Colin Cotterill Slash and Burn

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Slash and Burn“ von Colin Cotterill

Die letzte Zeit war recht hektisch für Dr. Siri , nun hat er endlich mal Urlaub genommen und ist samt Gattin und Freunden in die Berge gefahren. Doch auch hier gibt es keine Ruhe für den armen Doktor, ein Mörder macht die verlassene Bergregion unsicher. (Quelle:'Flexibler Einband/20.03.2012')
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dr. Siri 8

    Slash and Burn

    Fletcher

    07. August 2013 um 21:53

    Bereits zum achten Mal lässt uns Colin Cotterill seinen exzentrischen Leichenbeschauer Dr. Siri im Laos der späten 70er Jahre begleiten - und ich für meinen Teil kann noch keine Ermüdungserscheinungen der Reihe erkennen. Endlich ist es soweit: Siri steht kurz vor seiner lang ersehnten Pensionierung und kann es kaum erwarten, sich endlich voll und ganz seiner Frau Daeng und seinen Freunden zu widmen. Doch wie immer gibt es ein Hindernis: Richter Haeng bestellt Siri zu sich und dieser findet sich auch trotz böser Vorahnungen ein, nur um an einem Treffen mit amerikanischen Abgesandten teilzunehmen. Die Abgesandten möchten die Erlaubnis im Krieg verschollene oder noch in Kriegsgefangenschaft befindliche Amerikaner in Laos zu finden und bieten dafür im Gegenzug 9 Millionen Dollar Aufbauförderung. Siri soll als der örtliche Leichenbeschauer sowohl auf Wunsch der Amerikaner als auch auf Wunsch der Pathet Lao mit den Freiwilligen der Organisation MIA nach Phonsavan in der Nähe von Spook City reisen um den Fall des vor knapp 10 Jahren in einem Hubschrauber abgestürzten Boyd Bowry, Sohn eines US-Senators, zu untersuchen. Doch Siri wäre nicht Siri, wenn er es nicht schaffen würde den laotischen Justizminister davon zu "überzeugen", dass er für den Urlaub, pardon die Expedition Daeng, Dtui, Phosy, Civilai, Geung und Commander Lit (ein alter Bekannter aus Siri 3) als Begleiter braucht. Doch bereits kurz nach der Ankunft häufen sich die Anzeichen, dass es sich bei der Mission um viel mehr handelt, als Siri zunächst angenommen hat und die Gefahr scheint von allen Seiten zu lauern... Auch im achten Teil sind Siri und seine Gefolgschaft einfach wunderbar - die Bande, die zwischen diesen grundverschiedenen Charakteren besteht und die Art, auf die Cotterill diese enge Freundschaft einfängt begeistern mich immer wieder. Dr. Siri, Daeng, Geung, Civilai, Dtui und Phosy sind mir so ans Herz gewachsen, dass das Lesen der Bücher mehr ein Besuch alter Freunde ist, als es mir wirklich um die Geschichte geht, die erzählt wird. Dazu tragen natürlich auch aus vorherigen Teilen bekannte Gestalten wie Lit und Tante Bpoo bei. Doch auch die hat es wieder in sich: Cotterill übt wieder Sozialkritik, wenn auch nicht so deftig wie im Vorgängerband und wie immer mit einer Sachlichkeit, die nicht sensationalisiert sondern die Grausamkeiten des Krieges als gegebene Vergangenheit hinstellt, an der es sich nicht lohnt festzuhalten. Ich kenne die laotische Geschichte zu wenig, als dass ich alles als Wahrheit hinstellen könnte, doch aus den Kriegen der letzten Jahre wirkt zumindest alles sehr Glaubhaft und wenn es nicht in Laos passiert ist, dann sicher in einem anderen Land. Doch auch die Geschichte und der Krimiaspekt sind nur Teile des Ganzen, die erst mit den liebgewonnenen Charakteren ein ganzes bilden, von dem es hoffentlich noch viele weiter Geschichten gibt.

    Mehr
  • Rezension zu "Slash and Burn: A Dr Siri Murder Mystery" von Colin Cotterill

    Slash and Burn

    walli007

    12. May 2012 um 21:00

    MIA Missing in Action Wieder einmal besuchte ich Dr. Siri im Laos der 70er Jahre. Nach seinem letzten schwierigen Fall hat Dr. Siri eigentlich die Rente beantragt und nun schlägt er die Zeit tot bis er dieselbe endlich für sich selbst und seine Frau hat. Da hätte er den Zettel am besten einfach zerrissen. Aber Dr. Sire tut sich doch schwer mit dem nein-sagen, da ist seine Neugier einfach zu groß. Und so landet er bei seinem Chef im Büro mit einer ganzen Horde amerikanischer Offizieller, die er nicht versteht, immerhin spricht er französisch doch für englisch hat es nicht gereicht. Und worum geht es? Es soll eine Spur von einem lange vermissten Hubschrauberpiloten geben, der nun heimgeholt werden soll. Nach dem letzten Dr. Siri Band hat es eine Weile gedauert bis mir der vorliegende Roman vor die Augen kam und wie schon bei den vorigen Bänden war ich in der unbekannten Welt des Laos der 70er gefangen. Der Autor schafft es auf wunderbare Art dem Leser diese Kultur nahezubringen. Und die Antipathie, die man gegenüber diesem System hegen könnte, wird zur Sympathie für die Menschen, die sich mit Wortgewandtheit und Mutterwitz auflehnen, ohne sich angreifbar zu machen. Dr. Siri und seine Freunde sind einfach klasse. Aufgeschlossen lassen sie sich auf diese gefährliche Mission ein. Lange ist unklar, was es mit diesem Fall auf sich hat und bis zur Aufklärung gibt es interessante Informationen über einige Hintergründe, die Politik, die Kultur. Ja, genauso gefällt es mir, ein Fall der einige Überraschungen birgt und bei dem man noch was lernen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Slash and Burn: A Dr Siri Murder Mystery" von Colin Cotterill

    Slash and Burn

    tedesca

    11. November 2011 um 14:50

    Das neunte Abenteuer für Dr. Siri, der von seinem letzten Ausflug gesundheitlich noch sehr mitgenommen ist, sich aber davon natürlich nicht unterkriegen lässt. Gemeinsam mit seinen Freunden, seiner Frau Daeng und seinem Gehilfen Mr. Geung unterstützt er ein amerikanisches Team auf der Suche nach einem Piloten, der im Krieg mit dem Hubschrauber abgestürzt ist. Anfangs sind die Amis noch ganz verwundert darüber, was für ein wilder Haufen da auf Seiten der Lao antanzt, aber bald schon müssen sie einsehen, dass niemand eine Chance hat gegen die bodenständige Intelligenz der illustren Truppe, die auch vor übersinnlichen Phänomenen und Drogenmissbrauch nicht zurückscheckt. Ein weiteres ungewöhnliches, ausgesprochen humorvolles und spannendes Lesevergnügen der besonderen Sr.-Siri-Art!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks