Colin Cotterill Love Songs from a Shallow Grave

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Love Songs from a Shallow Grave“ von Colin Cotterill

As usual, all is abnormal in Dr Siri Paiboun's morgue in downtown Vientiane. Siri and his team are investigating the case three women skewered by a sword through their hearts. A culprit has been apprehended, tried and sentenced to death in a week's time. But Siri isn't sure they have the right man. (Quelle:'Flexibler Einband/23.09.2010')

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

Die Party

Definitiv Lesenswert.

SaSu13

Geständnisse

Psychologisch ausgereift mit innovativem formalem Aufbau! (*****)

Insider2199

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Love Songs From a Shallow Grave" von Colin Cotterill

    Love Songs from a Shallow Grave
    walli007

    walli007

    03. October 2010 um 17:41

    Dr. Siri in Nöten?! Wieder einmal hat es Dr. Siri mit einem mysteriösen Fall zu tun. Drei junge Frauen werden ermordet. Der modus operandi ist der Gleiche, doch scheinen die Frauen nichts miteinander zu tun zu haben. Wieso also wurden gerade die drei umgebracht? Einzig die Befürchtung, es könne weitere Opfer geben, erfüllt sich zum Glück nicht. Auch der Polizist Phosi tappt lange im Dunkeln. Allerdings ist er auch abgelenkt, seine noch junge Ehe scheint schon vor dem aus zu stehen. Natürlich versucht Dr. Siri alles, um zu vermitteln. Und dann kommt da noch eine Einladung nach Kambodscha.... Der Autor hat ein sehr spannendes Buch abgeliefert, dass ich fast in einem Rutsch durchgelesen hatte. Der Fall ist von einem Geheimnis umgeben, dass nach und nach entschlüsselt wird. Gerade zu Anfang habe ich mich gefragt, wie der Autor bei gewissen Dingen die Kurve kriegen will, da die Lage doch sehr bedenklich schien. Auch die Nebengeschichten wecken das Interesse an den Personen und ihrer Art zu handeln. Die Protagonisten werden dadurch sehr menschlich und auch sympathisch. Doch musste ich feststellen, dass mein Allgemeinwissen für den geschichtlichen Teil diesmal nicht ausgereicht hat, so dass ich mich genötigt sah, mir die Grundlagen im Internet anzulesen. Da hätte ich mir irgendwie gewünscht, dass ich diese Informationen im Buch gefunden hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Love Songs From a Shallow Grave" von Colin Cotterill

    Love Songs from a Shallow Grave
    tedesca

    tedesca

    14. May 2010 um 12:22

    Mit diesem 7. Teil der Dir.-Siri-Reihe hat sich Colin Cotterill selbst übertroffen. Wie immer beginnt die Geschichte heiter, Dr. Siri und Civilai kommen mir oft vor, wie ein eingespieltes Slapstick-Duo mit ihrem treffsicheren Sarkasmus. Bald ist unser Held auch wieder in ein paar schreckliche Verbrechen involviert und steckt seine Nase in Dinge, die ihn eigentlich als Leichenbeschauer garnichts angehen, aber was wäre die unterbesetzte Polizei von Vientiane ohne ihn? Mitten in einem spannenden Mordfall wird er gemeinsam mit Civilai auf eine diplomatische Mission nach Kambodscha geschickt, und spätestens da nimmt die Geschichte einen Lauf, der mir tatsächlich die Tränen in die Augen gebracht hat. Was zu dieser Zeit, also den späten 70ern, in diesem Land passiert ist, kann und will man garnicht glauben. Cotterill zeichnet ein schonungsloses Bild, und Dr. Siri wird bald selbst Opfer dieses grausamen Regimes. Einmal mehr ein spannender Krimi mit viel Tiefgang und einem Wiedersehen mit all den liebgewordenen Figuren, die auch in der schwierigsten Situation zusammenhalten wie Pech und Schwefel. Ein Lesevergnügen der besonderen Art, es ist zu hoffen, dass auch noch ein Teil 8 folgen wird!

    Mehr
  • Rezension zu "Love Songs from a Shallow Grave" von Colin Cotterill

    Love Songs from a Shallow Grave
    Fletcher

    Fletcher

    07. May 2010 um 09:04

    Endlich ist der siebte Band der "Doktor Siri"-Reihe erschienen und das Warten hat sich gelohnt! . Düster ist eigentlich die beste Beschreibung für das Buch, handelt doch ein Teil der Geschichte im Kambodia des Jahres 1978 - für die, die es nicht wissen, war Kambodia in dieser Zeit gerade unter die Herrschaft von Pol Pot, auch Bruder Nr.1 genannt, gekommen, welcher einen Genozid am eigenen Volk befehligte - und Siri kann es nicht lassen, dort zu schnüffeln, wo es gefährlich werden kann. Doch dies ist eigentlich nur die Nebenhandlung, wenn sie auch durch die brillant geschriebenen Gedankenfetzen von Siri, mit denen das Buch auch beginnt, bereits ein Ende oraklen, daß kein Leser dieser Reihe sich wünscht und dafür sorgt, daß man um so gespannter das Buch liest. . Die Haupthandlung ist der Mord an drei Jungen Frauen, die mit einem Degen durch das Herz getötet worden sind und denen postmortem ein Z in die Wade geritzt wurde. Phosy steht vor einem Rätsel, wer die Morde begangen haben könnte und die Ermittlung wird zu allem Überfluss durch das vietnamesische Sicherheitsteam des Präsidenten behindert. Doch nach und nach, unter tatkräftiger Hilfe von Siri, Madame Daeng, D'tui, Mr. Geung und Civilai, fügt sich das Puzzle zusammen... . Anders als man von den vorangegangenen Büchern gewohnt ist, gibt es dieses mal nicht zwei Handlungsstränge, die gleichzeitig aus verschiedenen Sichtweisen beschrieben werden, sondern beide Handlungsstränge sind aus Siri's Sicht: Der erste aus der Ich-Perspektive, welche seine aktuelle Lage beschreibt, ohne auf die Umstände einzugehen, wie er in diese Lage gekommen ist, der zweite aus der gewohnten Perspektive rund um Siri, welcher uns zu dem Punkt bringt, an dem beide Handlungsstränge verschmelzen. . Wer erfahren will, was Siri in Kambodia zu suchen hat, wer der Mörder ist und warum Mr. Geung plötzlich eine Dauerwelle hat, muß schon selber zum Buch greifen, um dies herauszufinden. . Einziger Kritikpunkt ist für mich die Neugestaltung des Einbandes. Jetzt habe ich schon alle sechs vorherigen Bände als Hardcover vom britischen Quercus-Verlag importieren lassen und beim siebten Band wird die Reihe komplett umgestaltet. Vielleicht bin ich der einzige, der sich an soetwas stört, doch wenn ich eine Buchreihe kaufe, sollte diese auch einheitlich gehalten werden - nun habe ich diesen Fremdkörper Band 7 im Regal stehen, der überhaupt nicht mehr in die Reihe passt, da sogar der Buchrücken vollkommen geändert wurde. Schade, bin ich doch sicher nicht der einzige Käufer, der sich darüber beschweren wird. . Doch nun heißt es wieder warten auf Teil 8 - zum Glück ist Herr Cotterill laut seiner Webseite schon fleißig am schreiben...

    Mehr