Colin Forbes Focus

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Focus“ von Colin Forbes

Roman. 242 S. (Quelle:'Sonstige Formate/01.04.1993')

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Focus" von Colin Forbes

    Focus
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    01. October 2010 um 12:24

    Colin Forbes – Focus Klappentext: Mitternacht in Brüssel. Jules Beaurain, ehemaliger Chef der Anti-Terror-Brigade, geht durch dunkle Gassen einen schweren und einsamen Weg. Es ist de Weg in die Falle des Mörders, den ein Verbrechersyndikat von unheimlicher Machtfülle auf seine Spur gesetzt hat. Dies ist zugleich der Beginn seiner Jagd nach Rache und Gerechtigkeit quer durch Europa. Je näher Jules seinem Ziel kommt, umso bedrohlicher wird die Lösung des Rätsels, die wie im Focus immer deutlichere Konturen annimmt Was soll ich dazu schreiben??? Ich habe mir sehr lange überlegt ob ich diesen „ hochgradigen Thriller“ überhaupt zu Ende lesen soll. Ihr kennt mich, natürlich habe ich mich durchgequält. Durch Gutes Syndikat(= Telescope)jagt böses Syndikat(= Stockholmer Syndikat). Schiessereien mitten in der Stadt am helllichten Tag, oder Verfolgungsjagd quer durch die Stadt…aus den Autos werden Maschinengewehre leer geballert ohne das die Polizei einschreitet…sehr realistisch Da wird ein böser Spion bei Telescope eingeschleust um das Hauptquartier ausfindig zu machen. Aber natürlich weiß Telescope das, denn sie denken immer einen Schritt voraus. Das ist die Stelle, welche im Klappentext beschrieben wird. So geht das 330 Seiten lang. BÖSE plant was, GUT ahnt es schon und liegt natürlich vollkommen richtig. Dieses ewige Hin und Her ging mir so dermaßen auf die Nerven, dass ich mich über mich selber ärgerte. WIESO KANN ICH EIN BUCH NICHT ABBRECHEN Colin Forbes mag die Leser in den 80ern begeistert haben, mich hat er nur gelangweilt und gequält

    Mehr