Colette

 3.7 Sterne bei 108 Bewertungen
Autor von Mitsou, Cheri und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Colette

Sortieren:
Buchformat:
Mitsou

Mitsou

 (27)
Erschienen am 21.07.2007
Cheri

Cheri

 (12)
Erschienen am 01.01.2001
Chéri / Chéris Ende

Chéri / Chéris Ende

 (6)
Erschienen am 12.08.2009
Eifersucht

Eifersucht

 (5)
Erschienen am 01.07.2000
Cheris Ende

Cheris Ende

 (5)
Erschienen am 01.04.1999
Erwachende Herzen

Erwachende Herzen

 (4)
Erschienen am 14.04.2008

Neue Rezensionen zu Colette

Neu
Sokratess avatar

Rezension zu "Cheri" von Colette

Rezension zu "Cheri" von Colette
Sokratesvor 7 Jahren

Colette, eine der bekanntesten französischen Autorinnen der ersten Hälfte des 20. Jh., hat mit Chéri einen Klassiker geschrieben, der mittlerweile auch verfilmt wurde. – Erzählt wird die Geschichte des Chéri – Liebling -, der als Sohn einer Kurtisane zwar materiell in seiner Kindheit wenig Einbußen hat, jedoch irgendwie nur zwischen Frauen hin- und hergeschoben wird. Was herauskommt ist ein eitler, versnobter Schönling, der sich gern Perlenketten dekoriert und nur zwischen Frauen sitzt und schwatzt. – Ebendieser ‚Liebling‘ geht eine Liaison mit der ebenfalls aus dem Freundeskreis seiner Mutter stammenden Kurtisane Lea ein, eine Frau, die wesentlich älter ist als er. Dass diese Beziehung aufgrund dieses Altersunterschieds zu Beginn des 20. Jh. keinen Bestand haben kann, ist jedoch auch schon der einzige Gehalt dieses Romans. Ansonsten erschöpft sich die Handlung im Puder, Kokettieren und sich über andere Frauen auslassen. Eine große Handlung hat er nicht zu bieten.

Kommentieren0
8
Teilen
bonds avatar

Rezension zu "Colette : Armande und andere Erzählungen" von Colette

Rezension zu "Colette : Armande und andere Erzählungen" von Colette
bondvor 7 Jahren

Pariser Nonchalance____Sidonie-Gabrielle Colette__ich liebe ihre Bücher!
4 Kurzgeschichten die nicht nur peripher die Liebe,ihre Umwege und die dazugehörigen Konsequenzen umspielen!

Kommentieren0
20
Teilen
TheSaints avatar

Rezension zu "Eifersucht" von Colette

Rezension zu "Eifersucht" von Colette
TheSaintvor 7 Jahren

Marlen Diekhoff trägt hier auf 3 Discs die ungewöhnliche Dreiecksgeschichte von Alain, Camille und Saha vor. Ungewöhnlich wieso? Nun ja - Saha ist eine Kartäuserkatze und der Augapfel des verwöhnten Einzelkindes Alain aus wohlhabendem Hause. Colette beschreibt mit wunderbar feiner Beobachtungsgabe nicht nur das junge Ehepaar Alain und Camille, sondern auch die Verhaltensweise der Katze sowie das Umfeld aller Beteiligten. Die Beschreibung des Gartens, die Art Camille's, sich zu kleiden oder Alain's morgendliche Frisur... es ist ein purer Genuss, den Beschreibungen durch Dieckhoff's Mund zu folgen.
Bewundernswert wie gerecht Colette die Beweggründe der Hauptcharaktere schildert, ohne eine der Protagonisten zu bevorzugen. Natürlich neigt man dazu, Alain's verzogene Lebensweise zu verurteilen und man kann auch Camille's verlorene Position im Kampf um die Gunst der Zuneigung gut nachvollziehen und da ist auch die Erhabenheit Saha's, der Katze... man bezieht während der 215 Minuten mal für die, mal für die andere Romanfigur Partei und bleibt so gespannt bis zum gelungenen Schluß dabei.
Die CD's sind sehr hörenswert und wer Colette lesen möchte - dieser Roman von ihr sei wärmstens empfohlen!

Kommentare: 1
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
ColetteDeluxes avatar

Liebe Lesegemeinde,

stolz wie Bolle darf ich gemeinsam mit dem Verlag Schwarzkopf & Schwarzkopf meinen 1. Roman präsentieren!

Ich freue mich auf die Leserunde mit Euch und werde diese auch mit begleiten!

Recht herzlich möchte ich Euch zur Leserunde einladen. Ich bin  gespannt auf Eure Kommentare und Eindrücke. Wenn Ihr Lust habt, zu lesen was mit der berühmtesten Frau der Welt, nach ihrer Reinkarnation so alles passiert, dann bewerbt Euch bis zum 31. Dezember über den blauen „Jetzt bewerben“-Button.

Zum Buch:

Wer ist die berühmteste Frau der Weltgeschichte? Na klar: Marilyn Monroe! Und (auch) sie ist jetzt wieder da. Im Berlin von heute. Femme fatale trifft auf Berlin-Mitte: wie Hollywoods Sexsymbol auch im 21. Jahrhundert noch Köpfe verdreht – und warum der ein oder andere dabei sogar rollt … Ein wahnwitziger Genre-Mix: Promi-Satire und Splatter-Krimi-Komödie in einem – unwiderstehlich wie die Monroe!




»Ich möchte unterhalten und was ist unterhaltsamer als eine Marilyn Monroe, wie sie sich in der heutigen Zeit zurecht findet.« Colette Deluxe
 
Marilyn Monroe erwacht auf einem einsamen Grundstück in Berlin-Mitte. Ohne Blondiercreme, ohne Handtasche und ohne Psychiater … Klar, dass sie befürchten muss, einen Filmriss gehabt zu haben. Sie nimmt erst mal ein Taxi, das kann ja nicht schaden. Bevor sie etwas sagen kann, fährt sie der Taxifahrer ins Maxtrel Hotel. Dort findet VIPs On Stage statt – auch ein Marilyn-Double tritt bei der Veranstaltungsreihe auf. Und der Taxifahrer hält das Original glattweg für ebenjene Fälschung. Überhaupt ist alles so komisch im Berlin von heute: Langläufer im Stadtbild, lauter Menschen, die Selbstgespräche führen … Wir schreiben ja auch das Jahr 2012!

 
»Womit muss ›Frau‹ sich bloß auseinandersetzen, wenn sie nach 50 Jahren wieder erwacht? Smartphone und Internet haben das Leben der Menschen radikal verändert, Deutschland hat als Regierungschef tatsächlich eine Frau und Schamhaare scheinen auch nicht mehr in Mode zu sein. Wenn eine Marilyn Monroe auf die heutigen technischen Neuerungen trifft, wird es komisch, unterhaltsam und mitunter skurril.« Colette Deluxe

 

Es hilft alles nichts, Marilyn arrangiert sich mit den neuen Gegebenheiten, wohnt fortan im Hotel. Abends tritt sie als ihre eigene Doppelgängerin auf, am Tag entdeckt sie mit großer Begeisterung die neuen Medien und das Internet. Die Presse wird auf ihre grandiosen Auftritte aufmerksam und auch Werner Pfaumann. Der reiche und mächtige Programmchef von Kauf-TV ist nämlich ein glühender Verehrer von Marilyn Monroe. Er ist es auch gewesen, der ihren berühmten Ehering aus der Ehe mit Joe DiMaggio bei einer Auktion für 772.500 US-Dollar ersteigert hat. Aus dem Reinkarnationsklamauk entwickelt sich eine rasante Eifersuchtskomödie mit Hardboiled-Elementen: Pfaumann ist jedes Mittel recht, um Marilyn zu kontrollieren und an sich zu binden. Er lässt ihren Agenten brutal ermorden und auch dessen Nachfolger. Pfaumanns Liebe wird zur Besessenheit und er, als sie ihn wieder loswerden möchte, zu ihrem Stalker. Er streut Gerüchte, Marilyn sei selbstmordgefährdet. Aber Marilyn wäre nicht die Monroe, wüsste sie nicht auf alles eine sympathisch schlagkräftige Antwort, ob mit Worten oder Taten …
 
Leseprobe:
Noch erkannte ich nichts wieder. Es gab viele Restaurants und Galerien, Bars mit Stehtischen, Imbisswägen, und ein Kino, das einen französischen Film ankündigte. Die Kollegin auf dem Transparent erkannte ich nicht wieder. Wenn ich mich tatsächlich in Deutschland befand, musste hier in jüngster Zeit die Ski-Begeisterung um sich gegriffen haben. Überall entdeckte ich Gruppen von Frauen, die sich mit ihren Stöcken auf dem Weg zur nächsten Loipe befanden. Und das mitten in der Stadt! Und im Sommer! Davon hatte Marlene mir nie erzählt. Wahrscheinlich übten sie für den Winter. Allerdings hatten sie irgendwo ihre Langlaufskier verloren. Sie schienen auch etwas frustriert darüber zu sein. Traurig ließen sie ihre Stöcke hinter sich herschleifen. In ihren engen Sporthosen machten sie eine klägliche Figur. Merkten die denn gar nicht, dass man ihre Muh-Muh sehen konnte? "Entschuldigung, Mister, wo sind wir?" - "Kastanienallee." - "Nein, ich meine, welche Stadt?" - "Det is jud, na wenn de so viel unterwegs bist, kannste schon mal durcheinanderkommen. Wir sind in Berlin."

 

Zur Leserunde
Eltragalibross avatar

Freundschaft - zwischen tiefem Vertrauen und bitterbösem Hass

In ihrem Debütwerk konstruiert die britische Autorin Colette McBeth einen manipulativen und bedrohlichen Thriller, der den Leser an den zerbrechlichen Rand einer innigen Freundschaft treten lässt. Seid dabei, wenn Reporterin Rachel sich auf die Suche nach der vermissten Clara macht und begebt euch in die Fänge eines düsteren und psychologischen Thrillers!

Mehr über das Buch:
Rachel Walsh, Kriminalreporterin des Nachrichtensenders National News Network, wird zu einer Pressekonferenz der Polizei in Brighton entsandt. Als sie den Konferenzraum betritt, sieht sie auf einem Poster neben dem Podium das Bild ihrer ältesten, besten Freundin vor sich: Clara O’Connor. Clara, mit der Rachel drei Tage zuvor in einer Bar verabredet, die dort jedoch nie aufgetaucht war … LESEPROBE

Webseite zum Buch - Ab dem 6. Dezember startet das Zorneskalt-Gewinnspiel!

Über die Autorin:
Colette McBeth lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in London. Sie arbeitete 10 Jahre lang als Reporterin beim britischen Fernsehsender BBC und besuchte 2011 die bekannte Faber Academy, an der schon Schriftsteller wie T. S. Elliot oder James Joyce ihr Handwerk lernten.

Werdet Testleser und lasst euch in die düstere Welt von Colette McBeth' erstem Werk entführen.  Gemeinsam mit dem Blanvalet Verlag vergeben wir insgesamt 30 Exemplare des Buches - hiervon sind 10 für Blogger reserviert. Falls ihr also einen Blog habt, postet bitte zusätzlich den Link in eurem Bewerbungsbeitrag.

Wenn ihr euch bewerben möchtet*, dann beantwortet bis zum 08. Dezember 2013 die folgende Frage und vielleicht haltet ihr mit etwas Glück schon bald diesen packenden Thriller in Händen:

Liebe und Hass liegen bekanntlich nah beieinander. Was müsste eurer Meinung nach passieren, dass die Freundschaft zur besten Freundin oder zum besten Freund von Liebe in Hass umschlägt?

* Im Gewinnfall gehören eine zeitnahe Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten sowie das abschließende Schreiben einer Rezension dazu.
Zur Leserunde
docetens avatar


Advent, Advent, ein Lichtlein brennt! Was ist das Schönste an Weihnachten? Natürlich das freudige Leuchten in den Augen der Liebsten, die man gerade mit dem richtigen Geschenk beschenkt hat. LovelyBooks macht Freude schenken jetzt ganz einfach: wir verlosen in jeder Adventswoche weihnachtliche Buchgeschenke für deine Freunde oder Familienmitglieder!

So kannst du mitmachen: Sag uns, wem du dieses Buch schenken möchtest und warum dieser Mensch so toll ist, dass wir ihn unbedingt für dich beschenken müssen.

Sollten wir deinen Beitrag auslosen, schicken wir ein schön verpacktes Weihnachtsgeschenk mit dem Buch, süßen Leckerein, kleinen Überraschungen und deiner Grußbotschaft auf den Weg zu deinem Wunsch-Beschenkten.

1. Advent: 'Zorneskalt' von Colette McBeth

Zusammen mit dem Blanvalet Verlag kannst du nun 384 Seiten Spannung in das Leben eines besonderen Menschen bringen. In der LovelyBooks Adventsaktion verlosen wir 5x weihnachtliche Buchgeschenke mit 'Zorneskalt' von Colette McBeth.

Das sagt LB-Mitglied abuelita über den Debütroman der ehemaligen BBC-Reporterin aus London: "In meinen Augen ein beeindruckendes Debüt!"

Inhalt
Manipulativ, bedrohlich, düster - psychologische Spannung vom Allerfeinsten! Rachel Walsh, Kriminalreporterin des Nachrichtensenders National News Network, wird zu einer Pressekonferenz der Polizei in Brighton entsandt. Als sie den Konferenzraum betritt, sieht sie auf einem Poster neben dem Podium das Bild ihrer ältesten, besten Freundin vor sich: Clara O'Connor. Clara, mit der Rachel drei Tage zuvor in einer Bar verabredet, die dort jedoch nie aufgetaucht war ... Ein bitterböses und hochspannendes Debüt mit tiefen psychologischen Einsichten in eine Frauenfreundschaft auf dem schmalen Grat zwischen grenzenlosem Vertrauen und abgrundtiefem Hass.

→ zur Leseprobe

→ Webseite zum BuchAb dem 6. Dezember startet das Zorneskalt-Gewinnspiel!




















Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 144 Bibliotheken

auf 13 Wunschlisten

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks