Clive Cussler Höllenflut

(38)

Lovelybooks Bewertung

  • 47 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(11)
(18)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Höllenflut“ von Clive Cussler

Ein erholsamer Tauchgang endet mit einem Schock: Dirk Pitt entdeckt in den Tiefen des Orion Lake Hunderte von ermordeten Chinesen. Julia Lee, eine Sinoamerikanerin, die als verdeckte Ermittlerin für die US-Regierung arbeitet, bestätigt, was Dirk bereits ahnt. Seit langem dient dieser See einem der reichsten Männer der Welt als Stützpunkt: Qin Shang, der perfekt getarnte Geschäfte mit illegalen Einwanderern aus China macht. Als Dirk und Julia ihm zu nahe kommen, verwickelt er sie in einen tödlich raffinierten Plan ...

Gewohnt spannend geschrieben.

— Angelinchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

1A.

coffeetimelady

Woman in Cabin 10

Stellenweise recht spannend, vor allem das Ende, aber im wirklichen Leben wäre die Hauptperson schon längst an Alkoholvergiftung gestorben.

fredhel

The Ending

Was für ein Zeitverschwendung!

brauneye29

Dunkelschwester

Düsteres Familiendrama mit anstrengenden Charakteren

Cambridge

Schatten

Gutes Buch, aber nicht so gut wie Fünf und Blinde Vögel, die mich total begeistert haben

mareikealbracht

Death Call - Er bringt den Tod

THRILLER-LESEEMPFEHLUNG kurze Kapitel, detailliert beschrieben, aktuelles Motiv das bis zum Ende undurchschaubar bleibt.

sabrinchen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • - Hypochrisy -

    Höllenflut

    Hypochrisy

    28. July 2014 um 15:06

    Wenn ein Held, dessen gedruckter Name nie ohne Eingetragenes-Warenzeichen-Symbol erscheint, zu einem neuen Abenteuer aufbricht, sollten die Leser wissen, was auf sie zukommt: jede Menge Verwegenheit, absonderliche Abenteuer und phantastische Szenarien. Für Dirk Pitt ist Realität eine inkonsequente Konstruktion. Was zählt sind die unermüdliche Energie, der Witz, die Kraft, der Sex-Appeal und der Patriotismus des Superhelden von der U.S. National Underwater and Maritime Agency (NUMA). In dieser Geschichte eines chinesischen Milliardärs, der vorhat, den gewaltigen Mississippi umzuleiten, um seinen illegalen Schmugglerring zu erweitern, einen vor einem halben Jahrhundert auf See verlorenen Schatz zu finden und -- nebenbei -- die USA in drei Staaten zu teilen, die von China kontrolliert werden, bemüht sich Cusslers amerikanische Version von James Bond, der Retter zu sein. All seine getreuen Handlanger sind mit von der Partie, darunter Al Giordino, Pitts üblicher Partner bei Unterwasserabenteuern, und Admiral Sandecker, der Kommandant der NUMA. Diesmal gibt es noch eine schöne chinesisch-amerikanische INS-Agentin als Liebeseinlage und obendrein noch einen lügnerischen amerikanischen Präsidenten. Höllenflut ist ein köstlicher Klamauk sowohl für die vielen Fans von Pitt und Cussler wie auch für die Leser, die den Autor noch nicht kennen, die vielleicht gerade im Flugzeug auf dem Rollfeld gestrandet sind oder sich an karibischen Stränden bräunen.

    Mehr
  • Rezension zu "Höllenflut" von Clive Cussler

    Höllenflut

    Jens65

    22. May 2008 um 15:51

    Wer sich einen Cussler-Roman kauft, weiß in der regel, was ihn erwartet. Ein strahlender Held (Dirk Pitt), der nahezu im Alleingang gegen den bösesten Bösewicht des Planeten (diesmal ein menschenverachtender Chinese) vorgehen muß, um die Welt (oder zumindest die USA) zu retten. Mit dabei ist immer Kumpel Al und mindestens eine wunderschöne Frau. Cussler muß man lesen, wie er schreibt: mit Augenzwinkern. Der Held besteht die unmöglichsten Situationen, hat die neun Leben einer Katze und ist immer auch noch einem Ereignis von welthistorischer Bedeutung auf der Spur (schließlich hat Pitt ja auch schon den mumifizierten Abe Lincoln mitten in der Sahara und die Biblithek von Alexandria in Amerika entdeckt). Fazit: Ein schönes Märchen der Sparte sehr-gut gegen sehr-böse. Keine Weltliteratur, aber spannend zu leicht zu lesen - wie eben alle Pitt-Romane von Clive Cussler.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks