Colin Cotterill Grabgesang für Dr. Siri

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Grabgesang für Dr. Siri“ von Colin Cotterill

Der siebte Laos-Krimi mit dem einzigartigen Ermittler Dr. Siri Paiboun Fechten ist im Laos der Siebzigerjahre nicht gerade ein Breitensport, trotzdem landen in der Pathologie von Vientiane innerhalb kurzer Zeit drei mit dem Degen getötete Frauen auf dem Seziertisch. Die Opfer wurden mit einem gezielten Stich ins Herz ermordet. Ein rätselhafter Fall: genau das Richtige für Dr. Siri und sein Team. Der Täter scheint schnell gefunden – nur unser scharfsinniger Pathologe glaubt nicht recht an die Schuld des Mannes. Doch bald steht Siri vor ganz anderen Problemen. Als er seinen Freund Civilai nach Kambodscha begleitet, schwebt der ergraute Pathologe plötzlich selbst in höchster Gefahr. Kurz vor seinem 74. Geburtstag sieht es fast so aus, als könnte dies auch Siris letzter sein – und wieder einmal ist nur seine verflixte Neugier schuld an allem!

Diesem siebten Roman der Reihe kann man nur 5 Sterne geben. Je älter der Laote, desto besser.

— Bücherwurm
Bücherwurm

Stöbern in Krimi & Thriller

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

Ermordung des Glücks

Ein atmosphärisch dichter Krimi.

brenda_wolf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • siebter Teil

    Grabgesang für Dr. Siri
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    23. December 2015 um 18:50

    "Es gibt immer einen, der noch schlimmer dran ist als man selbst, es sei denn man ist Kambodschaner." (Zitat Dr. Siri Paiboun, 1975) "Grabgesang für Dr. Siri" ist vielleicht der dritte Roman für mich aus der Reihe um den alten Pathologen Dr. Siri Paiboun und für mich eine herausragende Leistung an Spannung, Intelligenz, geschichtlichem Hintergrund und faszinierender Boshaftigkeit seitens des Autors Colin Cotterill. Wie viel kann ein Mensch ertragen und trotzdem nicht sterben? Fast nebensächlich dreht sich der Plot um einen Serienmord in Vientiane. Ganz exotisch, denn wer ist schon Fechter in Laos, werden die Frauen mit einem Degen ermordet. Relativ einfach erscheinen sich Verdachtsmomente gegen einen Mann zu ergeben und recht schnell steht ein Urteil fest. Ebenso nebensächlich scheinen Civilai und Siri als Abgeordnete nach Kambodscha geladen zu sein und fast zu spät dämmert den Reisenden, dass da mehr als nur ein netter Empfang dahinter steckt. Will man sie loswerden? Waren sie doch zu unbequem? Doch der absolute Knall kommt dann auf letzter Seite. Der Autor Colin Cotterill beweist, wie kaltherzig  Autoren ihren langjährigen Protagonisten gegenüber sein können. Für mich ein absolut bewegender, erschreckender, spannender und knallender Roman.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.
    stebec

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Dunkle Zeiten

    Grabgesang für Dr. Siri
    Havers

    Havers

    Mit „Grabgesang für Dr. Siri“ ist die  Reihe um den sympathischen Leichenbeschauer  aus Laos mittlerweile auf sieben Bände angewachsen. Der Autor Colin Cotterill, Weltreisender und inzwischen in Thailand heimisch gewordener Engländer, hat mit ihm einen Ermittler erschaffen, der von dem üblichen Mainstream des Genres abweicht.   Dr. Siri geht seiner Arbeit in Vientiane in Laos nach, der Handlungszeitraum liegt in den siebziger Jahren und er ist der einzige Pathologe des Landes. Unterstützung erhält er durch sein Team, eigentlich eine etwas hochgegriffene Bezeichnung, denn es besteht lediglich aus zwei Personen, der Krankenschwester Dtui und dem Leichenwäscher Geung.   Von den offiziellen Stellen werden ihnen immer wieder Steine in den Weg gelegt, aber Siri ist mit der Erfahrung seiner mittlerweile dreiundsiebzig Lebensjahre und einer gehörigen Portion Schläue durchaus in der Lage, die Schwierigkeiten beiseite zu schaffen und sich dennoch die Informationen zu besorgen, die er benötigt.   Der aktuelle Fall ist knifflig, vor allem weil es gleich drei weibliche Opfer gibt, die mit einem Degen erstochen wurden, einer eher untypischen Waffe in Laos. Zwar wird der Täter schnell dingfest gemacht, aber unser Leichenbeschauer hat so seine Zweifel und stellt eigene Nachforschungen an…   In einem zweiten Handlungsstrang konfrontiert der Autor seine Leser direkt mit einem politischen Thema: Civilai, ehemaliges Mitglied des Politbüros und inzwischen im Ruhestand, bittet seinen Freund Dr. Siri, ihn nach Kambodscha zu begleiten. Eine Reise, die nicht ohne Risiko ist, treiben doch die Roten Khmer folternd und mordend seit 1975 ihr Unwesen in diesem Land, wie Dr. Siri leidvoll am eigenen Leib erfahren muss…   Im Vergleich zu den Vorgängerbüchern ist der Tonfall in „Grabgesang für Dr. Siri“ wesentlich ernster, was natürlich auch an dieser zusätzlichen Handlungsebene liegt. Der übliche Sarkasmus tritt angesichts dieses ernsten Themas komplett in den Hintergrund und macht aus diesem Kriminalroman ein beeindruckendes Leseerlebnis. Kompliment an Colin Cotterill, dass er den Mut hat, eingeschlagene Pfade zu verlassen und der Reihe so eine ganz neue Richtung zu geben – dafür gibt es von mir die volle Punktzahl!

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
  • Touché, Dr. Siri!

    Grabgesang für Dr. Siri
    rumble-bee

    rumble-bee

    13. July 2014 um 10:42

    Wie eigentlich alle Bände um Dr. Siri, beginnt auch dieser ausgesprochen schräg und humorvoll. Dr. Siri ist mit einem Kollegen ins Politbüro zitiert worden, um seinen Lebenslauf zu diskutieren. Denn es steht ein Eintrag als "Volksheld" zur Diskussion. Das Gespräch mit der Sachbearbeiterin ist ein wahres Glanzstück der Politsatire! Und kaum sind Siri und sein Freund dem Büro entronnen, kippen sie sich lustig einen hinter die Binde. Reiswhisky am Straßenrand, beim Wirt "Doppeldaumen". In dieser Stimmung geht das Buch auch weiter. Ich finde es ein ausgesprochenes Kunststück des Autors, sich in die politischen Verhältnisse im Asien der 70er Jahre zurück zu versetzen, insbesondere in den "real existierenden Sozialismus" chaotischer, äh, laotischer Prägung. Das macht Dr. Siri aus: spannende Fälle, gemischt mit Wissenswertem, mit Politik, Landeskunde und Mentalität. Und natürlich mit einem gehörigen Schuss Skurrilität. Der Fall selbst ist diesmal ebenfalls besonders geglückt. Innerhalb von drei Tagen werden drei junge Frauen aufgefunden, alle erdolcht mit einem Stich ins Herz - durch einen Fecht-Degen, ein "Epée". Und angesichts inkompetenter Polizeibeamter und noch haarsträubend unfähigerer Justizbeamter, steckt Dr. Siri wieder mal seine Nase in die Angelegenheit. Dies gibt dem Autor Gelegenheit, politische Hintergründe einzubauen. Denn alle Opfer haben das Fechten im Ausland erlernt, während eines Aufenthaltes oder Stipendiums in einem "sozialistischen Bruderland". Siri und der Leser lernen so einiges über Stipendien, Auslandsreisen, Medien und Bespitzelung. Glücklicherweise lässt sich aber der Autor ein erfreulich anderes, unvorhersehbares Mordmotiv einfallen...! Im letzten Drittel legt das Buch noch einen Zahn zu. Siri wird, mit seinem Kollegen vom Anfang, auf eine Propaganda-Reise ins Ausland, nach Kambodscha, geschickt. Ein guter Freund ermittelt für ihn währenddessen in der Heimat weiter. Und Siri entdeckt, wie es hinter glattgebügelten politischen Fassaden wirklich zugeht... Ich gebe zu, dass man sich gegen Ende beim Lesen schon eher konzentrieren musste. Auch hilft es, wenn man etwas politische Vorkenntnisse hat. Sonst könnte man leicht verwirrt werden, angesichts all der Vorurteile zwischen Laoten, Vietnamesen, Thailändern, Kambodschanern und den "Roten Khmer". Innerhalb des Krimis fand ich aber alles schlüssig erklärt, und nicht zuletzt ausgesprochen spannend! Der Schluss ist für mich unübertroffen. Alles wird, auf die bekannte Siri-Art, eher ironisch untergraben. Siri gilt als tot, und auch sein Status als Volksheld gerät in Frage. Und am Ende trinken doch wieder alle zusammen Reiswhisky bei "Doppeldaumen"... Ein wahrhaft chaotischer Haufen um diesen Dr. Siri. Aber doch sehr liebenswert. Und überaus unterhaltsam!

    Mehr