Colin Forbes Das Double

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Double“ von Colin Forbes

Roman. 299 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.04.1993')

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Double" von Colin Forbes

    Das Double
    Malibu

    Malibu

    13. December 2008 um 11:59

    Nicht so mein Stil von Forbes dieses Buch..

  • Rezension zu "Das Double" von Colin Forbes

    Das Double
    Jens65

    Jens65

    01. August 2008 um 23:00

    Der spannende Spionageroman spielt in der Zeit des zweiten Weltkrieges und ist von Colin Forbes mit interesanten und teilweise authentischen Details versehen. Die spannende Schreibweise des Autors, läßt den Leser kaum zur Ruhe kommen. Für Leser die an der geschichtlichen Thematik interessiert sind bietet das Buch eine interesante Theorie des Sieges der deutschen Kriegsgegner und Verbindungen mit wichtigen Ereignisse der Kriegshandlungen. Auch das Herrschaftssystem Hitlers und die Machtstruktur der Nazis werden in das Geschehen eingebunden und lebhaft vorgeführt. Außerdem erhält man einen Einblick in das Spionagesystem der Kriegsteilnehmer des zweiten Weltkrieges. Durch die Wechsel zwischen Orten, Personen und Zeit innerhalb der Erzählung, läßt sich die Geschichte von verschiedenen Seiten betrachten. Der Autor hat eine sehr gute Schreibweise entwickelt, die langatmige und unwichtige Umschreibungen nicht zuläßt, Personen und Ereignisse aber lebhaft und prägnant darstellt. So ist das Buch sehr gut zu lesen. Spannung ist der zweite Untertitel. Einziges Manko ist, daß der Autor kaum die schreckliche Politik der Nazis aufzeigt. So bleibt der Roman ein Spionageroman auf historischem Hintergrund, gut und spannend geschrieben, mit einer sehr interesanten Theorie. Nicht mehr und nicht weniger.

    Mehr