Colin Cotterill The Woman Who Wouldn't Die

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Woman Who Wouldn't Die“ von Colin Cotterill

Dr Siri's wife is being stalked by a killer. But when Dr Siri whisks her away for a romantic weekend, they encounter an even greater threat...

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Totensucher

Wahnsinnig spannender Thriller

Vampir989

Die sieben Farben des Blutes

Ein spannender Thriller, der mit einem wahnsinnigen Mörder und interessanten Motiven glänzt. Zum Ende leider etwas lahm.

Svenjas_BookChallenges

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geisterfrau

    The Woman Who Wouldn't Die
    walli007

    walli007

    Eigentlich könnte Dr. Siri die Pension genießen, soweit man die Pension im Laos des Jahres 1978 genießen kann. Doch als Dr. Siri mal wieder aneckt, wird er für ein paar Tage in paar Tage aufs Land geschickt, um zu klären, was es mit der Witwe auf sich hat, die zweimal starb. Diese Gelegenheit nimmt Dr. Siri ausnahmsweise gerne wahr. Denn so hofft er, seine Frau Daeng aus der Gefahrenzone zu bekommen. Nach ihr nämlich hat ein seltsamer alter Franzose gefragt, was nichts Gutes bringen kann. Zumal dieser Fremde auf recht unergründlichen Wegen ins Land kam und auch nicht auf den Pfaden wandelt, auf denen er behauptete wandeln zu wollen. Man möchte ihn nicht missen diesen Dr. Siri, wohl einen der ungewöhnlichsten Detektive in der Krimiwelt. Der ehemals einzige Leichenbeschauer im kommunistischen Laos der 1970er langweilt sich als Rentner doch etwas. Und seine Mühen, mit der Geisterwelt in Kontakt zu treten, scheinen auch vergeblich. Doch in diesem nunmehr neunten Krimi um Dr. Siri geht es tatsächlich nicht in erster Linie um den werten Doktor, sondern mehr um seine Frau Daeng. Diese ist die beste Nudelköchin in Vientiane, ihre Vergangenheit jedoch liegt im Dunkeln. Auf ihrer Fahr ins Blaue versucht Dr. Siri den Geistern näher zu kommen, während Daeng sich der Vergangenheit stellt.  Wie wir Dr. Siri kennen, seine ironische Art speziell mit Kadern umzugehen, so schnell ändert sich der alte Herr nicht. Witzig und zugleich spitz sind seine Kommentare und doch hat er ein weiches Herz, gegenüber seinem ehemaligen Mitarbeiter Mr. Geung, der mit dem Down-Syndrom geboren wurde und dem Hund Ugly, der ihm auf allen Wegen folgt. Und natürlich ist er ausgesprochen dankbar für die späte Liebe zu Daeng. Amüsant und fesselnd entwickelt der Autor die Geschichte von Dr. Siri und seiner Frau weiter und wie immer kleidet er das Ganze in einen spannenden Fall, in dem alles irgendwie ineinander greift und kein Wort überflüssig ist. Ein brillanter Plan, hinter den zu kommen, für den Leser nahezu unmöglich ist, selbst, wenn die Spürnase langsam in die richtige Richtung geführt wird. Sowie Dr. Siri denkt man manchmal, da kann doch was nicht stimmen. Doch erst die Erläuterungen des Doktors und seiner Gehilfen machen die Sache rund.  Dr. Siri ist immer eine Lektüre wert, möge der Autor ihn nur möglichst langsam altern lassen.  4,5 Sterne

    Mehr
    • 4
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
    walli007

    walli007

    25. October 2014 um 17:41
  • Auf ein neu(nt)es mit Dr. Siri unterwegs

    The Woman Who Wouldn't Die
    Fletcher

    Fletcher

    07. August 2013 um 22:25

    Es ist bereits das neunte Mal, dass Dr. Siri und seine Gefolgschaft uns aus dem Laos der späten 70er berichten und dieses mal wird es wieder mystischer:   Siri ist endlich im Ruhestand, die Pathologie offiziell dank fehlendem Nachfolger geschlossen, und das ruhige Rentnerleben kann beginnen. Doch Ruhe war noch nie etwas für Siri, weshalb es Richter Haeng auch nicht sehr schwer fällt ihn davon zu überzeugen einen Kurzurlaub mit seiner Frau auf Staatskosten zu unternehmen und so ganz nebenbei ein paar sterbliche Überreste zu identifizieren...   Mit der Pensionierung ändert sich in der Dynamik der Freunde doch einiges: Geung serviert nun in Daeng's Nudelküche, Dtui unterrichtet an einer Schule für junge Krankenschwestern und Phosy und Civilai sind mit Arbeit so überschüttet, dass die Truppe es nur einmal die Woche schafft, sich zu treffen - und selbst dann sind nicht immer alle da. Doch die sich ändernden Verhältnisse sind nur eine Entwicklung im Hintergrund, wie es doch fast alle Entwicklungen der Charaktere waren - etwas, dass natürlich und ohne Rechtfertigung passiert und einfach ist. Wichtiger sind die verschiedenen Handlungsstränge: Siri ärgert sich mit der Wohnungskommission herum, die versucht ihm zu verbieten sein Haus auch anderen zu Verfügung zu stellen, Daeng beginnt ihre Memoiren als sich ein Franzose aus ihrer bisher zwielichtigen Spionagevergangenheit in Vientiane nach ihr erkundigt. Siri und Daeng fahren nach Pak Lai um mit Hilfe einer Hexe und ihres stummen Bruders die Leiche des Bruders eines Ministers zu finden und Dtui und Phosy ermitteln über die Hexe und in einem Fall von Brandstiftung. Es geht also rund im neunten Band von Dr. Siri und alle sind irgendwie an der Aktion beteiligt. Nach und nach bildet sich dabei ein Bild, das man so vorher nicht absehen konnte...   Auch dieser Band ist in meinen Augen wieder sehr gelungen: Viele verschiedene Handlungsstränge, die allen die Möglichkeit geben ihre eigenen Höhepunkte in der Geschichte zu haben, ein stärkeres Wiederaufgreifen der Geisterwelt rund um Siri, das mit Bpoo im letzten Teil bereits begonnen wurde und eine natürliche Weiterentwicklung der Charaktere, die zeigen, dass ein Siri auch im Ruhestand spannend, witzig, nachdenklich und abenteuerlich sein kann. Band 10 kann kommen!

    Mehr