Colin Hadler

 4.6 Sterne bei 15 Bewertungen
Colin Hadler

Lebenslauf von Colin Hadler

Colin Hadler, geb. am 15.10.2001 in Graz. Lebt in Weiz und Graz und besucht das BORG Dreierschützengasse. Gewann im April 2017 den steirischen Landes-Redewettbewerb im Bereich „Neues Sprachrohr“. Spielt seit acht Jahren erfolgreich Theater und wirkte schon in Produktionen im Next Liberty und der Grazer Oper mit, unter anderem im Stück "Krieg, stell dir vor er wäre hier". Schreibt Gedichte, Texte, Lieder und Drehbücher. Sein erster Kurzspielfilm "Mitternachtsblau", bei dem er das Drehbuch geschrieben hat, feierte im November 2018 seine Kinopremiere. Hinterm Hasen lauert er ist sein Romandebüt.

Alle Bücher von Colin Hadler

Hinterm Hasen lauert er.

Hinterm Hasen lauert er.

 (15)
Erschienen am 21.01.2019
Wenn das Feuer ausgeht

Wenn das Feuer ausgeht

 (0)
Erscheint am 08.01.2020

Neue Rezensionen zu Colin Hadler

Neu

Rezension zu "Hinterm Hasen lauert er." von Colin Hadler

Was ist wirklich wichtig im Leben
Danielakruegervor 3 Monaten

Finn ist 16 Jahre alt und versucht in seiner völlig verkorksten Welt klarzukommen.
Sein älterer Bruder outet sich und wird von seinen Mitschülern deswegen gemobbt. Finns neuer Nachbar versteckt eine Hasenmaske unter dem Bett und hat scheinbar etwas zu verbergen.
Seine verstorbene Oma hinterlässt ihm einen mysteriösen Brief, doch der wird gestohlen. Eine Mitschülerin wird vermisst.
Und die Gerüchte um den Hasenmann werden lauter.
Was geht hier eigentlich vor sich?

Hinterm Hasen lauert er ist der Debütroman des erst 17jährigen Colin Hadler.
Das Buch beginnt mit dem verkorksten Alltag von Finn. Völlig überspitzt und von Sarkasmus triefend, konnte ich mir einige Male das Grinsen nicht verkneifen.

Zitat S.22
"Ach Noah... das mit den Enkelkindern ist doch egal, so wie du aussiehst, will sowieso niemand ein Kind von dir, und überhaupt hättest du eh keine Frau gefunden..."

Doch es kommt auch bereits Spannung auf, als der mysteriöse Nachbar auf der Bildfläche erscheint.

Zitat S.83
" Heute gibt es wirklich einen Grund, Angst zu haben!" beginnt sie ihren Monolog. "Eine Schülerin wurde diese Nacht entführt, ihr Zimmer soll wie ein Schlachtfeld ausgesehen haben."

Der Schreibstil ist äußerst flüssig und durch Witz und Sarkasmus sehr unterhaltsam.
Das Cover ist genauso ironisch wie das ganze Buch, denn so unschuldig, wie es scheint, ist die Geschichte nicht.
Wir begleiten Finn und seine neugewonnenen Freunde bei der Aufklärung eines Verbrechens.
Ein Abenteuerroman wie in "Fünf Freunde", nur sehr viel jugendlicher und aktueller.
Vieles ist überzogen und die Erwachsenen in dieser Geschichte kommen mit ihrem Verhalten nicht gerade gut bei weg. Das hätte mir etwas realistischer besser gefallen.
Mit Hinweisen auf die heutige Problematik von Mobbing schafft es der Autor aber auch ernste und tiefsinnige Themen aufzugreifen und appelliert hiermit an alle sich darüber Gedanken zu machen.

Fazit: Ein sehr unterhaltsamer und spannender Roman, der aus allen Genre was zu bieten hat. Meinen Respekt an Colin Hadler, dessen Schreibstil besser ist, als von manchem langjährigen Autoren und dessen Buch mich in mehreren Hinsichten beeindruckt hat.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Hinterm Hasen lauert er." von Colin Hadler

Besonders
Faltinevor 3 Monaten

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, es passt natürlich zum Titel und auch zum Inhalt. Die Kapitel haben eine gute Länge und zum Inhalt passende Überschriften.


Ohne Anfrage, wäre dieses Buch leider an mir vorbei gegangen. Der Einstieg fiel mir doch etwas schwerer als erwartet, doch ich habe mich schnell gefangen. Der Schreibstil ist eher in Umgangssprache und war somit etwas gewöhnungsbedürftig für ich :D Nach dem warm werden, hat mich das Buch dann aber nicht mehr los gelassen. Die Geschichte ist spannend und tiefgründig – vor allem aber regt sie zum nachdenken an. Der Verlauf ist klar, nachvollziehbar und nicht vorhersehbar, man wird oft an der Nase herum geführt und man sollte sich nie zu sicher fühlen ;) Die Story hat mich oft überrascht, sei es nun mit Wendungen oder Emotionen – man sollte das Buch auf keinen Fall unterschätzen.


Die Charaktere fand ich unglaublich interessant, man weiß bis zum Ende hin nicht wirklich, wer wer ist. Man muss auch zwischen den Zeilen lesen, sich Zeit nehmen und die Figuren genießen. Man sollte auch nicht zu viel über sie philosophieren, sondern sie einfach wirken lassen.


Eine wirklich interessante und überraschende Geschichte, von einem Autor, den man definitiv im Auge behalten sollte.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Hinterm Hasen lauert er." von Colin Hadler

Die neue Schulliteratur?
Tinka2vor 3 Monaten

Colin Hadler ist noch nicht einmal volljährig und hat schon sein erstes Buch veröffentlicht, was drei Reaktionen nahe legt: Neid (Warum er und nicht ich?), Kritik (Der ist doch noch viel zu jung!) oder Stolz auf eine Generation, die sich langsam aber sicher auf dem Buchmarkt präsent wird. Während es junge Autoren normalerweise nur durch entsprechende Popularität bis zur Veröffentlichung schaffen (wenn nicht sogar der Vorschlag zum Buch erst vom Verlag kommt), ist das bei Hadler nicht der Fall, denn hinter seinem Debüt "Hinterm Hasen lautert er" steckt vor allem harte Arbeit aber auch ein Quäntchen Glück.

An den Hauptcharakter des Buches, Finn, muss man sich trotzdem erstmal gewöhnen - vielleicht auch weil er "jugendlicher" ist als die meisten Jugendlichen, die man in Büchern findet und damit viel näher an den Leuten dran, denen man im "wahren" Leben begegnet. Sein Erzählstil ist unterhaltsam, manchmal ein bisschen übertrieben und durch und durch so, wie man es von einem Jungen seines Alters erwarten würden. Da Klappentext und Cover noch nicht all zu viel verraten geht der Leser eher unbedarft an die Geschichte heran und wird so mit jedem Kapitel aufs Neue überrascht, den aus dem harmlosen Jugendroman wird ein richtiger Krimi.

Sprachlich ist der Roman dabei sehr abwechslungsreich, was wohl auch darin begründet liegt dass Finn zwischen Jugendsprache, sarkastischen Bemerkungen und tiefgründigeren Überlegungen hin- und herspringt. Vor allem der Spannungsaufbau der Geschichte ist sehr geschickt gemacht und bannt den Leser so bis zum Schluss. (Wenn man es erstmal über die ersten paar Kapitel hinaus geschafft hat.)

Das wichtigste Element des Romans jedoch sind die Themen, die angesprochen werden, denn Cyberbullying und Konsorten sind präsenter als man glaubt und werden dafür viel zu selten in der Jugendliteratur thematisiert. Gerade deswegen wäre es wichtig, dass viele Jugendliche mit diesem Buch in Kontakt kommen - und die Schule würde dazu einen guten Rahmen bieten.

Insgesamt ist "Hinterm Hasen lautert er" mehr als nur ein Buch von einem 17-Jährigen und auch mehr als nur eine spannende Kriminalgeschichte. Vielmehr ist es ein Spiegel unserer Zeit und zeigt, was für Gefahren entstehen können wenn wir selbst nicht aktiv werden. Deswegen eine absolute Empfehlung an alle geneigten Leser und (schon allein aus Solidarität mit meiner Generation) volle 5 Sterne.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Der Schattenmann" von Lilly Frost (Bewerbung bis 2. Juni)
- Leserunde zu "Ghom: Die Suche nach der magischen Stadt" von Peter Mellert (Bewerbung bis 5. Juni)
- Leserunde zu "Alle Wasser Stein" von René Müller-Ferchland (Bewerbung bis 6. Juni)
- Leserunde zu "Wir sind die Verlierer: Der Krieg in Europa" von Janica Becker (Bewerbung bis 9. Juni) 
Leserunde zu "Walking North" von Nicole Schwarz (Bewerbung bis 10. Juni) 
- Leserunde zu "Existo" von Ludwig Demar (ebook, Bewerbung bis 16. Juni)
- Leserunde zu "Zwei Welten" von Kristina Tiedemann (ebook, Bewerbung bis 19. Juni)
Leserunde zu "Zweimal Sommer" von Andreas Pohl (Bewerbung bis 27. Juni)
- Leserunde zu "Evas Spiel" von Verena Schindler (ebook, Bewerbung bis 29. Juni)
- Leserunde zu Fleischmaler von Jo Machedanz (Bewerbung bis 01. Juli)

( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   
Zur Leserunde
Hey-ho!

Ihr könnte euch nichts Besseres vorstellen, als das neue Jahr mit einem  guten Buch zu beginnen? Was für ein Glück! 
Ich verlose nämlich 15 Printexemplare meines Debütromans "Hinterm Hasen lauert er" (Erscheint im Verlag: Edition Keiper)
Der Roman hat einen jugendlichen Hauptprotagonisten und steckt voller sarkastischer Sprüche, schwarzem Humor und....lasst euch überraschen.
Er behandelt Themen wie: Cybermobbing, Cliquenbildung, Herzlosigkeit und Medienabhängigkeit – aber auch Freundschaft und erste Liebe!

Wenn ihr an dieser Leserunde teilnehmt und ein Buch gewinnt, würde ich mich anschließend sehr über eine Rezension freuen - das ist für einen Autor wie Wasser und Brot :)

Lange Rede kurzer Sinn: Um in den Lostopf zu kommen, beantworte mir die Frage: Was bedeutet Familie für dich?

Pressestimme:
„Hinterm Hasen lauert er“ ist frech, sarkastisch, lakonisch, pointiert, dennoch bodenständig, extrem authentisch, untypisch erwachsen und charmant bis in die Haarspitzen.
- ZwischenDenZeilen (Buchblogger)
Letzter Beitrag von  Tinka2vor 3 Monaten
Rezension folgt auf dem Fuß (https://www.lovelybooks.de/autor/Colin-Hadler/Hinterm-Hasen-lauert-er-1800527668-w/rezension/2000652098/) und ist so auch gleich bei Goodreads und Lesejury erschienen. Vielen Dank dafür, dass ich dabei sein durfte und weiterhin viel Erfolg!
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Colin Hadler wurde am 15. Oktober 2001 in Graz (Österreich) geboren.

Colin Hadler im Netz:

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks