Clive Cussler , Jack DuBrul Tarnfahrt

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(1)
(2)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Tarnfahrt“ von Clive Cussler

Das Philadelphia-Experiment war der vielleicht spektakulärste Test einer neuen Tarntechnologie der USA während des Zweiten Weltkriegs. Dieses Experiment misslang! Zwar gelang es den Wissenschaftlern, einen kompletten Kreuzer verschwinden zu lassen, doch er tauchte nie wieder auf. Nun wird die damals eingesetzte Technologie reaktiviert – mit verheerenden Folgen. Nur Juan Cabrillo kann jetzt noch eine Katastrophe von den Vereinigten Staaten abwenden. Doch wie bekämpft man einen Gegner, den man nicht sieht?

Das Team tritt dieses Mal zu sehr in den Hintergrund, Cabrillo schafft beinahe alles im Alleingang. Das war mir einfach zu heldenlastig.

— Starsearcher

Juan läuft wieder zur Hochform auf.

— Nelle_G

Ein schwacher Plot, der meine Erwartungen nicht erfüllt hat. Unvoreingenommen ein nettes Seefahrerabenteuer.

— mercurial_mind

Stöbern in Krimi & Thriller

Origin

Eigentlich richtig gut, jedoch mit vielen Wiederholungen und Längen.

Tina06

Flugangst 7A

Das war mal wieder ein richtig guter Fitzek!

Tina06

Tausend Teufel

Brillant recherchiert, fesselnd und bedrückend - ein historischer Kriminalroman auf allerhöchstem Niveau

Schassi

Untiefen

Unsympathische Protagonistin, deren Schicksal mir trotzdem nahe ging....

Igela

Nach dem Schweigen

Ein spannender Thriller, der das eine oder andere Geheimnis birgt.

Prinzesschn

Crimson Lake

Hochspannung bis zum Schluss

albiorix

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Teslas geheime Experimente

    Tarnfahrt

    ban-aislingeach

    12. June 2015 um 14:24

    Der Thriller „Tarnfahrt“ wurde von den amerikanischen Autoren Clive Cussler und Jack Du Brul geschrieben und ist 2014 im Blanvalet Verlag erschienen. Eigentlich wollte Juan Cabrillo, der Chef einer Söldnertruppe, nur einem Freund helfen, auch wenn er dafür Geld bekommen hätte. Als dabei jedoch einiges schief geht, erfährt er von einem Geisterschiff, welches im Aralsee liegen soll und da sein Interesse geweckt ist, kommt er zusammen mit seiner Söldnertruppe geheimen Experimenten von Tesla auf die Spur. Erst langsam begreifen er und die anderen Mitglieder der Mannschaft der Oregon wie hochgefährlich diese Experimente doch waren und das es einen guten Grund gibt wieso er einige aufgegeben hat. Doch was passiert wenn die Unterlagen zu den Experimenten in die falschen Hände geraten? Wird am Ende vielleicht die ganze Welt bedroht werden von einer unheimlichen Kraft, welche man kaum verstehen kann? Das Buch ist in Kapitel untergliedert, welche ungefähr 20 Seiten lang sind. Es ist in einem sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil geschrieben. Ein Höhepunkt jagt den nächsten und oftmals wird man auf die falsche Spur gelenkt. Somit gelingt es Cussler das Interesse seiner Leser stets zu behalten. Das einzige was einen vielleicht ärgern könnte ist die Tatsache, dass Juan Cabrillo viel zu oft dem Tod von der Schippe springt. Wobei, wenn man die Bücher so sehr liebt wie ich, dann freut es einen eher mehr. Neben ihm kommen auch noch andere Personen, vor allem die Mannschaft der Oregon öfters vor und auch diese sind sehr gut beschrieben, so dass man mit den meisten sehr gut nachfüllen kann. (Wobei dies eventuell auch daran liegen mag, dass ich viele Charaktere aus dieser Buchserie schon durch andere Bücher kenne). Das Buch möchte ich sehr gerne weiterempfehlen und vielleicht nicht so sehr den klassischen Lesern des Thrillers Genres, sondern eher jenen Lesern die sich für Soldaten oder Söldnerromane interessieren und begeistern können. Wer also einen spannenden, interessanten Thriller lesen möchte, demjenigen möchte ich das Buch gerne ans Herz legen. Der Kauf lohnt sich sehr, zumindest meiner Meinung nach. Und wer die Buchserie mit dem ersten Buch der Serie beginnen möchte dem empfehle ich „der goldene Buddha“.

    Mehr
  • Insgesamt enttäuschend

    Tarnfahrt

    mercurial_mind

    27. September 2014 um 21:20

    Juan Cabrillo, einer von Clive Cusslers zahlreichen Dauerhelden, ist der Protagonist dieses neuesten Abenteuerromans. Seine Crew und ihr Schiff, die Oregon, bekommen es mit der geheimnisumwitternden Tarnkappentechnologie zu tun, und einem maritimen Gegner, der komplett unsichtbar ist. Die Versprechungen der Inhaltsangabe kann dieser Roman keinesfalls halten. Trotz zahlreicher eingestreuter Actionsequenzen dümpelt der schwache Plot auf 478 Seiten herum und weiß nicht so recht, worauf er hinaus will. Zugegeben, meine Erwartungen waren hoch, hatte ich doch die beiden unvergesslichen Filme "Das Philadelphia Experiment" und "Das Philadelphia Experiment Reactivated" im Sinn, als ich mich, vom entsprechenden Reizwort angezogen, auf diesen druckfrischen Wälzer des bekannten Autors stürzte, aber leider wurde ich enttäuscht. Mehr als ein mittelmäßiges Seefahrerabenteuer ist hier nicht herausgekommen. Zudem finde ich Cusslers Schreibstil zu abrupt. Da steigt z.B. ein Düsenjet auf, wir sitzen mit dem Piloten im Cockpit, und zwei Sätze weiter zerschellt das Flugzeug bereits auf dem Boden, von einer Bombe getroffen. Wir rätseln: Woher kam die? Warum jetzt? Und wie geht's dem Piloten nun? Was war dazwischen? Wie hat er den Einschlag und den Absturz erlebt? Etwas mehr Details als nur angerissene Szenen dürfen es schon sein. Als Leser will ich mich in die Figuren einfühlen und verstehen, wie sie reagieren und warum sie dieses oder jenes unbedingt erreichen wollen, und das braucht mehr Zeit als wenige, abgehackte Sätze. Diese Zeit sollte man bei fast 500 zu füllenden Buchseiten als Autor wohl haben. Auf frische, spannende Mystery rund ums Philadelphia Experiment wartet man bei dieser Story leider vergebens. Aber verflixt, ich liebe diese geilen Coverbilder. Außerdem gibt es bei zeitgenössischen Seefahrergeschichten zu Clive Cussler trotz allem kaum eine Alternative.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks