Colin Hadler

 4.6 Sterne bei 39 Bewertungen
Autorenbild von Colin Hadler (©Florian Kreis)

Lebenslauf von Colin Hadler

Colin Hadler, geb. am 15.10.2001 in Graz. Spielt seit acht Jahren Theater, unter anderem in Schauspielhäusern wie dem Next Liberty oder der Grazer Oper. Schreibt Gedichte, Texte, Lieder und Drehbücher. Sein erster Kurzspielfilm 'Mitternachtsblau', bei dem er das Drehbuch verfasste, feierte im November 2018 seine Premiere. Der im Januar 2019 erschienene Debütroman 'Hinterm Hasen lauert er' schlug große Wellen und war Thema in etlichen Blogs und Fernsehsendungen. Neben dem Schreiben widmet sich Hadler der Schule.            

Alle Bücher von Colin Hadler

Cover des Buches Hinterm Hasen lauert er. (ISBN: 9783903144729)

Hinterm Hasen lauert er.

 (21)
Erschienen am 21.01.2019
Cover des Buches Wenn das Feuer ausgeht (ISBN: 9783903144965)

Wenn das Feuer ausgeht

 (18)
Erschienen am 08.01.2020

Neue Rezensionen zu Colin Hadler

Neu

Rezension zu "Hinterm Hasen lauert er." von Colin Hadler

Respekt für den Jungautor!
Daniel_M__Leitnervor 4 Monaten

Das Buch hatte ich in wenigen Stunden durch! Nicht nur weil es sehr flüssig zu lesen ist, sondern weil ich es einfach nicht mehr weglegen wollte. Der Schreibstil von Colin ist bemerkenswert - vor allem da der Autor das Buch mit 15 Jahren angefangen hat zu schreiben. Meiner Meinung nach hat er es auch sehr interessant geschafft, seine eigene Weltanschauung humoristisch in dieses Buch zu packen! 


Die Geschichte ist logisch und spannend erzählt. Die Charaktere sind teilweise liebevoll überzeichnet - was perfekt in die Welt des Buches passt und man hat sofort ein klares Bild vor Augen, wenn der eine oder andere Charakter erscheint. 


Das Ende mag so manchen Leser überraschen - was bei mir auch der Fall war. Allerdings war ich mir ab der Mitte des Buches relativ sicher, wer hinter der Maske steckt. Was nicht heißt, dass ich an manchen Stellen wieder zweifelte. 


HINTERM HASEN LAUERT ER - ein spannender Jugendroman mit Krimieinschlag, der noch dazu eine tolle und wichtige Message enthält. 

Absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wenn das Feuer ausgeht" von Colin Hadler

Erlebe unglaubliche Abenteuer!
Peppyvor 5 Monaten

„Wenn das Feuer ausgeht“ von Colin Hadler handelt vom Camp Summerlake, bei dem Jugendliche mitten in die Wildnis eintauchen und Abenteuer erleben wollen.

Einer dieser Jugendlichen ist Lukas, der von seiner Mutter in das Camp geschickt wird. Dort lernt er viele Persönlichkeiten kennen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Von diesen trägt jeder sein eigenes Päckchen, man merkt, dass hinter jeder Fassade mehr steckt.

Doch das Camp hat noch viel mehr zu bieten, denn es geschehen dort vermehrt seltsame Dinge.

Und so beginnt man als Leser die Vorkommnisse zu erforschen und begleitet Lukas auf seiner Mission. Gedanklich sprang ich von mystischen Kreaturen zu furchtbaren Menschen und dachte mir dauernd „Was zum Henker ist hier nur los?!“.

 

Colin Hadler erfindet einen unglaublich angenehmen Protagonisten, in dessen Gedankengängen ich mich oft wiederfinden konnte. Er ist sehr sarkastisch, sodass man nicht nur mit ihm mitfieberte, sondern auch oft schmunzeln musste.

Auch die anderen Charaktere sind sehr authentisch, sodass auch Erwachsene Erkenntnisse über den Menschen ziehen können. Das Buch ist so viel mehr als „nur“ ein Jugendthriller. Es lässt sich super gut lesen, mit einem sehr angenehmen Schreibstil und wunderbaren philosophischen Gesprächen und Zitaten für Zitatliebhaber.

 

Einen Punkt Abzug muss ich allerdings geben, da mir persönlich ein paar Ungereimtheiten zwischendurch aufgefallen sind, die ich persönlich nicht zu 100% nachvollziehen kann (an der Stelle gibt es keine Details, da ich sonst spoilern würde).

Zusätzlich ging mir die Auflösung zum Schluss wesentlich zu schnell. Ich hätte noch mehr Details benötigt, eine gute Begründung fehlte mir. Deswegen war das Ende für mich etwas unbefriedigend.

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Hinterm Hasen lauert er." von Colin Hadler

Hinterm Hasen lauert er
Lesiavor 5 Monaten

Finn ist eigentlich ein ganz normaler Teenager, eher ein Einzelgänger, mit einer komischen Familie. Aber sonst ganz normal, nur etwas sarkastischer als der Durchschnitt. Doch dann geht es plötzlich rund in seiner Kleinstadt, und er ist mittendrin, denn er will unbedingt das Rätsel lösen. Nichts für zarte Gemüter, denn hier geht es wirklich ab.

Neben Finns seltsamer Familie lernen wir seinen dubiosen Nachbarn Lenny und ein paar seiner Mitschüler, allen voran Claire und Elias, der mir sehr ans Herz gewachsen ist, sowie einen stadtbekannten Hacker kennen. Finns Familie ist dabei mehr als nur seltsam und sehr überzogen dargestellt. Das war mir persönlich etwas zu viel, das hätte nicht sein müssen. Sie verhalten sich oft vollkommen unverständlich, ohne dass es dafür eine gute Erklärung gäbe. Auch Finns Schule und insbesondere eine Lehrerin sind extrem überzogen präsentiert. Eine so zurückgebliebene Schule mit solch feindseligen Lehren, derartigen Bestrafungen und so weit verbreitetem Schwulenhass gibt es hoffentlich heutzutage nirgends.

Colin Hadler beeindruckt vor allem mit seinem humorvollem Schreibstil und den philosophischen Gedanken, die er den Lesern mitgibt. Der Humor ist dabei allerdings eher dunkelgrau bis schwarz, was mir persönlich gut gefällt, aber vielleicht nicht jedermanns Sache ist. Ein Beispiel: 

„Eigentlich sollte mich das Ganze nicht mehr interessieren, da meine Oma jetzt im Altersheim untergebracht ist. Da geht sie nur den Pflegern auf die Nerven, aber die haben das ja studiert und ihnen müsste das nichts ausmachen. Wenn doch, gibt es immer noch die Kündigung oder den Suizid.“ (S. 13)

Das Gespräch von Finn und seiner Oma und vor allem die philosophischen Gedankengänge am Ende des Buchs haben mich sehr beeindruckt. Finns Entwicklung von einem Einzelgänger hin zu jemandem, der dann doch erstaunlich viele Personen hat, die ihm irgendwie nahestehen, ging mir etwas zu schnell. Aber es ist ja auch eine Ausnahmesituation.

Ansonsten werden im ersten Teil vor allem viele Fragen aufgeworfen und wenig Antworten gegeben, erst am Ende klärt sich alles auf. Was ist das Geheimnis der neuen mysteriösen Mitschülerin? Was führt der Nachbar im Schilde? Wer steckt hinter den Entführungen? Wofür steht diese merkwürdige Abkürzung? Und noch so viele weitere neue Fragen… Und vor allem: Wie hängt alles zusammen? Die Auflösung ist nachvollziehbar, aber auch nicht sonderlich überraschend. Regt aber zum Nachdenken über ethische Fragen an.

Fazit: Beeindruckender Schreibstil mit viel Humor, schwierige Themen, zum Teil zu abgedrehte Elemente und von der Handlungsentwicklung für mich nicht vollständig überzeugend. Ich vergebe 3,5 von 5 Sternen.
 (Colin Hadlers zweites Buch „Wenn das Feuer ausgeht“ hat mir deutlich besser gefallen.)

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches LovelyBooks Spezial

Gemeinsam möchten wir wieder Debütautor*innen entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautor*innen schwer sich zwischen Bestsellern und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen  und besondere Buchperlen finden!

Gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken!
Gemeinsam möchten wir wieder Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen! 

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger  Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2019 und 31. Dezember 2019 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.

Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: ' Debütautor*in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2019 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.

Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2019 lag.

Wichtig: Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.

Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 24. Januar 2020 zu lesen und zu rezensieren. 


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen  aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.


Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!

Ich wünsche ganz viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)

__________________________________________________________________  

Sammelbeiträge:

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Leserunde zu "Bernstein" von Sara C. Schaumburg (Bewerbung bis 28. September)

- Leserunde zu "Kalt wie die Angst" von Charlotte Peters (ebook, Bewerbung bis 29. September) 


( HINWEIS: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber an diesem Startbeitrag angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)

__________________________________________________________________


Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.   

__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?

Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!

__________________________________________________________________ 


PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

527 Beiträge
Cover des Buches Wenn das Feuer ausgeht

Nach dem Verlagsbestseller "Hinterm Hasen lauert er" erscheint am 8.1.2020 der neue Jugendthriller des jungen Autors Colin Hadler. Hier auf Lovelybooks kann man nun eines von insgesamt 20 Exemplaren gewinnen und es als einer der ersten Personen lesen. Der Autor begleitet die Leserunde.

Liebe Buchliebhaber/innen!

Nach nicht ganz einem Jahr ist es nun wieder so weit: Ein neuer Roman von mir erblickt das Licht der Welt. Und da die letzte Leserunde so erfolgreich war, will ich auch dieses Mal die Gelegenheit nutzen und 20 Leser/innen die Chance geben, ein Printexemplar meines Jugendthrillers "Wenn das Feuer ausgeht" zu gewinnen.

In dem Roman beschäftige ich mich mit der Tatsache, dass jeder von uns eine Vergangenheit hat. Jeder seine Geheimnisse und seine Verlangen. Was passiert, wenn man 18 Leute in ein Camp schickt & sie 24 Stunden miteinander in Kontakt sein müssen? Was passiert, wenn dem Protagonisten allmählich bewusst wird, dass hier irgendjemand oder irgendetwas nicht nach den Regeln spielt und den anderen schaden will? 

Während der Leserunde würde ich mich sehr über regen Austausch freuen und anschließend - überlebenswichtig für Autoren - über eine Rezension hier, auf Amazon & co. 

Die Frage, die ihr beantworten müsst, um in den Lostopf zu hüpfen, ist simple!

Und zwar: Was hat der Wald für eine Bedeutung für dich?


Klappentext:

"Wenn das Feuer brennt, kann man so einiges erleben. Man fühlt sich wohl, sicher und geborgen. Man kann sich im Licht der Flammen unterhalten, musizieren, lachen oder die Wärme aufnehmen und sich zur Ruhe legen. Doch wenn das Feuer ausgeht…haben die Gestalten, die in der Dunkelheit warten, den Mut, aus ihren Löchern zu kriechen. Wenn das Feuer ausgeht, gibt es keine Regeln mehr."

"Ein Camp im Wald. 18 Menschen auf engstem Raum, jeder mit seiner Vergangenheit und seinen Geheimnissen. Mittendrin ist Lukas, der von seiner Mutter an diesen Ort geschickt wurde. Schnell merkt er: Irgendjemand oder irgendetwas will diesem Camp und den Menschen darin nichts Gutes. Zwischen sarkastischen Bemerkungen und philosophischen Gesprächen stößt er auf alte Wunden, die noch lange nicht verheilt sind."


Pressestimmen:

"Colin Hadlers Texte sind ausdrucksstark, sarkastisch, charmant und extrem authentisch. Ich bin mir ganz sicher, dass dieser Kerl auf eine großartige Karriere zusteuert! Verdient hätte er es!" --Maurice Feiel, Buchblogger: Zwischen den Zeilen


212 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Peppyvor 5 Monaten
Cover des Buches Hinterm Hasen lauert er.
Hey-ho!

Ihr könnte euch nichts Besseres vorstellen, als das neue Jahr mit einem  guten Buch zu beginnen? Was für ein Glück! 
Ich verlose nämlich 15 Printexemplare meines Debütromans "Hinterm Hasen lauert er" (Erscheint im Verlag: Edition Keiper)
Der Roman hat einen jugendlichen Hauptprotagonisten und steckt voller sarkastischer Sprüche, schwarzem Humor und....lasst euch überraschen.
Er behandelt Themen wie: Cybermobbing, Cliquenbildung, Herzlosigkeit und Medienabhängigkeit – aber auch Freundschaft und erste Liebe!

Wenn ihr an dieser Leserunde teilnehmt und ein Buch gewinnt, würde ich mich anschließend sehr über eine Rezension freuen - das ist für einen Autor wie Wasser und Brot :)

Lange Rede kurzer Sinn: Um in den Lostopf zu kommen, beantworte mir die Frage: Was bedeutet Familie für dich?

Pressestimme:
„Hinterm Hasen lauert er“ ist frech, sarkastisch, lakonisch, pointiert, dennoch bodenständig, extrem authentisch, untypisch erwachsen und charmant bis in die Haarspitzen.
- ZwischenDenZeilen (Buchblogger)
285 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Colin Hadler wurde am 15. Oktober 2001 in Graz (Österreich) geboren.

Colin Hadler im Netz:

Community-Statistik

in 54 Bibliotheken

auf 15 Wunschzettel

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks