben der Einheimischen berichtet wird. Sie leben dort in weit abgelegenen Dörfern, mit teilweise sehr einfachen Mitteln, sind aber einfach nur glücklich. Auch der Glaube  dieser Völker kam sehr gut rüber. Auf der anderen Seiten dann das Gegenteil mit der chinesischen Befreiungsarmee. Sam Und Remi an sich strotzen auch mal wieder vor Optimismus und Schaffenskraft und haben immer einen Plan B bereit. Trotz allem auch, dass sie so reich sind, kommt das in keiner Weise rüber. Sie sind normal geblieben und sind immer für Hilfe bereit.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks