Clive Cussler Der goldene Buddha

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 34 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(6)
(7)
(6)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der goldene Buddha“ von Clive Cussler

Juan Cabrillo, Kapitän der »Oregon«, wird von der US-Regierung mit einer heiklen Mission betraut: Er soll eine alte Statue aufspüren, die dem Dalai Lama bei seiner Vertreibung aus Tibet im Jahre 1959 gestohlen wurde. Die verschollene Figur enthält geheime Karten und Aufzeichnungen über die tibetanischen mlreserven und soll als diplomatisches Faustpfand eingesetzt werden, um den Dalai Lama wieder als Oberhaupt seines Heimatlandes einzusetzen …

Stöbern in Krimi & Thriller

Unter Fremden

Packend und emotional! Dieser Roman erregt Gemüter und öffnet Augen!

BuchHasi

Gottes rechte Hand

Spannender Thriller - beklemmend und aktuell!

miriamB

Fiona

Verdeckte Ermittlung und psychische Störungen - beklemmend gut zu lesen, unbefriedigendes Ende

Akantha

Der Präsident

harry potter haftes rumrühren einer gutmenschelnden irin, die atomkrieg verhindert und präsidenten entmachtet. viele deja vus, viel abgeschr

Pashtun Valley Leader Commander

Kalte Seele, dunkles Herz

Eine fesselnde Geschichte darüber, wie eine psychische Krankheit eine ganze Familie zerstören kann und einen an sich selbst zweifeln lässt.

TouchTheSky

Geständnisse

Leider nicht mein Fall...

TuffyDrops

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der goldene Buddha" von Clive Cussler

    Der goldene Buddha
    crazysepp

    crazysepp

    18. August 2010 um 15:14

    Gut, aber nicht überwältigend

  • Rezension zu "Der goldene Buddha" von Clive Cussler

    Der goldene Buddha
    Jens65

    Jens65

    22. May 2008 um 16:34

    Kurzbeschreibung Juan Cabrillo, Kapitän der »Oregon«, wird von der US-Regierung mit einer heiklen Mission betraut: Er soll eine alte Statue aufspüren, die dem Dalai Lama bei seiner Vertreibung aus Tibet im Jahre 1959 gestohlen wurde. Die verschollene Figur enthält geheime Karten und Aufzeichnungen über die tibetanischen Ölreserven und soll als diplomatisches Faustpfand eingesetzt werden, um den Dalai Lama wieder als Oberhaupt seines Heimatlandes einzusetzen ... Fazit. Wer Numa und Dirk Pitt will, der soll zuerst die Numa-Romane lesen. Wer ein echter Cussler Fan ist, soll "Der Goldene Buddha" unbedingt lesen, da dieser Roman zur Abwechslung mal ein wenig anderes im Cussler Stil bringt. Ich habe alle Cussler Romane gelesen und die neue Serie gefällt mir wirklich gut. Ich hoffe auf weitere "Oregon Files".

    Mehr