Colette Gale

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(3)
(1)
(0)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Entfesselte Lust"

    Entfesselte Lust
    Asmodina66X

    Asmodina66X

    18. March 2016 um 11:41 Rezension zu "Entfesselte Lust" von Colette Gale

    Inhalt Am Tag seiner Verlobung mit der schönen Mercédès wird Edmond Dantés verhaftet und auf die Gefängnisinsel Monte Christo gebracht. Vierzehn Jahre verbringt der berühmte Graf unschuldig im Kerker, bis er endlich fliehen kann. Seine große Liebe hat er nicht vergessen. Sie ist inzwischen mit einem anderen verheiratet. Doch die nie erloschene Leidenschaft treibt Edmond und Mercédès immer wieder zueinander. Schreibstil Auch wenn die Autorin teilweise unpassende, vulgäre Ausdrücke verwendet, webt sie den erotischen Aspekt sehr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Phantom der Lust" von Colette Gale

    Phantom der Lust
    anell

    anell

    03. September 2012 um 10:31 Rezension zu "Phantom der Lust" von Colette Gale

    Ich bin ein Phan-Girl. Will heißen, ich steh total auf das Phantom der Oper. Und als ich vor ein paar Jahren dieses Buch hier entdeckte, da war ich zwischen hysterischem Kreischen, Dauergrinsen und mich episch Fremdschämen gefangen. Ich bin nicht prüde, oh nein, ganz ganz sicher nicht. Allerdigns kann ich nicht glauben, dass Bücher wie "Phantom der Lust" wirklich dazu dienen Frauen ... erotisch anzufachen. (So wie Pornos und/oder Zeitschriften bei Männern funktionieren). Ja das Buch hat viele Sexszenen. Es hatte auch meine erste ...

    Mehr
  • Rezension zu "Phantom der Lust" von Colette Gale

    Phantom der Lust
    Ferrante

    Ferrante

    25. March 2012 um 15:40 Rezension zu "Phantom der Lust" von Colette Gale

    Ein absolut spannender, witziger wie unterhaltsamer Roman! Ich fand das Taschenbuch gemeinsam mit Nedjmas "Die Mandel" in der Mängelexemplar-Wühlkiste. "Das Phantom der Oper" als erotischer Roman, der auch beim Durchblättern relativ stilvoll wirkt? Ich war neugierig und habe das Buch jetzt voller Spannung auf einer Zugfahrt nach Wien zu Ende verschlungen. Bereits das Motto des Romans ist frech: Die Herausgeberfiktion beruft sich auf die geheimen Tagebücher Christine Daaés, die der Autorin zugespielt wurden, die nun den wahren ...

    Mehr