Das Netz

von Colin Forbes 
3,4 Sterne bei13 Bewertungen
Das Netz
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

TheSilencers avatar

Nehmen Sie einen 10€-Schein, zünden Sie ihn an und erfreuen Sie sich. Glauben Sie mir: davon haben Sie mehr als vom Kauf dieses Buches.

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Netz"

Ein mysteriöser Entführungsfall bringt Spezialagent Tweed und sein Team auf die Spur eines schrecklichen Attentats: Die El Kaida hat offensichtlich London ins Visier genommen. Doch wo genau werden die Terroristen zuschlagen – und wann? Eine mörderische Jagd beginnt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783453722385
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:446 Seiten
Verlag:Heyne, W
Erscheinungsdatum:15.12.2008
Teil 20 der Reihe "Tweed"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne3
  • 4 Sterne5
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    TheSilencers avatar
    TheSilencervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Nehmen Sie einen 10€-Schein, zünden Sie ihn an und erfreuen Sie sich. Glauben Sie mir: davon haben Sie mehr als vom Kauf dieses Buches.
    Grumpf

    Wenn ich bisher ein dümmeres Buch gelesen habe, kann ich mich zumindest nicht daran erinnern.

    Eine Einheit des britischen SIS soll die Entführung einer Ministergattin klären. Und schwups deutet plötzlich alles daraufhin, daß die Al Kaida einen Anschlag auf London plant, der 09/11 wie einen Kindergeburtstag aussehen lassen wird.
    Recherchen beschränken sich auf Dienstreisen zu Kontaktpersonen, mit denen ein, zwei Sätze gewechselt wird und zwischen den Worten gedeutet wird. Natürlich in die richtige Richtung.

    Das ganze Buch liest sich wie ein Gauner-Stück aus den 60igern. Bis auf die Femme Fatale sind Frauen schwer von Begriff, ängstlich, aber stur, werden als "Puppen" oder "steile Zähne" bezeichnet und die Kerle sind zigarettenrauchende Flirt-Maniacs.

    Forbes Horizont geheimdienstlicher Tätigkeiten ist recht beschränkt. Oder schlicht veraltet. Höchste technische Errungenschaften scheinen Handies und Nachtsichtgeräte zu sein. Alles andere wird mit solider Detektiv-Arbeit abgearbeitet.
    Brüllen mußte ich, als die "Top-Agenten" zum Transport ihrer Uzis doch tatsächlich Geigenkästen aus dem Schrank holen.

    Wenngleich das Buch scheinbar mit der Wut nach den Anschlägen in N.Y. geschrieben wurde, rechtfertigt es nicht den unterschwelligen Rassismus. 
    Ein Turbanträger bekommt gleich auf den ersten Seiten eine Flasche übergezogen - weil er einen Turban trägt.

    Auch im Rest des Buches bleibt die Identifikation von Al-Kaida-Leuten einfach: sie tragen Vollbart und einen schwarzen (!) Turban. 

    Fazit: wäre er nicht mittlerweile verstorben, müßte man dem alten Mann das Schreiben verbieten. 
    Von Peinlichkeiten abgesehen übersteigt der Wortschatz auch leider nicht den eines "Jerry-Cotton"-Romanes.

    Hätte ich übrigens den Wikipedia-Beitrag zu diesem Autoren früher gelesen, hätte ich 8,95 € sparen können. Für den Umschlagstext („rasant“, „hochdramatisch“, „schwindelerregend schnell“, „unerbitterlich“) gehören die Schreiber verdroschen.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    crazysepps avatar
    crazyseppvor 8 Jahren
    Rezension zu "Das Netz" von Colin Forbes

    Ein Thriller im Superheldenstil, der IMMER alles richtig macht. Dadurch verliert die Story natürlich Glaubwürdigkeit und auch Spannung. Strandeignung aber gerade noch gegeben ...

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    J
    Jen222
    F
    fifi91vor einem Jahr
    diebens avatar
    diebenvor 5 Jahren
    Bebes avatar
    Bebevor 5 Jahren
    arkkars avatar
    arkkarvor 5 Jahren
    Toschi3s avatar
    Toschi3vor 7 Jahren
    Curculios avatar
    Curculiovor 7 Jahren
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks