Neuer Beitrag

Kossi

vor 4 Monaten

(7)


Ich habe alle Bücher dieser Reihe gelesen und empfehle auch, die Reihenfolge einzuhalten, da das 

Leben von Smoky Barrett chronoligisch weitergeht und man so einzelne Zusammenhänge vielleicht besser 
nachvollziehen kann.

In diesem Fall wird Barrett zu einer Art "Massenmord" gerufen, denn in einer Straße gibt es 
verschiedene Häuser, in denen Leichen drapiert sind, wie man es sich perfider kaum vorstellen mag. 
Doch diese Morde scheinen alle etwas gemeinsam zu haben und als Smoky und ihre Kollegen merken, dass 
man es vor allem auf sie selber abgesehen hat, befindet sich Smoky schon im Kreuzfeuer des Mörders. 
Oder waren es sogar mehrere Mörder?

Wer die Bücher von McFadyen kennt, wird wissen, dass man schon sehr hargesotten sein muss, was 
blutrünstige Szenen in den Büchern angeht. So war es auch in diesem Fall. Die Story an sich hat mir 
gut gefallen, nur zur Mitte hin und am Ende gab es für mich einige Längen, die ich unnötig fand.

Für mich war es zwar nicht der beste Smoky-Fall, aber ich fand ihn trotzdem spannend und erschreckend 
zugleich.

Autor: Cody McFadyen
Buch: Die Stille vor dem Tod
Neuer Beitrag