Cody McFadyen

 4.3 Sterne bei 11,899 Bewertungen
Autor von Die Blutlinie, Der Todeskünstler und weiteren Büchern.
Cody McFadyen

Lebenslauf von Cody McFadyen

Cody McFadyen wurde 1968 in Texas geboren und wuchs in sehr einfachen Verhältnissen auf. Er las sehr viel und begann bereits mit neun Jahren mit dem Schreiben. Mit 16 brach er die Highschool ab und arbeitete als Freiwilliger bei einer Selbsthilfegruppe. Er war sehr vielseitig tätig: Drogenberatung, Lernhilfe, Bauarbeiten, Buchhaltung - und vor allem reiste er sehr viel. Später arbeitete er vor allem als Webdesigner. Mit Mitte Zwanzig machte er einige Drogen- und Alkoholerfahrungen, heiratete dann allerdings und widmete sich der Erziehung seiner Stieftochter. Erst mit Mitte dreißig fing er nach dem Rat seiner Exfrau wieder richtig mit dem Schreiben an. So erschien im Jahr 2005 sein erstes Werk "Shadow Man" (zu deutsch "Die Blutlinie", 2006). Der Thriller stand in Deutschland wochenlang auf der Bestsellerliste. Es folgten "Der Todeskünstler", "Das Böse in uns" und "Ausgelöscht". Alle diese Romane drehen sich um die Protagonistin Smoky Barrett. Im Jahr 2010 erschien "Der Menschenmacher" als Thriller außerhalb der Serie, sein nächstes Werk wird sich aber wieder um Smoky Barrett drehen. Im März 2013 erschien der 5. Band der Reihe um Smoky Barrett unter dem Titel 'Die Stille vor dem Tod'. Der Autor lebt mit seiner Familie in Kalifornien.

Alle Bücher von Cody McFadyen

Sortieren:
Buchformat:
Die Blutlinie

Die Blutlinie

 (4,381)
Erschienen am 19.04.2013
Der Todeskünstler

Der Todeskünstler

 (1,955)
Erschienen am 19.04.2013
Das Böse in uns

Das Böse in uns

 (1,810)
Erschienen am 19.04.2013
Ausgelöscht

Ausgelöscht

 (1,523)
Erschienen am 19.04.2013
Der Menschenmacher

Der Menschenmacher

 (1,074)
Erschienen am 01.12.2012
Die Stille vor dem Tod

Die Stille vor dem Tod

 (487)
Erschienen am 26.09.2016
Die Blutlinie / Der Todeskünstler

Die Blutlinie / Der Todeskünstler

 (73)
Erschienen am 16.05.2014
Das Böse in uns/Ausgelöscht

Das Böse in uns/Ausgelöscht

 (71)
Erschienen am 11.03.2016

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Cody McFadyen

Neu
HeLo23s avatar

Rezension zu "Die Blutlinie" von Cody McFadyen

MIttelmäßiges Buch für Zwischendurch
HeLo23vor 9 Tagen

Ich bin durch Zufall zu diesem Buch gekommen. Eine Freundin von mir hat es mir geliehen, da sie weiß, dass ich Thriller besonders gerne lese.


Der Klappentext klang erstmals vielversprechend. Eine junge FBI Agentin, die nach einem tragischen Schicksalsschlag wieder zurück ins Arbeitsleben einsteigt. Sofort wird sie wieder Teil eines Alptraums aus dem sie so schnell nicht mehr rauskommt.

Gut fand ich den Aufbau der Geschichte, auch die Charaktere fand ich ganz in Ordnung. Der Schreibstil ist einfach und sehr leicht zu lesen, das hat mich etwas gestört. Die Sätze sind recht kurz gehalten und manchmal hatte ich das "Lesen für Dummies" Gefühl. Da das Buch aus dem englischen übersetzt wurde kann der Autor aber vermutlich gar nichts dafür.

Gestört hat mich auch, dass sich die Handlung irgendwie immer wiederholt hat. Es waren die Geschehnisse vorhersehbar und es wurde meiner Meinung nach zu sehr auf der "Jack the Ripper" Geschichte herumgeritten.

Trotzdem bin ich am Überlegen ob ich den zweiten Teil dieser Reihe lesen sollte. Ich würde einfach gerne wissen wie es mit Smoky weitergeht und wie sie sich entwickelt.

Kommentieren0
0
Teilen
Chiarafrzs avatar

Rezension zu "Die Blutlinie" von Cody McFadyen

Verstörend aber Spannend
Chiarafrzvor 11 Tagen

->Erst einmal zum Inhalt:

Der Triller von Cody McFayden spielt in den USA. Die Hauptfigur ist Smoky Barett, sie ist klein, attraktiv und hat braune Locken, jedoch ist ihre linke Gesichtshälfet vernarbt. Sie hat eine beachtliche Karriere beim FBI hingelegt. Jetzt arbeitet sie als Koordinatorin des NCVAC, dem Bundesamt zur Analyse von Gewaltverbrechen, und leitet ein vierköpfiges Team. Ihr perfekter Umgang mit Waffen ist bemerkenswert und die Tatsache, dass sie sich in einen Mörder bis zu einem gewissen Grad hineinversetzen kann ist erschreckend und erstaunlich zugleich. Vor einem halben Jahr hat sie der Doppelmord an ihrer Tochter Alexa und ihrem Ehemann Matt komplett aus der Bahn geworfen. Sie kann nach diesem Vorfall ein halbes Jahr nicht arbeiten und wird von einem Psychologen betreut. Ihr Leben erscheint ihr eine Zeitlang sinnlos doch dann wird ein halbes Jahr nach der Tat an ihrer Familie auch noch ihre Freundin Annie auf grausamste Weise ermordet. Das ist jedoch nicht das schlimmste, denn Annies Tochter Bonnie hat alles mit erlebt und bleibt nun verstört zurück. Dieser Vorfall gibt Smoky wieder einen Grund mit der Arbeit zu beginnen und erweckt ihre Jagdinstinkt aufs neue.

->Meine Meinung

Der Thriller von Cody McFayden war der erste, den ich je in die Hand genommen und gelesen habe. Dieses Buch konnte ich jedoch nicht aus der Hand legen. Denn Autor ist etwas ganz neues gelungen, womit ich nicht gerechnet hätte. Das Buch ist wirklich blutig und verstörend und geht weit über sie Schmerzensgrenze hinaus. Die Misshandlungen der Opfer wurden detailgenau beschrieben, so das mir manchmal ein wenig schlecht wurde und an manchen Stellen sind mir sogar die Tränen gekommen. Die Arbeit von Smoky wird sehr intensiv und eindringlich geschildert. Wenn sie an einen neuen Tatort kommt, zieht sich ihre Analyse, Gedanken und Rekonstruktion dieses Tatortes meist über drei bis vier Kapitel. Aber ich muss sagen, dass es nicht langweilig wird und man immer wieder etwas neues spannendes erfährt. Oftmals sind die Gedanken von Smoky so intensiv, dass ich eine Gänsehaut bekommen habe. Das Umfeld und die Ermittler werden mit sehr viel liebe zum Detail beschrieben, was insbesondere bei den Tatorten oftmals ziemlich verstörend ist. Ich finde jedoch, dass es sehr wichtig ist, damit man sich alles besser vorstellen kann und sich in die verschiedenen Personen hineinversetzen kann. Im ganzen Buch passieren immer wieder schreckliche Sachen, auch wenn der Mord am Anfang eigentlich schon schlimm genug war und wenn man denkt schlimmer kann es nicht mehr werden belehrt der Autor mit etwas besseren. So ist immer wieder neue Spannung vorhanden und es ist nie langweilig, sie steigert sich auch immer weiter was mich positiv überrascht hat. Wenn man denkt jetzt ist mal eine Pause geht es direkt noch spannender weiter, dem Leser wird einfach keine Verschnaufspause gegönnt. Deshalb will man das Buch nicht aus der Hand legen, weil ich zumindest immer wissen sollte wie es weiter geht. Ich bin auch immer wieder aufs neue erstaunt gewesen, wie Smoky das alles aushalten konnte. Cody hat in diesem Buch auf jeden Fall einen starken und fassenttenreichen Charakter geschaffen.

->Fazit


Ich kann dieses Buch jedem Leser nur ans Herz legen, denn wenn man vorher kein Fan von Thrillern war ist man es im Nachinein auf jeden Fall. Ich persönlich glaube, dass der Autor seine Leser richtig schocken und auf die Folter spannen wollte. Dies ist ihm auf jeden Fall gelungen.

Deshalb gebe ich 5/5 Sternen.

Kommentieren0
1
Teilen
abendsternchens avatar

Rezension zu "Der Todeskünstler" von Cody McFadyen

spannender zweiter Band
abendsternchenvor 13 Tagen

Smoky ist nun, nach dem tragischen Verlust ihres Mannes
und ihrer Tochter, Ersatzmutter für die Tochter ihrer ermordeten Freundin
geworden. Noch immer redet das Mädchen nach dem grausamen Tod an ihrer Mutter
nicht. Doch Smoky kann sich auch so mit ihr verständigen.


Es dauert nicht lange es gibt eine neue Jagd nach einem
Täter. Smoky, gerade im Urlaub, wird angerufen da eine Jugendliche nach ihr
gefordert hat. Das Mädchen, Sarah, möchte nur mit ihr reden. Also macht sich
Smoky auf den Weg und trifft abermals auf einen grausamen Tatort. In diesem das
Mädchen, schweigend am Fenster sitzend. Nur zögerlich erzählt sie, dass es der
Todeskünstler ist, der sie schon seit Jahren verfolgt und nicht allein lässt. Er
tötet all die Leute, die Sarah liebt. Daher ließ sie auch niemanden mehr an
sich heran. Denn das Blutbad was Smoky angetroffen hat, ist die Handschrift des
Künstlers. Abermals geht Smoky hier auf die Jagd nach dem Killer und taucht
gleichzeitig mit dem Tagebuch von Sarah in die Vergangenheit ab.

Wird sie es schaffen den Todeskünstler zu fassen? Lest einfach
selbst Band 2 um Smoky Barrett.

Auch hier hat es Cody McFadyen geschafft die Spannung
durch das ganze Buch aufrecht zu erhalten. Somit bleibt die Blutlinie kein
erfolgreiches Einzelwerk, denn der Todeskünstler kann in meinen Augen hier
vollkommen mithalten.

Mit Faszination und erstaunen liest man hier Sarahs
Geschichte, die von klein auf nur grausames erlebt hat. Man fragte sich zum
Anfang welches Ziel verfolgt er hier mit Sarah und wird er es auch schaffen.

Aber auch Smoky hat weiter mit ihrer Vergangenheit zu
kämpfen. Die Narben sind weiterhin sichtbar und schmerzen ihr noch sehr. Doch
ihr Team steht hinter ihr und geben ihr Kraft und Zuflucht. Doch auch die
Arbeit lässt Smoky wieder aufleben. Man ermittelt hier wieder mit ihr, erlebt
sie in der Mutterrolle, in der sie nun langsam wieder hereinwächst. Immer mit
dem Gedanken ob sie auch ja alles richtig macht. Oft auch ihre Zweifel ob es so
bei ihrer Tochter auch gewesen wäre oder was ihr Mann dazu gesagt hätte. Man
spürt den förmlichen inneren Kampf bei ihr.

Mit Band 2 um Smoky Barrett konnte mich der Autor auch
wieder in den Bann ziehen. Ich bin bereits jetzt schon gespannt was mich im
folgenden Teil um Smoky und ihr Team erwarten wird.

Für die spannenden Lesestunden vergebe ich 5 Sterne.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Die Mörderische Verschwörung – Smoky Barrett ist zurück

Ihr begeht euch gerne auf Mörderfang zwischen Buchseiten? Dann habt ihr jetzt die Möglichkeit, eure Fähigkeiten als Ermittler auf die Probe zu stellen! In der Mörderischen Verschwörung  gilt es einen kniffligen Fall zu lösen. Setzt die Puzzleteile richtig zusammen und findet heraus, wer hinter dem grausamen Verbrechen steckt. 

In fünf Leserunden werden wir Bücher voller Nervenkitzel gemeinsam lesen und uns dabei wertvolle Tipps für die Aufklärung der mörderischen Verschwörung holen!

„Die Stille vor dem Tod“ von Cody McFadyen leitet die mörderische Verschwörung blutig ein. Kann die FBI-Agentin Smoky Barrett die blutrünstigen Morde an mehreren Familien auflösen oder stößt sie bei diesem Fall an ihre psychischen Grenzen? 

Mehr zum Buch:
An einem kalten Oktobertag werden Smoky Barrett und ihr Team nach Denver, Colorado, gerufen. Im Haus der Familie Wilton ist Schreckliches geschehen: Die gesamte fünfköpfige Familie wurde ermordet, und der Täter hat durch eine mit Blut geschriebene Botschaft Smoky mit der Lösung des Falles beauftragt. Doch das Unheil ist weit größer, denn die Wiltons sind nicht die einzigen Opfer. Insgesamt drei Familien wurden in der gleichen Nacht und in unmittelbarer Nähe voneinander getötet. "Komm und lerne", lautet die Botschaft an Smoky. Es wird ein grausamer Lernprozess, das Böse in seiner reinsten Form, in seiner tiefsten Abgründigkeit zu spüren. Smoky gelangt an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Und weit darüber hinaus.
Neugierg geworden? Hier gehts zur Leseprobe!

Mehr zum Autor:
Cody McFadyen wurde 1968 in Texas geboren und wuchs in sehr einfachen Verhältnissen auf. Er las sehr viel und begann bereits mit neun Jahren mit dem Schreiben. Mit 16 brach er die Highschool ab und arbeitete als Freiwilliger bei einer Selbsthilfegruppe. Er war sehr vielseitig tätig: Drogenberatung, Lernhilfe, Bauarbeiten, Buchhaltung - und vor allem reiste er sehr viel. Später arbeitete er vor allem als Webdesigner. Mit Mitte Zwanzig machte er einige Drogen- und Alkoholerfahrungen, heiratete dann allerdings und widmete sich der Erziehung seiner Stieftochter. Erst mit Mitte dreißig fing er nach dem Rat seiner Exfrau wieder richtig mit dem Schreiben an.

Gemeinsam mit BASTEI LÜBBE vergeben wir in dieser Leserunde 43 Exemplare von "Die Stille vor dem Tod" an alle, die sich unserer mörderischen Verschwörung anschließen und ihr detektivisches Gespür auf die Probe stellen möchten.

Was ihr für eines der 43 Leseexemplare tun müsst? Bewerbt euch bis zum 09.10. über den blauen „Jetzt bewerben“-Button und beantwortet folgende Frage:

Mit welchen Fähigkeiten könnt ihr die mörderische Verschwörung unterstützen?

Seid ihr schon Mitglied in unserer mörderischen Verschwörung? Helft uns bei den Ermittlungen in einem mysteriösen Mordfall, stellt den Täter und gewinnt mit etwas Glück Gewinne für die Extraportion Gänsehaut! 

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung eure Richtlinien für Leserunden! 
Zur Leserunde
Malajubes avatar
Weiß jemand wann "Der Menschenmacher" von McFadyen auf englisch erscheint? Ist ja schon sehr außergewöhnlich, dass ein Buch eines englischsprachigen Autors als erstes in deutscher Übersetzung erscheint. Er selbst schreibt auf seiner Homepage, dass ne englische Übersetzung kommt - aber eben nicht wann.
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Cody McFadyen wurde am 31. Dezember 1968 in Texas (Deutschland) geboren.

Cody McFadyen im Netz:

Community-Statistik

in 7,847 Bibliotheken

auf 1,347 Wunschlisten

von 249 Lesern aktuell gelesen

von 422 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks